******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

GERADE MIT DEN MENSCHEN?

in Willkommen im Forum 22.12.2023 08:31
von Inaara • 17.047 Beiträge

WAS GESCHIEHT GERADE MIT DEN MENSCHEN?
22. DEZEMBER 2023

Gespräch mit Meister St. Germain
Wenn du jemanden abholen willst, dann hole dich selbst dort ab, wo du jetzt stehst, und gehe mit dir selbst dorthin, wohin du gehen willst. Sorge dich nicht um deine Mitmenschen, solange du selbst mit einem Rucksack voller eigener Sorgen durch die Welt spazierst. Diesen Rucksack gilt es zu leeren – und je weniger du mit dir trägst, desto leichter wird die Reise und umso zügiger kommst du voran. Nur darum geht es jetzt: dir selbst die Aufmerksamkeit und Zeit zu schenken, die du für deine Basisarbeit noch brauchst!

So viele Bio-Roboter?
JJK: In den vergangenen Tagen war ich viel zu Fuß in Wien unterwegs. Ich hatte Kontakt mit unterschiedlichen Menschen und Berufsgruppen – und die Zeit, die Menschen bei ihren alltäglichen Verrichtungen zu beobachten. Mein Fazit ist:

Die Menschen kommen mir zunehmend vor wie Bio-Roboter, als ob irgendetwas nicht mehr da ist.
Sie hetzen, den Blick meist dumpf auf ihr Handy gerichtet, von da noch dort, sie blenden das ganze Umfeld aus und wenn jemand die eigene Kommodität stört, liegen die Nerven schnell blank.

So viele wütende und aggressive Menschen, wie zuletzt, habe ich selten gesehen.

Augenscheinlich ist, dass freundliche und herzliche Menschen jetzt besonders auffallen. Sie ragen förmlich aus dem Alltagsgrau heraus und stechen unübersehbar ins Auge. Früher war das umgekehrt und die Unfreundlichen waren in der Minderheit. Was ist geschehen?

MEISTER ST. GERMAIN:
Es ist geschehen, dass die Menschen innerlich für die Programmierungen ihrer dunklen Herren empfänglich sind und geöffnet wurden – auf eine Weise, wie es bisher noch nicht der Fall war. Es gibt eine Zeit vor der mRNA-Intervention und eine Zeit danach. Was du erlebst, beschreibt die Zeit danach.

JJK: Wird das so weitergehen? Dann sind wir ja von der Dystopie, die so viele heraufbeschwören, wirklich nicht mehr weit entfernt?

MEISTER ST. GERMAIN:
Es wird so lange so weitergehen, bis dieser Prozess ausgestanden ist und die Menschen, die es betrifft, ihre Lernerfahrung gemacht haben.

JJK: Das heißt, dass sehr viele sterben werden?

MEISTER ST. GERMAIN:
Viele sterben, sie kehren zurück ins Licht und werden wieder auf die Reise geschickt. So ist es, so war es immer, das ist der Kreislauf. In diesem Fall kommt hinzu, dass diese Menschen, von denen du einleitend sprichst, eine grundlegende Reinigung und Heilung erfahren werden, ehe sie, auf welche Welt auch immer, zurückkehren können.

Wichtig zu sehen, ist, dass es auch für diese Menschen Möglichkeiten der Heilung gibt. So ist es.

„Nicht-Wahrhaben-Wollen“
Auf der Erde werden jetzt die Folgen und Resultate der Unmenschlichkeit sichtbar.

Derzeit befinden sich viele Menschen, die in diese Therapie eingewilligt haben, in dem Stadium des „Nicht-Wahrhaben-Wollens“.

Es ist schwer, diese Fehlentscheidung in der ganzen Tragweite zu sehen. Am Ende jedoch werden diejenigen Erleichterung und Heilung erfahren, die sich offen und ehrlich mit sich selbst auseinandersetzen.

JJK: Anstatt dass es licht- und liebevoller wird, ist es zunächst noch recht düster – oder?

MEISTER ST. GERMAIN:
Wir befinden uns am Übergang in die lichte Epoche.
In dieser Phase wird mehr Staub aufgewirbelt als je zuvor! Denn jene Wesenheiten, die sich an dieser Welt bereichert und sich von den Angstenergien der Menschen ernährt haben, unternehmen alles, um Einfluss und Macht zu behalten. Die Auflösung einer Welt geht immer mit einem großen Ringen einher.

So lange, bis alles in sich selbst zusammenbricht, gibt es dieses Ziehen, diese Ungewissheit und diese Spannung. In dieser Zeit des Übergangs befindet sich die Menschheit heute. Es ist die Geburt der Neuen Erde, jedoch, die Geburt ist noch im Gange und das Kind will erst geboren werden.

JJK: Viele Menschen, die lichtvoll arbeiten, verlieren jetzt auch den Halt und die Orientierung. Manche haben große psychische Probleme – warum ist das so?

MEISTER ST. GERMAIN:
Aufgrund einer instabilen spirituellen und energetischen Basis geschieht es, dass Menschen, deren Kanäle geöffnet sind, jetzt ausbrennen können. Wer sich den lichten Kräften öffnet und es dabei verabsäumt, dunkle Energien fernzuhalten, hat jetzt erhebliche Schwierigkeiten, die richtigen Zuordnungen zu treffen.

Viele Lichtarbeiter unterliegen dem Irrtum, dass es genüge, sich allein auf das Licht auszurichten.

Das alleinige Ignorieren von Bösartigkeit und Finsternis ist zu wenig,
denn dies lässt dieselben nicht verschwinden.
Tatsache ist, dass – solange ein Mensch vor seinem eigenen Schatten flieht – dunklen Energien Tür und Tor offenstehen.

Deine Heilung
JJK: Solche Menschen „ziehen sich dann alles rein“, oder?

MEISTER ST. GERMAIN:
Eine erhebliche Anzahl von Lichtarbeitern hat eine Neigung dahingehend entwickelt, sich die Welt schönzureden, anstatt sie durch fundierte Transformationsarbeit schön zu machen. Wer seine inneren Dämonen nicht sehen will, der hat auch keine Wahrnehmung für äußere Dämonen. So ergibt sich, dass sehr viele Lichtarbeiter unter Fremdbesetzungen leiden und die Orientierung in sich selbst verlieren. Die Lösung ist einfach: Wahrhaftigkeit.

JJK: Der Druck, der sich derzeit aufbaut, ist aber auch sehr, sehr fordernd. Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass die Entscheidungen wirklich gefallen sind und dass man wirklich niemanden mehr irgendwo „abholen“ kann …

MEISTER ST. GERMAIN: So ist es.
Wenn du jemanden abholen willst, dann hole dich selbst dort ab, wo du jetzt stehst, und gehe mit dir selbst dorthin, wohin du gehen willst. Sorge dich nicht um deine Mitmenschen, solange du selbst mit einem Rucksack voller eigener Sorgen durch die Welt spazierst. Diesen Rucksack gilt es zu leeren – und je weniger du mit dir trägst, desto leichter wird die Reise und umso zügiger kommst du voran. Nur darum geht es jetzt:

dir selbst die Aufmerksamkeit und Zeit zu schenken, die du für deine Basisarbeit noch brauchst!

Leuchttürme, die bei jeder Witterung Orientierung bieten, braucht die Welt – und dafür gilt es, auf allen Ebenen geschult und bereit zu sein.

Noch einmal lenke ich deine ganze Aufmerksamkeit auf das, was jetzt entscheidend ist: DEINE EIGENE HEILUNG!

In unendlicher Liebe stehe ich mit der gold-violetten Flamme der Transformation an deiner Seite.

Im Dienste deiner Seele wendet sich der Himmel deinem Herzen zu. So ist es.

Ich bin MEISTER ST. GERMAIN

Angefügte Bilder:
login-logo.png

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *
nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1647 Themen und 6161 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor