******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

Reden - 22 - 23 - 24

in Die 33 Reden von St. Germain 14.09.2011 23:07
von Inaara • 14.260 Beiträge

Rede 22

Anrufung von St. Germain:

Du unendliche, dauernde Gegenwart!
Dein alldurchdringendes Licht, dein Reichtum an Wesen und Stoff sind allgegenwärtig und alldurchdringend. Wir öffnen die Tätigkeit des äußeren Bewusstseins der bewussten Lenkung und bringen jede gute Sache, die wir wünschen, in Form. Preis und Dank Deinem intelligenten Wirken in unseren Gemütern durch deine Liebe, deine Weisheit und deine Kraft, die uns führen und erheben, in all die Vollkommenheit.

Ich bringe euch Grüße von jenen Aufgestiegenen, die immerdar den Sendboten des Lichtes dienen und ihre Mäntel des Lichtes, der Erleuchtung und des Schutzes um sie legen.


Die Rede:
Ich hatte noch nicht die Absicht, diesmal die Unerwünschtheit irgendeines Gedankens oder eines Zustandes der psychischen Ebene klarzulegen, doch das Bedürfnis danach erzwingt es nun.

Vor allem muss der Schüler verstehen, dass die so genannte psychische Ebene nichts zu tun hat mit Geistigkeit.
Sie ist eine Fähigkeit des menschlichen Bewusstseins, die durch menschliche Wesen, die ihr genügend Aufmerksamkeit zuwenden, benutzt werden kann.

Doch wer wünscht, nur in die psychische Ebene vorzudringen, sei es bewusst oder unbewusst, der wäre besser nie in diese Verkörperung geboren worden.

Der Zauberreiz der Erscheinungen der psychischen Ebene ist sehr verlockend,
doch jene, deren Aufmerksamkeit in der psychischen Eben fest verankert wird, können sich in dieser Verkörperung nicht mehr von ihr lösen, und es wird mehrere weitere Verkörperungen brauchen, um sie zu befreien.

In allen Schichten des Bewusstseins gibt es Bruchstücke unerkannter Wahrheit, sonst wäre es nicht möglich, dass sie andauerten. Denn ihr müsst verstehen, dass in allen Dingen und Tätigkeiten mehr oder weniger die GOTTES-KRAFT wirksam ist, sicherlich auf missbrauchte Art, doch trotzdem tätig. Der Aufrichtige Schüler wird den Erscheinungen psychischen Sehens und Hörens keine Aufmerksamkeit schenken, sondern verstehen, dass er mittels der Kraft des inneren Willens seine äußere Beschränkung unmittelbar durchstoßen muss, um in den Elektronen-Gürtel einzutreten, in dem allein die Wahrheit sich ausdrücken kann.

Geliebte Schüler!
Wohl ist es nötig, dass ich euch das erkläre, doch seid euch klar, dass ihr keinerlei Furcht zu haben braucht.

Innerhalb der psychischen Schicht des Denkens und Fühlens ist die Haupttätigkeit dessen, was wir in dieser Welt als die finsteren Kraft kennen. Bisweilen haben Seelen von glänzenden inneren Festigkeiten, doch in Unkenntnis der wahrhaften Wirklichkeit dieser Schicht, ihrer Aufmerksamkeit gestattet, vom psychischen angezogen zu werden, weil die vorzeitige Erweckung dieser körperlichen Fähigkeit ihnen einige Erscheinungen vorlegte, die der Wahrheit glichen und ihre Aufmerksamkeit zu fesseln wussten.

Ist das einmal dort festgeklemmt, so wird ohne Ausnahme jedermann finden, dass der Anschein von Wahrheit verschwindet.
Eines dieser Merkmale, vielleicht das verlockendste, liegt in den falschen Prophezeiungen, die gemacht werden und die den Einzelnen zu wilden Voraussagen führen.

Gelegentlich erfüllt sich eine davon, damit die Aufmerksamkeit noch stärker gebunden wird.
Dadurch wird ein gewisser Stoff ins Gehirn gezogen. (Das kann ich euch jetzt noch nicht genau erklären.)
Dieser macht es selbst dem Meister unmöglich, einzugreifen und dem Betroffenen zu helfen, da dessen eigener freier Wille die üble Einwirkung zugelassen hat. Es gibt immerhin einige Fälle, da der Gefährdete den Irrtum einsah, ehe er sich zu sehr verstrickt hatte, und auf seine dringliche Hilferufe wurde ihm einer der Brüder geschickt, damit er ihn ganz befreie.

Es kommt auch vor, dass eine besondere Natur infolge ihrer großen Reinheit durch diese psychische Schicht schreitet, ohne es zu wissen oder sie zu berühren. Solche Menschen sind sehr glücklich zu schätzen. Die Kräfte dieser Schicht wirken vor allem auf die Gefühlsnatur und das heißt, auf die Leidenschaft des Menschen, weil diese am leichtesten zu erfassen ist.

Männer und Frauen, die der Beherrschung ihrer Leidenschaft verlustig gegangen sind,
sei es im Sexuellen oder gegenüber Zorn und Ärger, haben sich wissentlich oder unwissentlich in die psychische Schicht des Denkens und Fühlens verwickeln lassen und die Türen zu ihren herrlichen und wunderbaren Tempeln GOTTES geöffnet.

Durch dieses offene Tor heften sich die Kräfte innerhalb der psychischen Schicht an sie und verstärken die eigene Leidenschaft der Betroffenen bis zu einem Grade, dass deren Beherrschung nicht mehr möglich ist.

Ein solcher Mensch hätte ein viel besseres Los, wenn er in einer Grube von Klapperschlangen getreten wäre, denn dort würde er bloß den grobstofflichen Körper abwerfen und frei werden. Ist einer jedoch einmal von dieser psychischen Schicht umgarnt, so ist er oft für manche Verkörperungen an sie gefesselt!

Warum ist dieses so?
Weil die Urkunden in ihre mentalen Welten eingegraben, von denen sie sich nicht wieder zu befreien wissen.

Folglich werden diese Seelen immer wieder mit diesen gleichen Neigungen geboren,
bis sie nach der zweiten oder dritten Verkörperung die verdorbenen Geschöpfe werden, die ihr überall treffen könnt.
Bisweilen ist der Einfluss listig genug, diesen Zustand vor der äußeren Welt auf lange Zeit verborgen zu halten und in Heimlichkeit das schändliche Werk fortzusetzen.

Hier folgt nun der herzzerreißende Teil dieser Erklärung, wie es den äußeren Sinnen scheinen mag.
Auf den höheren Ebenen der Tätigkeit gibt es große und schöne Seelen, die freiwillig in diese psychische Schicht eindringen, um durch ihre Strahlung deren verderbliche Macht zu brechen!

Diese Helfer sind männlich und weiblich, doch vorwiegend weiblich.
Das erklärt, warum Schöne in weiblicher Verkörperung in äußerer Ehe mit einer männlichen Seele verbunden werden, die in diesem psychischen Zustand verstrickt worden ist. Oft sind solche umgarnten Leute in listiger Weise empfindungsfähig und wittern Umstände mit beachtlicher Genauigkeit.

So erwecken sie in anderen Menschen oft vorübergehend den Eindruck, sie seien wirklich feinfühlig.


Würden Einzelwesen, die im Begriffe stehen, sich aus Gründen menschlicher Beschränktheit zu verheiraten, GOTT in ihrem Innern, die "MÄCHTIGE ICH BIN GEGENWART", anrufen:
"Wird diese Ehe aus Bedürfnissen und Leidenschaft gesucht, dann lasse sie niemals zustande kommen!",
dann würden großer Gram und würgende Quälerei vermieden.

Nun kommen wir zur Hauptsache:


Menschen die durch eigenen Anstrengungen oder durch empfangene Belehrungen das wahre Verständnis erlangen, was die "MÄCHTIGE ICH BIN GEGENWART" bedeutet und, dass sie das Wahrhafte und Mächtige Selbst ist und die ernstlich daran festhalten, können niemals mehr in diese missklingenden Dinge gezogen werden, falls nicht aus ihrem eigenen freien Willen aus den Höheren Ebenen der Tätigkeit, wobei sie genau wissen, was sie tun.

Kriegszeiten, mehr als alle anderen, öffnen Menschen diese psychische Ebene. Als Folge konnte immer beobachtet werden, dass nach Kriegszeiten die unbeherrschte Leidenschaft weiter als je entkoppelt wird.

Dieses Wissen sollte niemanden auch nur die geringste Furcht vor dieser psychischen Schicht verursachen. Werden Schüler sich bewusst, dass sie sie durchschreiten, so sollten sie sich unverzüglich sagen:
"ICH BIN die beherrschende Meister-Gegenwart, die immer siegt!"

Dann werden sie sogleich die Kraft finden, sich allem, was erscheinen mag,
zu stellen und furchtlos und heiter es zu durchschreiten.


JESUS regte an, diese Erklärung sei den Schülern zu vermitteln, während sie unter der dreifachen Strahlung stehen. (Diese dreifache Strahlung bedeutet, dass er in Seinen Strahlen immer die dreifache Tätigkeit des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes trägt, oder kurz: die "ICH BIN Gegenwart!" Alle, die die "ICH BIN Gegenwart" benutzen, empfangen während der ganzen Dauer die dreifache Tätigkeit!)

Astrologie.
Nun habe ich euch eines der traurigsten Dinge zu sagen.
Viele, die versuchen, Horoskope zu berechnen, ziehen sich unwissentlich selber in das psychische Netz, werden für die widrigen Zustände, die sich nur in dieser Schicht finden, empfänglich und geben ihnen Ausdruck.

Das ist eine der unglücklichsten Tätigkeiten, weil der Einzelne keineswegs merkt, dass er seine Türe geöffnet hat, bis er derart umgarnt ist, dass sein Glauben an die Astrologie auch durch die triftigsten Vernunftgründe nicht mehr zu erschüttern ist.

In den letzten zwanzig Jahren wurde der Weg der Astrologie mehr als jeder andere für diesen Zweck missbraucht.
Sehr oft behauptet ein Gedanke oder eine Strahlung aus dieser Schicht, für einen Menschen würden gewisse Verhältnisse eintreten, die er nicht vermeiden könne. Und wird es nicht in so vielen Worten erklärt, so wird es doch durch die Strahlung gefühlt!

Es ist einer der Hauptgründe, warum die damaligen Menschen in überwiegender Mehrheit sich weigerten, auf die Weisheit der Meister zu hören, die aus wirklicher Schau die Vernichtung von Atlantis voraussagten. Ich verstehe, geliebte Schüler, dass einige von euch, die mit ihren Horoskopen so sehr beschäftigt waren, denken werden, ich sei hart. Doch es stimmt nicht.
Meine Liebe zu euch ist so groß, dass ich nichts als die unverfälschte Wahrheit spreche.
Könnt ihr das nicht glauben, so müsst ihr euren Weg weitergehen, denn ihr seid Wesen mit freiem Willen, den zu stören ich kein Verlangen haben, nur dass ICH den Weg weisen darf.

Menschen, die sich zäh an die "ICH BIN Gegenwart" schmiegen, brauchen diese Dinge niemals zu fürchten, weil ihre Haltung sie berichtigen und sie stetig auf dem wahren Pfade des Lichtes halten wird, dessen goldene Stufen sie mit aller Genauigkeit ersteigen werden, hinein in ihre volle Meisterschaft und Vollkommenheit!

Ich versichere euch, Geliebte, mein Herz wendet sich mit aller Kraft jenen Menschen zu, deren Aufmerksamkeit durch Astrologie gefesselt ist, die ihre Füße durchbohren, dass sie vor Schmerzen aufschreien werden, und erst wenn die Qual riesengroß wird, werden sie mit ihrem ganzen Wesen ausrufen: "OH GOTT, ZEIGE MIR DEN RICHTIGEN WEG!"

Geliebte Schüler, ihr die ihr so ernstlich das Licht sucht, wisset es gibt nur einer Gegenwart, die euer unüberwindlicher Schutz ist: "Die Große ICH BIN Gegenwart", GOTT in euch!
Lasst eure Aufmerksamkeit niemals durch diese vielen äußeren Geschäftigkeiten festgehalten werden:
Astrologie, Kräfte der Zahlen, Spiritismus und was es sonst alles gibt.
Sie würden eure Aufmerksamkeit von der "MÄCHTIGEN ICH BIN GEGENWART" die euer wirkliches Selbst ist, ablenken!

Wendet ihr euch jederzeit dieser Gegenwart zu, so wird sie euch auf den Pfad des Lichtes führen, der mit den seltensten Blüten bestreut ist, deren wundervoller Duft euch mit jeder Kraft umfangen wird, mit "Frieden, der über das Verstehen hinausreicht", mit jenem Stillesein des Äußeren, die euch befähigen wird, in die große Stille einzutreten, in der ihr die größte Unüberwindliche Tätigkeit GOTTES finden werdet: die BIN Gegenwart"!

Geliebte! Sicher begreift ihr, dass ihr nicht zweien Herren dienen könnt und dabei irgendeinen Sieg erringen.
ihr habt euren freien Willen und müsst entscheiden.


Wählt ihr das Äußere und vergesst eure "Unüberwindliche ICH BIN Gegenwart', so geht meine Liebe mit euch und umhüllt euch mit ihrem Schutzmantel, bis ihr euch entscheidet, zu dem einen GOTT zurückzukehren.

Wählt ihr eure "ICH BIN Gegenwart" und haltet sie fest, dann sind eure Kämpfe bald beendet, und ihr werdet finden, dass ihr euch in jener Sphäre des Friedens, der Harmonie und Vollkommenheit bewegt, aus der ihr voll wahren Mitgefühls auf die äußere Welt blickt, doch niemals mit jenem menschlichen Mitleid (Sympathie), das euer eigenes Wachstum ersticken würde.

Dieses erinnert uns an das alte Wort:

"Trachtet zuerst nach dem Himmelreich, und alle äußeren Dinge werden euch zu eurer Benutzung hinzugefügt,
euren Gebote unterstellt".


Jenes Himmelreich (Reich GOTTES) ist die große "ICH BIN Gegenwart", die alleinige Wirklichkeit in euch, Besitzerin und Spenderin aller erschaffenen und gestalteten Dinge.

Ist es nicht seltsam, geliebte Schüler, dass man so lange in Missklang und Begrenzung umherirrt, wenn doch die meisterliche Gegenwart des Lichtes, die "ICH BIN Gegenwart" zu allen Zeiten neben einem geht und auf die Entscheidung wartet, sich ihr zuzuwenden und ihre strahlenden herrlichen Segnungen der Vollkommenheit in allen äußeren Gestaltungen zu empfangen? Solcher Art ist euer Vorrecht, oh, ihr Geliebten!

Trotz alter äußerer Tätigkeit ist die Atmosphäre der Klassen wahrhaft GÖTTLICH! Es tut mit leid, dass einige die wahre Bedeutung ihrer "ICH BIN Gegenwart" noch nicht gefühlt haben und immer noch nach äußeren Dingen greifen. Doch ich warte und hülle sie ein in meine Liebe, denn sie haben freien Willen!

Vielleicht bin ich etwas altmodisch, doch wenn ich so gute und feine Menschen sehe, so möchte ich sie aufgreifen und in meine Arme nehmen, bis sie die volle Wichtigkeit ihrer eigenen "ICH BIN Gegenwart" zu erfassen vermöchten. Dennoch tue ich das nicht, da ich genau weiß , dass alle, die noch ein Verlangen nach dem Äußeren verspüren, ihm folgen müssen, bis es verschwindet.

Die Schüler müssen verstehen, dass sie ihre Aufmerksamkeit nicht teilen können zwischen der "ICH BIN Gegenwart" und den äußeren Dingen, denn es ist ein Haus, das gegen sich selber ist und früher oder später einstürzen muss. Alte Größe baut sich auf die "ICH BIN Gegenwart" auf. Sie ist der Beherrscher der Form oder sollte es sein. In ihr ist alle Stärke, sind Mut und Kraft.

Gesegnete Kinder! Könnten sie nur ganz erfassen, welches Vorrecht an ihren Türen wartet und in wie verhältnismäßig kurzer Zeit sie sich von allen Begrenzungen befreien könnten!


Dieses Diktat. (Diese Vorschrift?)
Die Lage ist wie folgt:
Fragen Schüler, ob sie selber diesen Diktaten lauschen dürfen (Diesen Vorschriften folgen), so sind sie berechtigt, zu erfahren, was alles für Arbeit dieser Art erforderlich ist, denn wir wissen, es ist ganz außergewöhnlich.

Die Tatsache ist, dass der eine GOTT immer Vollkommen ist, es immer war und immer sein wird,
und das "ICH BIN ist diese Gegenwart"! Ist jedoch ein Schüler dessen noch nicht gewahr, so müssen sein Körper und sein Gehirn eine Zeit der Angleichung erfahren. Diese Berichtigung des äußeren Selbst erfordert Wochen, Monate oder Jahre, je nach den Erfordernissen des Schülers. Noch nie in der Geschichte der Vorbereitung von Schülern hat der Meister ihnen je erlaubt, in seinen eigenen Inneren Elektronischen Kreis zu kommen. ihnen wird die Anwendung gelehrt, doch niemals kommen sie in den Inneren Elektronischen Kreis des Meisters selber!

Der Elektronische Kreis für diese Arbeit hier hat dreißig Jahre Vorbereitung erfordert.
Mögen Strahlung und Liebe eines Menschen noch so schön sein, in diesen Jahren der Weltkrise haben wir keine Zeit, das atomische Gefüge des Gehirns und der Körper der Schüler vorzubereiten und zu berichtigen. Wer jedoch die "ICH BIN Gegenwart" mit aufrichtiger Entschlossenheit benutzt, wird vorbereitet auf die "Gegenwart der Aufgestiegenen"!

Das atomische Gefüge ist eine mechanische Maschine und die unzähligen Teile müssen vollkommen harmonisch zusammenarbeiten. Soll eine bestimmte, besondere Arbeit geleistet werden, so erfordert dieses auch bestimmte Vorbereitung. Das verstehen die Schüler nicht.

Stellt euch zum Beispiel jemanden vor, der von Natur aus für öffentliches Vortragen ungewöhnlich begabt ist.

Soll ihm der Beistand der Aufgestiegenen Schar werden, so braucht es besondere Vorbereitungen. Der Redner würde zu diesem Zwecke zwanzig bis dreißig Minuten vor einem Auftreten von einem Licht umschlossen, in das nichts eindringen könnte außer der Strahlung Inspirierenden Meisters.

Segensspruch:

Aus der Fülle unserer Herzen, Oh, Mächtige Gegenwart! geben wir dir Preis und Dank für deine Liebe, Weisheit und Kraft.

Wir preisen und danken für die mächtigen Strahlen, die heute jedem Schüler zugeströmt sind. Wir danken für die Kraft dieses Mittelpunktes, der in den Schülern das sichere Wissen der Wahrheit ihrer "Mächtigen ICH BIN Gegenwart", die ihr wahres Selbst ist, belebt. Stärke sie, jeden Einzelnen, in der festen Entschlossenheit, sich an jene eine Gegenwart zu halten, die nur Freiheit, Vollkommenheit, ewige Jungend und Schönheit ist!

Angefügte Bilder:
sagermain.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#2

RE: Reden - 22 - 23 - 24

in Die 33 Reden von St. Germain 15.09.2011 22:43
von Inaara • 14.260 Beiträge

Rede 23

Anrufung von St. Germain:

Du mächtige, unendliche Intelligenz, die du Macht hast über alle Dinge.

Wir heißen deine alldurchringende Gegenwart willkommen, dein alldurchdringenden Leben, den belebenden Ursprung eines jeden menschlichen Wesens!

Wir danken dafür, dass "ICH die Große und Mächtige Gegenwart BIN", dass "ICH verankert BIN" im Herzen eines jeden von GOTTES Kindern", in Erfüllung des vollkommenen Planes trotz aller Widerstände der äußeren Tätigkeit des Verstandes.

Wir lobpreisen und danken, dass bei jenen, die das Verständnis haben, die bewusste Lenkung deiner Mächtigen ENERGIE genügt, um überall mit deinem wunderbaren Lichte und deiner Intelligenz zu segnen und zu siegen.

Ich bringe euch Grüße von der großen Schar und persönlich von JESUS, der heute wieder über seinen Strahl zu euch sprechen wird.

Die Rede Jesu:
In der Fülle meiner Liebe komme ich heute wieder zu euch, über den großen Licht- und Klang-Strahl - dieses Mal, um den Heil-Strahl bewusst auf jeden Schüler zu richten. Diesen Strahl will ich während zweier Wochen täglich zu euch senden, damit jeder die Strahlung der Heil-Kraft empfangen kann.

In meinem Dienst am Menschengeschlecht auf den Hügeln von Judäa, rührte ich das schlummernde Gedächtnis - in den inneren Urkunden der Menschheit an, und dieses Werk geht auch heute noch weiter.

Ich wünsche, dass die Schüler das richtig verstehen:
allem bewussten Heilen vorausgesetzt, war ich mir in meinem eigenen Gemüt immer bewusst:
"ICH BIN die alleinige Heilende Gegenwart", und: "Unbegrenzt Bin Ich Gegenwart!"

So hatte ich das Recht, die Kraft und die Fähigkeit, durch jene Gegen wart aller äußeren Tätigkeit des Verstandes zu gebieten, stille zu sein und den befehlen der Gegenwart zu gehorchen.

Sprach ich zu einzelnen Menschen, so tat ich es mit jener Vollmacht der "ICH BIN Gegenwart", die ich als die einzige Intelligenz und Kraft anerkannte, die handelte oder die handeln konnte. Ich war mir der äußeren Tätigkeit in den Gemütern der Menschen um mich bewusst; doch wie ich euch zuvor schon sagte:
"Erst als ich das Wort: "ICH BIN die Auferstehung und das Leben"
zu benutzen begann, wurde mir die Gesamtheit meiner Aufgabe und die Art ihrer Erfüllung ganz geoffenbart!"

Für die Schüler möchte ich heute im besonderen betonen:
In jedem von ihnen ist die gleiche "Mächtige ICH BIN Gegenwart", die ich benutze, um deren VOLLKOMMENHEIT zu erreichen. Dieses erschien den Menschen damals als ein Vollbringen von Wundern.

Doch geschah nichts anderes, als dass die KOSMISCHEN GESETZTE - die stetig um euch sind - bewusst in Tätigkeit gesetzt und bewusst wurden, um der bewussten Lenkung zu gehorchen. Der Irrtum, den Schüler begehen und der ihr Gelingen verzögert, besteht im Gefühl, sie sagten eine Lüge, wenn sie erklärten, die Vollkommenheit zu verwirklichen und diese sich bisher in ihrer Erscheinung oder Tätigkeit noch nicht offenbarte.

Wir müssen die eine Gegenwart,
Intelligenz und Kraft anerkennen und dann sie in all unserem Denken und Tun als unsere eigene beanspruchen.


Dieses ist der einzige Weg, diese mächtige Vollkommenheit in die äußere Erscheinung und zu unserer vollen Benutzung (Verwendung) zu bringen. Dass die Vollkommenheit anscheinend noch nicht erschienen ist, sollte euch nicht davon abhalten, sie als eure eigene anzuwenden und zu beanspruchen. Denn jeder Mensch - mit durchschnittlicher Intelligenz - braucht nur anzuhalten und zu danken, dass die Kraft, das Lebensprinzip, das er benutzt, GOTT ist, die "mächtige ICH BIN Gegenwart!" Daher erzeugen und tragen sich ihre Gegenwart und Kraft immer selber.

Beansprucht ihr diese Mächtige Gegenwart und Tätigkeit, so setzt ihr sie in eurem Leben, in eurem Heim, in eurer Welt und euren Angelegenheiten bewusst in Wirksamkeit: Heute, wie zur Zeit meines Erdenlebens, scheint das Ringen um Geld besonders gewichtig, und doch besitzt ihr alles im Bereich eurer bewussten Handhabung und Lenkung der Mächtigen ENERGIE, des Stoffes und des Reichtums um euch, um jenen wunderbaren, allgegenwärtigen Reichtum GOTTES an euch zu ziehen.

Sagt ihr "ICH BIN", so setzt ihr in Tätigkeit, was euer bewusstes Verlangen erfüllt. Eines der ersten Mächtigsten Dinge, die mir klar bewusst wurden, war meine Fähigkeit, - die Fähigkeit eines jeden - bewusst gelenkten ENERGIE den Wert aufzuprägen, den man als erwünscht erachtet. So kann die Kraft alles für euch erzeugen, was ihr bewusst verlangen mögt:
Gold, Silber, Geld, Nahrung, Kleider, Beförderungsmittel.

All dieses müsst (könnt) ihr durch bestimmte bewusste Anstrengung fordern, im Wissen,
dass im bewussten Verlangen die "ICH BIN Gegenwart" spricht und handelt. Daher hat sie alle Kraft und Vollmacht, alles Gewünschte stofflich zu verwirklichen.

Im Bewusstsein, dass ihr die ICH BIN Gegenwart seid, die zu allen Zeiten tätig ist, müsst ihr wissen, dass ihr im Augenblicke dieser Anerkennung ein unüberwindlich anziehender Magnet seid, der jede Tätigkeit des Weltalls eiligst herbeiholt, euren Wunsch zu erfüllen

Der einzige Grund, warum es nicht so zu sein scheint, besteht darin, dass in eurem Bewusstsein noch irgendein Gefühl der Unsicherheit verbleibt, eines Zweifels in eure Fähigkeit, in eure Vollmacht oder in die Allgegenwart, die handelt.


Doch ich versichere euch, als einer, der den Vorgang, den ganzen Vorgang des Gelingens durchschritten hat, dass es für mich wie für andere eine Freude ist, euch diese einfache und in ihrer Wirksamkeit doch so mächtigen und unüberwindlichen Gesetze vorzulegen, die euch Herrschaft und Freiheit über alle Dinge geben werden, die wir ganze Berge von Hindernissen in eurem Wege zu stehen scheinen.

Anerkennt und benutzt ihr diese Gesetze in eurem Tun, so werdet ihr zur Herrschaft gelangen, nicht nur über eines,
sondern über alle vier Elemente: Erde, Wasser, Luft und Feuer.

Seid ihr euch der "Flamme eurer GÖTTLICHKEIT" bewusst geworden, so schafft (schöpft) ihr aus dem höchsten der vier Elemente: dem Feuer, der eigentlichen Tätigkeit des Geistes.

Wie die bewusste Tätigkeit zur unbewussten, so verhält sich die Benutzung der Flamme zur Erkennung des Lichtes. Das natürliche Element eurer Seele ist die "Flamme", daher die Verehrung des Feuers und der Sonne in früheren Zeiten. Wer sich bewusst wird, dass er diese verzehrende Flamme selber ist, sie anwenden und lenken kann, der ist in die mächtige Kraft eingetreten.

Wer sich bewusst wird, dass er die Herrschaft über die vier Elemente in sich besitzt, der hat sie nur praktisch anzuwenden -
und wird dann wissen;

unversehrt kann er den Blitz lenken, Sturm meistern, die Wasser zähmen und mitten durch das Feuer schreiten.

Wollt ihr mir bitte sagen, wie irgendein Wesen etwas anwenden könnte, ehe er es anerkennt und weiß, dass er die Fähigkeit hat, es sich zum Diener zu machen?

Wer nun dieses Wissen praktisch ausübt, - verwirklicht - der wird in der Lenkung dieser Kräfte unbedingt unüberwindlich. Ich möchte euch so dringlich klarlegen, dass ihr über die genauen Gesetze belehrt werdet, wie ich sie benutzte, gleich wie jeder andere, der aufgestiegen ist.

Alles ist nur eine Frage der Anwendung.
Sobald ihr diese Gesetze kennt und wisst, könnt ihr die "ICH BIN Gegenwart", die ihr selber seid, die alle Intelligenz, Kraft und Vollmacht hat, die Energie bewusst durch die äußere Tätigkeit eures Gemütes lenken.

Fürchtet euch nicht, sie zu benutzen und eure Mitmenschen zu heilen, zu beglücken, zu segnen und zu erleuchten.

Löscht aus eurem Gemüt für immer aus, dass in eurer bewussten Anerkennung, etwas nicht möglich ist, und seid überzeugt, dass die "ICH BIN Gegenwart" alles lenkt und zwar in dem Bewusstsein von Gottes Gegenwart ebenso leicht, wie wenn ER körperlich neben euch im Zimmer stünde. Doch warne ich euch:

Solltet ihr versuchen, dieses Wissen anzuwenden, um jemanden zu schädigen, so würde, symbolisch ausgedrückt,
der Bolzen eures Vorhabens gegen den anderen, eure eigene Seele und euren Körper durchdringen.


Vergesst nie, dass ihr nicht so genannte menschliche Wesen seid, sondern GÖTTER und GÖTTINNEN im Werden begriffen, die ihr durch bewusstes Bemühen zu ihrer vollen Herrschaft entwickeln könnt.

Ich sage euch, geliebte Schüler des Lichtes:
Erhebt euch! Erwacht zu der Fülle eurer Gottes-Herrschaft!

Wendet furchtlos die bewusste Kenntnis und die Lenkung dieser "mächtigen ICH BIN ENERGIE" für eure Freiheit, euer Wohlergehen, euer Glück und eure Erleuchtung an. Jedes von euch ist ein blitzendes, blendendes Juwel von Licht, in eine Welt des Chaos und der Finsternis geschickt, damit die Strahlen eures Lichtes sich immer weiter ausbreiten und alles Dunkel der Erde in diesen "mächtigen Strahlen der ICH BIN Gegenwart", die ihr seid, aufgezehrt werde.

Zögert nicht, geliebte Kinder!
Ergreift das Zepter eurer Kraft und Herrschaft und benutzt es, um zu heilen, zu erleuchten!


ihr werdet dann erleben, dass sich alle irdischen Dinge vor euch beugen und herbeieilen werden,
um euren leisesten Wunsch zu erfüllen.


So ist, geliebte Brüder und Schwestern, die "EINE MÄCHTIGE GEGENWART" die "ICH BIN", die bewusste Fähigkeit, die ich euch heute mitteilte, mit ihrer sich selber erhaltenden Kraft, ihrem Mut und ihrer Erleuchtung, damit ihr jetzt - mit diesen persönlichen Strahlen , die ich jedem von euch während dieser beiden Wochen sende - zu eurer Freiheit vordringt!

Ich versichere euch, diese Strahlen sind nicht müßige Einbildung, sondern ein fühlbarer ENERGIESTROM, der in sich alle Dinge und Segnungen trägt, entsprechend eurer Aufnahme und Anerkennung.

Ich kleide euch in diesen Mantel des Lichtes, in dem alle Kraft enthalten ist. Ich halte euch in meiner mächtigen Umarmung.
"ICH BIN bei euch jede Stunde!"

St. Germain:
Wieder seid ihr beglückt worden durch diese beschwingte Gegenwart!
Ich habe nichts beizufügen, es sei denn, dass Fragen aufsteigen.

Wenn ihr erfasst, dass "ICH BIN" die einzige Gegenwart, Kraft und Denkfähigkeit in euren Hirnzellen ist, und ihr nur die Tätigkeit der "ICH BIN Gegenwart" anerkennt, dann macht ihr sie zur Allmacht, die jeden äußeren Wunsch erfüllt. Braucht und verlangt ihr etwas in der äußeren Tätigkeit, so sei es die "ICH BIN Gegenwart", die es durch euer bewusstes Verlangen, dass mit so genannten menschlichem Begehren nichts zu tun hat, erzeugt. Sagt oft:

"ICH BIN immer dem Lichte liebevoll gehorsam!"
Jede Sache wird munterer, belebter und kraftvoller beschützt, wenn ihr immer mehr die "ICH BIN Gegenwart" benutzt.

Die Große Zentralsonne ist ein Magnet.
Je mehr man seiner Tätigkeit bewusst ist, desto kraftvoller wird er in der eigenen Sphäre wirken!

Ein erweckter Mensch wird niemals eine zerstörende Kraft benutzen.

Wenn der Meister von Suerne die Kraft ausschickte und das angreifende Heer vernichtete, so tat er das nur zum Schutze seines Volkes, und die zerstörerischen Eigenschaften, die die anderen durch ihre Absicht des Tötens und Mordens mit sich brachten, prägten die Kraft, die der Meister ausschickte, auch diese Eigenschaften auf - und diese vernichteten dann ihre eigenen Erzeuger.

ihr seht, wie leicht des Meisters Kraft dies tun könnte, da die anderen aus Zerstörungswillen angriffen.
Jedes Einzelwesen, das es versteht, hat ein Recht, sich zu schützen. Die Schüler sollten immer gelehrt werden, niemals das Tun einer Intelligenz, die größer ist als sie selber, beurteilen zu wollen.

Wird durch einen Aufgestiegenen Meister eine erstaunliche Tat vollbracht, dann übertrifft diese Tätigkeit die Intelligenz, die bloß Zeuge davon ist, so sehr, dass diese die größte Mühe hat, die Anerkennung der wirklich vorliegenden Wahrheit aufrecht zu erhalten.

Den äußeren Verstand (durch stichhaltige Erklärungen) befriedigen ist gänzlich unmöglich.

Dargestellte Schau (projizierte Vision):
Die Äther-Urkunde wird wieder in Stoff gekleidet.
Eine Folge von Geschehnissen könnt ihr nur in ihrer eigenen Umgebung wieder sichtbar machen. Die Aufzeichnungen jedes Menschen (im Äther) gehen mit ihm, wo er auch sein mag und können überall wieder in Stoff gekleidet werden (sichtbar gemacht}.

Segensspruch:
Du mächtige unendliche Gegenwart! Du wundervoller Bruder des Lichtes, der Weisheit, der Liebe und Kraft!

Wir danken für Deine Strahlende Gegenwart, die alle verherrlicht, die auf Dich und in jene Herrliche Gegenwart blicken.


Allen Menschen schicken wir Ein umhüllendes Licht, damit es sie allezeit in deine GEGENWART erhebe!

Angefügte Bilder:
je-su-s-um-arm.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

RE: Reden - 22 - 23 - 24

in Die 33 Reden von St. Germain 16.09.2011 22:32
von Inaara • 14.260 Beiträge

Rede 24

Anrufung von St. Germain:

Du unendliche, allliebende Gegenwart!
Wir fühlen deinen Frieden, lass deine Liebe und deine Weisheit alles durchdringen, überall. Wir wissen, es gibt nur eine Mächtige Gegenwart, von der wir ein Teil sind, und wir wissen, dass du allgegenwärtig bist und dich ergießest, jedes Bedürfnis stillst, wenn du darum gefragt wirst. Du erhebst das Bewusstsein der Menschen zu dir und verankerst es dort, bis das "Licht Ewigen Lebens" alle Wesen mit seiner Strahlung erfüllt und sie aus unserem Antrieb vorwärts trägt zur ewigen, dauernden Anerkennung des "Großen ICH BIN".

Ich bringe euch Grüße von der Großen Schar Aufgestiegener und besonders
von Nada, Cha Ära, Chon und Diana, der Göttin des Feuers!


Die Rede:

Da das Bewusstsein der Schüler erhoben ist in die Tätigkeit des höheren oder Feuer-Elementes, so beginnt alles in ihrem Wesen so lebhaft tätig zu werden, dass sie es bisweilen nicht verstehen. Da sie nun anfangen, mehr vom Feuer-Elemente aus zu arbeiten, ist es umso notwendiger, auf der Hut zu bleiben. Die Schulung, die wir zum Segen, zum Schütze und zur Erleuchtung der Schüler zu bieten bestrebt sind, will das eigene Selbst zu steter Wachsamkeit erziehen und alle sollten die "ICH BIN Gegenwart" verstehen und bei jeder Anstrengung benutzen, um die Selbstbeherrschung zu wahren und auch bei unerwarteten Geschehnissen in heiterer Ruhe zu verharren.

Verwendet häufig die Feststellung "ICH BIN die Gegenwart auf der Hut".
Trifft etwas Unerwartetes ein, so sagt einfach:
"Ich weise dieses ab" und haltet euer freudiges Glück weiter fest.
Lasst kein Gefühl in euch aufkommen, sondern wisset:
"ICH BIN die Mächtige Gegenwart, die jedermanns Tätigkeit die mein Leben betreffen soll beherrscht."

Ist irgendwo ein Licht-Mittelpunkt von der Stärke des unseren, werden immer störende Kräfte durch jemanden einzudringen suchen. Arbeitet ihr für ein Heim, so haltet stets fest:
"ICH BIN gegen jede plötzliche Störung gesichert".
Dies richtet einen gewissen Schutzpanzer auf, der die Atmosphäre in Harmonie hält.

Bewahrt immer eine freudige Haltung, was auch geschehen mag. Wer helfen möchte, sage:
"Hier Kamerad, durch die "ICH BIN Gegenwart" geben wir die Kraft, es zu meistern."
Die wunderbare Art und Strahlung eurer beiden Klassen war diese Woche größer, als ich sie bei Schülern je getroffen habe. Die große Liebe und Harmonie, die in den Herzen der Schüler schon so lange festgehalten werden, machen fast alle Dinge möglich.

Das kommt selten vor. Hier sind drei Klassen von gleicher Liebe und Harmonie.

Fühlt ihr die große Woge von Frieden und Freude, die wie ein Hauch eines Frühlingsmorgens kam?

Ich will euch erklären, wie weit diese wunderbare liebreiche Achtsamkeit füreinander wirkt.

Der große Meister, mit dem JESUS in Verbindung kam, und der ihn befähigte, den Sieg zu erringen, war auch mein Lehrer, und Seine Strahlung kam uns soeben zu. Er wünscht, dass ich euch sage:

"Schreitet ihr den Pfad des Lichtes, so werdet ihr eine Störung Leichtestens überwinden.
Wenn ihr euch von ihr abwendet und sie vergesst".


Ich werde euch später den Namen dieses Meisters mitteilen. Begegnet ihr unrichtigem Tun so sagt:

"Dieses ist nicht richtig" und weist es sogleich ab.
Dieses vermeidet das Zustandekommen einer Störung.

Da wir in das Licht streben, erkennen wir uns als eine große Familie.
ihr Wissen, dass es nur überall die "eine große ICH BIN Gegenwart" gibt, und dass ihr ihre Ich-Gewordenheit (Individuationen) seid, kann es nur die eine große Familie - als Kinder des Einen GOTTES - geben.

Versteht vor allem folgendes:

IST EIN WERTVOLLER MENSCH kritisch, so sagt mit sehr bestimmter Gewissheit:

"NIEMAND WÜNSCHT, DEINEM FREIEN WILLEN ETWAS AUFZUDRÄNGEN! WIR HABEN NICHTS GEGEN ERNSTE FRAGEN, DOCH WIR DULDEN KEINE KRITISCHEN ERÖRTERUNGEN!"

Der Sendbote muss die Anerkennung der missklingenden Dinge ablehnen, indem er das Element der Liebe ausschickt, damit es den Missklang verzehre. Der Sendbote muss in sich gefestigt sein, sonst bleibt sein Werk nur halb getan. Keine Klasse, kein Werk des Sendboten kann sich halten, wenn er Diskussionen oder missklingenden Gefühlen erlaubt, sich zu entwickeln.

Es ist für den Durchschnittsmenschen sehr schwer zu begreifen, dass um irgendeine Störung aufzuhalten, der rascheste Weg ist: nicht mehr über sie zu sprechen!

Nur was in (dem Strahlenbereich) eurer eigenen Aura ist, bedarf der Aufmerksamkeit.

Nur durch euer Fühlen können sich Dinge eurer Atmosphäre einprägen.

Das gesprochene Wort wird in eurer inneren Atmosphäre keinen Missklang zurücklassen, falls es nicht durch ein Gefühl der Verurteilung oder des Ärgers getragen wird. Beides - ein Gefühlsausbruch sowohl als eine Verdrängung ist unerwünscht. Doch ist viel besser, sich einer Sache durch plötzliche Aufwallung zu entledigen und nicht mehr an sie zu denken, als still in sich ein Gefühl des Grolls oder des Verletzseins zu bewahren, denn das ist es, was sich eurer inneren Atmosphäre einprägt.

Von mir aus sehe ich, was in euren Gefühlen und damit in der inneren Atmosphäre festgehalten wird

ihr wisst, wie sich ein Karbunkel bildet.
Nun, lasst mich euch sagen, dass in der Welt eures Gemütes sich der gleiche Vorgang vollzieht, wie der Karbunkel am stofflichen Leib ihn zum Ausdruck bringt. Es ist äußerst wichtig, dass ihr etwas dagegen unternehmt und nicht in euch Gefühle hegt gegen Personen, Orte, Dinge oder Verhältnisse, denn diese bauen die innere Atmosphäre auf und prägen sich ihr ein.

Kommt das Verlangen:
"ICH MÖCHTE, DER UND DER WÜRDE DIES ODER DAS TUN!"
so zügelt es sofort und sagt:
"NUR GOTT HANDELT DORT!"

Wird ein Gefühl in eurer Atmosphäre verzeichnet, so bleibt es dort verankert, bis ihr es auflöst oder verzehrt.
Immer nur das Gefühl (Empfinden) macht die inneren Einprägungen.


Es hat keinen Sinn, eine Sache aufzulösen, wenn ihr nicht die Gewohnheit, die sie immer neu verursacht und erzeugt, überwindet. Es ist durch das Wort:
"ICH BIN HIER GEBIETER!"
leicht zu erreichen! Lasst eure Gefühle sich nicht üppig breit machen.

Oft werden Menschen zu dem einzigen Zwecke zusammengebracht, sie zu zwingen, die zumeist unbeachteten verkappten Tätigkeiten zu berichtigen. Das gelingt nur, wenn das Äußere beruhigt wird, damit die Wahrheit empfangen werden kann. Dies ist sehr wesentlich in der Selbsterziehung des Einzelnen.

Erhöht ihr euer Bewusstsein, so wartet die Energie wie eine Lawine darauf, Ausdruck zu finden.

Wird sie nicht bemeistert, so bricht sie durch und treibt euch, Dinge zu tun, die euch keineswegs passen werden. Was euch auch für Kraft zur Anwendung gegeben wird, sie soll harmonisch ausgeschickt werden. Das ist das natürliche Gesetz eures Wesens.

Weiß einer nicht, dass er die Kraft, die durch ihn fließt, beherrschen muss, und kommt er in Verbindung mit einem missklingenden Element, so wird der strömenden Energie dieser Missklang aufgeprägt. Dann sollte er sie sogleich zügeln, oder sie mit Liebe umwerten. Trag ich in meiner Erfahrung einen Missklang, so sagte ich einfach:
"HALT!" ICH SCHLIESSE MEINE TÜRE! Bleib draußen!

Die Universale Energie, die durch euch fließt, ist natürlicherweise harmonisch.
Schließt die Türe und überlegt, was nun geschieht.


Leute stemmen sich gegen Personen, Orte, Verhältnisse und Dinge, weil sie sich selber nicht bemeistern lernten, Die Schüler müssen diese Selbstbeherrschte Harmonie in sich selber lange genug aufrecht erhalten, bis der innere Antrieb geschaffen ist, der zum dauernden Schutze wird.

Wer in sich harmonisch bleibt, zieht alle guten Dinge an! Nehmt als unfehlbaren Wink:

"IM AUGENBLICK, DA JEMAND IRGENDEINEN MISSKLANG ZEIGT, SOLL ER ERKENNEN, DASS NUR ER ZU TADELN IST. SCHRIFTLICHE WARNUNGEN SIND NICHT NÖTIG!"

Sobald sich ein Missklang meldet, heißt das, selber in Abwehr tätig werden. Jeder Einzelne ist sein eigener Wächter und Anreger.

Es gibt nur eine einzige Kraft in der Welt, die irgend etwas berichtigen kann, die "ICH BIN GEGENWART" in jedem Einzelnen. Weigern wir uns, zu erkennen, dass wir die Verursacher (Schöpfer) unserer eigenen Störungen sind, wie wollen wir sie dann jemals überwinden und uns von ihnen freihalten? Es gibt keine Person, keine Ort, kein Verhältnis oder ein Ding, das uns rechtfertigen würde, wenn wir uns jemals stören ließen, da jeden Augenblick die "ICH BIN GEGENWART", die Allmächtig ist, in unseren Herzen schlägt!

Wer in sich die missklingenden Gefühle berichtigt, lässt "die GROSSE ICH BIN GEGENWART" - seine Weit - mit aller Vollkommenheit durchfluten. Stellt sich jemand aber nicht berichtigend um, wie sollte er dann je den ewigen Sieg erringen können? Die "ICH BIN GEGENWART" ist die Allkraft des Weltalls, die diese Berichtigung vollzieht. Lasst sie euch durchfluten, bis sie alles rein gewaschen hat.

Bleibt eure Aufmerksamkeit fest auf die "ICH BIN GEGEN­WART" gerichtet, - die ihr selber seid - so wird euer Leib wie ein feiner Schwamm, durch den die reine Energie strömt und ihn von aller Unvollkommenheit reinigt. Setzen wir jedem Missklang in uns ein Ende, so spült der STROM DER "ICH BIN GEGENWART" SELBSTTÄTIG ALLE UNREINHEITEN HINWEG!
So habt ihr eine unbegrenzte Kraft in euren Händen, um euren richtigen Befehl durchzusetzen.

Sogar die Wissenschaft weiß, dass die Zellen des Körpers sich in weniger als einem Jahr erneuern.
Könnte während eines Jahres jeder Missklang ferngehalten werden, Gemüt und Gestalt würden ewige Jugend und Vollkommenheit zum Ausdruck bringen.

Entweder aus einem Gefühl falschen Stolzes, oder aus anderen kindischen Gründen wollen sich die Menschen nicht der Wahrheit stellen, dass die Ursache in ihnen selber liegt! Die Gewohnheit, immer den Mitmenschen zu tadeln für das, was uns geschieht, ist die Ursache, die uns die Wahrheit verdunkelt und die unsere Selbstberichtigung verhindert. Wundervoll wird es veranschaulicht durch die schöne Form des kindlichen Körpers. Dieser zeigt Vollkommenheit, bis das Kind in das Alter kommt, da es den Missklang der Umwelt zu beachten beginnt. Dränge dieser Missklang nie ins Bewusstsein des Kindes, so würde die Vollkommenheit der Gestalt auch immer bleiben.

Da kommt die Frage:
"UND WENN DAS KIND SCHON BEI SEINER GEBURT KRÄNKLICH UND UNRUHIG IST?

Meistens ist solch ein Zustand von der vorherigen Verkörperung her mitgebracht.
In seltenen Fällen hat sich ein starker Missklang zwischen den Eltern und dem Kinde aufgeprägt. Doch bei dieser Ursache lässt sich beobachten, dass das Kind mit seinem Wachstum und seiner Entwicklung immer weniger von dieser Gestörtheit zeigt. Es beweist, dass es nicht selber den Missklang geschaffen hat, sondern dass er ihm von den Eltern aufgebürdet wurde, weil die Seele nicht stark genug war sich daraus zu erheben.

Hier sollte man die erstaunlichen Umstände der Einwirkung (Suggestionen), von denen die Einzelnen ständig umgeben sind, verstehen.

Betrachten wir zum Beispiel die Umgebung und Verbindung von Menschen, die sich aneinander gewöhnt haben.

In dieser freundschaftlichen Beziehung ist jeder für die Anregungen des anderen empfänglich. Sind diese mitklingend, so wird die Verbindung früher oder später mit einem Bruch enden. Dennoch sind sich dreiviertel der Menschen, die sich in der äußeren Welt bewegen, nicht bewusst, wie vielen Einwirkungen sie sich öffnen, seien es solche von Beziehungen aus der Umwelt oder von Zuständen, die ihnen geschildert werden.

Der Schüler mit richtiger Haltung, der seiner "ICH BIN GEGENWART" gewahr ist, wird unverzüglich darauf beharren: "ICH BIN UNÜBERWINDLICH GESCHÜTZT GEGEN JEDE UNVOLLKOMMENE EINWIRKUNG!"
So kann man um sich eine Atmosphäre schaffen, die sofort alle Einflüsterungen, die zerstörerische Elemente enthalten, und die in uns eindringen wollen, zurückweist.

Ich denke, es sei nötig, eure Aufmerksamkeit auf eure alten Schreibhefte zu weisen, die erklärten:
"GELINGT DIR ETWAS NICHT SOGLEICH, SO VERSUCHE IMMER WIEDER!"
Es gibt keinen anderen Weg den Sieg und die Herrschaft über alle Beschränkungen zu gewinnen, als unbeirrt bis zum Ziele durchzuhalten. Zweifelt ihr an eurem Gelingen, so zögert ihr euren Sieg umso weiter hinaus.

Jene Schüler, die wirklich zu verstehen beginnen, dass sie in der Anerkennung und Benutzung ihrer "ICH BIN GEGENWART" die Universale Energie zu ihrer Verfügung haben, wissen, dass bei ihrer Anwendung ein Misslingen unmöglich ist, denn je mehr sie diese benutzen, desto größer wird die Kraft!

Jedes Mal, wenn ihr eine CHRISTUS-OFFENBARUNG verspürt, sagt:
"ICH DANKE DIR UND NEHME DAS LICHT DEINER GEGENWART", die "VOLLE ICH BIN GEGENWART, - DIE ICH BIN TÄTIGKEIT", auf." Haltet dieses Wissen jederzeit fest, und dann schließt die Türe vor jeglicher unerwünschter Schöpfung, die von den Hingeschiedenen zurückgelassen wurde.

Vergesst nie, dass ihr der Meister seid über alles, was in eure Gedankenwelt kommen will und wird. Wenn ihr nicht erkennt und anwendet, so seid ihr für alle Arten Gedanken und Gefühle empfänglich. Denkt ihr an Mitmenschen, so wisset
"ICH BIN DIE GEGENWART", die N.N.N. zum Vollbringen (einer bestimmten Tat) führt!"

Wenden wir unsere Aufmerksamkeit einer Störung zu, so geben wir einer Sache unsere Kraft,
die nicht unsere "ICH BIN GEGENWART" ist.

Segensspruch:

Du mächtige, unendliche "ICH BIN GEGENWART"!
Wir erfreuen uns deines unaufhörlichen Strömens. Deiner umfangenden Gegenwart, die das Leben dieser geliebten Schüler beschützt und leitet. Hilf ihnen ohne jegliche Unsicherheit in die Fülle deiner Gegenwart einzutreten, damit sie die Menschen segnen können, wo immer sie hingehen. Verstärke Dein wunderbares Licht im Tun, damit jeder zu einem großen Übermittler werde und die anderen heile, segne, beglücke und erleuchte.

Angefügte Bilder:
sagermain.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Silasmor
Forum Statistiken
Das Forum hat 313 Themen und 2453 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor