******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

„Risiken und Nebenwirkungen…!“

in Willkommen im Forum 03.11.2011 11:03
von Inaara • 14.261 Beiträge

Elke-C. Wolf sagte am 1. November 2011 um 11:02

Hallo ihr Alle,
vielen lieben Dank für eure Kommentare und WÜNSCHE!


Mal ganz kurz zur Mutation:

Der Körper beginnt, sich selbst in das intergalaktische Gitter zu weben, das Zittern wie die Hölle und sticht am Herzmuskel, nicht erschrecken. Der Druck den die Herzchakra aufbaut, kann auch, wie bei mir, zu Blutergüssen rund um den Thymus führen.

Extremes Schleimen inklusive. Meidet die Sonne wie ihr nur könnt.
Die Chemtrails haben eine extrem verhindernde Wirkung auf den aktuellen DNS Plan und es kommt zu massiven Lungenschmerzen.

Die sind ohnehin gerade wichtig da die Sauerstoffverbindungen zusammenbrechen.
Leider ist es für uns ein Inferno, die manipulativen Energien, die von staatlicher Seite das Magnetfeld stabilisieren sollen und die Magnetfeld Energie die Mutter Erde kreiert auszuhalten.

Meidet Wasser aus den Leitungen, ich habe so eben einen aktuellen Bericht erhalten, den ich nicht veröffentlichen darf, der leider nur Bayern betrifft, im Wasser sind Spuren von Amangan, ein Nervengift um die Bevölkerung ruhig zu halten.

Meidet die Stätte und setzt euch nicht dieser emotionalen Angstgewalt aus.

Ruft die Energie aller 13 Dimensionslevel in euer Feld und erlaubt dass diese sich mit der Herzchakra auf Neutralität schalten. Wenn alle Dimensionsfrequenzen harmonisch funktionieren erleichtert ihr euch die Umwandlung auf dem Herzmuskel.

Vom ersten November auf den zweiten findet ein Teamwechsel statt.
Ihr bekommt neue GenTecs, die die Energie im Hirn wieder anpassen, damit ihr eure eigenen Leben sehen könnt. Ihr werdet sehr vielen Realitäten von euch begegnen die euch wundern, nehmt euch in eurer kosmischen Ebene mit dem Herzen auf, egal in welcher Liga ihr gespielt habt.

Es läuft ein massiver Countdown!
Viel Kraft von Herzen!

Denkt immer daran, ihr habt die Macht das biologisch durch zu stehen, auch an den Tagen die euch haarig vorkommen. Traut euch von Minute zu Minute Selbst-Bestimmter und emphatischer zu werden. Hütet euch vor dem Schmerz Gaias, der ist derzeit enorm.

Er steigt immer an wenn eine Epoche zu Ende geht und jede Epoche hat sich mit einem Knall verabschiedet.
Denkt immer daran, dass das Polare Pendel nun ansteigt enormer und Menschenunwürdiger als je zuvor. Verbindet euch, die ihr eine Sprache sprecht hier über die Kommentare, schaut nacheinander!

Sebastian mein Mann kümmert sich weiter darum, dass jedes Kommentar das frei gegeben werden darf auch online gestellt wird. Reinigt das Fell eurer Tiere mit einer Meersalzlösung die ihr ganz einfach mit einem guten Meersalz selbst machen könnt, spürt hin welche Dosis gebraucht wird.

Holt die Tiere, also eure Seelenbegleiter, zu euch ins Herz.
Leider muss man das täglich wiederholen, da besonders Hunde völlig vernetzt sind mit den Walen und Delphinen, auch ihre Sensoren funktionieren nahezu gleich.

Hunde sind auf Grund ihrer Anima weniger geschützt als Katzen vor den Nanowellen,
die Angst streuen, diese steigen immer zu dem vollen Mond an.


Der November wird wirklich freaky werden, schnallt euch an und bleibt beständig im Wissen, dass ihr die Kraft dazu habt!

Herzenslichter
Elke


http://metaisis-lifestyle.com/2011/10/my...e/#comment-3944

Angefügte Bilder:
waterkristall.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 18.09.2017 11:23 | nach oben springen

#2

WIR WOHNEN IM HIMMEL

in Willkommen im Forum 24.04.2014 07:37
von Inaara • 14.261 Beiträge

ASANA MAHATARI:

WIR WOHNEN IM HIMMEL

24. April 2014 - Saint-germain

Die zweite globale Überlichtung der Erde findet statt und ist in den kommenden Tagen im Gange: In Ewigkeit.

Ich bin ASANA MAHATARI

Am Abend, Bericht:
Noah, meine Frau und ich, blicken beim Fenster raus und nehmen einen sehr unnatürlichen Himmel, ein unnatürliches Rot, Orange, Rosa schimmerndes Licht wahr.

Dann ändert sich dieses Licht des Himmels und nimmt ein Violett an. Eine surrealistische Szene und ich fühle mich sofort an das Senken der „Kosmischen Lichtglocke“ im Vorjahr erinnert:

http://lichtweltverlag.blogspot.co.at/20...enkt-asana.html Noah fürchtet sich ein wenig vor diesem Licht, als er zu mir gewendet sagt: „Jahn, wir wohnen im Himmel.“ (Bericht Ende)

Geliebte Menschen,
in der Tat diese neuerliche Anhebung und Überlichtung des aufsteigenden Planeten erreicht in diesen Tagen den Höhepunkt. Heute geht es darum, den Schwellenwert für den Aufstieg zu erreichen.

Das „unnatürlich“ wirkende Licht rührt daher, dass diese Welt noch mit Überlagerungen anders schwingender Welten zu tun hat und so kann das Licht, in dem die neue Welt erstrahlen wird, bei diesen „Anhebungen“ noch nicht vollkommen hervortreten. Das erzeugt einen „Filter“, der etwas irritiert.

Alle Aufsteigenden „wohnen im Himmel“, in der Tat.
Gleich was kommt, es ist der Himmel euer holografischen Welt der fünften Dimension, den ihr kreiert und erlangt habt,
um von allen Ereignissen der Zeit unberührt zu bleiben.

Dieser aktuelle Vorgang der „Überlichtung der Erde“ und der anschließenden Messung der Aufstiegsschwingung,
sind auf das Erreichen des Schwellenwertes zum Aufstieg ausgerichtet, dauert die nächsten Tage an
und ist mit 27. April 2014 abgeschlossen.

Hebt euren Blick gegen den Himmel, erkennt das neue Licht und wie es hindurch schimmert;
und auch wenn es noch etwas unnatürlich anmutet, so ist dies der Pfad zur Freiheit, den die alte Welt im finalen Akt ihrer Erlösung nun beschreitet.

Denn dieses Licht ist den letzten Transformationsschritten der aufsteigenden Welt nun die Tür und das Tor.

Ich bin ASANA MAHATARI

In unendlicher Liebe zu meinen menschlichen Brüdern und Schwestern.

Ich bin der Frieden.

ASANA MAHATARI

Quelle Text: WIR WOHNEN IM HIMMEL, ASANA MAHATARI

Angefügte Bilder:
2d604-sonnenaufgang-engel.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

„Parole: Niemals aufgeben!“

in Willkommen im Forum 15.07.2014 09:44
von Inaara • 14.261 Beiträge

„Parole: Niemals aufgeben!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
schwierige Lebenszeiten bergen neben den „Herausforderungen“, die sie so besonders machen,
auch immer das größte Wachstumspotenzial!

Ich weiß: Das hilft uns in solchen Momenten auch nicht weiter – aber hinterher schon! Es ist wie die Belohnung nach einer gut und mutig absolvierten Lernaufgabe!

Meine persönlichen „Übungen“ hatten sehr viel mit karmischen „Altlasten“ von anderen zu tun, für die ich als „Auslöser“ herhalten durfte, die ich aber nicht selbst bereinigen durfte. Ist halt so!

Es galt, immer wieder den energetischen Raum „freizuhalten“,mich selber immer wieder in Balance zu bringen
( der Vollmond sorgte dafür, dass auch ich mich manchmal kurzzeitig „getroffen“ fühlte…), die Vision eines höheren Bewusstseins zu halten! Und auf eine gute, gesegnete Auflösung und Heilung der Situation zu vertrauen! Ohne zu "drängeln"!

Aber wie? - hier half mir
1. Meine Obere Leitstelle, die mir genaue Anweisungen gab, dass ich mich in diesem konkreten Fall nicht einmischen durfte … und die Verantwortung für die gegebenen karmische Situation der anderen Seite überlassen sollte.

2. Immer wieder bekräftigte ich meinen wichtigsten “Erste Hilfe“ – Spruch:
„Es werde Licht!“

Gleichzeitig erinnerte ich mich daran, aus welch schwierigsten Situationen mich dieses heilende, heilige Wort jedes Mal wieder siegreich und ohne Schaden gerettet hatte!

3. Aus den „ICH BIN“ – Reden von Saint Germain war mir der – für mich – wichtigste Satz, den Sie alle von Jesus kennen, als am machtvollsten wirkend aufgefallen. Wichtig dabei ist, dass man das „ICH BIN“ immer als den Namen Gottes/ der Göttin versteht, den/ die wir in unserem Leben verkörpern und repräsentieren.
Nur so lassen sich die vielen Hilfssätze ganz erfassen und verstehen!

Es ist also ein ständiges „Mit – Denken“ und „Mit – Fühlen“ erforderlich, dass uns bei der Anwendung dieser ICH BIN Sätze begleitet!

Der Satz, den ich hier immer wieder in der gegebenen Situation in Gedanken gesprochen und angewendet habe, und der mich immer wieder daran erinnerte, dass das äußerlich Wahrnehmbare nicht die ganze Wahrheit ist, lautet:

„ICH BIN die Auferstehung und das Leben!“
Gemeint ist: Die ICH BIN Gegenwart in mir, - das Göttliche in mir – bewirkt eine siegreiche und gute Veränderung der scheinbar gegebenen Situation.

Durchhalten ist gefragt! Nicht nachlassen, sondern immer wieder wissen:
Die gegenwärtig herausfordernden karmischen Altlasten, die gerade für andere aktiviert worden sind, sind wichtige Schritte zur Reinigung der beteiligten Personen, zu ihrer Bewusstwerdung und zur Auflösung des Ganzen!

In Wahrheit wirkt hier die LIEBE und das LICHT, das ICH BIN!

Ich erzähle Ihnen dies deshalb so genau, weil ich mir sicher bin, dass ich nicht als Einzige gerade heftig in den „Umbruchs Wehen“ der Neuen Zeit stecke! Das Gute daran: Wenn man nicht aufgibt und weiter und weiter „lichtvoll – stur“ seiner ICH BIN Führung vertraut, kann man nicht anders als erfolgreich sein!

Denn es gibt nur eine wahre Macht in unserem Leben, Gott – oder anders ausgedrückt:

Die ICH BIN Gegenwart!
„ENTE gut – alles gut!“ Die Clown Engel sind gerade wieder aus meinem Survival Pack geklettert und reiben sich verschlafen die Augen!

Sie lassen Ihnen sagen:

„Es hat funktioniert! – Bei Christine hat es heute funktioniert, und sie hat ihre Herausforderungen in LIEBE umwandeln können. Erst am ENTE, aber Hauptsache, dass…!“

Parole: „Niemals aufgeben!“,
steht als Überschrift über einer wunderbaren Zeichnung, die neben meinem Schreibtisch hängt! Sie zeigt einen Storch,
dem ein gerade geschnappter Frosch noch zur Hälfte rechts und links aus dem Schnabel hängt.
„Niemals aufgeben!“, denkt sich der Frosch (Sinnbild der Transformation), und hält dem Storch mit aller Kraft die Kehle zu…!

Genug für heute!

Meine „Himmlische Redaktion“ hat mich mal wieder einen Text fabrizieren lassen, den ich eigentlich als „Vorspann“ für die Haupt Nachricht gedacht hatte …

Aber anscheinend war dies hier für einige von Ihnen heute wichtiger!
Ich wünsche Ihnen das nötige Durchhaltevermögen, (immer an den Frosch denken!!!), eine gehörige Portion Clown Engel, und einen wunderschönen Tag!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark


15. Juli 2014
http://www.christine-stark.de/index.php?...&id=3&Itemid=30

Angefügte Bilder:
frosch00027.gif

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#4

“Gebet für die Versöhnung der Völker ”

in Willkommen im Forum 16.02.2015 08:44
von Inaara • 14.261 Beiträge

“Gebet für die Versöhnung der Völker ” von der göttlichen Mutter

Liebe Lichtwesen,
jetzt, wo sich alles um uns herum zuspitzt, jetzt können wir durch unser Gebet sehr viel für alle Menschen hier auf der Erde erreichen. Daher bedanke ich mich bei der göttlichen Mutter, welche dieses wundervolle Gebet an Sabine übergeben hat.Wann immer ihr den Impuls erhaltet sprecht es mit viel Gefühl und dem Bild, wie sich alle vergeben und versöhnen !

In Liebe zu allem was ist, von Charlotte

Samenkorn-des-LebensSAI MAHATMA

Sabine Sophia Serafina

AVATARIN DER SYNTHESE

Gebet für die Versöhnung der Völker
Anlässlich der aktuellen politischen Diskussion über Ausgrenzung und Toleranz der verschiedenen Völker untereinander hat die Göttliche Mutter mir ein Gebet übermittelt, mit dessen Hilfe es möglich ist, die Konflikte der Vergangenheit zu versöhnen,
zu erlösen, zu heilen und zu vergeben.

Die karmischen Programmierungen und Erinnerungen der ungelösten Konflikte in der Vergangenheit wie z. B.
Krieg, Vertreibung, Vernichtung, Fremdbestimmung, Manipulation, Ausbeutung, Vergewaltigung, Missbrauch, Trennung, Leid, Schmerz und Verlust bestimmen auf unbewusster Ebene den gesellschaftlichen Umgang mit diesen Themen.

Jedes Volk auf diesem Planeten hat in den vergangenen Jahrhunderten derartige Erfahrungen gemacht.
Jetzt ist es an der Zeit, auf der Ebene der feinstofflichen Felder, für eine Neuordnung zu sorgen, damit derartige Erfahrungen sich nicht wiederholen müssen.

Der Geist (Gedanken) bestimmt die Materie,
das ist ein geistiges Gesetz. Darum möchte ich an dieser Stelle ein Gebet anbieten, dass jeden Menschen darin unterstützt, auf der geistigen Ebene Liebe, Frieden und Einheit zu veranlassen, weil sie sich dann auch auf der materiellen Ebene einstellen können.

.
Gebet:

Kraft meines Geburtsrechtes als Deutsche (Französin, Russin, Japanerin, Amerikanerin etc.) veranlasse ich hier und jetzt für die gesamte Gruppenseele des deutschen (englischen, dänischen, italienischen, spanischen etc.) Volkes die Vergebung, die Erlösung, die Heilung und die Erneuerung der feinstofflichen Felder, die durch zerstörerische Übergriffe anderer Völker an den Menschen in Deutschland (Griechenland, Ungarn, Bulgarien, Schweden etc.)in den vergangenen Zeiten geschehen sind.

Kraft meiner Zugehörigkeit zur deutschen Gruppenseele bitte ich um Vergebung für sämtliche Angriffe, Verrat, Aggressionen, Vernichtung und Zerstörung, die an den Menschen anderer Völker in den vergangenen Zeiten begangenen wurden, bewusst oder unbewusst.

Indem wir uns gegenseitig vergeben, erlöst sich unser gemeinsames Karma jetzt.

Als Mitglied und im Namen der deutschen (indischen, thailändischen, koreanischen, ukrainischen etc.) Gruppenseele ordne ich hier und jetzt an, dass wir uns in gegenseitigem Respekt, in Frieden, in Achtung vor der Würde der anderen Gruppenseelen begegnen und bei der Heilung, Erlösung und Erneuerung der feinstofflichen Felder und geistigen Verbindungen aller Völker untereinander gegenseitig unterstützen, helfen und unsere Ressourcen miteinander bündeln, um jeglichen Übergriffen, Fremdmanipulationen, Veruntreuungen und zerstörerischen Aggressionen keinerlei Resonanz mehr zu bieten.

Ich bin mir dessen bewusst, dass ich für mein persönliches Energiefeld die Verantwortung trage und bin bereit,

sie nun in vollem Umfang zu übernehmen, um in meinem persönlichen Umfeld dafür zu sorgen, dass kriegerische Angriffe, Ausbeutung, Machtmissbrauch, Verrat und Verleumdung der Menschenrechte hier und jetzt ein Ende finden.

Ich danke, dass es jetzt geschieht. Amen.

***
Bitte teilt dieses Gebet mit all den Ebenen, mit denen Ihr energetisch verbunden seid. Danke.
Bitte verschickt dieses Gebet an alle Erwachte und bewusste Menschen, danke für euren Dienst, in Liebe von Charlotte

Quelle: http://www.mahatma-netzwerk.de/gebet-fur...ung-der-volker/

Angefügte Bilder:
gebet2.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#5

„Haushoch und darüber hinaus…!“

in Willkommen im Forum 01.08.2015 09:18
von Inaara • 14.261 Beiträge

„Haushoch und darüber hinaus…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
so ganz ist es noch nicht die Zeit, wieder auf Dauer aus der „Bärenhöhle“ geklettert zu kommen – noch gilt es, die Frequenzen der schwangeren ERDE zu hüten und zu bewahren - was auch immer das heißen will…
Und doch scheint es wichtig und richtig, Ihnen allen zu versichern, dass alles gut ist, so wie es ist!
(Allem zum Trotz, was wir gerade jeder individuell in seinem Feld erleben!)

Jeder und jede von Ihnen wird genau wissen, was hier gerade gemeint ist.
Denn die Wogen gehen hoch! „Haushoch“, könnte man sagen. Und damit ist endlich auch die Überschrift gefunden für den heutigen Text, zu dem ich bereits drei Mal Anlauf genommen hatte.

Ja, die Wogen der Herausforderungen gehen haushoch! Und ich brauche keinem von Ihnen zu erklären, welche „Wogen“ Ihnen da ständig quer entgegen schwappen! Wo viel LICHT, da viel Schatten!
Am meisten hilft mir dann immer eins meiner Lieblingsworte:
„Ich weiß aber, dass denen, die GOTT lieben, alles zum Guten dient!“ ( Bibel, irgendwo!)

Und wenn ich gerade wieder kurz davor bin, mich bei meinem eigenen Großen Goldenen Engel zu beschweren,
was er mir da wieder für ein „Lern – und Studienprogramm“ zugemutet hat, kommt immer doch alles wieder in eine gute ORDNUNG und ich erkenne plötzlich, wofür es wichtig war.
Dabei kann ich Ihnen versichern, dass ich gerade in der vergangenen, „schweigsamen“ Zeit,
in der ich „Bärenhöhle“ gebrütet habe, mehr als einmal glaubte, an meine Grenzen gekommen zu sein!

Durchhalten und Vertrauen – anders geht es nicht!
Und immer darauf achtgeben, dass das spirituelle Öllämpchen gut geputzt und gut gefüllt ist!
So viele Nachrichten und Informationen sind im Augenblick unterwegs, um uns mit ihren manipulativ veränderten Hintergrundbildern in eine ängstliche bzw. aggressive Stimmung zu locken - da braucht es das ständige „Durchputzen“ unseres Gedankengutes und unseres Energiefeldes!

Was es ebenso braucht,
sind die seelischen Appetit Häppchen in Form von stärkenden und bekräftigenden spirituellen Worten und Texten!


Als ich heute früh irgendwann gar nicht mehr so recht weiter wusste bei all den energetischen Querschlägern und Störfeldern, die da im Angebot waren, nahm ich mein geliebtes „gelbes Buch“ zur Hand und suchte nach einem passenden Abschnitt.
Meine innere Stimme hatte mir das empfohlen, um ein Gegengewicht zu setzen und mich daran zu erinnern:
„Es gibt nur eine Macht in meinem Leben, GOTT, den Guten!“

Und siehe da: Der Text, den ich fand, sagte:
„Was es auch sei, ALLES muss bewältigt, überwunden werden. Vergesst das nie!
Es ist wie bei einem Hindernisrennen. Nichts darf Euch einschüchtern, entmutigen, abschrecken. Lasst nie eine Hürde, ein Hindernis Euch besiegen. Im Gegenteil: Ihr müsst sie alle meistern! Meine Stärke wird da sein und nur darauf warten, durch Euch gebraucht zu werden.“

Da wusste ich wieder, dass alles gut ist.

In meinem inneren Bild sehe ich gerade eine haushohe Welle – und oben auf einen Surfer auf seinem Surfbrett! Elegant und sicher meistert er die Wogen der Herausforderungen, haushoch und darüber hinaus!

Genau das ist im Augenblick unsere Aufgabe! Jeder an seinem Platz, jeder dort, wo er gebraucht wird!

Unsere „Oberen Leitstellen“ werden uns schon zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort führen und uns genau sagen, was zu tun oder zu lassen ist! Die befreundeten Sternennationen der Galaktischen Föderation des Lichts sind ganz in unserer Nähe, uns sicher durch diese Zeit zu führen und unsere Mission zu schützen!

Auch wenn wir das Gefühl haben, „allein auf weiter Flur“ zu sein - das gehört im Moment dazu! Und es ist nur die halbe Wahrheit! Denn es gibt inzwischen unendlich viele von uns!


Wir sind alle miteinander verbunden durch unsere gute Absicht, GAIA und ihre Kinder zu schützen und dem LICHT zu dienen, wo auch immer wir gebraucht werden! Für heute genug.


Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark


31. Juli 2015
PS: Den zitierten Text finden Sie (unter dem Daum vom 10. November) bei „Ich rufe Euch!“, Neuer Johannes Verlag Lugano.

Angefügte Bilder:
0angelde_la_ASCENSION.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#6

„Das Licht der Liebe Gottes"

in Willkommen im Forum 27.04.2016 11:38
von Inaara • 14.261 Beiträge

„Saul durch John Smallman ~ APRIL 2016“

Übersetzung: SHANA

„Das Licht der Liebe Gottes scheint strahlend auf euch, alle Hindernisse und Missverständnisse auflösend"

Wir alle sind Eins,
wenn wir das nicht wären, würden wir dieses intensive Gefühl von Sehnsucht nach Beziehung nicht haben, das Gefühl verbunden zu sein, geliebt und gesehen zu werden, um anerkannt zu werden, wenn wir wirklich getrennt wären, würde es bedeuten, dass es keine Notwendigkeit, keine Sehnsucht und das Verlangen nach Verbundenheit gäbe.

Einssein ist unsere ewige Natur,
von der wir niemals getrennt werden können. Das Gefühl von Trennung, das fast jeder auf der Erde erlebt, besteht aufgrund eines Gefühls von Verlust durch die anhaltende schwache Erinnerung, die wir alle an die Verbundenheit mit der Quelle haben.

Ihr seid Eins mit der Quelle, aber im Spiel der Trennung, das die Menschheit spielt, scheint es, dass die Quelle ein externes, ganz von der Menschheit entferntes Wesen ist, vielleicht sogar ahnungslos von der Menschheit. Und das ist äußerst schmerzhaft für jemanden, der sich verloren fühlt und dessen einziger Wunsch es ist, ewig geliebt zu werden ~ und jeder Mensch fühlt sich verloren, verloren in einem Ozean der Liebe auf sie zuzugreifen er scheinbar nicht in der Lage ist.

Der Zugriff ist immer möglich,
aber es erfordert, einfach euer Festhalten an illusorischen Aspekten der Illusion loszulassen, wie Urteil, Schuld, Vorurteil, Neid, Groll, Hass und das Verlangen nach Entschädigung oder Bestrafung von jenen, die euch Unrecht getan haben.

Liebe ist Liebe.
Innerhalb Ihrer gibt es keinen Raum für alles was nicht mit Ihr in vollständiger Ausrichtung ist, weil Sie in sich schon vollständig ist. Alles empfindende Leben ist vollständig, weil es Liebe ist, und es gibt keine Ausnahme davon. Alle negativ wertenden und verurteilenden Aspekte er Illusion, sowie die anderen Aspekte, die damit in Übereinstimmung sind, sind unwirklich und können nicht in die Wirklichkeit, den einzigen Zustand der Existenz, eindringen. Das was unwirklich ist, bleibt für immer unwirklich, ungesehen und unbeantwortet, weil es abwesend ist, nicht gegenwärtig und nirgends präsent.

Über Äonen sind Heilige, Mystiker, Führer und Propheten unter euch gewesen, um euch darüber zu informieren und über Äonen sind sie ignoriert oder missverstanden worden. Allerdings steht schließlich das Bewusstsein im Gegensatz zu Feindseligkeit, Hass und dem Wunsch oder der Absicht Straftäter oder Feinde zu bestrafen, weil es sinnlos ist und nicht funktioniert, so wird es von einer Vielzahl von Menschen in allen Teilen der Welt erkannt.

Als Ergebnis werden auf einer bodenständigen Ebene Wahlen getroffen, mit jenen aus anderem Glauben, Kulturen, Staatsangehörigkeiten und Lebensstilen zusammenzukommen, um dies zu diskutieren und die vielen Bereiche zu identifizieren, in denen sie die gleichen Bedürfnisse und Wünsche haben, um die Unterschiede zwischen ihnen zu verstehen, die sich widersprechen, um sie zum Wohle aller zu lösen.

Das, was alles in diesem Moment auf eurem schönen Planeten in eurer spirituellen Entwicklung geschieht, ist wirklich erstaunlich. Plötzlich ~ über ein paar Jahrzehnte ~ kommen Menschen zusammen, die in ständiger Furcht vor jenen lebten, die in allem ganz anders als sie waren, um in einem friedlichen Dialog einander respektvoll zu begegnen und einander zu ehren, zu lernen Sitten und Lebensweisen zu verstehen, damit die Menschheit geheilt werden kann.

Liebe heilt, und überall auf der Welt kommen Menschen zusammen mit der Absicht einander zu lieben und zu heilen. Die kollektive Absicht ist getroffen worden einander zu akzeptiere und ohne Ausnahme zu ehren, und so wird es auch erreicht werden. Ja, natürlich wird es Ungehorsam und Fehler geben, aber die kollektive Absicht ist einander zu heilen, und so wird weltweit Heilung von Feindschaft und Uneinigkeit erreicht werden.

Und, was ist eure Aufgabe als Licht-Träger, Licht-Halter oder Licht-Wirkende?

Nun, ihr wisst es, weil es euch gesagt wurde,
weil ihr oft erinnert wurdet, es ist in jedem Moment und in jeder Situation zu lieben, zu wissen, dass ihr alle Eins seid, und dass, wenn ihr einander ehrt und respektiert, diese Wahrheit das Licht der Liebe Gottes brillant erstrahlen lässt, auf all eure Hindernisse und Missverständnisse um diese aufzulösen, damit Frieden sich durchsetzen kann.

Allerdings scheint die Illusion für die große Mehrheit der Menschheit sehr wirklich zu sein, und da wird zweifellos großes Leiden überall auf dem Planeten erfahren. Es scheint auch, dass verwundbar zu sein und liebevoll zulässt, zugänglich für Missbrauch und Verrat zu sein, deutlich kann erkannt werden, dass Missbrauch und Verrat auf der Erde über Äonen endemisch gewesen sind.

Was jetzt das Bewusstsein der Menschheit betritt ist die Erkenntnis, dass das ganze System von hierarchischer Regierungsgewalt nur jenen an den Zentren der Macht nützt, und jene Menschen und den Planeten heilen zu wollen, ohne sich selbst zu verändern, nicht erfolgreich sein kann. Weiterhin militärische Methoden zur Problemlösung zu nutzen, die offensichtlich nicht funktionieren, um Frieden auf der Erde zu bewirken, sind eindeutig verrückt.

Diese Methoden wurden entwickelt,
um die Macht in den Händen einer Oligarchie der großen Weltmächte zu halten, die wiederum die einschmeichelnden Autokraten an den strategischen Standorten unterstützt um zu kontrollieren und ihre jeweilige Bevölkerung zu versklaven. Letztere würde von Zeit zu Zeit durch lokale Revolutionen gestürzt werden, die den Eindruck machen, dass die Menschen-Kraft wirksam sein könnte, während gleichzeitig sichergestellt würde, dass die Oligarchie fortfährt, die Zügel der Macht zu halten.

Im Bereich der Bildung stand den Menschen mehr und mehr zur Verfügung, zuerst durch die Erfindung des Buchdrucks, dies führte dazu, dass eine große Anzahl von früheren Analphabeten-Völkern lesen lernten und Ideen auszutauschen, gefolgt von unmittelbarer weltweiter Kommunikation in jüngster Zeit, die allen zur Verfügung steht und eine Sensibilisierung für die Heuchelei in der Rhetorik jener unterstützt, die sich in hohen Positionen gekämpft haben, die ihren Einfluss und ihre Macht erhalten wollen.

Es gibt jetzt Bewegungen und Organisationen
auf der ganzen Welt die daran arbeiten, neue kleinere Systeme effektiv aufzubauen, die für die Bedürfnisse der eigenen Gemeinden arbeiten um die Leere des alten bröckelnden Systems zu füllen, da dies jetzt zusammenbricht.

Sie basieren auf Respekt und die Menschen zu ehren, denen sie dienen werden ~ im wahrsten Sinne des Wortes ~ während sie vor Ort mit dem richtigen Verständnis für die lokalen Bedürfnisse operieren. Die Zeit der großen Regierungen und internationaler Business-Konglomerate geht zu Ende, weil gesehen wird, dass sie äußerst beschädigend für die Menschheit und den Planeten gewesen sind ~ Sklavenhalter und Zerstörer statt Hüter und Ratgeber, die wahre Rolle für die Menschheit.

Veränderung liegt in der Luft und es gibt sehr wenige, die sich dessen nicht in einem gewissen Maße bewusst sind. Als erleuchtete Gruppe liebevoller Menschen auf der ganzen Welt weiterhin nährende Gemeinschaften einzurichten und bei der Schaffung einer neuen Welt zu unterstützen, in der Liebe die Energie ist, die kreativ und harmonisch fließt, werden wir alle erkennen, dass sie eine wesentliche Rolle zu spielen haben, für die sie wirklich geehrt werden.

Nicht ein einziger wird aufgegeben werden,

weder der am Straßenrand ging, noch der sich abmüht sich anzupassen, das Gefühl für Gemeinschaft wächst weltweit und wird liebevoll umarmt um sicherzustellen, dass alle gesehen, anerkannt, gefördert und ermutigt werden, ihren Platz in der Gemeinschaft einzunehmen, der sie angehören.

Der Tsunami der Liebe ist Alleinheit, allumfassend und jetzt weltweit vollständig etabliert.

Wenn ihr eure tägliche oder häufige Reise in euer inneres heiliges Heiligtum macht, öffnet ihr eure Herzen weit, so dass die volle Intensität Seiner Präsenz euch mit der Wärme und Gewissheit eurer vollständigen Annahme als geliebtes Kind Gottes in einer unveränderlichen und ewigen Beziehung zu eurem liebevollen Vater überflutet.

Mit sehr viel Liebe, Saul

Angefügte Bilder:
saulpaul300.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#7

Wie geht es dir?

in Willkommen im Forum 03.11.2016 11:20
von Inaara • 14.261 Beiträge

Wie geht es dir?

Diese Frage wurde mir vor kurzem gestellt.
Bis jetzt habe ich darauf noch keine klare Antwort gefunden, weshalb sich der Fragesteller noch ein wenig gedulden muss. Doch ich nehme sie mal als Anlass, um darüber zu sinnieren, was gerade jetzt in meinen Feldern geschieht.

Es gestaltet sich immer schwieriger, den Moment festzuhalten und dazu noch das heraus zu sortieren, was in den letzten Tagen geschah.

Ich weiß, Neumond ist ja

(eigentlich) noch gar nicht so lange her und doch ist mir, als ob alles schon vor Ewigkeiten war. Mit „alles“ meine ich diverse körperliche Befindlichkeiten, doch vor allem enorme emotionale Schwankungen.

Ich erinnere mich nur noch schwach daran, was genau war und wie ich mich fühlte. Gleichzeitig ist mir, als sei all das auf einer anderen Ebene noch recht präsent.

Auf jeden Fall weiß ich noch, dass es mir emotional echt nicht gut ging, ich ziemlich hin und her schwankte und spürte, mein Verstand will dies, mein Herz aber jenes. Es ist nicht so, dass ich das alles vergessen hätte, wie das ist, mit dem Verstand und dem Ego und mit dem Herz und der Seele.

Doch so überfordernd, wie mich diese Reinigungswelle überschwemmt hatte, war mir, als könne ich mich nicht dagegen wehren bzw. meine Richtung selbst einschlagen.
Es war wie ein Sog, der mich mit sich riß und alles, wirklich alles, was in mir noch kreiselte, nach oben brachte. Dieser Sog fühlte sich echt mies an, zusammen mit den aufkommenden Gedanken.

Doch er brachte zumindest mal die Erkenntnis, dass, wenn ich mich darin verliere und nach alter „3D-Manier“ agiere,
meine Energie rapide absinkt.

Schwenke ich aber um, konzentriere mich auf das Neue, was ja schon ganz schön in mir in Form gebracht wird und jetzt Schritt für Schritt nach außen will, dann fühle ich mich … freudig, lächelnd, strahlend, schön🙂

Nur gibt es da einen Haken an der ganzen Sache.
Ich kann hier wie wild manifestieren üben,
kann meine Ideen und Kreationen aufs Papier (oder eine Webseite) bringen, weiß genau, was mir noch fehlt bzw. was ich ändern will, damit ich mich so richtig wohl in mir und mit mir fühle … nur wie setze ich es praktisch um?

Ihr könnt mir glauben, ich habe da in der letzten Zeit alles mögliche ausprobiert, manches funktioniert gar nicht, anderes zum Teil, so dass ich meine, „das Universum liefert“, doch noch recht mangelhaft😉 … es funktioniert nicht, etwas zu tun, sich zu fokussieren und dann wieder hinein zu gehen, es funktioniert aber auch nicht, sich hinzugeben und darauf zu warten, dass mal irgendeine Synchronizität auftaucht.

Vielleicht erlebt ihr das ja anders …
ich meine, es ist derzeit so vieles im Feld unterwegs, dass es wirklich nicht einfach ist, seine Spur zu halten und sich immer wieder darauf auszurichten. Das Anstrengende dabei ist nur, wenn man von Tag zu Tag mehr spürt, wie unzureichend, wie einengend und wie „längst überfällig“ genau die Veränderung ist!

Vielleicht sagt jetzt so mancher:
„Na, dann mach doch einfach!“.
Wäre ja eine Möglichkeit, nur wird mir immer mehr bewusst, mit „einfach machen“ zeigen sich immer die Dinge, die ja fast passen. Aber „fast“, ist nicht genug.

Denn je länger dies dauert, desto mehr fühle ich, was ich will, d.h. es kristallisieren sich Kleinigkeiten heraus, die unbedingt beachtet werden wollen, damit es mir in meinem neuen Feld so richtig gut gehen kann. Nur wann das sein wird, das steht eben noch in den Sternen …

Apropos Sterne, endlich sieht man sie wieder🙂 … endlich Sonne, blauer Himmel, Abends eine Mondsichel und ein Stern daneben, endlich Bewegung in der Wetterküche und strahlend goldenes Laub. Wie habe ich das vermisst!

Gestern gab es dann als Zugabe noch drei Regenbögen … vielleicht ein Zeichen (oder drei)?

Nun steht sie also groß im Raum, diese Frage:
„Wann ist die Veränderung für uns alles möglich (im Kleinen wie im Großen)?“ und „Wann werden wir so unterstützt, dass diese ganz leicht gehen kann?“

Weitere Fragen sind noch:
„Was ist nötig, damit es geschehen kann?“ und „Wie kann ich, als Mensch, hier in diesen Feldern, das Ganze unterstützen?“
… natürlich auch die Bitte:

„Schickt mir Zeichen, damit ich verstehe, damit ich sehe, damit ich fühle und erkenne, damit ich mich dem geduldig nähern kann, damit aus dem „Ich“ ein „Wir“ entsteht, damit es für alle leicht wird!!!

Das Universum liefert schnell😉 … 10 min, nachdem ich den Text eingestellt hatte, kam dies … interessant, sich deckend und mich erinnernd: http://www.tinaguthknecht.com/blog/energ...lbstermchtigung

Und noch eine Antwort

(die ersten Minuten sind für mich berührend und „ja“, so nehme ich es unterschwellig auch wahr): https://www.facebook.com/153319624695094...88010681469500/

Angefügte Bilder:
evolutio240.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#8

„Es ist so schön…!“

in Willkommen im Forum 30.12.2016 12:23
von Inaara • 14.261 Beiträge

„Es ist so schön…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
die heutige Überschrift bezieht sich nicht nur auf die traumhaften Wetterverhältnisse von heute und die golden schimmernde Glanzleistung unserer lieben Athena Solara am strahlend blauem Himmel!

Mehr als alles andere bezieht sie sich auf die große Erleichterung, die mit dem erfolgreichen Bestehen heftiger spiritueller Abschluss Prüfungen und dem Auflösen karmischer Altlasten verbunden ist!

Anscheinend wurden die vergangenen „Rauhtage“

(mit und ohne „h“) von unseren „Oberen Leitstellen“ dazu genutzt, viele von uns noch einmal durch tiefste emotionale Täler zu führen, mitten hinein in die entsprechenden Verzweiflungs - Szenarien frühster Kindheit.

Beinahe alles wurde aufgeboten, um noch einmal Unbearbeitetes in unserem Zellgedächtnis anzutriggern, vor dem viele von uns bis jetzt gründlich die Augen verschlossen hatten!

Je höher die Intensität der Lichtstrahlen,
desto deutlicher zeigten sich Uraltrelikte, die da noch in den hintersten Winkeln mit voll aktivem Trauma Potenzial zusammengepresst und versteckt worden waren.

Gerade die hoch sensitiven Lichtbringer
hatten meist eine extrem herausfordernde Kindheit auf sich genommen, um all die alten Verletzungen aus früheren Inkarnationen dadurch noch einmal zu aktivieren und der Heilung zugänglich machen zu können.

Viele dieser alten Wunden wurden in den vergangenen Tagen noch einmal angestoßen und damit ihr Schmerzpotenzial voll aktiviert. Diejenigen von Ihnen, die es betraf, werden schon wissen, was ich meine!

Gerade in der hoch emotionalen Zeit der Weihnachtstage, in der das Innere Kind von uns mehr als wach alles beobachtete, trafen die Leuchtstrahlen diese Verletzungen noch einmal mit voller Wucht.

Rückkoppelungen und ein perfektes Setting durch unsere begleitenden Teams sorgten dafür, dass Zeitqualität und Planeten Konstellation genau die Traumata aktivierten, die da noch in Warteposition waren.

In vielen Fällen ging es noch einmal um Selbstwert und Missverständnisse zwischen den karmisch beteiligten „Mitspielern“, die eine volle Bandbreite an Emotionen auslösten und in Gang setzten. Die Rollen waren gut verteilt und das Verstehen gründlich vernebelt.

Es hätte auch wenig genützt, die karmischen Hintergrundthemen sofort zu erkennen, denn zunächst einmal mussten sie aktiviert werden und die betreffenden seelischen Schmerzen noch einmal mit ganzer Intensität erfahren werden!

Jedem das Seine und genau das, was noch am dringendsten angeschaut und bearbeitet werden wollte!
Oft reichten die Traumata bis in die frühesten Phasen der mütterlichen Schwangerschaft zurück.

Viele könnten sich in diesen Tagen gefühlt haben wie Moses, bevor er endlich mit dem Zeh das Rote Meer berührte! Es schien einfach keinen Ausweg zu geben, bis zur allerletzten Sekunde!

Und dann plötzlich: FRIEDEN!
Mit einer Leichtigkeit, die immer noch erstaunt, nimmt das scheinbar so verworrene Geschehen eine Wendung um 180 Grad – und alles ist plötzlich nicht mehr wichtig!

Neumond und der Neuanfang auf allen Ebenen sind erreicht!
Es ist so schön…!


Als ob viele von uns noch einmal zusammen mit allen „Mitspielern“ durch einen sehr engen dunklen Tunnel geschickt wurden – wo erst auf den letzten Metern der Neumond plötzlich das lichte Ende der Seelenarbeit verkündet!

„Es ist so schön, wenn der Schmerz nachlässt!“
Erst dann, wenn man auch die Kehrseite der Medaille kennengelernt hat, kann man den gesegneten Urzustand der „Unschuldigen Wahrnehmung“ in vollem Maße würdigen.
Genau jetzt ist es der richtige Zeitpunkt, einen Strich unter die karmischen „Rechnungen“ zu ziehen und all das Alte der Violetten Flamme zu übergeben, damit die VERGEBUNG wirksam werden kann.

Es ist Zeit für einen absoluten Neubeginn!
Wie auch immer das Neue Jahr uns begegnen wird – es wird seine Richtigkeit damit haben! Denn wir sind der Super Welle kosmischer Unterstützungsenergien, die uns für die nächsten vier Monate angekündigt ist, nicht hilflos ausgeliefert! Im Gegenteil!
Sie kommt, um uns und unsere Arbeit zu unterstützen!

Wir trainieren doch schon so lange für diesen Moment!

Vor einiger Zeit noch hätten wir uns auch die Höchstwerte auf den Diagrammen einer fleißigen Praxis nicht vorstellen können, ohne dabei unsicher zu werden, ob unser guter Kumpel, unser physischer Körper, dem gewachsen sein würde. Und jetzt?

Sie alle, die meine Worte hier lesen, sind immer noch am „Paddeln, Surfen Tiefseetauchen!“, wie ein Kapitel in meinem Buch "Erste Hilfe" für Gaia und ihre Kinder Band 2 heißt! Unser Großer Goldener Engel, unser liebes ICH BIN, wird uns schon nicht mehr zumuten, als wir bewältigen können!

Sie alle haben vor dieser Inkarnation gewählt,

zu genau dieser Zeit hier zu sein, um teilzunehmen an dem großen Reinigungsfest, das unsere ERDE sich schon seit so langer Zeit gewünscht hat!

Sie und ich sind hier, um als „Rettungsschwimmer“ und spirituelle „Bademeister“ den Überblick zu behalten und all denen, die immer noch keine Ahnung von allem haben,
„Erste Hilfe“ zu leisten – wenn diejenigen bereit sind, sie anzunehmen.

Vertrauen Sie Ihrem ureigenen Seelen - Navi und Ihrer weisen Körper Intelligenz!

Und denken Sie daran, dass Sie niemals alleine unterwegs sind! Ihre „Obere Leitstelle“ und Ihre begleitenden Engelscharen warten nur darauf, von Ihnen angesprochen zu werden, damit ihr Einsatz legitimiert ist!

Es mag für den einen oder anderen noch etwas „gewöhnungsbedürftig“ sein, was da in Gang gesetzt wird – aber einen Schritt nach dem anderen! Es gibt absolut keinen Grund, sich Sorgen zu machen!

Wir selbst haben darum gebeten, dass diese Reinigung für die ERDE in Gang gesetzt wird! Jeder von uns wird zum richtigen Zeitpunkt wissen, was zu tun ist! Sie alle sind wundervolle machtvolle Sternenwesen!

Erinnern Sie sich an Ihre Kristalline Kernmacht und nutzen Sie Ihr immenses Potenzial als heilige, hell strahlende Engel, die gekommen sind, GAIA und ihre Kinder auf dem Weg in die Heilung zu begleiten!

Füllen Sie Ihre persönlichen Vorratsspeicher mit VERTRAUEN und ZUVERSICHT und verteilen Sie großzügig von Ihrem Wissen, Ihren Erfahrungen und Ihren spirituellen Kenntnissen, aus denen Ihr eigenes „Surfbrett“ gebaut ist.

Setzen Sie die Flagge der HOFFNUNG und seien Sie einfach so, wie Sie sind! Denn genau so werden Sie gebraucht! Vertrauen Sie darauf!

Es gibt nichts zu fürchten, denn alles ist im weisen Plan GOTTES und der GÖTTIN bereits bedacht!

Freuen Sie sich auf das Neue Jahr! 2017 wird für uns alle das Jahr eines wundervollen Neubeginns!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark
29. Dezember 2016
http://christine-stark.de/index.php?opti...&id=3&Itemid=30

Angefügte Bilder:
Neubeginn-nahe-13.png

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#9

„Risiken und Nebenwirkungen…!“

in Willkommen im Forum 18.09.2017 11:22
von Inaara • 14.261 Beiträge

„Risiken und Nebenwirkungen…!“

Liebe Leserin, lieber Leser, ein seltsamer „Zufall“
hat mich auf einen Beitrag aufmerksam gemacht, in dem z.Z. dafür geworben wird, dass wir die „Außerirdischen“ deutlich darum bitten sollten, sich auch sichtbar zu zeigen.

„Theoretisch“ wäre dies gar keine so schlechte Idee –
wenn sie ernst gemeint und in guter, liebender Absicht ausgesprochen worden wäre. Aber bereits das Wort "Außerirdische" weist darauf hin, dass hier sehr unüberlegt, wenn nicht sogar unbedarft mit dem Thema umgegangen wird.

Weder Ashtar noch ich mögen diesen Begriff,
mit dem da kosmische Wesenheiten bezeichnet wurden, sonderlich gern.

Und ich frage mich ernsthaft, was die Autoren des betreffenden Textes eigentlich im Schilde führten!

Auch wenn ich die Quelle noch belegen könnte, würde ich sie Ihnen an dieser Stelle nicht nennen. Zu abwegig und im wahrsten Sinne des Wortes „ungesund“ waren Text und Anschauungsmaterial.

Schon bei dem ersten Bild, das gleich eingangs zu dem unbekömmlichen Text geliefert wurde, hatte ich von der ersten Sekunde an ein sehr unangenehmes Gefühl.

Es handelt sich hierbei um das "lebensnahe" Bild eines Grey, - eine der Wesenheiten, die weder Ashtar noch ich zu den "kosmischen Freunden" zählen würden!

Ich habe dann leicht geschockt noch ganz kurz in den Text hineingelesen und sofort weggeklickt. Ehrlich gesagt war mir im Moment beinahe körperlich schlecht, - der Text war von der energetisch ganz unguten Sorte!

Keine Ahnung, wie er gemeint war, - und ich hab ja nur zwei Zeilen angelesen, weil ich sofort aufhören sollte. Aber die Wirkung zählt, denn der Körper lügt nicht.

Schon die Energie des "Fotos" zu Beginn ist so ungut, dass es eher beängstigend wirkte.

Ashtar selbst warnt dringend davor, sich mit "Greys" -oder "den Grauen" einzulassen.
Sie sind von der ganz unguten, manipulativen Art. Irgendetwas stimmt nicht mit diesem Beitrag. Leider!

Ich persönlich würde keine Greys in meiner Umgebung dulden -
noch nicht einmal einen "kleinen Grey", - diese Art gibt es nämlich auch.

Gerade auch vor ihnen, die selbst von dunklen Strippenziehern manipuliert werden, warnt Ashtar ebenfalls.

Sicher hatte es einen Sinn, dass ich auf den entsprechenden Beitrag aufmerksam gemacht werden sollte, denn sonst könnte ich Ihnen diese Hinweise hier nicht geben. (Danke, Rosi!)

Abgesehen davon gilt es bei allen Texten – besonders bei Bildern und erst recht bei kleinen Filmen -, auf seine Intuition zu hören und zu spüren:

"Fühle ich mich wohl, wenn ich diesen Text und dieses Bild vor mir sehe, oder stößt es mich ab?".

"Noch ist die Gefahr nicht vorüber!",
lässt Ashtar uns allen sagen. Wir alle sollten darauf achten, den Schutz, den unsere kosmischen Freunde für uns aufrechterhalten, nicht mutwillig aufs Spiel zu setzen. Ein "Blind date" mit kosmischen Unbekannten geht gar nicht! Das wäre so ähnlich, wie wenn die Sieben Geißlein dem Wolf persönlich die Tür öffnen würden!

(Wer mehr zum Umgang mit kosmischen Freunden wissen möchte, findet all diese Informationen - und auch genau diese Warnung - in dem neuen Buch "Abenteuer mit den Sternen!)

Zum Abschluss noch etwas Erfreuliches: Auch mein Seminar für Hochsensitive wurde gestern wieder von Ashtar und meinen kosmischen Freunden begleitet. Er selbst zeigte sich zu Beginn sehr deutlich, zusammen mit seiner Crew.

Weitere Eindrücke vom Seminar finden Sie unter Rückmeldungen zu Seminaren.
Mit herzlichen Grüßen, Christine - 17. September 2017
PS: Und für alle, die meine Texte freundlicher Weise und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de

Angefügte Bilder:
ashtarcommando.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Silasmor
Forum Statistiken
Das Forum hat 314 Themen und 2454 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor