******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

Lasse die Außenwelt los

in Licht - Energie - Arbeit 08.09.2009 13:09
von Mirella (gelöscht)
zuletzt bearbeitet 23.12.2016 13:22 | nach oben springen

#2

Nutzen des Sich-Erdens

in Licht - Energie - Arbeit 20.07.2014 10:15
von Inaara • 13.917 Beiträge

Eine Zusammenstellung von Taygeta

Sich regelmäßig zu erden ist ein wunderbares Hilfsmittel zur Erlangung und zur Erhaltung eines gesunden Körpers und geerdet sein, mit Mutter Erde verbunden sein, ist eine der Voraussetzungen für spirituelles Wachstum.

Wir befassen uns in diesem Beitrag mit den verschiedenen Aspekten des Sich-Erdens.
Dabei haben wir es mit einem multidimensionalen Geschehen zu tun.
Auf der rein physischen Ebene können wir durch das Erden einen hervorragenden Nutzen für unsere Gesundheit erzielen, auf der energetisch-psychologischen Ebene können wir unsere Stabilität verbessern und uns von Traumata und Ängsten befreien, und auf der spirituellen Ebene können wir Schritte tun hin zur Erfahrung des Einsseins mit Mutter Erde und dem All.

Wir werden uns in diesem Beitrag mit jedem dieser Aspekte befassen, wir werden aber, um den Artikel nicht zu lang werden zu lassen, dies im Sinne eines Überblicks tun.

Es werden Anregungen, Tipps und Anleitungen gegeben, wie man konkret die eigene Erdung verbessern kann.
Wir hoffen, dass die Leser und Leserinnen durch die Beschäftigung mit dieser Thematik einen Gewinn für sich selbst erzielen können und die positiven Veränderungen, die das Sich-Erden hervorrufen können, an Leib und Seele erfahren dürfen.

Der gesundheitliche Nutzen des Sich-Erdens
Der Kontakt mit der bloßen Erde stellt den naturgegebenen elektrischen Grundzustand des Körpers wieder her.
In unserer modernen Zivilisation haben wir uns an Lebensumstände gewöhnt, die diesen Kontakt mit der Erde weitgehend unterbinden. Wir wohnen in mehrstöckigen, isolierten Häusern, wir laufen auf Asphalt herum
oder bewegen uns in einem faradayschen Käfig auf Gummirädern, wir tragen Schuhe, die uns von der Erde isolieren und schlafen in erhöhten Betten, die uns auf Distanz halten zur Erde.

Das war nicht immer so. Die Naturvölker wussten und wissen noch immer wie wichtig die Verbindung zur Erde ist.
Luther Standing Bear, Häuptling der Lakota-Sioux, formulierte es einmal so:

„Die Alten liebten die Erde buchstäblich. Sie saßen auf der Erde mit dem Gefühl, einer mütterlichen Kraft nahe zu sein. Es tat der Haut so gut, die Erde zu berühren, die Mokassins auszuziehen und mit nackten Füssen über die heilige Erde zu laufen. Der Erdboden beruhigte, stärkte, reinigte und heilte.“

Es ist erst wenige Jahre her, seit sich auch Wissenschaftler und Ärzte mit dem Thema Erdung zu befassen begannen und man mit wissenschaftlichen Methoden sich dem Themenkreis zu widmen begann. Einerseits versuchte man zu verstehen, was auf der physikalisch-biologischen Ebene beim Kontakt mit der Erdoberfläche passiert, und andererseits begann man anhand von Versuchsreihen und statistischen Erhebungen zu dokumentieren, welche positiven gesundheitlichen Effekte das Verbinden mit der Erde haben kann.

Ganz wichtige Arbeit geleistet haben in diesem Bereich der Entdecker des „Earthing“, Clinton Ober sowie der Kardiologe Stephen Sinatra. Ein Buch der beiden Pioniere ist auch in einer deutschen Übersetzung erschienen (s. den Literaturhinweis am Schluss dieses Artikels und den Link zum entsprechenden Videointerview).
Zur Physik des Earthing und den möglichen Auswirkungen auf den Gesundheitszustand

Die Erdoberfläche der Erde ist voller freier Elektronen, sie hat ein elektrisch negatives Potential an ihrer Oberfläche. Wenn wir in direktem Kontakt mit der Erde sind, dann können Elektronen frei zwischen der Erde und unserem Körper verkehren und wir erreichen das glSchutzwirkungeiche elektrische Potential wie die Erde. Das hat zwei verschiedene, positive Auswirkungen. Einerseits erzeugt das sich Erden eine gewisse Schutzwirkung gegenüber den Spannungen, denen wir auf der Erdoberfläche ausgesetzt sind, und es werden insbesondere die elektromagnetischen Felder, die in vielfältigster Weise um uns herum vorhanden sind und unter denen wir mehr oder weniger stark leiden, stark reduziert. (Vgl. die Zeichnung rechts; zwischen Erdoberfläche und der Kopfhöhe eines Menschen, auf 1.75 m Höhe besteht unter Normalbedingungen eine Spannung von etwa 350 Volt).

Das Erden erzeugt also einen ‚Schutzmantel’ gegen elektromagnetische Strahlung.

Und zweitens ergibt sich, wenn wir mit der Erde direkt verbunden sind, ein Überfluss an (negativ geladenen) Elektronen, die unter anderem die freien Radikalen in unserem Körper reduzieren und neutralisieren können. Die freien Radikalen sind positiv geladene Moleküle die zum Beispiel für Entzündungen und Gewebszerstörungen verantwortlich gemacht werden.

Das „Earthing“ ist also ein ausgezeichnetes Mittel gegen jede Art von Entzündungen.
Die Liste von Erkrankungen, die mit chronischen Entzündungen zusammenhängen ist sehr lang (vgl. auch Ober/Sinatra). Daneben erweist sich das Erden auch als sehr hilfreich bei vielen weiteren Krankheiten, wie durch wissenschaftliche Studien belegte wurde. Hier eine Auswahl der positiven Auswirkungen, die durch das Erden festgestellt werden konnten:

Besserer Schlaf
Stressabbau und Entspannung
Reguliert Blutdruck und verbessert die Fließeigenschaften des Blutes
Löst Verspannungen und hilft bei Muskelkater
Hilft bei Kopfschmerz
Verbessert oder beseitigt akute und chronische Schmerzen
Erhöht das Energieniveau
Verbessert und beschleunigt die Wundheilung, reduziert Wundliegen
Verbessert oder beseitigt Entzündungen im Körper
Harmonisiert die Körperrhythmen
Bessert Menstruationsbeschwerden
Hilft bei Jetlag

Detaillierte Angaben und Belege hierzu, viele Erfahrungsberichte, vertiefende Betrachtungen und Erläuterungen mit einer grossen Zahl von nützlichen Hinweisen sowie eine Auflistung von möglichen Hilfsmitteln (Matten, Bettlaken, Elektrodenpflaster) findet man im Buch von Ober/Sinatra.

Innere Stabilität und Grundvertrauen durch Erdung

Wenn wir geerdet sind, haben wir Grundvertrauen zu uns selbst und zu den Mitmenschen.
Es fällt uns vieles im Leben leichter und wir können besser mit dem Erwartungsdruck der Umwelt an uns umgehen. Wir haben nie das Gefühl den Boden unter den Füssen zu verlieren, wir erfahren innere Stabilität und können gut mit Stress umgehen. Wenn wir nicht mit der Erde verbunden sind fühlen wir uns leicht entwurzelt. Die Folge von Entwurzelung, welche durch unsere modernen Lebensumstände gefördert wird, können Selbstzweifel, Angst und Depression sein. Ein Zustand der inneren Freude und Zufriedenheit, von Gelassenheit, Urvertrauen und Zuversicht ist nur möglich, wenn wir geerdet sind und uns verwurzelt fühlen. Aus dem tiefen Inneren stammender Optimismus und gelebte Spiritualität ist ohne natürliche Verwurzelung und Verbindung mit der Mutter Erde nicht denkbar.

Wenn ein Mensch sich zu leicht von den Meinungen anderer beeinflussen lässt,
wenn er immer wieder auf eine der vielen Täuschungen dieser Welt hereinfällt, oder wenn jemand (zu) oft teilweise oder ganz außerhalb seines Körpers ist kann davon ausgegangen werden, dass er nicht richtig geerdet ist. Natürlich gibt es viele Gründe, warum ein Mensch nicht richtig im eigenen Körper anwesend ist und es vielleicht vorzieht Zeit in alternativen Realitäten und Dimensionen zu verbringen. Und es gibt viele weitere Fallstricke und Gefahren für Personen, die zu wenig geerdet sind. Aber ohne sie alle zu kennen und zu benennen ist klar wie wichtig es ist, dass man konsequent und täglich sein Augenmerk darauf richtet, in seinem Körper voll präsent zu sein und sich kraftvoll, physisch und geistig, mit der Erde zu verbinden.

Durch bewusstes Erden kann man Heilung erfahren von emotionalen Schmerzen.

Wenn wir in der Vergangenheit viel gelitten haben und dazu tendieren in Gedanken immer wieder in jene Vergangenheit zurückzukehren, dann kann das konsequente Erden uns aus diesen traumatischen Erinnerungen herausziehen und uns Stabilität und Sicherheit in der Gegenwart gewährleisten.Erdung ist das perfekte Heilmittel für alle, die sich gestresst fühlen, ausgelaugt sind oder überlastet, die überfordert, verwirrt oder verängstigt sind.

Übungen und Hilfsmittel um sich zu erden
Die im Folgenden gegebenen Hinweise sind vor allem physischer Natur.
Jede erfolgreiche spirituelle Praxis setzt eine gute körperliche Erdung voraus. Ein spiritueller Meister kann willentlich wählen, welcher Dimension sein Augenmerk gilt. Er hat es zur Meisterschaft gebracht nicht weil er das Physische transzendieren kann, sondern weil er zu wählen imstande ist, ob er sich in den nicht-physischen Ebenen bewegen will oder sich vollständig in der 3D-Welt engagieren will.

1. Die Füße auf dem Boden stellen, so oft als möglich barfuss gehen
Durch den Kontakt mit der Erdoberfläche (das kann gehend, sitzend oder liegend sein) erhält unser Körper das gleiche elektrische Potential wie die Erde. Die Ruhe der Erde kann in uns übergehen und wir erhalten einen Überfluss an Elektronen.
Unser Immunsystem wird dadurch gestärkt und unser Körper ist weniger stark den elektromagnetischen Feldern ausgesetzt. (Anzumerken ist hier allenfalls, dass wissenschaftliche Messungen gezeigt haben, dass gewisse physiologische Veränderungen erst etwa 20 Minuten nach Beginn des Erdens einsetzten – nur schnell ein paar Schritte mit ausgezogenen Schuhen zu machen garantiert also wohl noch keinen Vollerfolg). Selbstverständlich ist auch das Schwimmen in offenen Gewässern eine wunderschöne Gelegenheit sich in Kontakt mit der Erde zu begeben.

Schon Kneipp wusste: Barfußgehen ist gesund
Zwar kann man verschiedene Vorrichtungen verwenden, die einen Erdungskontakt gewährleisten (geerdete Bettlaken, Fußmatten, Elektroden etc.), welche auch im Buch von Ober/Sinatra beschrieben und empfohlen werden – regelmäßig stundenlang geerdet sein ist wohl für die meisten von uns nur so möglich. Doch ist der direkte physische Kontakt mit der Erde dem Gebrauch von solchen Hilfsmittel überlegen.

2. Sich ganz in den Körper begeben, den Körper abscannen
Bringe deine Aufmerksamkeit ganz ins Hier und Jetzt. Leite deine Gedanken weg vom mentalen Alltagsgeschwätz indem du sorgfältig deinen Körper von unten bis oben abscannst. Nimm deine Fußsohlen wahr, deine Zehen, den Zwischenraum zwischen den Zehen, die Oberseite der Füße, die Fersen. Fühlen sie sich heiß an? Oder kalt?

Sind sie taub oder geschwollen? Kannst du fühlen, wie das Blut durch sie zirkuliert? Sind sie müde?

Urteile nicht, erfühle einfach, was du spürst. Wackle mit deinen Zehen. Wie fühlt sich das an?

Wenn du eine starke Verbindung mit deinen Füßen hergestellt hast, dann wandere mit deiner Aufmerksamkeit weiter nach oben. Begebe dich mit deinem Bewusstsein zu deinen Knöcheln, dann zu den Unterschenkeln, zu den Kniescheiben, zu den Kniekehlen, bewege eine wenig die Oberschenkel, … und so weiter, ganz nach oben durch den Körper, ohne zu hetzen.

Dann schaue dich im Raum um und nehme bewusst wahr, was du alles sehen kannst.
Spüre die Körperlichkeit der Objekte im Raum, nimm von einzelnen Gegenständen wahr, wie sie sich anfühlen, ihre Struktur, ihre Ausstrahlung. Kannst du bestimmte Gerüche wahrnehmen? Du kannst auch aufstehen, dir kaltes Wasser über die Hände fließen lassen oder etwas essen, und während du isst beschreiben was du empfindest, die Aromen und Essenzen von dem was du isst.

Es ist wichtig ganz in deinen körperlichen Gefühlen und Sinneswahrnehmungen zu bleiben und nicht in mentale Gefilde abzugleiten.
3. Regelmäßig Körperübungen durchführen
Betätige dich körperlich, führe gymnastische Übungen durch, mache Yoga oder Tai Chi, am besten barfuß mit direktem Kontakt zum Boden. Aber überanstrenge dich nicht. Gib dem Körper Ruhe, wenn er nach Ruhe verlangt.

Viele von uns spirituell ausgerichteten Menschen konzentrieren sich zu sehr auf den geistigen Aspekt unseres Lebens und vernachlässigen den körperlichen Bereich. Wir neigen dazu, die am meisten ungeerdeten Menschen zu sein und vergessen, dass der Körper ein integraler Bestandteil auch eines spirituellen Lebens ist. Körperübungen und gesundes Essen helfen das Bewusstsein auf den Körper zu lenken, geben Anlass uns mit der physischen Dimension des Lebens zu befassen und bilden somit einen wichtigen Bestandteil des sich Erdens.

4. Erdungsmeditationen machen - Sein Herz an das Herz des Planeten anschließen

Führe Visualisierungen und Meditationen durch die dich beim Erden unterstützen. Du kannst geleitete Erdungs-Meditationen, die deinem Geschmack und deiner Stimmung entsprechen, im Internet finden und durchführen.
Du kannst dich dir als Baum vorstellen mit tief in den Boden reichenden Wurzeln und spüren, wie die Energie der Erde über deine Wurzeln und dein Wurzelchakra in deinen Körper fließt. Du kannst dein Herz mit dem Herzen der Erde verbinden und so eine tiefe, kraftvolle und stabile energetische Erdung erreichen.

Finde heraus, welche Übungen dir am besten entsprechen und dir am meisten Freude und Erfüllung bringen.

5. Ernährungshinweise
Zwar gibt es keine Diät oder Ernährungsvorschriften die für alle Menschen unabhängig von ihrer Konstitution angewendet werden können oder sollen. Doch kann in jedem Fall das Essen von Bio-Wurzelgemüse dich bei deinem Bemühen um Erdung unterstützen. Alles was unter der Erdoberfläche wächst wird dich mit der Schwingung der Erde in Verbindung bringen.
Diese Erkenntnis bedeutet aber natürlich nicht, dass du dich ausschließlich von Wurzelgemüse ernähren sollst.

Es gibt Leute die sagen, dass auch das Essen von Fleisch beim Erden hilft. Dies ist nicht wirklich der Fall.
Durch das Essen von Fleisch verringert man nur seine eigene Schwingung und es wird dann schwieriger zu höheren Bewusstseinszuständen aufzusteigen. Es macht einen großen Unterschied ob man sich mit der Erd-Frequenz verbindet oder ob man seine eigene Frequenz herabmindert.

Vielleicht sollte noch darauf hingewiesen werden, dass jede stark kalorienreduzierte Ernährung das Erden erschweren kann und die Tendenz verstärkt, dass man ‚abhebt’.

6. Verwendung von geeigneten Steinen, Düften, Farben, Tönen
Mineralien und Edelsteine können uns helfen uns zu erden.
Wenn du findest, dass ein Stein dir hilft dich der Erde nahe zu fühlen, dann behalte diesen Stein in deiner Nähe, vielleicht steckst du ihn in deine Tasche. Beispiele von erdenden Steinen wären:

Hämatit, Rauchquarz, Obsidian, rote Koralle, Onyx, schwarzer Turmalin, Rubin, Granat, Pyrit, Tigereisen und schwarzer Opal.


Es gibt auch Düfte und Aromen, die beim Erden behilflich sein können.
Auch wenn jede Person individuell gewisse Düfte und Aromen fürs Erden als besonders geeignet empfindet, so können doch folgende ätherische Öle speziell empfohlen werden:
Zeder, Vetiver (ein tropisches Süßgras), Benzoinharz, Myrrhe, Sandelholz, Zypresse, Rosenholz, Kamille, Ylang-Ylang, Lavendel. Lavendel ist besonders geeignet um das Bewusstsein dazu zu bringen sich im Physischen zu entspannen.
Man kann einige dieser Essenzen auswählen, je ein paar Tropfen in eine Sprayflasche geben und dann mit Quellwasser auffüllen.
Das Gemisch dann gut durchschütteln und sich damit im Verlaufe des Tages immer wieder mal besprühen.

Sich mit geeigneten Farben zu umgeben kann auch sehr hilfreich sein um sich zu erden,
denn auch Farben können kraftvolle Schwingungen haben.
Rot wird dem Wurzelchakra zugeordnet, deshalb helfen Rottöne beim sich Erden.
Auch Braun und Schwarz sind dazu geeignet. Man kann solche Farben visualisieren, und man kann sich in diesen Farben kleiden.

Das Wurzelchakra kann auch mit Tönen stimuliert werden.
Es wurden spezielle Kristallschalen und Metallschalen entwickelt, welche das Wurzelchakra stimulieren und ausbalancieren.
Es gibt auch binaurale Rhythmen, die zu diesem besonderen Zweck entwickelt wurden und die man auf Youtube anhören kann. Aber das Intonieren mit der eigenen Stimme ist vielleicht die beste Methode.
Summe einen tiefen Ton und du wirst feststellen, dass dein Becken mitvibriert.
Du kannst mit einem hohen Ton starten und darauf achten, wie er sich in deinem Körper anfühlt. Suche einen Ton, dessen Empfindung du in deinem Körper nach unten leiten kannst, hinunter an die Basis der Wirbelsäule. Dies wird dein Wurzelchakra ausrichten.

7. Sich mit Personen umgeben, die geerdet sind

Wenn eine Person besonders gut geerdet ist dann kann sie auch andere Menschen, die weniger gut geerdet sind positiv beeinflussen. Dass ist besonders dann der Fall, wenn die geerdete Person der weniger gut geerdeten die Hände oder die Füße hält.

Das Beste jedoch ist, wenn die geerdete Person ihre Handflächen der zweiten Person eine gewisse Zeit auf den Hinterkopf und dann auf die Hüften legen kann.

Achtsamkeit und Bewusstheit ist der Schlüssel
Wenn wir achtsam durchs Leben gehen, unsere körperlichen Gefühle und Empfindungen wahrnehmen und beachten, wenn wir bewusst energetisch in unserem Körper präsent sind, dann sind wir auch geerdet.

Wenn sich jemand öfter etwas benebelt fühlt oder Schwierigkeiten hat sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren,
wenn er/sie beim Zuhören in Gesprächen mit Anderen leicht abschweift, mehr als gelegentlich den Schlüssel oder das Telefon oder andere Gegenstände verlegt, Dinge vergisst die gerade geschehen sind oder Koordinationsschwierigkeiten hat,
dann kann das darauf hindeuten, dass die Person nicht gut genug geerdet ist.

Wenn dir solche Dinge passieren, oder du sonst etwas feststellst was darauf hindeutet, dass du nicht ganz präsent, nicht vollständig geerdet bist, dann gehe in dein Inneres Selbst, gehe in dein Herzzentrum und verbinde dein Herz mit dem Herzen der Erde. Spüre wie die Energien der Erde dich umarmen – und bedanke dich bei der Erde dafür. Genieße das Gefühl des verbunden Seins mit der Erde und nimm dir vor, diesen Zustand der Verbundenheit mit dem Herzen des Planeten zu bewahren.

Wenn wir die Praxis des Erdens in unseren Alltag integrieren können,
dann werden wir viele positive Auswirkungen davon in unserem Leben erfahren und wir werden erkennen, dass wir belastungsfähiger und energetisch stabiler werden. Und nicht zuletzt werden wir mehr Optimismus und Lebensfreude in unsere Umwelt ausstrahlen können.

Weiteres könnt ihr unter dem LINK: QUELLE: http://transinformation.net/sich-erden nachlesen !

Angefügte Bilder:
Erdmitte.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

Als Kinder Gottes ist ein jeder - - -

in Licht - Energie - Arbeit 25.08.2015 09:29
von Inaara • 13.917 Beiträge

„JESUS durch John Smallman ~ AUGUST 2015“

Übersetzung: SHANA

Als Kinder Gottes ist ein jeder von Euch ein sehr mächtiges Energie-Feld der Liebe

Viele Spüren, dass die Illusion ihre Macht über die Menschheit verstärkt, während die Mainstream-Medien weiter berichten ~
offenbar mit großer Zufriedenheit ~ von Kriegen, Konflikten, wirtschaftlichen Ängsten, Korruption und Unehrlichkeit in hohen und unzähligen anderen unglücklichen Ereignissen und Vorfällen.

Diese Berichte beziehen sich sicherlich auf zahlreiche andauernde globale Ereignisse,
aber sie sind wirklich nur in einem sehr kleinen Verhältnis zu planetaren Aktivitäten. Der Strom fließt vom Tsunami der Liebe, der den Planeten seit Ende 2012 umhüllt hat, und ist viel weitreichender in seinen erhebenden und inspirierenden Effekten, als jedes vermeintlich "schlechtes Nachricht-Ereignis" auf das die Nachrichten-Medien versuchen eure volle Aufmerksamkeit zu fokussieren.

Als Kinder Gottes ist jeder von euch ein sehr mächtiges Energie-Feld der Liebe.

Ihr alle habt den freien Willen und könnt wählen euch mit eurem Feld der Liebe zu beschäftigen, oder es zu bestreiten und zu ignorieren, während ihr in eurem täglichen Leben als Mensch innerhalb der Illusion herumgeht, die ihr alle vor so vielen Äonen aufbautet. Die Wahl, die ihr in dieser Hinsicht traft ~ ob ihr euch dessen bewusst seid oder auch nicht, ihr traft in jedem Moment diese Wahl ~ beeinflusst direkt wie ihr euer Leben erlebt. Zunehmende Anzahlen von euch wählen jetzt Verabredungen und die Auswirkungen dieser Verabredungen überall auf der Welt sichtbar zu machen.

Eure wirkliche und ewige Natur ist Liebe. Ihr wurdet in Liebe, Wirklichkeit und Präsenz Gottes geschaffen ~ oder, wenn ihr es vorzieht, im Himmel ~ LIEBE IST. Eure Existenz wird ewig von Gott, unserem liebevollen Vater, innerhalb des göttlichen Feldes der Liebe aufrechterhalten, die alles ist was existiert. Ihr könnt nicht davon abweichen, denn nichts anderes existiert. Es gibt nur Gott, die Quelle, das Feld der Liebe, die Seine Schöpfung ist, und es hält alles Leben ohne Ausnahme.

Innerhalb jenes unendlichen Feldes wurde Gottes eingeborener Sohn geschaffen und ihr wurde verliehen,
alles was Gott ist, der Alles Ist. Der einzige Unterschied zwischen Gott und Seinem Sohn ist, dass Gott immer Ist,
während Sein Sohn von Ihm geschaffen wurde, um sich seinem himmlischen Vater in der Ekstase des Lebens in diesem Feld der Göttlichen Liebe ewig zu verbinden. Liebe kontrolliert nicht, sie ist frei von jeglicher Form der Manipulation, Herrschaft oder Beschränkung, ansonsten wäre es natürlich keine Liebe. Gottes Sohn wählte dann den freien Willen auszuüben durch die Aufbau eines illusorischen Umfeldes, in dem er unabhängig und getrennt von Gott leben konnte, um zu beweisen zu versuchen, dass er Gott nicht benötigt.

Allerdings, jenseits von Gott gibt es nichts ~ es gibt nichts darüber hinaus.

Und das illusorische Umfeld, das der Sohn Gottes aufgebaut hatte, ist illusorisch, nichtexistent, eine Erfindung, eine Unwirklichkeit. Trotzdem ist die Macht des Sohnes Gottes immens, und so auch die illusorische Umgebung, die er errichtete, auch wenn sie sowohl groß als auch sehr real erscheint, vor allem, wenn es bevölkert ist von einer enormen Vielzahl von Aspekten oder getrennten Teilen des Selbst in extrem begrenzten Gefäßen ~ dem menschlichen Körper.

Genau wie die Menschen, ist die Illusion sehr real, indem sie sehr real die Fähigkeiten des Menschen begrenzt,
um Vergleich zum grenzenlosen kreativen Potential, das dem Gottes-Sohn im Moment Seiner Schaffung gegeben wurde.
Auf der Erde sind die menschlichen Körper bedürftig. Sie benötigen Nahrung, Schutz, Luft und Wasser, und wenn eines dieser notwendigsten Dinge entfernt wird oder nicht verfügbar ist, kann jener Körper nicht überleben. Und die Realisierung dessen ist eine schreckliche Lage der Situation, die zur Überzeugung führte, dass ihr euch gegenseitig ständig bekämpfen müsst, um genug von den unzureichenden Ressourcen des Planeten zu erhalten, um euer eigenes Überleben sicherzustellen.

Aber wie ich bereits in der Einleitung zu meinem Buch "Ein Kurs in Wundern" sagte:
"Nichts Wirkliches kann bedroht werden, nichts Unwirkliches existiert, hierin liegt der Frieden Gottes."
Es gibt wirklich nichts zu befürchten, denn ihr habt eure ewige Existenz in unendlicher Freude und Sicherheit innerhalb des Verstandes Gottes. Alles was euch zu bedrohen scheint, oder Leiden zu bringen, ist unwirklich und wird vergehen.

Konzentriert euch täglich auf eure wahre Natur, die Liebe, beabsichtigt die bedingungslose Liebe ohne Ausnahme mit der ganzen Menschheit zu teilen und sie auszudehnen, und genießt dann den Frieden und die Zufriedenheit, die diese Absicht in euer Leben bringt. Wo ihr andere leiden seht, egal wer sie sind und wo sie sind,
beabsichtigt die Liebe von euch zu ihnen fließen zu lassen um es ihnen zu erleichtern.

Viele von euch tun dies bereits, und es ist äußerst effektiv, den Alptraum rückgängig zu machen und aufzulösen, der so viele in Vorbereitung auf die nahe bevorstehende Ankunft eines angenehmen Traums einhüllt, der zu eurem Erwachen ins vollständige Bewusstseins führen wird, wieder wissend, wer ihr wirklich seid ~ Göttliche Wesen Eins mit Gott.

Eure wahre Natur kann nicht mehr durch den trügerischen Schleier der Illusion verborgen werden,

weil die Schleier unabänderlich zerfallen, weil immer mehr von euch eure Herzen für die Liebe öffnen, die Gott euch in jedem Moment eurer Existenz bietet. Ihr wisst tief in euch, dass ihr göttliche Wesen seid, es ist nur, dass ihr es vergessen habt, weil das Vergessen eine mächtige Einschränkung ist, die ein Körper bei der Inkarnation auf sich nimmt, aber so wie sich der Schleier auflöst, so löst sich auch das Vergessen auf.

Das Bewusstsein eurer wahren Natur kommt mehr und mehr in euch hinauf, intensiviert sich mit jedem Tag und verstärkt dieses Lösungsmittel ~ DIE LIEBE ~ die diese Illusion auflöst.


Wisst deshalb, dass ihr ewig von eurem himmlischen Vater geliebt werdet, und dass Er euch, wegen Seiner unendlichen Liebe für euch, die Mittel und die Energie gegeben hat, die die Illusion letztendlich dauerhaft und unwiderruflich auflösen werden. Alle werden erwachen, denn es ist der göttliche Wille und eure Ausrichtung mit jenem Willen, weil es in Wahrheit nur EINEN WILLEN gibt.

Euer liebender Bruder Jesus

Angefügte Bilder:
jesusiamtheway.gif

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#4

TRÄUME WERDEN WIRKLICHKEIT

in Licht - Energie - Arbeit 24.04.2016 11:13
von Inaara • 13.917 Beiträge

TRÄUME WERDEN WIRKLICHKEIT, BABAJI

Aus dem Schlaf erwachen, die Träume verstehen und die Wirklichkeit erkennen.

Ich bin mitten unter euch!

Der große Bewusstseinswandel setzt sich fort.
Immer mehr Menschen kehren sich von der Illusion ab und wenden sich der Wirklichkeit zu. Es ist ein bedeutender Teil der Menschheit,
der sich nun für das Göttliche in der Welt öffnet und für die Liebe Gottes empfänglich wird.

Erkenne Deinen Wert!
Alles ist und alles bleibt in Bewegung. Innen wie außen wird alles an seinen ursprünglichen Platz zurückgebracht und das hat weitreichende Folgen.

Ihr seid geboren, um die Prüfungen dieser Zeit zu meistern; ihr seid geboren, um das Licht auf die Erde zu bringen, und ihr seid geboren, um die Herrschaft der Liebe anzutreten.

Große Aufträge haben euch hierhergeführt
und es ist an der Zeit, diese Aufträge zu erkennen und anzunehmen. Viele von euch sind sich ihrer Berufung noch ungewiss, zu viele von euch wanken, da sie nicht wissen, welchen tieferen Sinn ihr Dasein erfüllt.

Viele von euch, zu viele, zögern und zweifeln dort, wo sie Entschlossenheit und Zuversicht ausstrahlen sollten.


Daher fordere ich euch auf,

mit all euren Zweifeln und eurer Unsicherheit zu mir zu kommen. Bittet um die Gnade der Erleuchtung, damit sich euch eure Aufträge und der Sinn eures Lebens enthüllen.

Jeder von euch ist von Gott auf die Erde entsandt worden, um seine Fähigkeiten für die Neugestaltung dieser Welt einzubringen.


Kleine oder große Aufträge?
Alle Aufträge der Menschen haben vor Gott eine „gleich-gültige“ Bedeutung.

Es gibt keinen Geringen unter euch
und kein Mensch wurde von Gott über einen anderen Menschen erhöht. Auch wenn kein Leben dem anderen gleicht, vor Gott, in Gott und durch Gott ist alles Leben eins.

Die Zeit, in der sich die Träume erfüllen und zur Wirklichkeit werden, ist gekommen. Denn Himmel und Erde waren sich seit Anbeginn der Zeit noch niemals so nah.

Wir kommen der letztendlichen Verwandlung der Welt und deiner letztendlichen Transformation immer näher. Erkenne deinen Wert, erkenne deine Position, erkenne den tiefen Sinn deines Lebens auf dieser Erde.

Ich helfe dir dabei. Bitte und dir ist gegeben.


Ich bin BABAJI

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2016/...-babaji_19.html

Angefügte Bilder:
babajiklein.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#5

„Crash Kurse und mehr…!“

in Licht - Energie - Arbeit 09.08.2016 09:39
von Inaara • 13.917 Beiträge

„Crash Kurse und mehr…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
ich weiß: Ganze zehn Tage habe ich Sie ohne neue Nachrichten gelassen, - und „abgemeldet“ hatte ich mich auch nicht! Kein Grund, sich Sorgen zu machen! Alles ist so gut, wie es nur sein kann. Und wie wir uns und unserem Leben erlauben zu sein!

Vor einigen Tagen hatte ich einen neuen Text für Sie bereits fertig, und dann schaltete sich meine „Obere Leitstelle“
ein und fand, ich möge es bitte lassen.

Nicht, dass er schlecht gewesen wäre, aber sie wollten wohl meinen Überraschungsbesuch von Ashtar, von dem ich Ihnen im vorigen Bog berichtet hatte, noch ein wenig on top lassen.
Außerdem gab es genügend andere gute Informationen von Kollegen, so dass Sie selbst sich ein Bild machen konnten, was da gerade im Universum abgeht.

Am hilfreichsten finde ich gegenwärtig die zerrupften Kurven auf den Diagrammen bei NOAA (http://www.n3kl.org/sun/noaa.html) und http://sonnen-sturm.info/echtzeit-weltraumwetter/ ! Und natürlich die akribisch ausgetesteten Steigerungen der Frequenzen einer fleißigen Praxis! Da wundert einen nichts mehr!

Ich glaube, jeder von uns ist gerade mit seinem sehr persönlichen Crash Kurs beschäftigt, der uns allen von unseren Teams aus der Geistigen Welt geliefert wird, damit wir die hoch schwingenden Unterstützungswellen rund um das kosmische Tor des Löwen am 8.8. 2016 am besten nutzen können.

Für mich hatte sich meine „Obere Leitstelle“ etwas Besonderes ausgedacht. Wie immer vor einem neuen Seminar, bekomme ich ein „Spezialtraining“ zu dem besonderen Thema geliefert, für das ich mich entschieden habe.

Wie Sie wissen, geht es bei meinem Seminar im September um „Zeichensprache der SEELE“, und so lieferten meine Guides mir in den vergangene Tagen die unterschiedlichsten Beispiele, diesmal in Form von Tieren, die sie mir da ganz real über den Weg schickten.

Von springenden Rehen über ein rasant durch den Wald galoppierendes Wildschwein bis zu Grillen und einer Riesenlibelle war da alles dabei. Klar habe ich auch die Bedeutung der betreffenden Krafttiere nachgeschaut – aber das war in dem Fall wenig hilfreich.

Sie wissen ja: „Selber denken macht schlau!“
Das, was ich herausgefunden habe und wie man aus solchen Situationen schlau wird, gerade wenn man nicht weiter weiß, wird auch Thema des Seminars sein. Und natürlich alles, was ich Ihnen bereits unter Home dazu geschrieben habe.

Den Termin am 24. September 2016 hat Ashtar mal wieder sehr sorgfältig ausgesucht, wie ich inzwischen auch verstanden habe. Verschiedene astrologische Webseiten weisen darauf hin, [/b]dass es kurz danach im September wieder ganz schön zur Sache gehen wird.

Es scheint, dass auch diesmal das Treffen genutzt werden soll, um die Bodentruppen zusammen zu rufen. Zur gegenseitigen Unterstützung und für Informationen, die sich erst dort ergeben werden. Auch bei dem vorigen Treffen im Mai waren die energetischen Verhältnisse bereits zuvor sehr anstrengend gewesen, [b]so dass einige Interessenten sich nicht sicher waren, ob sie sich die Anreise überhaupt zutrauen können.

Doch seien Sie gewiss:
„Wer für das Universum arbeitet, den unterstützt auch das Universum!“ Zuerst gilt es, zu spüren, ob sich ihr Herz zu diesem Treffen gerufen fühlt, und dann mutig zu entscheiden!

Sie können sicher sein, dass Sie von Seiten unserer kosmischen Freunde alle Unterstützung bekommen werden, die Sie brauchen! Aber ohne Ihre mutige Entscheidung geht es nicht!

Oft scheint es so, als ob uns unüberwindliche Hindernisse von unseren Traumzielen trennen. Dem ist aber ganz gewiss nicht so:
Zuerst kommt das Ziel, und dann der Mut, und das Bewusstsein, dass Sie ein hohes Sternenwesen sind, strahlend und schön, machtvoll und voll unerschöpflicher Kraftreserven. Und dann wissen Sie auch, dass es gelingen wird!

Auch ich darf mich immer wieder selbst daran erinnern, welche Macht uns allen als Kindern Gottes und der Göttin zu Eigen ist!
Immer noch und immer wieder gilt es, Überreste der alten Programme zu entlarven und zu entfernen, mit denen uns Jahrtausende lang die Überzeugung eingeimpft worden war, dass wir zu klein, zu unbedeutend und viel zu schwach seien und nichts bewirken können.

STOP! Denn genau das Gegenteil ist der Fall!
Gerade weil wir so machtvolle, strahlende Sternenwesen sind, die mit einem wichtigen Auftrag auf die ERDE kamen, wurden diese massiven Anstrengungen unternommen, unsere Kraft klein zu reden!

Erinnern Sie sich an Ihre göttlich-geistige ICH BIN Gegenwart und Ihre Kristalline Kernmacht!

Und dann richten Sie sich auf zu Ihre vollen Größe,
strahlen Sie Ihr LICHT und Ihre LIEBE mutig und selbstsicher in die Welt und wissen Sie, dass Ihnen alles möglich ist, solange es in Übereinstimmung mit SPIRIT und zum höchsten Wohle vom AllemWasIst geschieht!

Genau Sie werden gebraucht! Für GAIA und ihre Kinder! Gerade jetzt! Vertrauen Sie, dass Sie alle Hilfe haben werden auf Ihrem Weg, auch wenn Sie ihn nur Schritt für Schritt erkennen können!

Und nutzen Sie die Hilfen, die die Geistige Welt Ihnen bietet, z. B. mit meinem Seminar im September! Auch beim Autofahren gilt es, die Verkehrszeichen zu kennen und zu beachten, wenn man sicher ans Ziel kommen will!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark


7. August 2016

Angefügte Bilder:
1_hold_vision.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#6

“Das Aufatmen der Seele"

in Licht - Energie - Arbeit 07.10.2016 12:21
von Inaara • 13.917 Beiträge

Engel Jophiel:

“Das Aufatmen der Seele – der göttlichen Essenz”


Seid gegrüßt und willkommen – geliebte Lichter –
ICH BIN Engel Jophiel und ICH BIN jetzt hier und atme gemeinsam mit Euch.

Fühlt jetzt Euren Atem – wie er tief und sanft wird und fühlt – wie Ihr Euch jetzt entspannt. Es sind diese kleine Momente der Ruhe – der inneren Einkehr – die so große Wirkung zeigen.

Ja diese kleinen Momente wirken oft Wunder –
wenn das Ego-Selbst ruhig ist und die wahre Essenz in Euch kurz aufflackert.

Es ist wie das Aufatmen der Seele – der göttlichen Essenz – in der alles eingebettet ist. Diese kurzen Momente sind so kraftvoll und so wichtig – für all Eure körperlichen Systeme und Ebenen.

Lange seid Ihr – auch als Kollektiv gesehen - in der mentalen Vorstellungswelt – in Eurer Verstandeswahrnehmung gereist und habt viele Erfahrungen gesammelt.

Dieser Weg fühlt sich nun erschöpft an und viele von Euch sind aufgebrochen – zu neuen Ufern –
hin zu ganz neuen Erfahrungsebenen –
in der auch die gefühlsbetonte und intuitive Wahrnehmung da ist.

Folgt einfach Euren Gefühlen und atmet sehr bewusst dabei. So nehmt Ihr Eure innere Stimme -
die Stimme Eures Herzens – ganz leicht wahr und Ihr könnt darauf vertrauen – dass alles sich in höchstmöglicher Ausrichtung in Eurem Leben entfaltet.

Wir gehen mit Euch
und senden Euch unsere Liebe und Zuversicht.


Seid gesegnet in der reinen Liebe ICH BIN –

ICH BIN Engel Jophiel.

In Liebe, Freude und Einheit…….Shogun Amona

AKTUELL: Energieübertragung zur Zellerneuerung & Verjüngung (mit Lady Rowena und Engel Jophiel) am 09.Oktober 2016
Nähere Informationen und Anmeldung HIER

Angefügte Bilder:
jophielee186.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#7

Lasse die Außenwelt los

in Licht - Energie - Arbeit 23.12.2016 13:22
von Inaara • 13.917 Beiträge

Lasse die Außenwelt los

Liebe Menschen,
ich bin Jeshua, ich bin euer Freund, ein Gleichgestellter, ein Gleichgesinnter.

Ich grüße euch von Herz zu Herz und bitte euch, euch diesem Moment des Beisammenseins hinzugeben. Jeder steht auf seinem eigenen Weg, aber es wohnt ein Suchen in euch, das euch gemeinsam ist.

Ein Drang nach Wahrheit, ein Wissen und Begreifen wollen. Und dieser Drang lebt nicht umsonst in euch.

Es gibt in eurer Seele ein tiefes Verlangen, zu den Rätseln des Lebens durchzudringen, euer Licht darauf scheinen zu lassen, auf dass ihr zu der Essenz vordringt und auf der Erde aus dieser Essenz heraus leben könnt. Und dieser Weg nach innen zur Essenz ist manchmal sehr schwer, weil eure Aufmerksamkeit im Alltag vom Kern fortgezogen wird, und es gibt da draußen so viel, das an euch zieht. Erwartungen, Forderungen, Überzeugungen, die ihr in Bezug darauf in euch tragt, was wie sein muss und wie es sich gehört.

Euch an die Welt draußen anzupassen, ist jedem von euch zur zweiten Natur geworden. Aber die Welt außerhalb von euch stimmt oft nicht mit der Welt in euch und mit dem, was ihr dort empfindet und erlebt, überein.

Um wirklich zum Kern eurer Fragen über all das zu gelangen, was euch auf innerer Ebene beschäftigt, müsst ihr erst die Außenwelt loslassen. In ihr stecken viele alte Energien, die von der Angst und vom Überlebenstrieb und auch von Machtbedürfnissen leben. Diese Energien stehen mit der Wahrheit, die in euch, in dir gefunden werden möchte, auf Kriegsfuß.

Ich bitte dich nun, dir jetzt, in diesem Moment vorzustellen, dass du dich nach innen wendest, dass du deine Aufmerksamkeit und dein Bewusstsein nach innen richtest und die Welt draußen loslässt.

Du kannst das zu tun beginnen,
indem du auf deine Atmung achtest und Kontakt zu deinem Körper herstellst. Fühle wie dein Körper ist einfach da. Nimm einmal wahr, wie deine Füße auf diesem Boden ruhen. Fühle die Erdenergie aus dem Grund in deine Füße eintreten. Erdenergie ist entspannend und heilsam.

Erlaube, dass diese Energie empor klettert in deine Beine, ganz bis in deinen Rücken hinein, bis in dein Wurzel-Chakra im unteren Bereich deines Rückens hinein. Stelle dir vor, wie du jedes Mal, wenn du einatmest, die Erdenergie mitnimmst in dein Wurzel-Chakra.
Die Erdenergie ist sanft und liebevoll, sie kennt dich, du bist eine Vertraute, ein Vertrauter für sie. Lasse diese Erdenergie durch dein Rückgrat empor steigen und fühle ihre Kraft und ihre Ruhe.

Du darfst das Leben genießen und den Kontakt mit der Erde herzustellen, ist eine wichtige Voraussetzung, nur dann bist du präsent in deinem Körper, der dir so viele Möglichkeiten bietet, um zu genießen. Stelle dir nun von der ruhigen Kraft aus vor, dass du mit deiner Aufmerksamkeit in dein Herz hinein gehst und dein ganzer Brustraum mit Sanftheit und Freundlichkeit gefüllt wird. Dies ist dein Heiligtum, deine innere Welt. Das Herz ist der Platz, von dem aus du Kontakt zur Seele aufnimmst.

Deine Seele strömt über dein Herz in dein irdisches Leben hinein. Ich bitte dich, mich dort zu sehen. Ich bin ein Botschafter, der dich auf deine eigene Kraft und Weisheit hinweisen will. Ich will dich mitnehmen in das Lichtfeld, das du bist, und das du manchmal vergisst. Schaue einmal, wer du bist, in dem Heiligtum deines Herzens.

Wenn du mich dort siehst, drehe deinen Blick einmal herum und schaue auf dich selbst, wer bist du da, wer erscheint da?

Wir sind gleichwertig, siehe mich als ein Gleichgestellter.
Fühle nun deine eigene Herzenergie und lasse sie überfließen aus deiner Brust, deinen Schultern zu deiner Mitte hin und lasse sie Verbindung mit den unteren Chakras herstellen, deinem Magen, deinem Bauch, den ganzen Raum, dein Becken. Zuletzt möchte ich dich bitten, Kontakt zu dem Licht in deinem Kopf herzustellen.

Ihr seid gewohnt, in dieser Gesellschaft viel zu denken, zu grübeln, zu wägen und zu wiegen und zu analysieren, und ihr macht euch durch das viele Denken unnötig viele Sorgen um alles. Aber euer Kopf ist nicht nur dazu bestimmt, zu denken, er ist auch noch eine andere Art von Instrument. Er gibt dir Bewusstsein, wenn du dich dafür entscheidest. Dieses Bewusstsein ist kein denkendes Bewusstsein. Fühle das einmal. Spüre die Energie in und um deinen Kopf und stelle sie dir vor wie ein strahlend weißes Licht, einfach, aber sehr kraftvoll. Es ist intensiv anwesend, ohne dass es argumentiert oder diskutiert.

Es scheint ein Licht auf alle Dinge, ohne dass es direkt eingreift. Schaue einmal, ob du das fühlen kannst.

Wenn du mit einem Problem ringst oder mit einer speziellen Frage, dann geht es zunächst darum, die Frage ernst zu nehmen, wirklich zu fühlen, wie sie aus der Tiefe in dir selbst herauf wallt, und sie im Folgenden im Licht deines Bewusstseins zu halten, und das ist etwas ganz anderes als darüber nachzudenken.

Das Bewusstsein, das in dir wohnt, ist reich und alt.
Wenn du es auf eine Frage oder ein Problem scheinen lässt, die oder das du hast, dann findet eine Transformation statt. Nicht sofort, aber im Laufe der Zeit.

Die wichtigsten Eigenschaften des bewussten Seins, auf die die ich hier abziele, sind Offenheit, Neugierigkeit und Sanftmütigkeit. Mit Offenheit meine ich die Abwesenheit von Beurteilungen, Vorurteilen und des Denkens, man wisse es alles bereits. Das kraftvollste Bewusstsein weiß schlicht nicht, es ist ganz und gar offen und neugierig gegenwärtig.

Es will alles begreifen, aber es ist auch bereit, alles loszulassen, um zum Begreifen zu gelangen. Fühle die Kraft in dir, ein kraftvolles, offenes Bewusstsein, das nicht denkt. Dieses Bewusstsein ist neugierig, abenteuerlustig, es ist nicht zur Verwendung von Etiketten und Schubladen bereit.

Es will bis in die Tiefe vordringen, in Probleme und Situationen, in andere Menschen und vor allem auch in dich selbst.
Stelle dir einmal vor, wie das weiße Licht Kontakt mit dem Feld deines Herzens aufnimmst, wie es nach unten strömt bis tief in deinen Bauch. So dass es alle anderen Felder berührt. Das Gebiet des Herzens, das Gebiet der unteren Chakras bis hin zum und mit dem Wurzel-Chakra. Als dritte Qualität dieses Bewusstseins nannte ich Sanftmütigkeit, und diese ist sehr wichtig.

Wenn du eine Frage oder ein Problem hast,
willst du, dass sie beantwortet werden, dass du Einsicht erlangst, und oft steckt da auch eine gewisse Ungeduld darin, zur Antwort vorzudringen. Aber das leichte, lichte Bewusstsein in dir kann warten, es kann begreifen, dass da innerlich ein Prozess im Gange ist, durch den es Zeit braucht, bis eine Einsicht tatsächlich geboren ist. Fühle diese Sanftmütigkeit, die auch die Eigenschaft des Herzens ist. Nimm wahr, dass du dich dem Bewusstwerdungs-Prozess hingeben kannst, in dem du dich befindest. Dass da eine Weiterentwicklung stattfindet, obwohl es manchmal keine direkten Antworten gibt.

Habe dich selbst lieb darin, wer du in diesem Moment bist. Du bist mutig, weil du den Weg nach innen gehst. Weil du den Ruf deiner Seele hörst, die wissen und erfahren und ergründen möchte. Das allein ist bereits ein Zeichen der Weiterentwicklung, des Wachstums.

Ich grüße euch alle voller Liebe.

Quelle Text: © Pamela Kribbe, http://www.pamela-kribbe.nl/
Übersetzung: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/g...h-pamela-kribbe

Angefügte Bilder:
jes178us.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bambuli
Forum Statistiken
Das Forum hat 404 Themen und 3000 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor