******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

GOTT ist die LIEBE

in Lebensschule 13.06.2017 11:59
von Inaara • 14.529 Beiträge

Body Mind Spirit (Soul) - Körper Geist und Seele

Hallo liebe MitleserInnen hier auf meinem Blog :-) Schön, das ihr wieder dabei seid!

Heute möchte ich mich der Ganzheit des Menschen widmen, Körper, Geist und Seele im Einklang... Was das Leben, unsere Gedanken und Prägungen, unsere Ernährung, unser Verhalten und auch das was wir von unseren Ahnen mitbekommen haben mit uns und unserem Körper macht.

Der vitruvianische Mensch:
Wikipedia sagt:
Als vitruvianischer Mensch wird eine Darstellung des Menschen nach den vom antiken Architekten und Ingenieur Vitruv formulierten und idealisierten Proportionen bezeichnet. Wikipedia
Künstler: Leonardo da Vinci

Leonardo da Vinci war für mich ein Freigeist, der es bereits früh erkannte, das Mensch so viel mehr ist, als das was die meisten denken/glauben....

Für mich ist ein Mensch, so wie jedes andere Lebenwesen auch, ein Wunder!!

Es wurde erschaffen, weil 2 Menschen (oder Tiere... obwohl da ja inzwischen Mensch schon eingegriffen hat!) den Akt der Schöpfung vollzogen haben. Etwas vollkommen Neues entsteht! Ein neues Leben, ein beseelter Körper, der in der Zeit für die Dauer der Inkarnation der "Raumfahrtanzug" für die Seele ist.

Die Seele ist so hoch schwingend, das sie ohne diesen Körper hier in der Dichte der Materie nicht existieren könnte....

Kaum ins diese Inkarnation eingetreten - spricht

"Das Licht der Welt erblickt" geht es los mit den Prägungen, Einflüssen und auch mit der Ernährung, wobei ein Säugling da natürlich abhängig ist vom Wohlwollen seiner Mutter und dem Umfeld. Bei der Ernährung, z.B. dem Stillen, nimmt das Baby alles das auf, was der Körper der Mutter aus ihrer Ernährung und Lebensweise in sich trägt. Was wohl leider nicht immer das Beste und Gesündeste für sie selbst und das Kind ist :-(

Wir leben heute in einer Welt, wo der Mensch durch Ausbeutung von Mutter Erde, extremen Konsum, Massentierhaltung und und und im seltensten Fall für seinen Körper all das bekommt, was dieser benötigt, um alle seine wundervollen Zellen optimal zu versorgen. Dazu gehört natürlich auch das Mindset, also die Denkweise - verknüpft mit den dazu gehörigen Emotionen...

Mit der "normalen" Ernährung ist es heute also kaum mehr möglich, alle gesunden Nährstoffe aus den LEBENSmitteln seinem Körper zuzuführen. Zu belastet sind die Nahrungsmittel (Nahrungsmittel für mich = tote Füllstoffe, belastet durch Schadstoffe, Gifte und Chemie), die wir in den modernen Supermärkten erhalten.

Echte Lebensmittel, also Mittel zum Leben,
müssten dem Körper in solch einer Menge zugeführt werden, die kaum zu bewältigen ist. (ca. 5 Schubkarren voll an saisonalen heimischen Obst & Gemüsessorten!!!)

Dazu kommen die Alltäglichen äußeren Einflüsse, wie Stress, Erwartungshaltungen, daraus resultierende negative Gedanken und Emotionen, die häufig im Burn Out enden, oder sich sogar in körperlichen Symptomen äußern.

Doch was sind diese körperlichen Symptome eigentlich?
Eigentlich ganz einfach!


Unsere Seele versucht uns in unserem Innern zu erreichen, um aufzuzeigen, das da etwas ganz und gar nicht richtig läuft!!! Jedes Symptom hat eine Entsprechung zu etwas,
was erlebt, durchlitten oder auch "geglaubt" wird. Glaubenssätze, die wir als unsere Wahrheit ungefragt übernommen haben... jedoch längst für uns selbst nicht mehr gelten... nur haben wir dies noch nicht erkannt ;-)

Wir kennen sicher auch alle den Satz von der lieben Omi: "wenn du deinen Teller brav leer isst, dann scheint morgen die Sonne!".

Was sagt uns das? Als Kind übernehmen wir - mal krass gesagt - die Verantwortung für das schöne Wetter! Wollen brav sein.... nicht verantwortlich, wenn etwas schief geht..... Wie jetzt? Verantwortung und keine Verantwortung übernehmen in Einem?

Ja.... so paradox dies auch klingt, doch dies ist nur 1 Beispiel dafür, was unsere Herkunftsfamilie uns (unbewusst) mit auf den Weg gab... Sie meinten es sicher alle nur gut, unsere Muttis und Omis dieser Welt... denn sie hatten ja ihre eigenen Erfahrungen mit vollen und leeren Tellern ;-)

Was mitunter daraus entstehen kann... nunja... z.B. Übergewicht! Denn jeder, der als Kind so und ähnlich geprägt wurde, aß brav immer alles auf, auch wenn die Kinderzeit längst vorbei war/ist!

Tja, und dann diese süßen Verlockungen..... Süße Ersatzstoffe, wenn wir glaubten, den Stress nicht anders ertragen zu können... Tröstenden Kalorienbomben, wenn wir Kummer hatten und und und... die Liste ist noch sehr viel länger, doch ich bin mir sicher, ihr wisst alle, was ich meine :-)

Zurück zu den körperlichen Symptomen - den Wohlstandserkrankungen zum Beispiel,
wie Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Schlaganfälle und vieles mehr!

Das Herz - Motor in unserem Wunderwerk Körper!
Es schlägt unzählige mal im laufe unserer Inkarnation.... steht sinnbildlich für Herzensdinge, die Liebe... und die deutsche Sprache hat viele plastische Beispiele wie: Ins Herz geschlossen, das Herz verschlossen, aus tiefstem Herzen, Herz aus Stein und weitere Beispiele, die ich jetzt hier nicht aufzählen mag.

Denn da kommen nun auch unsere Emotionen und unser Mindset dazu!!!

Wer lange immer nur nach Willen anderer lebt,
der verschließt sein Herz für sich selbst und den eigenen Seelenplan! Herzschmerzen, Herzrasen, verkrampfte Herzen
bis hin zum Herzinfarkt und manchmal sogar bis in den Tod....
Viele leben auch nach dem Motto:
Der Arzt hat für jede Krankheit, für jedes Symptom eine Pille.... klar, ohne Arzt geht es sicher nicht, doch frage dich mal,
wer profitiert denn von den vielen Medikamenten,
die an unschuldigen Tieren (Tierversuche lassen sich NIE 1:1 auf den Menschen übertragen, sind also so was von überflüssig!

Doch dahinter steht leider noch(!) eine starke Lobby!)
Da ist es doch tausendmal besser, beizeiten zu lernen, auf die innere Stimme zu hören, Giftstoffe zu meiden, sich gesund zu ernähren, auch mal etwas stehen zu lassen, wenn es zu viel ist (auch wenn die Omi im Hintergrund (in unseren Gedanken) steht und den Finger hebt.... wenn das so ist, dann ist es IHRE Sache, dein Gedanke und die verknüpfte Emotion dazu... also werde still und beobachte wer da wirklich spricht!).

Es gibt natürlich unzählige weitere Beispiele und Symptomantiken, doch meiner Meinung nach ist JETZT die Zeit gekommen, um in die Eigenverantwortung zu gehen! Für sich selbst, seine eigene Seele, den Lebensplan und das eigene Glück!

Unser Körper mit all seinen wundervollen Zellen
leistet uns hervorragende Dienste, auch wenn wir ihn schändlich behandeln durch übermäßigen Konsum, Gifte wie Nikotin, Alkohol und vieles mehr. Auch die negativen Empfindungen die wir verspüren (JEDER HAT DIE WAHL SICH JEDERZEIT BEWUSST ANDERS ZU ENT-SCHEIDEN, DEN BLICKWINKEL ZU WECHSELN - FÜR SICH SELBST!).

Manch einer pflegt sein Auto besser als sich selbst, oder?

Doch was können wir denn tun?
In erster Linie arbeite an deinem eigenen MINDSET!
Welche Meinung hast du von dir? Wie und was denkst du von dir bzw. über dich selbst? Wo lässt du dich von anderen beeinflussen und lenken? Wo gibst du anderen Macht über dich?
Wo steckst du in einer Opferrolle fest???

Stell dich mutig diesen Fragen und begegne dir (vielleicht zum allererstenmal!) vollkommen SELBST!

Dann gib deinem Körper die Fülle an Nährstoffen, die er braucht,
um all die Gifte, die sich im laufe deines Lebens in ihm angesammelt haben, schneller und endgültig los zu werden.
Fülle den Nährstoffspeicher auf und unterstütze so deinen Körperzellen, auf das sie sich regenerieren und den tausenden von Angriffen der freien Radikalen trotzen können!

(Eine einzige Körperzelle wird innerhalb 24 Std. ca. 10.000!!! mal
angegriffen!!!).

Ja,hier spreche ich mich eindeutig für Nahrungsergänzungsmittel aus!
Ergänzungen, die wir einfach brauchen, damit unser Wunderwerk Körper aus dem inneren heraus erstrahlen kann. Hier gilt es jedoch auch sorgfältig zu wählen, denn nicht alles was in der Werbung angepriesen wird, erfüllt das was es verspricht! Höre auf deine innere Stimme!!!

Also, wenn du dich von diesem Beitrag angesprochen fühlst, dann lade ich dich herzlich ein in meine geschlossene Facebookgruppe zu kommen. Du findest diese hier: KLICK
Dort bin ich am Mittwoch um 20 Uhr für alle Gruppenmitglieder live mit dem Thema: "Komm in deine innere Mitte" für alle Gruppenmitglieder da.

In diesem Live Termin bekommst du einige Möglichkeiten an die Hand, um wieder in deine eigene innere Mitte zu kommen, dich neu auszurichten, dich zu zentrieren.
Mit Übungseinheiten :-)

So gestärkt, geschützt und behütet gelingt jeder neue Tag besser als bisher.
Nimm dein Leben selbst in die Hand und erkenne welch kraftvolles, schöpferisches Wesen du in Wahrheit bist!
Dauer: ca. 45 Minuten

Möchtest du gern mit mir kurz über deine PRObleme sprechen? Dann kannst du dies gern in einem kostenfreien 15 minütigen Gespräch (innerhalb D ausschließlich Festnetz!) tun. Ich werde spätestens morgen noch einige Termine freischalten! Also schau einfach mal wieder in meinen Terminkalender unter dem Link :-)

Herzliche Grüße
Sabine Shana`Shanti

Bildquelle: pixabuy http://meineinnereundaeusserewelt.blogsp...rper-geist.html

Angefügte Bilder:
vitruvianischer-mensch-1.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 25.01.2018 17:28 | nach oben springen

#2

„Ebbe und Flut…!“

in Lebensschule 18.07.2017 11:24
von Inaara • 14.529 Beiträge

„Ebbe und Flut…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
heute bin ich selbst gespannt, wie sich dieser Text gestalten wird! Die Überschrift war schon länger präsent, und doch braucht es immer den auslösenden Impuls und die innere Gewissheit, dass da etwas Wesentliches geschrieben werden will.

Auch wenn ich die Komponenten dessen, was sich hier als WAHRHEIT für Sie alle zeigen möchte, bereits ahne, kann sich die Wirkung der Inspiration doch erst dann und nur dann entfalten, wenn alles in die richtige Form gebracht ist!

NA, dann! „Ebbe“ – was im übertragenen Sinne so etwas wie „auf dem Trocknen sitzen“ bedeutet, erleben derzeit sehr viele Menschen und in besonderem Maße die „Spirituellen“ und Heiler! Kein schönes Gefühl, plötzlich ausgebremst zu werden und Pläne aufgeben zu dürfen, weil vielleicht körperliche oder seelische Stopps eine KRISE signalisieren…

Es scheint meiner „Oberen Leitstelle“ und meiner „Himmlischen Redaktion“ heute sehr ernst zu sein mit diesem Thema. Und doch geht es beiden „Leitstellen“ immer und ausschließlich darum, HOFFNUNG und VERTRAUEN zu vermitteln, dass alles, was uns gerade passiert, einen tiefen SINN hat und alles gut wird!

Denn nach jeder „Ebbe“ dürfen wir wieder mit einer „Flut“ rechnen. Das ist einfach so. Es ist ein Göttliches Gesetz, ein „Naturgesetz“.

Immer dann, wenn wir in voller Fahrt in eine Krise gerauscht sind, weil unsere Seelenführung quasi die „Notbremse“ gezogen hat, geschieht dies aus einem wichtigen Grund. Mag sein, dass wir uns übernommen haben mit Arbeit und anderen Dingen, die wir für wichtiger gehalten haben als unsere seelische Gesundheit – oder wir sind mit Karacho in einen Fehler hinein geschlittert, der sich im Nachhinein als „goldener Fehler" entpuppen wird –

Nie geschehen diese Stopps und Notbremsungen „zufällig“! Immer hat unser Großer Goldener Engel, wie KRYON das Hohe Selbst so schön nennt, entschieden, „dass es so nicht weitergehen kann“ mit uns, wenn wir voran kommen wollen!

Eine neue Lernerfahrung steht an –
und die beginnt meist mit dem ebenso berühmten wie unangenehmen Gefühl von „Ich weiß, dass ich nichts weiß!“
(Sokrates lässt grüßen!)

Wenn Sie, liebe Leser sich also gerade mitten im Schlamassel befinden, gehen Sie bitte davon aus, dass dies ein ebenso unerträglicher wie kostbarer Zustand ist. Bestandsaufnahme ist angesagt und es gilt RUHE zu halten und sofort ins VERTRAUEN zu wechseln. (Gerade dann, wenn wir uns „keine Pause leisten können“ und ängstlich sind!)

Klar, dürfen Sie „Ihre Wunden lecken“

und sich ein wenig „selber leid tun“

. Aber das genügt nicht! Genauso wenig, wie es genügt, Ihren „Arzt oder Apotheker“ zu fragen, oder wie auch immer die hilfreiche Person heißen mag, der Sie sich anvertrauen.

Nichts gegen „Starthilfe“, und nichts gegen spirituelle Helfer…!
Aber das allein genügt nicht. Auch, wenn diese noch so kompetent sind! Denn in WAHRHEIT kommt es ganz alleine auf Sie selber an! Leider, - oder glücklicher Weise!

1. Zunächst gilt es, aus dem „Opfer Modus“ auszusteigen und in die Eigenverantwortung überzugehen! Damit ist gemeint, dass Ihnen in Wahrheit niemand wirklich „schaden“ kann, sondern dass alles, was Ihnen „zustößt“, einem weisen Plan folgt und in WAHRHEIT eine Hilfestellung bedeutet!

2. Sie erleichtern sich diesen Übergang von passivem „Erleiden“ zu aktivem „Nun wollen wir mal sehen, …!“ am ehesten, wenn Sie die Situation so akzeptieren, wie sie nun einmal ist! Das bedeutet nicht, dass Sie jetzt alles klaglos hinnehmen sollen – aber „Hinnehmen“ schon. Am hilfreichsten ist hierbei der Satz:
„Es ist, wie es ist!“

3. Es ist immer sinnvoll, um Hilfe zu bitten – und am besten gleich auf der „Chef Etage“! Dies kann mit einem direkten Hilfe Ersuchen geschehen wie z.B. „Vater-Mutter GOTT, ich brauche Dich!“, oder in Form von lebensverändernden Affirmationen wie
„Es werde Licht!“.

4. Der heilsame Moment kann allerdings erst dann wirklich erreicht werden, wenn Sie sich voll und ganz der Göttlichen Hilfe anvertrauen und sich eingestehen, dass Sie mit eigenen Mitteln nicht weiterkommen. Ja, ich weiß: Kein angenehmes Gefühl!
Aber auch jemandem, der in Seenot geraten ist und von einem Rettungsschwimmer abgeschleppt und geborgen werden soll, kann erst dann wirklich geholfen werden, wenn er das eigene – auf hoher See äußerst kontraproduktive – „Strampeln“ aufgibt. Erst dann können die Bemühungen des Rettungsschwimmers zu wirken beginnen!

5. Unterstützend wirken in jedem Fall „vertrauen weckende Maßnahmen“ wie z.B. das Lesen eines wunderbaren Buches, das von LICHT und LIEBE erzählt! Eines dieser Bücher, die mir gerade selbst wieder sehr geholfen haben, heißt „Boten des Lichts“(von James Twyman).

Unter „Vertrauen weckenden Maßnahmen“ wären auch die Hilfen der Kollegen einzuordnen, die mit Psycho- oder Körpertherapie das Gefühl vermitteln, umsorgt zu werden! Oder die liebevolle Pflege durch Freunde und Familie!

Vielleicht hilft Ihnen auch das Innere Bild eines Vögelchens, das sich wohlig und voller VERTRAUEN in GOTTES liebende, schützende Hand schmiegt. Stellen Sie sich vor, Sie sind das Vögelchen und fühlen Sie sich liebevoll geborgen und beschützt!

6. Genau dann, wenn Sie scheinbar „aufgegeben“ haben und Ihnen langsam alles „egal“ ist, - genau dann dreht sich die Situation und „Flut“ setzt ein! Sie werden auf die nächste Stufe des Verständnisses gehoben und erkennen – wenn Sie Glück haben -, wozu diese KRISE gedient hat.
Und wenn nicht, - wichtig war sie allemal!

Sie werden sich so viel besser fühlen, so „erleichtert“ und so befreit! Denn natürlich wurde während der ganzen Zeit des scheinbaren „Nichtstuns“ liebevoll von himmlischer Seite an Ihnen gearbeitet! Es sind die Stufen des „Aufstiegs“, die manchmal nicht so einfach zu meistern sind! Und zwischen der vorigen Stufe und der nächsten liegt nun einmal ein „Höhenunterschied“!

Gönnen Sie sich diese KRISE, wenn sie sich zeigt! Passen wird der Zeitpunkt nie, - aber er wird aus Göttlicher Sicht genau richtig sein! In Übereinstimmung mit SPIRIT und zu Ihrem höchsten Wohl! Danach geht es umso besser mit voller Kraft voraus!

Mit herzlichen Grüßen,Christine Stark

PS: Vielleicht erweist sich auch die Leseprobe zu meinem neuen Buch "Abenteuer mit den Sternen als hilfreich, die Christa Falk inzwischen auf ihre Verlagsseite gestellt hat. Sie finden Sie unter http://178.63.18.93/chfalkverlag/catalog...products_id=426
PPS: Und für alle, die meine Texte freundlicher Weise und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de !

Angefügte Bilder:
1con12.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

GOTT ist die LIEBE

in Lebensschule 25.01.2018 17:27
von Inaara • 14.529 Beiträge

„GOTT ist die LIEBE weiterhin - und dies ist nicht SEIN Wille!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
meine „Obere Leitstelle“ hat mich gestern zu der achtsamen Frage im Kommentar einer spirituellen Website geführt, die noch einer weiteren Antwort bedarf. Es geht um die neue Botschaft von Ashtar und hier speziell um den heiligen - weil heilenden- Satz aus „ein Kurs in Wundern“:

„GOTT ist die LIEBE weiterhin – und dies ist nicht SEIN Wille!“
Auch eine andere Leserin hatte liebevoll „Anstoß“ an dieser Formulierung genommen. Schließlich haben wir alle irgendwann einmal gehört, dass unser Unterbewusstsein das Wort „nicht“ nicht kennt. Und dann das ! Ein so weises Buch wie der „Kurs“ macht solche „Fehler“…? Wie das denn!

Ja, was soll ich dazu sagen?
Ich habe eben schon meinen guten Freund Kuthumi gebeten, mir die passenden Bilder und Vergleiche für diese Antwort zukommen zu lassen.

„Ihr Lieben,
schön, dass Ihr Euch so intensiv mit dem Text meines guten Freundes Ashtar – und in dem Fall auch mit dem Lehr -und Arbeitsbuch von Sananda in seiner damaligen Inkarnation als Yeshua – oder eben als „Jesus Christus“ auseinandersetzt! Und gut, dass Ihr nachfragt! Ihr helft damit auch wieder anderen, die sich nicht trauen, „selber zu denken“ bzw. sich mit Fragen zu outen.

Wie immer, gibt es mehrere „Wahrheiten“, - aber es gibt nur eine Göttliche WAHRHEIT!

Euer Unterbewusstsein und auch euer normales Denken kann das Wort „nicht“ nicht in Bilder übersetzen wie es das sonst gewohnt ist. Das berühmte Beispiel lautet:

"Versuche, nicht an einen lila Elefanten zu denken, - und was siehst
Du?" Na bitte!

Wenn Ihr Euch selbst mit Affirmationen zu programmieren versucht, ist es immer besser, die positive Umschreibung eines gewünschten Zustandes zu wählen. Für unser Beispiel würde es bedeuten: „Denkt doch gleich an einen rosa Elefanten!“

Hier aber, in unserem heiligen, weil heilenden Satz aus
„Ein Kurs in Wundern" geht es um etwas ganz anderes: Es geht um eine Göttliche Wahrheit, in der genau das „Nicht!“ besonders wichtig ist. Viele von Euch kennen dieses wundervolle Buch der SEELEN Heilung nicht wirklich und ebenso wenig die Entstehungsgeschichte.

Wer sich wirklich genauer informieren will, dem stehen die sehr guten Texte über die wundersame Entstehung dieses Buches zu Verfügung.
Hier nur so viel, dass es sich bei dem „Kurs“ um ein Geschenk Eures Bruders Yeshua an die Menschen „Guten Willens“ handelt. Es ist hoch konzentrierte „SEELEN Medizin“ für diejenigen, die den menschlichen Ego Programmen und dem reinen Verstandesdenken „entkommen“ wollen.

Fast alles menschliche Denken, Fühlen und Handeln ist Angst basiert, - ob Euch das nun bewusst ist, oder nicht- und das einzige Heilmittel, das die Angst besiegen kann, ist die LIEBE! Es gibt nur zwei Emotionen, sagt der Kurs:

Angst und LIEBE. GOTT ist die LIEBE!
Und Er allein hat die Macht zu heilen! LIEBE will nie etwas Böses! Liebe hat immer Verständnis für die Sorgen und Nöte der Menschenkinder. Und Kinder machen Fehler… Yeshua, der die weisen, wenn auch wirklich nicht einfachen Texte des „Kurses in Wundern“ diktiert hat, ist voll der Göttlichen LIEBE und ein Repräsentant der GÖTTLICHEN WAHRHEIT.

In gewisser Weise spricht er mit der Autorität seines „Vaters im Himmel“. Und für den gelten die Gesetze menschlichen Denkens und menschlichen Bewusstseins nicht. Der Satz „GOTT ist die LIEBE weiterhin – und dies ist nicht SEIN Wille!“ steht weit, weit über allem „normalen“ menschlich funktionierenden Denken.

Der gesamte Kurs ist mit göttlichen Heil Schwingungen gesegnet. Aber wenn Ihr hingeht und solche sehr besonderen Sätze, die auch dort noch einmal eine höhere Qualität haben, verändert, wird diese Schwingung zerstört und unwirksam gemacht!

Ohne Euch zu nahe treten zu wollen:
Diese Frage, ob die Formulierung nicht falsch sei, ist ein wunderbares Beispiel für das kleine aber feine „Verstandesdenken“, das die eigene Intelligenz und das zweifelnde
„Aber so wäre es doch besser?“ ins Spiel bringt.

Ihr konntet das nicht wissen, und Ihr kennt die Zielsetzung des „Kurses“ nicht. Wer den „Kurs“ studiert, lässt sich auf diese inneren „Zweikämpfe“ zwischen Selber Denken, Zweifel und VERTRAUEN in die GÖTTLICHE WAHRHEIT ein.
Ein sehr mutiges Unterfangen!

Der erste Schritt ist getan, denn Euer Interesse ist geweckt. Wir danken dem achtsamen Leser – und auch der lieben Leserin, die sich mit einer ähnlichen Frage an Christine gewandt hatte, für ihren Mut, diese Fragen zu stellen!

Seid gesegnet! In LIEBE und LICHT,
ICH BIN Kuthumi und Ashtar ist an meiner Seite! Es sei!“


Na, damit hatte ich nun auch nicht gerechnet, dass Kuthumi die Antwort gleich selbst gibt! Da sehen Sie, für wie wichtig er die Klärung dieser Frage hält! Ich selbst möchte Ihnen gerne noch zwei Informationen zumjavascript:insert('','') „Kurs in Wundern“ weitergeben:

Es ist für mich das spirituellste Buch, das ich kenne, und gleichzeitig das, das am meisten fordert! Gerade weil es so anders ist in seiner Grundausrichtung!

Natürlich schalte ich meinen Verstand nicht ab beim Lesen – aber man kann bei diesem Buch eigentlich auch gar nicht von „Lesen“ sprechen. Es gibt viele Studiengruppen, die sich gemeinsam durch die Weisheiten dieses Buches hindurch finden. Es ist wie beim Surfen: Man braucht gewisse „Vorkenntnisse“, und dann braucht es VERTRAUEN in die Führung, die der „Kurs“ vorgibt, und es braucht MUT, sich dem Prozess zu stellen, der dadurch in Gang kommt.

Ich selbst schlage in bestimmten Situationen, in denen ich Hilfe brauche, oft ganz spontan eine Seite auf, mein Blick fällt auf einen Satz, und dazu lesen ich dann „drumherum“. Wahr ist, dass mir die „Arbeit“ mit diesen Sätzen schon oft geholfen hat.

Wenn Sie sich wirklich dafür interessieren, wäre es eine gute Möglichkeit, sich zunächst das kleine Büchlein von Kenneth Wapnik zu besorgen. Er beschreibt die Entstehungsgeschichte, die selbst schon ein Wunder war – (ich liebe solche Berichte!) – und gibt eine kurze Einführung über den Kurs. Es lohnt sich!
Sie werden spüren, wenn es etwas für Sie ist – das Büchlein, das „Denken“ des Kurses, oder der Kurs selbst. Einfach ist er nicht – und glauben Sie bloß nicht, dass ich alles verstehen würde!

Für heute genug! Mit herzlichen Grüßen, Christine Stark - 24.Januar 2018
PS: Bei dem empfohlenen Büchlein handelt es sich um: „Einführung in Ein Kurs in Wundern“, Kenneth Wapnik, Greuthof Verlag.
PPS: Und für alle, die meine Texte freundlicher Weise und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de

Angefügte Bilder:
eclipse2018.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Michaela Schörgenhuber
Forum Statistiken
Das Forum hat 365 Themen und 2654 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor