******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

IN EINER SIMULATION?

in Sternentore - Orbs - Kornkreise 17.05.2021 08:09
von Inaara • 16.996 Beiträge

17. Mai 2021
LEBEN WIR IN EINER SIMULATION?
GESPRÄCH MIT SANAT KUMARA

Freiheit beginnt in deinem Bewusstsein und nicht, indem du im System ein
System änderst.

ALLES NICHT REAL …

JJK: Wenn ich an den Corona-Irrsinn denke,

die Klima-Hysterie, das Trump-Bashing, die völlig undifferenzierte Rassismus-Debatte oder den Genderwahn, die Armut, die Kriege, die Katastrophen oder grundsätzlich an die Bedingungen, unter denen viele Menschen hier auf der Erde vegetieren müssen, dann kommt mir das so vor, als wäre das alles nicht real.

Es läuft einfach alles verkehrt!
Das erinnert mich an ein Computerspiel, in dem es eine Welt, die kaum noch zu retten ist, zu retten gilt. Ich frage mich:

„Leben wir einer Simulation?“

SANAT KUMARA:
Ihr lebt in einer Welt in der Welt, in einem Dunst von Illusionen, die sich jetzt auflösen. Es ist die äußerst reale Simulation von Leben, während das wirkliche Leben nicht erfahren wird. Diese Matrix als Simulation zu bezeichnen, trifft den Punkt – und nur wer das durchschaut und dennoch seine Aufgabe in diesem Spiel erfüllt, kann aussteigen.

JJK: Wie aussteigen?

SANAT KUMARA:
Indem du dir deiner Rolle bewusst wirst und indem du erkennst, dass ein jeder Mensch und jedes Wesen eine Rolle einnimmt – sich dessen bewusst zu sein, bringt Freiheit.

JJK: Heißt das, seine Aufträge gar nicht zu leben?

DER UNBEWEGTE BEWEGER
SANAT KUMARA:
Ganz im Gegenteil!
Das heißt, deine Rolle voll auszufüllen – und das im Bewusstsein, dass dies nur eine Illusion ist. Transzendentes Bewusstsein ist der Schlüssel – solange du diese Realität für die einzige Wirklichkeit hältst, bleibst du in dieser Wirklichkeit gefangen. Der richtige Zugang ist, voll bewusst und als ein „unbewegter Beweger“ an diesem Spiel teilzunehmen. Nur so wirst du selbst erwachen und es können die Mitmenschen sich an dir ein Beispiel nehmen.

JJK: Ja, das stimmt! Es erleichtert das Leben sehr, wenn man über den Tellerrand hinauszublicken vermag.

Doch die Probleme, ich meine die vielen Ängste, die in diese Simulation auftreten, sind dann doch sehr real. Die „Beobachterrolle“ einzunehmen, wenn das Schicksal einem selbst übel mitspielt, ist schwierig. Gibt es dafür eine Lösung?

SANAT KUMARA:
Je stärker sich der Mensch mit dem, was geschieht, identifiziert, desto schwieriger ist es, den übergeordneten Blick einzunehmen.

Diese Fähigkeit in jeder Situation abrufen zu können, erfordert Übung und braucht die Arbeit mit dem göttlichen Licht.

Bei allen Bestrebungen geht es darum, eine konstante Anbindung an das Göttliche zu erreichen. Ist das gegeben, dann werden Glück oder Unglück als das erkannt, was sie sind: Wachstumschancen.

Du kannst leben, wo du willst, sobald du alles Wissen und alle Energie aus der Wirklichkeit Gottes schöpfst, bis du frei.

Diese Simulation ist in dem Moment zu Ende, in dem du erkennst, wer du wirklich bist.

Bei allen Bestrebungen im Transformationsprozess geht es allein darum:
die innere Anbindung konstant zu halten und zu ergründen, was und wer du selbst bist.

Das ist die Aufgabe, mit der jeder Mensch sich auseinandersetzen muss, ehe er das Reich der Illusion verlassen kann.

JJK: Das heißt, auch wenn im Außen nichts okay ist,
mit mir selbst und in mir selbst sollte immer alles okay sein – und durch Transformationsarbeit erreicht man das?

SANAT KUMARA:
Deshalb ist die Arbeit an den eigenen Themen, die dich triggern und an diese Wirklichkeit ketten, so entscheidend.

Freiheit beginnt in deinem Bewusstsein und nicht, indem du im System ein System änderst.

Mit diesen Worten umarme ich die Menschheit und bette euch in meine Liebe. Ein jeder Mensch ist durch mich in dieses Spiel des Erwachens eingestiegen und wurde von mir entsandt.

Du, der du dies liest, bist ein Teil vom Ganzen,

entsprungen der Quelle und ausgegangen vom Logos dieser Erde, der ich bin. Was kann dir diese Welt wirklich anhaben?

SANAT KUMARA

Angefügte Bilder:
login-logo.png

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *
nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1603 Themen und 6115 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor