******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

Reden - 25 - 26 - 27

in Die 33 Reden von St. Germain 17.09.2011 22:55
von Inaara • 13.783 Beiträge

Rede 25

Anrufung von St. Germain:

Unendliche "ICH BIN GEGENWART"!
Aus deinem uralten Heiligtume finden wir dich hineinströmen in Offenbarung und Gestaltung, in bewusster Intelligenz, damit deine VOLLKOMMENHEIT in allen Stufen (Phasen) des Lebens offenbar werde und alle Dinge der Erde, die von den Menschen mit verfehlten Eigenschaften belastet wurden, in DEINE EWIGE VOLLKOMMENHEIT erhöht werden!

Ich bring euch Grüße, besonders aus der Geheimstätte in Arabien, jenem großen Schulungsmittelpunkt für die Anwendung der Mächtigen Strahlen.

Heute habe ich zwei Überraschungen für euch, ICH sage euch: ICH, denn wir sind alle eins!
Ich nehme an, ich brauche nicht eingeführt zu werden, da ich nun über den Licht und Klang-Strahl spreche.

Nada spricht.

Die Rede:
Wie herrlich erscheint dieser Tag immer in dem Bewusstsein, das den Menschen gebracht wird -, durch die Darstellung der Geburt der CHRISTUS-TÄTIGKEIT in der ganzen Menschheit. Doch so ist es auch für die Schüler, die sich bewusst geworden sind, was die Anwendung der "ICH BIN GEGENWART" für sie bedeutet, so dass sie LIEBE und INTELLIGENZ nach ihren Befehlen in Bewegung setzen und jene unbegrenzte KRAFT lenken können.

Schon so lange hätten die Menschen gerne wissen mögen, wie sie das CHRISTUSBEWUSSTSEIN erlangen könnten. Der erste mächtige Schritt ist die Erkennung und ANERKENNUNG der "GROSSEN ICH BIN GEGENWART", der in uns wohnenden GOTTHEIT. Der zweite Schritt ist die Anwendung dieser "ICH BIN GEGENWART", denn wenn ihr sagt:

"ICH BIN", und versteht, was es bedeutet, so seid ihr damit in das CHRISTUS-BEWUSSTSEIN eingetreten.

Das bedeutet nicht, dass ihr unverzüglich die Fülle dieses Christus-Bewußtseins zum Ausdruck bringt, denn ehe ihr etwas vollbringen könnt, müsst ihr wissen, wohin ihr gehen - und was ihr wünschen wollt.

Alle Aufgestiegenen sind den gleichen Weg gegangen und gebrauchen die gleiche Anwendung, denn alle Wege führen zu der großen Zentral-Sonne, der GOTTHEIT!

Unser geliebter Bruder Jesus schenkte der Menschheit eine der größten Wohltaten,
indem er ihnen nicht nur von seiner Geburt bis zu seiner Himmelfahrt das Beispiel gab, sondern die ewige Urkunde (im Äther) einprägte, die nun leuchtend den Menschen zustrahlt.

Wer noch nicht aufgestiegen ist, kann sich nur kümmerlich vorstellen, was das für die Menschheit bedeutet.

Es ist ein ewiges Leuchtfeuer, welches in das Licht und auf das Beispiel der Auferstehung weist, wie Jesus sie genau vorgelebt hat, nicht als etwas, das getan werden könnte, sondern - das am Ende getan werden muss!

So groß die Wunder, die er vollzog, auch waren, er gab uns das wunderbare Versprechen:

"SOGAR GRÖSSERE DINGE ALS DIESE WERDET ihr TUN!"
Oft wundern sich Schüler, was für größere Dinge, als JESUS sie vollbrachte, denn getan werden könnten. Doch ER sagt und durch dieses WORT, dass ER nur einige wenige der umfassenden Dienste leistete, die unseren Mitgefährten geboten werden können.
Für uns bedeutet dieser Tag immer den bewussten Beginn jenes wunderbarsten allen VOLLBRINGENS:

der HIMMELFAHRT!
Im Augenblicke, da der einzelne Mensch sich dieser Tatsache bewusst wird, hat der Vorgang seiner eigenen Himmelfahrt (Erhöhung des Lebens) begonnen, und je nach dem, wie weit er diese Wahrheit erfasst, wird er sein Ziel rasch erreichen oder mehr Zeit dazu benötigen.

Meine persönliche Erfahrung war wie folgt:

Als ich mir der Bedeutung bewusst wurde und die "ICH BIN GEGENWART" anzuwenden begann, fand ich bald,
dass ich Zeit und Ort gar nicht mehr beachtete, und jeden Tag - je mehr ich in diese Ausweitung des Bewusstseins eintrat - ließen sich alle Dinge meines Verlangens leichter erreichen.

Beachte wohl:
Sie lagen innerhalb meiner persönlichen gebietenden KRAFT! Damit ergab sich das Bewusstsein:

"GÖTTLICHE LIEBE IST DIE MÄCHTIGE ZUSAMMENHALTENDE KRAFT (Kohäsion),
die alle Dinge an ihrem Orte und in ihrer Verbundenheit hält. Und diese GÖTTLICHE LIEBE ist in mir und macht mich zum unüberwindlichen Magneten für alles, auf dem mein Verlangen ruht!"

Diese einfache Wahrheit ist eine der mächtigsten, die dem Schüler zuerst zukommt.
Sie lässt ihn erkennen, dass er sich wirklich über diese scheinbaren Grenzen rings um ihn erheben kann, und Schritt um Schritt wird er dieses auch praktisch tun!

Damit kommt das Große Ein- und Ausströmen dieses Mächtigen Inneren Selbstes, das in sich Wesen und Stoff jeder Sache, die das Herz begehren mag, trägt. Und beachtet gut:
eure Fähigkeit und VOLLMACHT, diesem Stoffe Eigenschaften zu geben und ihn zu formen, lässt ihn die Gestalt annehmen, die ihr verlangt, sei es nun FRIEDEN, LIEBE, GOLD oder Erleuchtung!

Ich sage euch, geliebte Schüler,

ERWACHT ZU EURER VERFÜGUNGSMACHT, ZU EUREM RECHT, ZU EURER BEWUSSTEN FÄHIGKEIT,
das große Gesetz anzuwenden, zu eurer vollkommenen Gesundheit, eurer ewigen Jugend und Schönheit, den Reichtümern GOTTES, der Verherrlichung eures Gemütes und Körpers, um dann in die erhöhte Herrschaft aufzusteigen, in eure ewige immerwährende Freiheit!"

Erlebt ihr dann Schritt um Schritt, wie euch das Vollbringen gelingt, dann beginnt ihr, alle diese äußeren Verhältnisse, die euch umbranden, ganz zu vergessen, in dem herrlichen Gefühl, geborgen zu ruhen in der großen Umarmung jenes Mächtigen Meister-Selbst im Inneren, das weder Zeit noch Raum je zur Kenntnis nahm oder nehmen wird!

ihr seid Meister und übt die Herrschaft in eurem Leben und über eure Welten, sobald ihr erkennt, dass die Kraft und Intelligenz, die ihr anwendet, die "MÄCHTIGE ICH BIN GEGENWART" ist.

Wie wahrhaft glücklich sind alle jene Ich-Gewordenheiten auf Erden, die diese Wahrheit wirklich ganz erfassen!

Jesus sagte:
"Erkenne die Wahrheit, und sie wird euch frei machen!"
Das ist eine der mächtigsten Erscheinungen dieser Wahrheit. Wendet sie an, oh ihr Geliebten!

Tut es in voller Entschlossenheit, verbannt jeden Zweifel aus euren Gemütern und ihr werdet stetig jene Edelsteintreppe des Gelingens emporsteigen! Und blickt ihr zurück über jene erstiegene Stufe, so wird die Strahlung immer stärker aufleuchten, und ihr werdet verwundert fragen:

"Wie konnte ich so lange im Schatten gehen, wenn doch diese mächtige Flamme des Lebens über mir freudig bereit stand, alle meine unglücklichen Fehlschöpfungen der Unwissenheit unverzüglich aufzuzehren?"

Ich sage euch, ihr Geliebten, auf die Erkenntnis dieser Mächtigen Gegenwart habt ihr nicht unbeschränkte Zeit zu warten!


Breitet eure Arme nach ihr aus in aller Verehrung, die ihr aufbringt, uns sie wird euch rasch aus allen diesen scheinbaren Beschränkungen erheben und euch in jenes "nahtlose Kristallgewand" kleiden, das in strahlendem Lichte funkelt und durch einen Gürtel mit Edelsteinen gehalten wird.

Es ist euer Recht dieses Gewand zu tragen und in eurer Hand das funkelnde Zepter der Herrschaft zu halten,
den Scheinwerfer eurer mächtigen Seele, den ihr auf jegliches Ding richten könnt, auf jeden Ort, in jeder Höhe, um deren innewohnende Offenbarung an euch zu ziehen. Solcher Art, geliebte Brüder und Schwestern, ist das Bild der Vollendung, das wir angewendet und die wir verwirklicht haben. Und wir wissen, ihr könnt genau so tun, gleich wie wir es getan haben!

Lasst euch nie müde werden, das Bewusstsein festzuhalten:
"ICH BIN die aufgestiegene Gegenwart", und wenn ihr das Wort sprecht, so wisst:
"Sie ist die sich selbst erzeugende ausströmende KRAFT, durch die ICH meine volle Herrschaft erlange! "

Ich bin sehr glücklich, wieder daheim zu sein, wegen des Glückes in euren Herzen, und die vielen Sprossen der Leiter zu sehen, die ihr bereits erstiegen habt. ihr habt das klare Bewusstsein, dass ihr die Größte der Gaben Gottes erlangen werdet:
die Fülle SEINER SELBST!

Cha Ara:
Es ist mir eine große Freude, über den Licht- und Klangstrahl ebenfalls einige Worte an euch zu richten und persönlich manchen Ruf nach den Herzen von Cha Ara zu beantworten.

Ich muss oft herzlich lachen,
wenn ich unter den Schülern weile, die sich so sehr danach sehnen, dass ich mich ihnen sichtbar mache, und von denen einige bei der geringsten ungewohnten Bewegung ihren Atem anhalten, es werde doch nicht etwa jetzt geschehen!
Ich weiß, es ist sehr drollig.

Die äußere Tätigkeit des Selbstes möchte dringend eine Sache und erlebt doch zu gleicher Zeit allerlei stachelige Empfindungen gegen sie. Da sage ich euch folgendes, ihr Geliebten:

"Ich dürfte bei weitem nicht als so schrecklich erscheinen, wie ihr es euch vorstellt, so traut mir zumindest eine gefällige Erscheinungsform zu, und zu gleicher Zeit erlaube ich mir die Ehre, den lieben Schwestern etwas Rosenöl mitzubringen."

Frage:
"Von Kaschmir?" -
Antwort:
"Das wäre sehr wohl geeignet.

Frage:
"Warum nicht eine eigene Marke?" -
Antwort:
"ihr habt flinke Einfälle. Ich brauche mein Öl nicht wie ihr zu kaufen, ich habe das Vorrecht, es mir selber zu bereiten."

Ich möchte euch, geliebte Schüler, sehr ermuntern, jene wundervolle, Herrliche "Gegenwart der Liebe" guten Willens beizubehalten, nicht nur für uns, sondern auch für euch untereinander, denn es schafft wunderbare Verhältnisse in denen, wo die Ausweitung des Bewusstseins sich sprungweise vollzieht.

Ich empfehle euch, das Gefühl der Gewissheit in euch zu wahren, in der Anerkennung unserer "Gegenwart" und im Bewusstsein eurer Fähigkeit, das Gesetz eurer "ICH BIN Gegenwart" anzuwenden, denn es wird nun immer besser gelingen.

Seid nicht entmutigt in eurem Rufen nach unserer sichtbaren Erscheinung.
euer Gehör ist vollkommen in Ordnung, ich versichere es euch.
Doch eurem Rufe mangelt noch etwas. Verlangt der Schüler eine Sache, so ist zum Gelingen eine gewisse Vibration nötig,
die sich nicht erklären lässt, die nur von der inneren Tätigkeit her gesehen werden kann.

Amerika
"Oh Amerika! Köstliches Juwel in der Krone, im Diadem der Erde, jener Zierde alter Weisheit und des Lichtes! Wieder wirst du zur Macht deiner vollen Jungendfrische kommen, trotz all der scheinbaren Hindernisse und vermeintlichen Gegenbeweise der heutigen Zeit."

In Deiner Seele, oh mächtiges Amerika, ist die Kraft, sich von den Bremsklötzen, die sich an Dich geheftet haben, zu befreien, von den Bremsklötzen der Selbstsucht und der äußeren Geschäftigkeit unerweckter menschlicher Wesen. So wirst Du wieder in die Fülle jenes Lichtes kommen, das Dir von Geburt an zusteht.

Geliebte Schüler, - diese erwähnte Strahlung, - wie auch die äußere Tätigkeit erscheinen mag, lasst diesen Schein sich niemals in eurem Bewusstsein verankern, sowenig als die Einflüsterung anderer über Amerika.

Steht heiter in eurer Gottgegebenen Herrschaft, erkennet die Wahrheit, sehet die Welt frei, regiert durch göttliche Liebe und Gerechtigkeit.

Das Netz, in das die finstere Kraft der Erde Amerika zu ziehen scheint, wird noch seinen Meister finden.
Das "Schwert der Wahrheit und des Lichtes" wird das Netz in Stücke schneiden. Und aus ihm die Öffnung für das Kreuz der Freiheit, des Lichtes und der Gerechtigkeit machen.

Gegenüber den Dingen, - die der Einzelne nicht ändern kann, - ist es am besten, vor ihrem Schein seine Augen zu schließen und die mächtige Kraft der "ICH BIN Gegenwart" anzuerkennen und in Bewegung zu setzen.

Geliebte Schüler, seht ihr nicht, wie äußerst einfältig es ist, den Schein anzuerkennen, komme er durch Einflüsterungen oder sonst wie zustande, den täuschenden Schein dessen, was ihr nicht wollt, betreffe es nun Volk oder Staat oder eure Person! Habt ihr doch solch ein ungewöhnliches Vorrecht, die mächtige "ICH BIN GEGENWART" einzusetzen, damit sie jede Erscheinung, die geringer ist als Vollkommenheit, berichtige!

Es ist den Menschen zur Gewohnheit geworden, dort Unvollkommenheit zu erblicken, wo wir Vollkommenheit sehen. Erkennt ihr nun die mächtige "ICH BIN GEGENWART", so nehmt ihr Vollkommenheit jede Stunde des Tages auf.

Das bedeutet nicht, dass ihr euch zumindest einmal jede Stunde des Wachseins sagt:

"ICH anerkenne die volle Tätigkeit meiner mächtigen ICH BIN Gegenwart!"

Jedes Mal, da ihr diese bestätigt, baut ihr es kraftvoller in euer äußeres Tun ein, denn ihr benutzt ja bereits diese Kraft. Warum dann nicht zu allen Zeiten anerkennen, was dieses ist, das ihr anwendet und ihm dadurch die Herrschaft zu geben, die es euch zu übermitteln wünscht?

Auf diese Art könnt ihr für die Freiheit, zum Schütze und zum Wohle Amerikas, eurer geliebten Heimat, (und eines jeden Landes) eine unüberwindliche Kraft in Tätigkeit setzen. ihr könnt es noch kaum träumen, welche mächtige Energie der Berichtigung das auszulösen vermag, wenn einer, oder mehrere, bewusst diese unüberwindliche universale Kraft ins Rollen bringt.

Warum auf die stetigen Wehklagen und Anregungen aller Arten zerstörerischer Tätigkeiten lauschen?
ihr wisst, dass die "ICH BIN GEGENWART" sie verzehrt und alle diese Energien umwertet, zur Freiheit, zum Schutze und zur Vollkommenheit der ganzen Welt.

Zu eurer Ermutigung möchte ich sagen, dass alle jene Menschen, die die Ursachen der heutigen Verhältnisse auslösten, nicht voraussahen, dass sie die Entwicklung nicht bemeistern würden. Viele von ihnen haben ihren äußeren Einfluss auf die verderbliche Richtung verloren. So werden jene, die versuchen, die Wirtschaftsblüte durch den unbeschränkten Bierverkauf zurückzubringen, die Dinge ihren Händen entgleiten sehen, und statt einer kurzen Scheinblüte wird ein wahrer Aufstieg erfolgen.

So wird auch dieses Mal, wie zu allen Zeiten eines scheinbaren Chaos, wieder Frieden kommen auf Erden,

Wohlwollen für die Menschen, und das Licht des sich in den Herzen der Menschen ausbreitenden Christus wird die Erde durchdringen und zu sich ziehen, was seiner ist.

Wieder ersuche ich die geliebten Schüler, zu ihrem Wohle, missklingende Dinge nicht länger zu erörtern, als zum Verständnis der Lage nötig sein mag. (SEHR WICHTIG !!!)

Dann wendet euch völlig von ihnen ab und lasst sie niemals eure Aufmerksamkeit festhalten,

denn was ihr in eurem Bewusstsein pflegt oder duldet, das wird sich in eurem Leben und in eurer Welt ausdrücken. So füllt denn euer Bewusstsein mit der "GROSSEN ICH BIN GEGENWART", die in ihren Armen die mächtige Erfüllung eines jeden eurer Wünsche trägt.

Sehet die Vollkommenheit überall in eurem Leben und in eurer Welt!!!
Lasst euch durch die Fehlschöpfungen anderer nicht berühren oder beunruhigen, da ihr ihnen nur helfen könnt, wenn ihr die VOLLKOMMENHEIT schaut - und wisst,

dass hinter dem täuschenden Schatten das leuchtende weiße LICHT der ICH BIN GEGENWART steht.

Dieses, ihr Geliebten, ist mein Weihnachtsgruß für euch.
Meine Mutter und andere Aufgestiegene, von denen ihr einige nicht kennt, senden euch ihre Grüße der Liebe, des Friedens, des Reichtums und der Kraft, um euch auf euren Wegen zu eurem endgültigen Siege und Vollbringen zu segnen.

Saint Germain:

Zum Schluss möchte ich die Schüler noch ersuchen, zu erkennen:
Sagen sie "ICH BIN" - zu welchem Zwecke es auch sein mag -
so setzen sie nicht nur die "Große ICH BIN Gegenwart" in Bewegung auf ihr Ziel, sondern, sie sollten sich innig bewusst sein, dass diese Gegenwart in sich die Kraft enthält, die sich selber erzeugt, ausweitet und ausströmen lässt,

Wiederholungen sind gut und oft auch nötig, um eine Überzeugung zu vertiefen.

Doch bei ihren heutigen Fortschritten sollten die Schüler sich mehr ihrer angeborenen innewohnenden sich-selber-erhaltenden KRAFT bewusst werden. Das gäbe dem äußeren Bewusstsein ein volleres Verständnis für sie. Und ist das äußere Tun des Verstandes mit anderen Pflichten beschäftigt, so kann jede Stunde einmal die Kraft des "ICH BIN" in ein Vollbringen vorgeschickt werden, ohne die Außenarbeit des Schülers zu behindern!

ES IST EIN GROSSER FEHLER DES SCHÜLERS, IN SEINEM GEMÜTE DIE ANDERE IDEE SICH EINPRÄGEN ZU LASSEN, ER HABE FÜR DIESE DINGE KEINE ZEIT,

wenn es nur einen Augenblick benötigt, die mächtige unüberwindliche Tätigkeit seiner "ICH BIN GEGENWART" kraftvoll zu erkennen, mit was die Aufmerksamkeit auch beschäftigt sein mag.

Folgende Nutzanwendung kann sich als sehr hilfreich erweisen:

"'ICH BIN DIE MÄCHTIGE GEGENWART, DIE ÜBER DIE ZEIT GEBIETET, ÜBER JEGLICHE ZEIT, DIE ICH ZUR ERKENNUNG UND ANWENDUNG DIESER MÄCHTIGEN WAHRHEIT BENÖTIGE!"

Während eines Tages lässt sich öfter kurz das Bewusstsein festhalten:


"ICH BIN DIE ALLEINIGE INTELLIGENZ UND GEGENWART, DIE HANDELT!"

Das wird natürlicherweise die Dinge entsprechend den Erfordernissen berichtigen. Es ist so leicht, das Bewusstsein in Bewegung zu setzen, wenn man durch keine Empfindung der Begrenztheit sich einschränken lässt.

Tempel des Lichtes

Sie stehen im Äthergürtel über der Atmosphäre der Erde.
Aus diesem Gürtel werden die Strahlen durch die Atmosphäre auf die Erde geschickt. Die Äthergürtel um Erde und Venus sind sehr verschieden. Venus liegt innerhalb des Äther-Gürtels, die Erde darunter

WARNUNG:
Anerkenne niemanden, der Werkzeug der finsteren Macht ist. Wisset nur eines:
"ES GIBT NUR DIE ICH BIN GEGENWART, INTELLIGENZ, LICHT UND KRAFT, die handelt!"

Bekümmert euch um keinerlei persönliches Tun, was und wann es auch sei!

Aufgabe des Schülers ist es, VOLLKOMMENHEIT zu sehen, sie zu fühlen, sie zu sein, was auch immer menschlicher Schein vorzutäuschen versucht!

Segensspruch:

Aus dem Herzen Deiner großen Stille, oh, Mächtige "ICH BIN GEGENWART", kommt die Lösung alter Dinge, die VOLLKOMMENHEIT aller Dinge, denn Du bist die einzige regierende KRAFT, VOLLKOMMENHEIT und INTELLIGENZ
in jeder äußeren Erfahrung.

Du bist die Gegenwart, die jeden menschlichen Ausdruck beherrscht!
Nur so weit wir in allen Dingen Deine VOLLKOMMENE OFFENBARUNG zu sehen vermögen,
bringen wir die VOLLKOMMENHEIT dahin, sich in allen Dingen zu offenbaren!

Angefügte Bilder:
lady_nada000.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#2

RE: Reden - 25 - 26 - 27

in Die 33 Reden von St. Germain 18.09.2011 23:13
von Inaara • 13.783 Beiträge

Rede 26

Anrufung von St. Germain:
Du mächtige, unendliche Gegenwart! Allumfassende LIEBE, unendlich in deiner Tätigkeit, gütig in deiner liebenden Kraft, wir grüßen dich von Herzen, von Angesicht zu Angesicht, und lassen dir ewiglich unsere Dankbarkeit zuströmen für den Erguss deiner mächtigen KRAFT, für die Anwendung deiner lenkenden WEISHEIT, für die Gegenwart deines REICHTUMS in unseren Heimen und zu unserer Verfügung.

Wir begrüßen uns selber als den tätigen Teil deiner Selbst, klar bewusst deiner GÖTTLICHKEIT und halten zu jeder Stunde deine höchste Befehlsmacht aufrecht. Ich bringe euch Grüße von der großen Schar, die hilfreich über alles Tun wacht!

Die Rede:
Wir alle erfreuen uns inniglich der wundervollen liebreichen Gegenwart der Schüler, der großen Harmonie und Freude, dem hohen erreichten Vollbringen.

Wie mächtig kann und wird diese Wunder wirkende Gegenwart ICH BIN ihre gebietende Hoheit offenbaren, wenn solch ein wunderbares Sein festgehalten wird! Und ich versichere euch, dieses kann geschehen durch immer größeres Hineinwachsen in das Erfassen jener GOTT-GEGENWART, in ihrer höchsten Kraft GÖTTLICHER LIEBE.

Jeder Schüler sollte mit bestimmter Gewissheit daran denken, dass durch diese belebende Kraft der "ICH BIN GEGENWART" - innerhalb seines Wesens alles, - ob gut oder nicht, in Tätig­keit gewirbelt wird.

Liegen Empörung, Groll oder Neigung zu Kritik und Rechthaberei im Bewusstsein verborgen {latent}, so wird alles das aufgewühlt und an die Oberfläche getragen, um dort aufgezehrt zu werden.

Und ich versichere euch:

"verzehrt nicht der Schüler diese aufsteigenden Regungen, so werden sie ihn verzehren."
Bemerkt jemand, dass er sich aufregt, so sollte er sogleich die Zügel ergreifen und durch die "ICH BIN GEGENWART" das Gebot aussprechen:

"DIESES IST HARMONISCH ZU BEHERRSCHEN!"
Beim Fortschreiten, ihr Schüler, ist die größte Sache:
Die SELBSTBERICHTIGUNG.
Und für alles, was ihr in und um euch duldet, habt ihr euch selber zu tadeln, nicht aber Personen, Orte, Verhältnisse oder Dinge.

Diese Haltung ist zur weiteren Entwicklung unerlässlich! -
Diese Schüler haben nun eine Stufe erreicht, wo diese feinen Bedingungen klar und gründlich verstanden werden müssen, sonst werden sie ihrer nicht Meister werden. Wieder sage ich euch: "Wahrt euren Mut!"

Denn ihr schreitet mächtig der Selbstbeherrschung zu, - der volleren Anerkennung dieser Mächtigen Lebensgesetze und der Bereitschaft, - die mächtige Peitsche der Selbstberichtigung anzuwenden. Ich sage euch offen und aus eigener Erfahrung, dass die äußere Tätigkeit, die wir die Menschliche nennen, geschult, geläutert werden muss, ehe sie dem
GÖTTLICHEN BEFEHL UNTERSTELLT WERDEN KANN!

Ich gab die Anwendung - durch die Flamme der Hand, -

weil die Gemüter einiger Schüler sich rascher höher stimmen, als das atomische Gewebe des Körpers, der erhöht werden soll.
Wird nun die Hand über den Körper geführt, so wird das atomische Gefüge des Körpers der Belebung des Gemütes angeglichen. ICH BIN, gleich wie andere, so glücklich und gerne bereit, den Schülern jeglichen Beistand zu bieten, doch es gibt gewisse Grenzen, die wir nicht überschreiten dürfen, wegen der ihrer-selbst-bewussten Entwicklung der Schüler, die sie selber zu vollziehen haben!

Dennoch: Jeder Schüler besitzt alles, um guten Mutes sein zu dürfen.
Vergesst jedoch nie, dass ihr zu keiner Zeit die Aufmerksamkeit der "ICH BIN Gegenwart" teilen dürft. Tut ihr es, so setzt ihr den KRAFTSTROM frei und lenkt ihn auf Dinge der Außenwelt, und dieses verzögert ganz einfach euren Fortschritt.

Ich rede aus Erfahrung. Es ist nicht möglich, die Aufmerksamkeit zu teilen,
denn sie muss ganz der "ICH BIN GEGENWART" gegeben werden,


DAMIT EIN GEWISSER PUNKT DES VOLLBRINGENS ÜBERSCHRITTEN WERDEN KANN!


Ich möchte keine Schüler unter dieser Strahlung erschrecken, doch ich muss die Wahrheit sagen:

"SIND DIE GELIEBTEN SCHÜLER, DIE UNTER DIESE STRAHLUNG GEBRACHT WURDEN, NICHT FÄHIG, ihRE AUFMERKSAMKEIT GÄNZLICH AUF DIE "ICH BIN GEGENWART" GERICHTET ZU HALTEN, SO WIRD SICH DAS TOR UNSERES BEISTANDES FÜR SIE ALLE AUF LANGE ZEIT SCHLIESSEN!"

Das braucht nicht zu geschehen, wenn die Schüler den Anweisungen folgen und sich ernstlich bemühen, jedes Mal, wenn die Aufmerksamkeit auf Reisen gehen will, sie mit fester Entschlossenheit zurückzuholen und zu erklären;

"ICH GEBE ALLE KRAFT DER ICH BIN GEGENWART, DIE ICH BIN UND ICH WEIGERE MICH MIT ALLER ENTSCHLOSSENHEIT,
JE WIEDER ETWAS ANDERES ANZUERKENNEN!"


Ich möchte die Schüler darauf vorbereiten:
"Es wird die Zeit kommen, da sie nicht mehr durch unsere Sendboten gestützt werden, sondern sich auf ihre eigene Fähigkeit verlassen müssen, mit solch festem Griff die "ICH BIN Gegenwart" zu halten, dass sie deren mächtige tragende KRAFT empfangen können. Es ist nutzlos und ein Irrtum, wenn ein Schüler nach monatelangem Unterricht sich gestattet,
jeden Tag oder alle "paar" Tage sich von etwas niederdrücken zu lassen oder an der Innen-Kraft oder an seiner Fähigkeit, sie anzuwenden, zu zweifeln.

Diese kindliche Haltung des GEMÜTES wird bald das Tor schließen, falls sie nicht überwunden wird.

Jeder Schüler sollte seine bejahende Haltung einnehmen, im gleichen Augenblicke, da irgendein Missklang in sein Gemüt einzudringen versucht. Er soll seine Herrschaft geltend machen durch die Feststellung:
"ICH BIN DIE ALLMÄCHTIGE HERRSCHENDE GEGENWART MEINES LEBENS UND MEINER WELT, und ich bin der Friede, die Harmonie und der Mut eigener Kraft, die mich heiter durch alles tragen, was sich mir auch in den Weg stellen mag!"

Es ist so wichtig, dass die Schüler die Manuskripte benutzen können.
Wir haben daher den Unterricht zu unterbrechen, bis die Niederschriften fertig vorliegen. Der "Grosse Richter" wird dann prüfen, wie weit die Einzelnen fähig sind, die Lehren der Manuskripte anzuwenden, und je nach dem wird er bestimmen, was weiterhin zu geben ist.

Wir dürfen unter keinen Umständen den Schüler über eine Stufe hinausführen, ehe er sich in ihr ganz gefestigt hat.

Zum Schütze der Schüler muss ich erwähnen:

Sollten gewisse Erscheinungen sich ihnen offenbaren, so haben sie zu allen Zeiten ruhig und gelassen zu bleiben und heiter weiter zu schreiten und ihrer Aufmerksamkeit nicht zu gestatten, bei den Erscheinungen zu verweilen. Es ist leicht möglich, dass einige von euch Schülern aus vergangenem Verstehen genügend Kraft gesammelt haben, um an gewissen Punkten gewisse Erscheinungen zu erzeugen. Geschieht das, so sollten sie immer fest erklären:

"ICH BIN die beherrschende Gegenwart dieser Sache und mache sie in ihrem höchsten Ausdruck nutzbar!"

ihr seht, alle diese erteilten Belehrungen sind nur ein Bruchteil dessen, auf was der Schüler aufzubauen hat. Immer muss er auf Ideen achten, die aus seinem Inneren kommen, um sich immer mehr auszuweiten!

Als erste Voraussetzung hat jeder Schüler auf Erden, der sich für dauernd zu großen Leistungen erheben will, sich immerfort zu erinnern: "ICH BIN DIE GEGENWART UND INTELLIGENTE TÄTIGKEIT!"

Wer diesen ersten Leitsatz befolgt, kann niemals in die Irre gehen!


Ich versichere euch, geliebte Schüler, ihr braucht euch nach keinen Erscheinungen zu sehnen oder sie zu wünschen, denn in eurem stetigen Fortschreiten wird das Naturgesetz eures Wesens im Überfluss euch solche beweisende Erscheinungen bringen, sobald ihr dazu bereit seid. Merkt euch wohl, dabei spiele ich nicht auf das Erscheinen eines der Aufgestiegenen Meister an, denn das ist eine gänzlich andere Sache und darf in keiner Art als übliche Erscheinung (Phänomen) betrachtet werden.

Mit großem Interesse beobachtete ich die Innere Tätigkeit der Schüler am letzten Dienstag und Mittwoch.

Und es war beglückend zu sehen, wie das innere Licht in ihnen sich ausweitete, da nun die Kraft der Liebe sich mehrte. Nie sollten die Schüler vergessen: "Sagen sie 'ICH BIN', so machen sie die äußere Tätigkeit zu einem mächtigen Magneten für das Licht, das erreicht und ausgeweitet wird.

Ich denke, es wäre für jeden Schüler weise, jetzt oder zu Beginn der Anwendung der Lehren und der Niederschrift die Haltung einzunehmen: "GROSSE ICH BIN GEGENWART, nimm mich in Dich hinein, belehre mich dort und lass mich diese inneren Lehren voll im Gedächtnis festhalten!"

Für Sendboten des Lichtes ist diese Schulung sehr wesentlich.
Doch der Gedanke, nun allein zu gehen, sollte in keiner Weise ängstlich machen oder eine Spannung erzeugen, denn eine solche Haltung könnte leicht das äußere Gedächtnis dem inneren Erleben verschließen.

Ich muss für mich lächeln, wenn ich sehe, wie nahe einige Schüler den erstaunlichsten Dingen sind, doch ich vertraue darauf, dass sie immer heiter und ruhig bleiben werden, was sie auch erfahren mögen, und dass sie immer wissen:
"ICH BIN das Eine, Ewige, sich selber-erhaltende Leben in Tätigkeit",
und dass sie auf ewig aus ihrem Bewusstsein die Vorstellung fernhalten, es gäbe irgendwo im Weltall etwas wie den so genannten Tod.

Die äußere Tätigkeit - des Gemütes und der Welt - ist eine vergängliche Maya, flüchtig wie Wüstensand, und niemals sollte ihr jemand die geringste Beachtung schenken, denn:
"ICH BIN das Ewige Leben, ICH KENNE Keinen Beginn und werde nie ein Ende finden!"

Aus dem Herzen dieser Großen Stille kommt der unaufhörlich sich ergießende Strom des Lebens, von dem jeder Einzelne ein Ich-Gewordener, (individualisierter) Teil ist. Dieses Leben bist Du, Ewig, Vollkommen, aus eigener Kraft! Und die Gewänder, in die es sich kleidet, sind von geringer Bedeutung, bis man dereinst erkennt, dass sie Vorbereiter sind des "Nahtlosen Gewandes", das sich selber erhält, leuchtend in allen Farben des Regenbogens!"

Dann wird man sich jenes Ewigen Gewandes erfreuen, das immerdar unverändert leuchtet, das den Einzelnen aus dem Kreislauf von Ursache und Wirkung entfernt und ihn zu einem Wesen macht, das nur noch Ursache ist. Die Ursache ist die Strahlung Göttlicher Liebe, immerdar sich ergießend aus ihrem Bewusstsein, dem Ausgeglichenen, Strahlenden GOTT-MITTELPUNKT, den Herzen der "ICH BIN Gegenwart", die Ewige Jugend und Schönheit, die Allwissende Gegenwart bedeutet - und die in ihrem Selbstbewussten Tun alles in sich schließt:

"Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, die ja doch alle nur das EINE EWIGE JETZT sind!"

Auf diese Art wird für immer Zeit und Raum ausgeschieden, ausgelöscht.

Dann findet ihr eure Welt mit vollkommenen Wesen bevölkert, eure Häuser mit den ausgewähltesten Edelsteinen geschmückt, und ihr steht im Mittelpunkt eurer Schöpfung, als das "Juwel im Herzen der Lotosblüte" ihre Blätter sind eure mächtigen Straßen ihrer VOLLKOMMENEN TÄTIGKEIT.

Es ist ein bescheidenes Bild dessen, was vor euch steht, das euch in eure vollkommene ewige Heimat,
in eure Strahlen zu kommen, winkt.


ihr seht, ich spüre diese herrlichen Strahlen, und wenn jeder Einzelne, besonders von den Schülern, sich mitten in die Gegenwart GÖTTLICHER LIEBE stellen und sich dort festhalten könnte, was für wundervolle Erlebnisse würden ihnen werden, wenn sie die störenden Einwirkungen der äußeren Tätigkeit des Verstandes fernhielten!

Wer die Haltung wahrt:

"ICH BIN die Gegenwart GÖTTLICHER LIEBE zu allen Zeiten",
der wird solche wunderbaren Dinge erleben! Wer in innigem Empfinden diesen Satz anwendet, wird jederzeit das Tor der äußeren Geschäftigkeiten des Verstandes geschlossen halten.

Die Lösung jeder Frage liegt immer gleich zur Hand, weil die "ICH BIN Gegenwart" ewiglich alles in sich birgt!

Ein Verlangen treibt die Lösung, sich sichtbar zu zeigen!
"ICH BIN" ist das Intelligente Tätige Prinzip in uns, das Herz unserer Wesen, das Herz des Planeten und das Herz des Ganzen (des Systems).

Ich kann mich nicht enthalten, die Schüler nochmals daran zu erinnern, denn sie sollten es nie mehr vergessen:
- "Wenn immer ihr sagt: 'ICH BIN', setzt ihr die Eine, Allmächtige, Intelligente Energie und Kraft frei, das Element, das aus sich selber da ist!" Haltet euch an dieses Wissen, und ihr werdet euch höchste, wundervollste Bedingungen schaffen. Blickt ihr in die Sonne am Himmel, so schaut ihr in Wirklichkeit in die große Zentralsonne, das eigentliche Herz der "ICH BIN Gegenwart".

Was euren Körper betrifft, müsst ihr euch bedingungslos klar bleiben:
"Die ICH BIN Gegenwart beherrscht diesen irdischen Leib vollständig und zwingt ihn zum Gehorsam."

Je mehr Aufmerksamkeit ihr eurem Körper zuwendet, desto mehr wird er euer Herr,
der immer mehr von euch verlangen wird."


Ist der irdische Körper dauernd krank oder gestört,
so beweist das, dass man ihm während einer Reihe von Jahren seine Aufmerksamkeit zugewendet hat, von einer Störung zur anderen, und er wird niemals gesunden, bis man die bejahende Haltung einnimmt und den Leib zum Gehorsam zwingt.

Sicherlich könnt ihr in eurem Leibe erzeugen, was ihr wollt, sobald ihr eure Aufmerksamkeit auf seine Vollkommenheit gerichtet haltet und ihr der Aufmerksamkeit niemals gestattet, bei seinen Unvollkommenheiten zu verweilen.

Wollt ihr den Leib erhöhen, so benutzt das Wort:
"ICH BIN die Gebietende Gegenwart!"
Es beruhigt die äußere Geschäftigkeit, so dass ihr in Tätigkeit der Liebe, eure Mitte findet. Spürt ihr einen Missklang, so wendet euch im gleichen Augenblick von ihm ab. ihr habt das Zepter der Macht in eurem Bewusstsein:

Wendet es nun an!
Befolgt Jesu Gebot:
"Beurteilt keinen Menschen nach seinem Fleische."
Es bedeutet genau das, was es sagt:
Anerkennt keine menschliche Unvollkommenheit, weder im Denken und Fühlen, noch in Wort und Tat.

Cha Ara, seine Mutter Nada und Saint Germain
arbeiten mit aller Kraft an der Ausweitung des inneren Lichtes in jedem der Anwesenden. Wir hätten gewünscht, dass jeder Schüler es von innen her hätte sehen können. Es wäre ihnen zum unvergesslichen Erlebnis geworden.

Mächtige Hilfe in schweren Problemen bietet das einfache Bewusstsein:
"GOTT in mir, die ICH BIN Gegenwart, tritt hervor! Beherrsche diese Lage und bringe die harmonische Lösung!"

Das wird Wunder wirken.
Es wird unverzüglich die "ICH BIN GEGENWART" heranholen und an das Werk setzen.
Jesus sagte:
"Bittet, so wird euch gegeben. Suchet, so werdet ihr finden. Klopfet an, so wird euch aufgetan!"
Sagt zu eurem Göttlichen Selbst:
"Siehe, Oh GOTT! Komm und nimm Dich dieser Sache an!"

GOTT wünscht, dass ihr ihn zum Schaffen bringt.

Das setzt eine Flut von GOTTESKRAFT, INTELLIGENZ und STOFF frei, die herbeiströmen, um euer Gebot zu erfüllen.

Segensspruch:

Du Mächtige, Gebietende "ICH BIN Gegenwart"!
Behaupte Deine Herrschaft in Herzen und Bewusstsein eines jeden Schülers, gebiete der Lebens-Tätigkeit, ihre Fülle zum Ausdruck zu bringen, stelle Dich als Wächter vor die Türe des Gemütes eines jeden, damit es nur zulässt, was hilfreich und harmonisch ist.

Segne jedermann mit jener Kraft, die festhält und die vorbereitet zum harmonischen Gelingen. Wir danken Dir!

Angefügte Bilder:
sagermain.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

RE: Reden - 25 - 26 - 27

in Die 33 Reden von St. Germain 19.09.2011 23:16
von Inaara • 13.783 Beiträge

Rede 27

Anrufung von St. Germain:

Du mächtige, erhabene Christus-Kraft, nun zu voller Größe erstanden!

Wir grüßen dich durch das Zeichen des Herzens und des Kopfes und nehmen die Fülle deiner mächtigen Kraft auf, wie sie in den Herzen der Schüler offenbar geworden ist. Wir anerkennen (akzeptieren) die Fülle des Lichtes und Seine erleuchtende Gegenwart im Herzen und Gemüt eines jeden. Es braust mit solcher Macht einher, dass es jedermann MUT und KRAFT bringt, die nötige bewusste Anstrengung zu leisten, die der "Mächtigen ICH BIN GEGENWART" gestatten wird, das atomische Gefüge in seine volle Auferstehung zu erhöhen.

Nun will ich beiseite treten und unseren geliebten Bruder aus seinem Herzen sprechen lassen.


Die Rede:
Rede Jesu:

Ich bringe euch Liebe und Grüße von manchen der Aufgestiegenen, von denen ihr einige kennt und andere nicht.
"ICH BIN das Licht, der Weg und die Wahrheit!"

Das ist die Weihnachtsglocke, die noch immer durch den ganzen Bereich kosmischer Tätigkeit erklingt.
Der Sinn und die Kraft der Worte "ICH BIN" ist euch nun dargelegt worden. In ihrem Verständnis werdet ihr einen Zauberkreis finden, in dem ihr euch bewegen könnt, ohne dass menschliche missklingende Tätigkeit euch zu berühren vermöchte.

Es genügt allerdings nicht, nun die Gegenwart bloß zu wissen, sie muss vielmehr auch im einfachsten Tun praktisch gelebt werden.

Versucht ihr etwas euch Ungewohntes zu vollbringen, so fühlt ihr euch öfter unsicher und schüchtern.
Lernt ihr jedoch zur Erfüllung eines Wunsches oder zur Lösung einer Frage, das "ICH BIN" anzuwenden, so wird euer Vertrauen wachsen und euch die Anwendung mit bestimmter Sicherheit gelingen las­sen.

Die Schüler sollten sich immer das Verständnis dafür bewahren, dass nur in dem "Großen Schweigen", im Stillesein des Äußeren, die Innere Kraft, die in ihr stetig ist - wachsendes Vollbringen strömt. Dann werden sie bald erfahren, dass selbst, wenn sie nur an ihren "Mächtigen Ursprung und Quell, das ICH BIN" denken, sie eine Steigerung der KRAFT des Lebens, der Weisheit fühlen, was sie befähigen wird, mit einem Gefühl der Meisterschaft vorzuschreiten, das sicher eines Tages das Tor - aus den Begrenztheiten ihrer menschlichen Schöpfungen - in die Unermesslichkeit ihrer wahren FREIHEIT weit öffnen wird!

So oft sehen wir in den Herzen das sehnliche Verlangen nach Beweisen, nach merkwürdigen Offenbarungen und Geschehnissen zur Stärkung auf dem Wege nach oben.

Ich versichere euch, gesegnete Kinder des Lichtes, ein Beweis, der außerhalb eurer Selbst liegt, ist nur zeitweilig, hat keine Dauer. Dagegen ist jeder Schritt, den ihr durch eure eigene bewusste Anwendung tut und erprobt, ein unvergängliches Vollbringen. Und wenn ihr fortfahrt durch eure euch - selbst - bewusste Anwendung der Meisterschaft näher zu kommen, so erfüllt ihr nicht bloß eure täglichen Aufgaben, sondern erhöht euer BEWUSSTSEIN, bis ihr bald findet, dass alle Schranken gefallen sind!

Auf diese Art wird das Tor zu menschlicher Begrenztheit auf immer zugenagelt.
Wie meine äußere Gestalt an das Kreuz genagelt wurde, so nagelt ihr - durch eure Erhöhung des Bewusstseins - das Tor zu den Selbsterzeugten Beschränkung fest zu und ihr fühlt und wisst, dass euch die Herrschaft gehört! Manchen Schülern, die so sehnlich aufsteigen (ihre Auferstehung vollziehen) möchten, rate ich dringlich, oft die Feststellung zu verwenden:

"ICH BIN DIE AUFERSTEHUNG IN DAS LICHT!"
Es wird euer Bewusstsein befähigen, sich rascher aus der Maya menschlicher Schöpfung zu erheben.

Es kann nicht genug betont werden:
LEBT ihR IN DER HÖCHSTEN KRAFT DER ICH BIN GEGENWART UND ERKENNT (akzeptiert) SIE IMMER VOLLER AN,

so werdet ihr erleben, dass nicht nur das äußere Ringen aufhört, sondern, dass mit eurem tieferen Eindringen in das Licht die äußeren Dinge, die ihr so ernstlich gesucht habt, nun wahrhaft und wirklich euch zu suchen beginnen. Doch werdet ihr zu jener Zeit ganz klar die Unwirklichkeit der Form und ihrer vergänglichen Tätigkeit erkennen.

ihr werdet also dann wissen, dass in euch und in dem LICHTE um euch, alles liegt, was ihr euch wünschen könnt, und das Äußere, das als so sehr wichtig erschienen ist, wird seine große fesselnde Macht über euch verloren haben. Dann wird euch in den äußeren Dingen, die euch zueilen, freudige Freiheit werden. Das ist die wahre Tätigkeit äußerer Beherrschung. Werdet ihr euch der höchsten Kräfte, die euch zu Gebote stehen, inniger bewusst, so werdet ihr wissen, dass ihr alles, was ihr benötigt, sogleich an euch ziehen könnt, ohne ein anderes von GOTTES Kindern zu schädigen oder zu betrüben.

Diese Wahrheit muss im Bewusstsein dauernd lebendig bleiben, denn gewissenhafte Seelen müssen ohne Wanken und ohne Verwunderung wissen, ob für sie auch ein Erfolg richtig ist, wenn anderen - um sie - nichts gelingt. Denn ich versichere euch:

EUER GRÖSSTES DIENEN BESTEHT DARIN, DASS ihr FÜR euch SELBER MEISTERSCHAFT UND FREihEIT ERRINGT!

Dadurch werdet ihr befähigt, das Licht auszuteilen,
ohne euch durch die menschlichen Schöpfungen, in der ihr euch zu bewegen habt, berühren und beeinflussen zu lassen. Fühlt euch niemals traurig und bedrückt, wenn ein anderes von GOTTES Kindern noch nicht bereit ist, das LICHT aufzunehmen, denn kommt es nicht aus eigener Wahl zum Licht, so tut es meist nur einen zeitweiligen Schritt und sinkt wieder zurück.

Wer sich eine bewusste Freiheit vom Körper zu erringen beginnt, versteht alsbald wie zeit- und weltgebunden und unwichtig diese äußeren Dinge sind. Und wer in das Universale oder die große kosmische Tätigkeit eingeht, wird finden, dass nur der Eintritt in das LICHT wichtig ist, dann wird er die Freude der Inneren Gegenwart und ihres Unüberwindlichen Schaffens erleben, und sein Herz wird hüpfen vor Seligkeit!

Kurz bevor ich mir meiner vollen Aufgabe bewusst wurde, stand die Einsicht lebhaft vor mir:

"ICH BIN DIE GEGENWART, DIE NIE VERSAGT UND DIE SICH NIEMALS IRRT",
dieses war, wie ich später erfuhr, die KRAFT, die mich trug und mich befähigte, die AUFERSTEHUNG UND DAS LEBEN zu SEIN!

Es ist wirklich schade, dass einige Stellen der heiligen Schrift durch menschliche Vorstellungen getrübt, verdunkelt wurden, doch ICH BIN auch sehr dankbar, dass manche Stellen keine Veränderung erfahren haben.

Mehr als drei Jahre verwendete ich auch stetig eine andere Vorstellung:
"ICH BIN IMMERDAR DIE ERHABENE KRAFT REINER LIEBE, DIE JEDE MENSCHLICHE VORSTELLUNG ÜBERSTEIGT UND MIR DAS TOR ZUM LICHT - IN MEINEM HERZEN - ÖFFNET!"

Später vernahm ich, ich habe damit meine wahre innere Schau mächtig vertieft.

In Beantwortung eines im Herzen ernsten Verlangens so vieler Sucher - möchte ich sagen, dass ich während der Jahre, da die Schrift über meine Tätigkeit nichts zu wissen scheint, auf der Suche war nach der Erklärung für das Licht und die Gegenwart, die ich in mir fühlte, und von Ort zu Ort wanderte.

Ich versichere euch, geliebte Schüler, es ging nicht mit der Leichtigkeit, wie sie euch heute zur Verfügung steht.
Wer an jenem Tage mit mir in Verbindung stand, war so glücklich, Kenntnis von jenen unaufgezeichneten Erlebnissen zu erhalten. Da sie von ungewöhnlicher Art sind, wurde es als weiser befunden, sie der Menge nicht vorzulegen. So war es durch alle Zeitalter, wenn die höchsten Erlebnisse aus ferner Ver­gangenheit zu verblassen begannen. Waren jene, die nachfolgten, nicht genügend vorangeschritten, um die Wahrheit erkennen zu können, so haben sie die Menschheit um wundervolle Herrlichkeiten gebracht.

Doch heute ist nun die Kosmische Christus-Kraft, die für mich so wirklich wurde, den Menschen zur Hilfe gekommen.
Durch ihren natürlichen Antrieb - sich auszudrücken, findet sie stetig und sicher ihren Weg in die Herzen und Gemüter vieler Menschen. Dem Ausmaß entsprechend darf die große Hoffnung gehegt werden, dass diese Tätigkeit es ermöglichen wird, den Schleier menschlicher Schöpfungen zu lüften.

Sehr viele Menschen werden Zeichen und Wunder sehen - und sie in ihren eigenen Herzen spüren.
Dann werden sie nicht mehr durch menschliche Zweifel und Befürchtungen von der Wahrheit abgewendet werden können.

Ich verbrachte einige Zeit in Arabien, Persien und Tibet.
Meine Wanderjahre beendete ich in Indien,
wo ich - obgleich ich es damals nicht wusste - dem geliebten Meister begegnete, der seine Auferstehung schon vollzogen hatte. Durch die Kraft seiner Strahlen schenkte sich mir eine Offenbarung nach der anderen, durch die mir Ausdrücke oder Kernsätze gegeben wurden, die mich befähigten, die äußere Tätigkeit in Zucht zu halten, bis sie nicht mehr länger die Kraft hatte, mich zu stören oder zurückzuhalten!

Damals wurde mir die volle Herrlichkeit meiner Aufgabe offenbar, ebenso die Ewige Kosmische Urkunde, die zum Wohle und zur Erleuchtung der Menschen, die nachfolgten, zu machen war.

Es wird euch interessieren zu erfahren, dass es eine Tätige Kosmische Urkunde wurde, die sich von allen anderen darin unterscheidet, dass sie etwas Besonderes in sich birgt, auch heute noch: nämlich den vorwärts drängenden Impuls, für den das menschliche Gemüt ein Magnet war und immer noch ist. (und bleiben wird.)

Das ist die Ursache, warum die Ausdrücke und Kernsätze, - die ich den Menschen damals mitteilte, - während all der Jahrhunderte immer lebendiger wurden. Die Beschwingung durch diese Tätigkeit, - unterstützt durch andere Mächtige - (die auf die Erde gerichteten Strahlen), wird viele Menschen befähigen, sich in der Wahrheit und ihrer bewussten Anwendung so fest zu verankern, dass ein höchstes Vollbringen gelingen wird.

FÜR DIE MENSCHEN IST KEIN EINZIGER SCHRITT SO LEBENSWICHTIG, wie die ERKENNTNIS DES "ICH BIN" -

ihres Ursprungs, ihrer Quelle des Lebens und Seiner höchsten Kraft - die vom einzelnen Menschen bewusst praktisch angewendet werden kann (und soll). Es wird erstaunlich sein, wie weit innerhalb von drei Jahren sich diese einfache und doch so Allmächtige Wahrheit unter den Menschen ausbreiten wird. Denn alle, die über sie nachdenken, die ihre Gegenwart praktisch anwenden und durch die Kraft GÖTTLICHER LIEBE ihre ENERGIE BEWUSST LENKEN, werden eine neue Welt des Friedens der LIEBE, der Gesundheit und des Wohlergehens für sie offen finden.

Alle, die ihre Erkenntnis des "ICH BIN" anzuwenden verstehen, werden sich niemals mehr durch Missklänge oder Störungen in ihrem Heim, in ihrer Welt oder in ihren Tätigkeiten bedrängen lassen. Nur durch die Anerkennung der Mängel, statt der Anerkennung (Akzeptierung) der Vollen Kraft der Mächtigen "ICH BIN" Gegenwart, gestattet der Einzelne, dass diese menschlichen Vorstellungen und Schöpfungen ihn stören.

Der Schüler sollte immerfort in sein menschliches Selbst blicken, um zu erkennen, welche Gewohnheiten und Schöpfungen dort herausgeholt und beseitigt werden sollten. Denn er kann sich nur befreien, wenn er sich weigert, länger Gewohnheiten der Kritik, der Rechthaberei und Verurteilung in sich zu dulden!

Die wahre Tätigkeit des Schülers besteht darin, seine eigene Welt vollkommen zu machen!

Das kann ihm nicht gelingen, solange er auf Unvollkommenheiten in der Welt oder in einem anderen von GOTTES Kindern blickt.
ihr habt wundervolle Kernsätze zur harmonischen Beherrschung eures Lebens und eurer Welt empfangen. Wendet sie mit aller Entschlossenheit an, und ihr werdet Erfolg haben.

Manche von euch wünschen von mir eine weitere Berichtigung:

AM KREUZE sagte ich nicht:
"VATER, WARUM HAST DU MICH VERLASSEN, sondern ich sagte:
"VATER, WIE SEHR HAST DU MICH VERHERRLICHT!"
Und durch die Herrlichkeiten empfing ich mit mir den Bruder, der zu meiner Rechten am Kreuze hing.

Unter euch, geliebte Schüler, sind einige, die ich zur Zeit der Kreuzigung persönlich kannte.
Da ich euch diese Botschaft übermittle ist mir, als ob ich zu alten Freunden spreche. In jener großen GEGENWART DES AUFGESTIEGENSEINS sind Jahrhunderte nur ein flüchtiger Zwischenfall. Nur in Beziehung mit menschlichen Geschehnissen nehmen wir vom Dasein eines Zeitempfindens Kenntnis.

Geliebte Schüler, die ihr so ernstlich das Licht sucht:
Versucht euch selbst in meiner liebenden Umarmung zu erleben, versucht zu spüren, wie ihr in jenes Licht gekleidet seid, das blendender ist, als die Mittags-Sonne! Verankert dadurch in euer Bewusstsein das Gefühl (Wissen) um eure Fähigkeit zur Erhöhung (Auferstehung), damit jeder Tag euch der Fülle, jener Verwirklichung näher bringt.

Schneidet alle Dinge der Erde, die euch fesseln, von euch los!
Wisset, dass in der Liebe, Weisheit und Kraft, die ihr von eurer "MÄCHTIGEN ICH BIN GEGENWART" empfangt, die Fähigkeit liegt, diesen höchsten Dienst zu leisten. Erinnert euch stetig daran: GOTT IN euch IST EUER SICHERER SIEG! DIE "ICH BIN GEGENWART", die in eurem Herzen schlägt, ist das Licht GOTTES, das nie versiegt! Und eure Kraft, durch Akzeptierung dieser Gegenwart, ihre Energie freizusetzen und zu lenken, ist ohne Grenzen!"

Es ist mir eine große Freude und ein Geschenk, - in Verbindung mit meinem geliebten Bruder Saint Germain - fort zu fahren und durch meine bewusste Strahlung den Schülern, die Saint Germain's Lehren aufzunehmen vermögen, während des ganzen Jahres, beizustehen.

Missversteht mich nicht!
ICH BIN DA UND SENDE MEINE KRAFT FÜR ALLE MENSCHEN AUS! Doch MIT DER STRAHLUNG FÜR DIESE SCHÜLER KANN ICH AUSSERDEM NOCH BESONDEREN DIENST BIETEN!"

Mit meiner Liebe umfange ich euch,
Mit meinem Lichte kleide ich euch.
Mit meiner Kraft stütze ich euch,

damit ihr unerschrocken weiter vordringen könnt, zu dem Glücke und der Vervollkommnung eurer selbst und eurer Welt!

Das wird euch Strahlen zuführen, die ihr, wenn ihr wollt, während des ganzen Jahres spüren könnt.
Möge euer Vollbringen euch Freude in Fülle schenken.


"ICH BIN DIE ERLEUCHTENDE, OFFENBARENDE GEGENWART, DIE SICH MIT VOLLER MACHT KUNDTUT!"


Jesus der Christus

Saint Germain:
Ich wünsche meine umfangende Liebe einem jeden der geliebten Schüler als Geschenk zu übermitteln, den Liebe ist das größte Geschenk, das gegeben werden kann!

Segensspruch:
Du mächtige, gebietende "ICH BIN Gegenwart"!
Behaupte deine Herrschaft in Herzen und Bewusstsein eines jeden Schülers, gebiete der Lebens-Tätigkeit, ihre Fülle zum Ausdruck zu bringen, stelle dich als Wächter vor die Türe des Gemütes eines jeden, damit es nur zulässt, was hilfreich und harmonisch ist.

Segne jedermann mit jener Kraft, die festhält und die vorbereitet zum harmonischen Gelingen. Wir danken dir!

Angefügte Bilder:
sanandaundstgermain.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wow
Forum Statistiken
Das Forum hat 383 Themen und 2916 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor