******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

Buch 2 - Reden 16/33 - 16 - 17 - 18

in Die 33 Reden von St. Germain 09.09.2011 22:55
von Inaara • 13.783 Beiträge

Buch 2 - Reden 16 – 33

Rede 16

Dankfest:
Der persönliche Strahl von Jesus und die anderen erschaffenen Strahlen


Anrufung von St. Germain:
Du MÄCHTIGE WUNDERVOLLE GEGENWART! Preis und Dank dir für die Gegenwart JESU CHRISTI am heutigen Tage! Wir erfreuen uns der Fülle der Tätigkeit CHRISTI, der tätigen Gegenwart GOTTES!

Aus der Fülle dieser Gegenwart ergießt sich, gleich einem mächtigen Strom aus den Bergen, die KRAFT der ERLeuchTUNG!

Dieser große und MÄCHTIGE LEBENSSTROM mit all seinen Merkmalen der VOLLKOMMENHEIT wogt ein die Herzen der Menschen und verankert dort in jedem Einzelnen Frieden, Liebe, Harmonie, Vertrauen und Güte zu allen! DU MÄCHTIGE GEGENWART, UNENDLICHE LIEBE, die du alle Menschen umfängst! Beachte im Besonderen diese aufrichtigen Schüler, die unter diese Strahlung gekommen sind. Gib ihnen jeden Beistand, der gestattet werden kann. Stärke sie, damit sie ohne Wanken im LICHTE stehen und auf die WAHRHEIT blicken, im freudigen Willen, alle unerwünschten Dinge aus ihrem Leben und Schöpfung zu entfernen!

Bringe in alle Amtsstellen mächtige Boten des LICHTES!
Unterstütze sie durch deine mächtige Schar der Aufgestiegenen, damit sie stark genug sind, ohne Wanken und erfolgreich sich jeder finsteren Kraft zu stellen.

Preis und Dank diesem Tag, der im Bewusstsein der Menschen als erhebendes und wundervolles Andenken geschaffen wurde! Möge rasch jene Zeit kommen, die sich eilig nähert, da in den Herzen der Menschen jeder Tag zu einem Dankesfeste werde, für dein Licht, das immerdar alle umfängt, die es wünschen.

Ich bringe euch Grüße von der Schar der Aufgestiegenen und von JESUS selber!


Die Rede:
Der Ursprung (das erste Prinzip) des Schaffens (der Tätigkeit) der GOTTHEIT ist Projektion (nicht nach außen werfen) oder Präzipitation (sich stofflich verdichten), daher ist es ihr Wesen, sich selber projizieren oder zu präzipitieren

Als erste Tätigkeit gehen die geteilten Strahlen hinaus um die Individuation (Einzelwerdung), im sichtbarem Ausdruck.
Wenn ich von individuellem oder sichtbarem Ausdruck spreche, so benutze ich diesen Begriff, wegen der stofflichen (physikalischen) Tätigkeit, nicht dass sie nicht immer sichtbar wäre, denn sie ist es.

Doch zu jenen, in der stofflichen Gestalt (physischen Form) spreche ich von ihr als von Sichtbarkeit.

Auf diese Weise werdet ihr die Beschaffenheit (Natur) eures Wesens erkennen. ihr seid Strahlen von Licht, der natürlichen Eigenschaft des Lebens, nach dem jetzt so sehr verlangt wird. Der Tag nähert sich rasch, da sehr viele Schüler beginnen werden, die Lichtstrahlen, von denen sie ein Teil sind, zu benutzen, besonders den Seh- und Hör-Strahl.

Sogar in eurer heutigen, stofflichen Welt werden nun Mittel und Wege zur Benutzung dieser Strahlen entdeckt Das sind seltsame Tätigkeiten, ich meine seltsam für die sichtbare Tätigkeit, doch durchaus natürlich für die INNERE GEGENWART! Die Art und Weise der Verwendung dieser Strahlen ist heute noch unreif, das stimmt Doch es braucht nur noch einen weiteren Schritt, um die Hülle zu durchstoßen.

Die Fähigkeit der ICH BIN GEGENWART und INTELLIGENZ, diese Strahlen zu benutzen, wird immer unendlich viel kraftvoller bleiben als irgendeine mechanische Erfindung, die sie zur Arbeit einspannt. Doch wird für den Schüler, der seine Fähigkeit zur Benutzung dieser Strahlen noch nicht gefunden hat, die Erfahrung der Wissenschaft eine wundervolle Ermutigung bieten in Erkenntnis der erstaunlichen Wahrheit, dass jedes Einzelwesen aus innerer Bestimmung Meister über sie zu werden vermag.

Hier ist wichtig zu wissen, dass es natürliche Stahlen gibt, die jede Atmosphäre oder ätherischen Gürtel rund um die Erde durchdringen.

Wenn ich den Ausdruck natürlich verwende, so meine ich jene Strahlen, die von der GOTTHEIT oder GROSSEN - ZENTRAL - SONNE ausgeschickt werden und während der letzten Jahre zur andauernden Strahlung gemacht worden sind


Sodann gibt es erschaffene Strahlen, erzeugt und ausgeschickt durch die Schar der AUFGESTIEGENEN, durch jene, die ihren Leib erhöht (unsterblich gemacht) haben Diese sind die machtvollsten aller Strahlen, da sie bewusst gehandhabt werden. Die Strahlen, mit denen die Wissenschaftler nun in Berührung kommen, sind die natürlichen Strahlen, die eine gewisse natürliche Macht (Potenz) haben.

Das große Bedürfnis, wie in der "Magischen Gegenwart" dargelegt, ist die Vorbereitung ernsthafter Schüler, die erhöht und in die Benutzung dieser Strahlen eingeführt werden können Es gibt solche unter euch, die dazu fähig sind! Halten sie sich mit entschlossener Stetigkeit dem LICHTE zugewandt, so wird sich das Gesetz über die Verwendung jener Kräfte, jener mächtigen Kräfte mehr und mehr ihnen offenbaren!

Ich bin voll großer Freude über die Möglichkeiten, die vor euch und euren Schülern liegen Ich habe das Vertrauen, sie werden in sich jene KRAFT und stete ENTSCHLOSSENHEIT finden, fest zur äußeren und inneren Arbeit zu stehen, die für sie vollbracht wird, mit jenem freudigen Gefühl des sichtbaren Wissens von den unbegrenzten Kräften, die wahre Freiheit zu bringen vermag!

Ich habe mich bestrebt, von Zeit zu Zeit ein Wort der Ermutigung zu bieten und sie dadurch einzuhüllen in die Strahlung der KRAFT, die - furchtlos und unerschrocken - im LICHTE enthalten ist. Die liebreiche, freudige Ruhe in der Haltung der Schüler ist wundervoll ermutigend, denn auf diese Erwartung kommt es vor allem an, sie ist festzuhalten!

Ich möchte anregen, dass jene, die unerfreuliche Erfahrungen gemacht haben, jenen Bindungen alle Kraft entziehen, die sie ihnen meist unwissentlich, zugewendet haben. Ist es nötig, sich über einen Zustand auszusprechen, um ihn verstehen zu können, so folge darauf unverzüglich die Rückziehung jeder Kraft, die dafür eingesetzt wurde in dem Wissen "ICH BIN die HARMONISCHE GEGENWART, die alles durchdringt, wie auch die Verhältnisse sein mögen!"

Ich gab bereits etwas zu verstehen, das jedoch nur teilweise zu euch durchgedrungen ist.
Ich will es daher wiederholen:

Jedermann, besonders der Schüler, der in seinem Gemüt, in seinem Heim oder in seiner Welt Missklang oder Begrenzung erfahren hat, kann durch beharrlich gelöste (ohne Spannung) Anstrengung sein Heim von allem Unerwünschten frei halten, wenn er entschlossen bei folgender Feststellung verharrt:

"ICH BIN die HERRSCHENDE GEGENWART, die in VOLLKOMMENHEIT GÖTTLICHER ORDNUNG regiert und die gebietet, dass in meinem Gemüte, in meinem Heim und in meiner Welt Harmonie, Glück und die Gegenwart der Fülle GOTTES seien!"

Sage ich:
"ICH BIN DIE HERRSCHENDE GEGENWART",
so bin ich mir voll bewusst, dass ich die volle Kraft und Intelligenz GOTTES in Bewegung gesetzt habe, die nun die gewünschten Verhältnisse schafft, und dass diese sich aus eigener Kraft erhalten.

Mir scheint, ich werde noch immer nicht klar verstanden, wenn ihr den Ausdruck benutzt:

"ICH BIN DIE GEGENWART in meinem Gemüte, in meinem Heim und in meiner Welt",
so gebietet ihr nicht nur der Sieghaften Gegenwart dieser Tätigkeit durch euer eigenes Bewusstsein, sondern ihr ruft den Beistand der ICH BIN oder GOTT GEGENWART in euer Heim und in eure Welt und zu allem, was mit ihnen in Berührung kommt!

Es ist so lebenswichtig für den Schüler, dieses richtig zu verstehen.
Seid nicht entmutigt, wenn ihr die gewünschte Harmonie nicht unverzüglich sich gestalten seht, sondern fahrt unbekümmert fort, die sieghafte ICH BIN Gegenwart zu spüren!

Erkennt ihr denn nicht, dass es keine andere Gegenwart gibt, die in diesem Bewusstsein handeln könnte, falls ihr euch nicht anderer Dinge bewusst seid? Alle andere Tätigkeit des Äußeren ist unerwünscht, ist nur eine verdrehte Tätigkeit und Anwendung dieser MÄCHTIGEN ENERGIE! Sagt ihr daher:

"ICH BIN die SIEGHAFTE GEGENWART!
ICH gebiete dieser ICH BlN Gegenwart vollkommen über mein Gemüt, mein Heim, meine Angelegenheiten, meine Welt zu herrschen", so habt ihr das größtmögliche Gebot erlassen, und ihr habt bloß trotz jeglichem Anschein die tragende Kraft zu spüren!

So werdet ihr erleben, dass sich die VOLLKOMMENHEIT in und um euch offenbart!

Ich möchte, die Schüler würden diese besonderen Ausführungen jeden Tag lesen, damit ihnen die MÄCHTIGE WAHRHEIT,
die sie verkünden immerfort gegenwärtig sei!


Nun kommen wir zu einem wesentlichen Punkte:
zu dem Persönlichen Strahle oder den Strahlen, die JESUS unmittelbar ausschickt. Manche werden fragen:
warum im besonderen JESUS? Ich antworte:
weil den Menschen gelehrt wurde, auf die Gegenwart von JESUS CHRISTUS zu blicken;
da nur wenige irgend eine Kenntnis haben von der Schar der Aufgestiegenen GROSSEN MEISTER der GROSSEN WEISSEN BRUDERSCHAFT, die über unbegrenzte KRAFT verfügt!

ihr und eure Schüler, ihr werdet während der nächsten sieben Wochen den Persönlichen Strahl von JESUS CHRISTUS empfangen.

Wer von euch jeglichen Gedanken an andere Persönlichkeiten beiseite stellen kann und, bildlich gesprochen, mit offenen Armen diese Strahlen in seinem Gemüte, in seinem Heim und in seiner Welt willkommen zu heißen vermag, wird finden, dass sich ihm fast alle Möglichkeiten erschließen.

Ich versichere euch allen, der Gedanke dieser Persönlichen Strahlen JESU CHRISTI ist keine Sache der Einbildung, und Du, unser geliebter Sendbote, empfange den persönlichen Dank JESU CHRISTI für Deine furchtlose Bejahung und Benutzung der Gegenwart des AUFGESTIEGENEN JESUS CHRISTUS!

Wie der Sendbote Reichtümer an Weisheit und Wahrheit austeilt, so sollen auch die Schüler, ihrem Lehrer liebevoll ergeben, durch die ICH BIN GEGENWART für Gesundheit und Wohlergehen der Sendboten arbeiten; das würde den Schülern Tore öffnen, die sonst verschlossen blieben!

Anzeichen deuten darauf hin, dass in den nächsten Wochen einige Offenbarungen vermittelt werden über eine gewisse Verwendung flüssigen Lichtes.

Ich möchte die Aufmerksamkeit der Schüler darauf richten, damit jene, die dazu bereit sind, sie empfangen mögen. Lasst mich euch sagen, dass die richtige Haltung des Schülers sich immer freuen wird an den Fortschritten anderer Schüler, denn jeder erhält, was zur gegebenen Zeit am nötigsten ist, und empfängt der eine dieses, dann der andere etwas anderes.

Daher sollte kein Schüler empfinden, er möchte das gleiche, was ein anderer bekommen hat.
(Ich meine das im Hinblick auf Offenbarungen). Da keine zwei sich gleich sind oder ihre Ent­wicklungsstufen sich genau entsprechen, so könnt ihr leicht ermessen, dass sie auch nicht die gleiche Sache zur gleichen Zeit empfangen können.

Die wundervollste Haltung des Schülers ist, stetig zu segnen und sich jeder Offenbarung zu erfreuen, die seinen Mitschülern gewährt werden. Das hält das Tor zu jener herrlichen INNEREN GEGENWART zu allen Seiten offen.

Zur Ermutigung jener, die dem Luftverkehr ihre Aufmerksamkeit zuwenden, möchte ich sagen, dass nun bald Flugzeuge kommen werden, die gegen jeden Unfall gesichert sind.

Diese werden Reisen und Versendungen überall hin rasch, sicher und angenehm machen.
Die hinderliche geistige Haltung gewisser Kreise der Luftfahrt, die dem Durchbruch dieses dringend nötigen Wissens im Wege stand, bricht nun rasch zusammen, bis eine wahre Flut wundervoller Ideen und Vervollkommnungen sich ergießen wird zur Entfaltung dieses wunderbaren Verkehrsmittels, Manche von euch werden es nicht benötigen, doch Benutzer wird es immer geben. Was die eigene Flugausrüstung für Einzelwesen betrifft, wird diese immer jedes äußere Transportmittel weit übertreffen, denn der Höhere Leib ist das wundervollste Flugzeug, das sich denken lässt.

Einige meiner kritischen Freunde mögen einwenden, dieses Flugzeug werde keine großen Lasten zu tragen vermögen.
Ich antworte ihnen:
"Wie wollt ihr urteilen, ehe ihr selber fähig seid, die Mittel zu benutzen?"
Es ist sehr belustigend, die Tätigkeit der so genannten praktischen Leute zu beobachten, die nur das als wirklich verspüren, was sie greifen und handhaben können.

Doch wer nicht an die Unbegrenzten KRÄFTE und GESETZE der INTELLIGENZ INDIVIDUALISIERTER GOTTHEIT glaubt,
der kann auch niemals viel von dieser MÄCHTIGEN INNEREN GEGENWART empfangen!


Das praktische Gemüt, das jedes Ding, das es nicht sehen kann, bezweifelt, hat einen langen Weg zu gehen, wenn es den Zweifel nicht weghackt wie einen unerwünschten Ast am Baum. ihr wisst, dass es gut ist, Abgehacktes in der Verzehrenden Flamme zu vernichten, damit es nicht mehr zurückkommen kann.

Es scheint dem Schüler schwer zu fallen, richtig zu erfassen,
welche gewaltige KRAFT das klare Wissen um die Verzehrende GEGENWART darstellt!


Einigen fällt es schwer, sich von Gedanken zu entfernen, diese Gegenwart bestehe nur in Einbildung; doch könntet ihr in innerer Schau sie sehen, so würdet ihr erkennen, dass sie eine Mächtige Gegenwart und Kraft darstellt und sehr wirklich ist.

Ich möchte, dass ihr nun während ungefähr zwei Minuten fühlt, wie dieser blendende Lichtstrahl jedes Atom eures Wesens durchdringt. Die nächsten sieben Wochen sollten herrliches Vollbringen zeitigen.

Weihnachten kommt heran, die Menschen stellen sich auf dieses Fest ein, schon beschwingt die CHRISTUSKRAFT sie stärker, und dieses ermöglicht Leistungen wie zu keiner anderen Zeit.

Es gibt gewisse Tätigkeiten, denen die innere Gegenwart sich verbinden muss, ehe die äußere Aufmerksamkeit auf sie gerichtet werden kann. Das ist für den Schüler nicht leicht zu verstehen. Zuerst muss er zu begreifen suchen, und das kann er nur durch seine innere Gegenwart. Es ist eine einfache, doch wundervolle Sache, jeden Morgen und Abend jene prachtvolle Gegenwart des Lebens, die Gemüt und Leib belebt, zu preisen.

Es ist gewaltig, diese Dankbarkeit für die Gegenwart des Lebens, die alle Dinge in sich birgt, zutiefst zu empfinden.
Seid dem Leben einfach dankbar für alles, was es ist und enthält!


Seine Gegenwart befähigt uns, Dinge zu tun, deren wir bewusst sind und die wir zu tun wünschen, denn ohne diese Gegenwart können wir weder denken noch uns bewegen! Wer feststellt:
"ICH BIN die GEGENWART, die durch diesen Verstand und Leib denkt",
wird sehr beachtliche Ideen empfangen.

Das Gehirn ist der erste Bereich, in dem sich Hindernisse anzeigen, denn hier ergibt sich die Verbindung mit unrichtigen Ideen.
Diese prägen sich sehr rasch und tief ins Hirngewebe ein, weil es das Feld automatischer Tätigkeit ist. Immerhin wird die Aufmerksamkeit auf die "ICH BIN GEGENWART" gerichtet und dort festgehalten, so setzt das die Kraft der Vollkommenheit frei, die innerhalb des ELEKTRONS im Atomkern ruht und löst die unrichtigen Ideen und Hindernisse, die dem Licht im Wege stehen, einfach auf und bringt sie zum Verschwinden.

Frage Don:
"Wo gehst du hin?"
Antwort Saint Germain: "In die Goldene Stadt!"

"Von heute an bis drei Wochen nach Neujahr ist in der goldenen Stadt eine Zeit großer Freude,
denn es bieten sich mächtige Gelegenheiten, durch die LICHT- und KLANGSTRAHLEN, die eine MÄCHTIGE STRAHLUNG in die Erdenwelt tragen. Könnten die Menschen diese Tatsache erfassen und würdigen so würden große Taten geschehen.

Doch es kann Einzelne, die es erkennen, nicht hindern, diesen SEGEN zu empfangen!

Die sehr einfache Sache besteht darin, das Gemüt unbedingt von jeder anderen Persönlichkeit frei zu halten und nur das Wissen zu dulden "ICH BIN hier die alleinige GEGENWART!"

Das würde die Tore öffnen - oh so weit! Könnten die Schüler es nur verstehen und anwenden!

Liebe und Hinwendung an ein Aufgestiegenes Wesen ermöglicht wie nichts anderes der Strahlung, sich zu schenken. Fortschritt oder Wachstum eines anderen kann man nicht lange hemmen, denn wenn der eine, der den anderen hindert, seinen üblen Einfluss nicht aufgibt und überwindet, der andere jedoch bereit ist, höher zu steigen, so wird der Störenfried sich durch sein eigenes Tun ausschalten. Wer stetig und aufrichtig das Licht festhält, der wird andere Persönlichkeiten (und deren Einfluss) beiseite stellen oder seine Welt harmonisch von ihnen lösen.

Auf dieser Stufe des Wachstums ist nötig zu wissen:
"ICH BIN DIE TÄTIGE GEGENWART aller Verteilungskanäle aller Dinge, die zu meinem Wohle wirken!"
Kommt der Gedanke:
"Dieses ist alles, was ich habe", so erstickt ihn im Keime und sagt:
"ICH BIN die Fülle GOTTES jetzt in meinen Händen und zu meiner Verfügung."
Das ist die Gelegenheit, alles Einschränkende aus dem Denken und Fühlen auszurotten!

Es muss als heilige Stille im Innern eines jeden Einzelwesens festgehalten werden.
Nehmt es als ein geweihtes, verehrtes Wissen, das ihr anwendet. Nehmt ihr etwas von dem Selbst des "ICH BIN",
so ist es euch unmöglich, auch etwas von einer anderen Person zu nehmen, das rechtmäßig ihr gehört. Für eure Welt habt ihr zu bestimmen, so könnt ihr nicht von jemand anderem etwas übel nehmen, wenn ihr doch euer eigenes Gesetz kennt.

"ICH BIN die Gegenwart, die überall tätig ist!" Es gibt keine Möglichkeit,
die "ICH BIN GEGENWART" zu teilen.

Benötigt ihr Geld, so sagt:
"ICH BIN die TÄTIGE GEGENWART, die dieses Geld sogleich in meine Hände legt zu meiner Benutzung!"
Es ist so wichtig, Geld nicht mehr als wesentlich zu betrachten. Es ist nur ein Tauschmittel.

Weist ihm keine Kraft zu. Gebt alle eure Kraft nur GOTT, und wenn ihr etwas gebietet, was es auch sein mag, so steht euch sogleich alle Kraft zur Verfügung und wird eure Befehle ausführen.

Die Vibration innerhalb eines jeden Elementes ist immer der Atem GOTTES, der sich EWIG aus sich selber erschafft!

Jedes Pulsen ist Atem GOTTES! Das schlichte Bewusstsein:
"ICH BIN DIE GEGENWART Vollkommener Gesundheit", ist dieser Atem GOTTES in TÄTIGKEIT!

"ICH BIN die Gegenwart der Verzeihung, im Gemüt und Herzen eines jeden von GOTTES Kindern."

Dieses Wissen setzt gewaltige Schwingungen und Wirkungen zugehöriger Art frei. Haltet lebhaft fest:
"ICH BIN DER REINE GEIST GOTTES!"

Segensspruch:
DU UNENDLICHE MÄCHTIGE PERSÖNLICHE GEGENWART JESUS CHRISTUS!
Preis und Dank DIR für DEIN Leuchten, für DEINE einsichtsvollen Strahlen, für DEINE erhöhende GEGENWART!

Wir lobpreisen und danken, dass wir dieser besonderen STRAHLUNG zu dieser Zeit uns bewusst werden und dass wir durch das liebevolle offene Tor unseres Bewusstseins ihre MÄCHTIGE GEGENWART empfangen!

Angefügte Bilder:
sagermain.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 12.09.2011 22:03 | nach oben springen

#2

RE: Buch 2 - Reden 16 – 33

in Die 33 Reden von St. Germain 10.09.2011 21:48
von Inaara • 13.783 Beiträge

Rede 17

Anrufung von St. Germain:

DU MÄCHTIGE UNENDLICHE GEGENWART, ALL-DURCHDRINGENDE INTELLIGENZ, ALL-DURCHDRINGENDER LICHTSTOFF!

Du Mächtige Gegenwart, Du Aufgestiegener JESUS CHRISTUS nun offenbar durch seine MÄCHTIGE STRAHLUNG! Preis und Dank dem Lichte, DIR, oh, Mächtiger Bruder! Wir lobpreisen die Zentralsonne, das Eine, von dessen Strahlen wir heute empfangen.

Aus der Fülle Deines strahlenden Lebens, Oh GOTT, beugen wir uns in Verehrung vor deiner Mächtigen Gegenwart.


Ich bringe euch Grüße von dem großen Meister, oder Gott Meru, dessen Sendbote Nada ist. Er ist für den einen großen Berg dieser Erde, dessen Geheimnis eines Tages erklärt werden soll, was der Meister Himalaja für das Himalaja-Gebirge. Nada will mit mir die Goldene Stadt, über deren Zwillingsstrahlen wir heute zu euch kommen.

Wie es bestimmt ist und wie ihr gehört habt, kommt unser vereinigter Strahl während der nächsten sieben Wochen jedes Mal aus der Goldenen Stadt zu euch.

Die Rede:
Sind die Schüler stark genug, es zu ertragen, so werden wir in anschaulichen Ausdrücken und Beschreibungen das Erstaunliche über die richtige und falsche Benutzung dieser mächtigen ICH BIN Gegenwart vorlegen. Diese wirkliche Erfahrung ergab sich in ferner Zeit im Gebiete der heutigen Anden Süd-Amerikas, als die Kinder GOTTES zuerst begannen, ihren Ursprung zu vergessen und die Mächtige ENERGIE, von der sie wussten, als ihre eigene zu beanspruchen. Nur aus jener Eigenmächtigkeit konnte eine solche Erfahrung erwachsen.

Schüler und die Menschheit haben nur eine dürftige Vorstellung selbst in ihrer Bedrängnis, die sie selber geschaffen haben, wie mächtig diese Kraft dereinst für selbstische Zwecke benutzt wurde. Ähnliche Verhältnisse hat es vorher nie gegeben. Heute noch besteht diese unterirdische Stadt, die beschrieben wird und in der diese Tätigkeit stattfand.

Oh, möchten doch die Kinder GOTTES zu der erstaunlichen Tätigkeit der Verwendung der Licht-Kräfte zum Wohle der Menschheit erwachen, indem sie ihre Aufmerksamkeit ernsthaft auf jenes Licht gerichtet halten!

Wenn die vielen Schüler, die heute auf Erden aus verschiedenen Richtungen die Wahrheit suchen, nur die Unwissenheit des äußeren Verstandes beiseite stellen und an die scheinbaren Wunder während all der Zeitalter glauben könnten! Wie würde das die Schale des äußeren Selbst aufbrechen und das Licht einlassen! Das Vertrauen, an ungesehene Dinge zu glauben, ist eines der größten Hilfsmittel, das Tor zur bewussten Tätigkeit des "Lichtes der ICH BIN Gegenwart" zu öffnen.

Wie ihr Auto und Flugzeug benutzt, um weite Strecken zu überwinden, so verwendet die "Große ICH BIN Gegenwart" den Körper. Er stellt das Flugzeug dar und das Gemüt den mächtigen Motor, durch den die "ICH BIN Gegenwart" es antreibt!


Ich weiß, dass manche Schüler noch nicht erfasst haben, in wie feine Formen der Zweifel zu Zeiten sich kleiden kann. Wo sich in den Verstand wissentlich oder unwissentlich eine Frage gegenüber der Allmacht der "ICH BIN Gegenwart" einschleicht, da ist es versteckter Zweifel. Wer das Bedürfnis hat oder versucht, über die Wirklichkeit der großen Wahrheit des Lebens eine Streitfrage aufzuwerfen, der gewährt dem Zweifel Zutritt in sein Leben, ob er es nun glaubt oder nicht.

Heute kann kein aufrichtig, vernünftig denkendes Gemüt, das seine Aufmerksamkeit einmal auf die "ICH BIN Gegenwart" gerichtet hat und sie dort festhält, die Allmacht jener "ICH BIN Gegenwart" erörtern oder bezweifeln oder in Frage stellen.

Die kaum erkennbare Form des Zweifels, der vom Verstande Beweise über den Ursprung seines Wesens verlangt, ist nur ein Mangel an Kraft, sich gegen das Gesetz des Widerstandes zu behaupten, des Widerstandes, an dessen Größe das Gedeihen des Äußeren ermessen werden kann.

Es besteht ein großer Unterschied zwischen einer aufrichtigen Frage nach Erkenntnis, der Wahrheit und der menschlichen Neigung, gegen die eigentliche Wirklichkeit, die man gerne glauben möchte, Einwendungen zu erheben. Aufrichtige Wahrheitssucher heißen wir immer herzlich willkommen, doch mit jenen Naturen, die spitzfindig gegen die Wirklichkeit der Wahrheit zu fechten suchen, wollen wir nichts zu tun haben. Je mehr einer die Bezweiflung der Wahrheit in seinem Leben duldet, desto höher wird die Schranke, die er doch eines Tages überschreiten muss.

Die Schüler, die kritisieren, verurteilen oder über diesen Weg der Wahrheitsübermittlung zu Gericht sitzen,

werden sicher finden, dass sie am Rande eines Abgrundes stehen, in den sie zu jeder Zeit abstürzen können, aus keinem anderen Grunde in der Welt als aus eigener, gedanklicher Fehlschöpfung.

Ich möchte, dass alle dieses richtig verstehen:

Diese Strahlung des Lichtes wurde für einen bestimmten Zweck eingeführt, und sie wird andauern und ihr Werk vollbringen, unbekümmert um irgendwelche oder um alle existierenden Persönlichkeiten. Ich sage das deutlich, damit die Schüler, die unter dieser Strahlung stehen, erfassen, dass sie mit richtigen Kräften zu tun haben, die so wirklich sind, wie Wirklichkeit es sein kann, und jene, die die Prüfung nicht bestehen, die der Strahlung des Lichtes nicht standhalten, haben niemals jemand anderes zu tadeln als nur sich selber, denn die haben freien Willen und ihnen ist die Benutzung der "Mächtigen ICH BIN Gegenwart" übergeben, durch die sie unbedingte Selbstbeherrschung stetig ausüben können.

Seid euch klar:

Der sichere Weg in die abgründigen Wasser des Zweifels und kritischer Fragerei ist der kindische Versuch, die HEILIGE WAHRHEIT, die ihnen zu ihrer eigenen Befreiung und Benutzung gegeben wurde, mit jenen Leuten zu erörtern (diskutieren), die nichts von ihr wissen.

Soviel möchte ich euch sagen:

Schüler, die in ihrer Vergangenheit zu ihrer Belehrung in den Geheimstätten aufgenommen wurden, war es niemals erlaubt und sie denken niemals daran, die Wahrheit miteinander zu besprechen. Schweigsam, ernst wenden sie die Lehren ihrer Lehrer an, und die Ergebnisse, die sie sich wünschen, werden sicher folgen.

Besser wäre es für die Schüler, sie würden auf der Straße gesteinigt, als dass sie sich gestatten, das Licht, das ihnen gegeben wird, zu verwerfen, zu kritisieren oder zu beurteilen.

Denn treten sie, wie sie angeleitet werden, in die "ICH BIN Gegenwart" ein, so wird jede Frage, jedes Problem aus ihrem Leben verschwinden, wie der Nebel vor den Strahlen der Morgensonne!

Ich nehme an, dass alle Schüler stark genug sind, die Wahrheit zu vernehmen und die Kraft der "ICH BIN Gegenwart" anzuwenden, um das Äußere zu beherrschen, damit sie die volle Gegenwart, Liebe, Weisheit, Kraft und den Reichtum der "GROSSEN und MÄCHTIGEN ICH BIN GEGENWART" empfangen Können, die sie befähigt, zu denken, zu fühlen, zu leben, und die in jenen den Wunsch erweckt hat, nach der WAHRHEIT, dem LICHTE zu streben!

Ich möchte es deutlich sagen und den "Befehlsstab" von Feuer in das Bewusstsein der Schüler stellen:

der Bruder und die Schwester, die das vorbringen, sind nur Sendboten jener, die während vieler Jahrhunderte die Gesetze erkannt und erprobt haben.

Diese Grossen Wesen, auf die eure Aufmerksamkeit gelenkt wurde, sind keine Mythen oder Erdichtungen des äußeren Verstandes, sondern lebendige Weise, liebende Wesen, im Besitze solcher Kraft, die sie nach eigenem Belieben ausüben und benutzen können, dass das menschliche Gemüt sich unmöglich eine Vorstellung machen kann!

Nahezu unbegrenzte Zeiten liegen hinter uns, da der Schüler umherschweifen und seine Entscheidungen treffen konnte: ob er im Lichte leben und wirken, oder ob er weiterhin in Unkenntnis seiner Mächtigen Gegenwart und Kraft dahin irren wolle. Immer wieder wendeten sich die Kosmischen Zyklen, bis nun die Zeit gekommen ist, da die Kinder GOTTES ihre endgültige Entscheidung treffen müssen, wem sie dienen wollen.

Noch nie in der Geschichte der Welt gab es für die Kinder der Erde so große, günstige Gelegenheit oder Hilfe, dem "SONNENSCHEIN des EWIGEN LICHTES GOTTES" sich zuzuwenden und unerschütterlich und furchtlos in diese strahlende Herrlichkeit zu schreiten, frei auf ewig frei von allen Begrenzungen, im Überflusse jenes Lichtes lebend, das sie wie ein Mantel des Friedens und der Ruhe umfängt.

Wieder sage ich euch, geliebte Schüler:

Könnt ihr in euren Herzen die Wahrheit dieser Lehren, die euch in goldenen Schalen dargereicht werden, nicht fühlen, so tut oder sagt doch im Namen eurer "ICH BIN Gegenwart" nie etwas, das andere vom Lichte, das sie empfangen können, abzuhalten vermochte. Die klare unverfälschte Wahrheit gebe ich euch aus der Fülle der großen Liebe meines Wesens, was es bedeutet: Zu wagen, zu handeln und zu schweigen!

Jedes Gefühl des Zweifels in euch betreffe der Wirklichkeit und Echtheit der Quelle dieser Lehren hemmt nur euer Fortschreiten und lässt euch erst in Monaten oder Jahren erreichen, was ihr sonst, bei freiem, friedvollem Gemüt, leicht in Wochen vollbringen könntet.

Ich habe euch auserwählt, und ich kenne und fühle einen jeden eurer Gedanken.
Zu Zeiten bildet sich der Schüler sehr leicht ein, seine Taten oder Gedanken seien heimlich und niemandem bekannt. Doch dem Aufgestiegenen Wesen bleibt nichts verborgen, weil alles, was ihr denkt oder fühlt, in der Ätherwelt um euch aufgezeichnet wird, so deutlich, wie die Nase in eurem Antlitz.

Glaubt daher in eurem Empfinden nie, ihr könntet im versteckten denken oder handeln. Vor dem äußeren Selbst mag euch das leicht gelingen, doch niemals vor der "ICH BIN Gegenwart", welche die Aufgestiegenen - ohne jedes Hindernis -sind.
Soweit, meine geliebten Schüler, ist mir erlaubt euch zu helfen, einen inneren Schutz aufzurichten. In Zukunft werde ich nie mehr darauf verweisen. Vergesst nie: Die Entscheidung liegt in euch, ob i h r vorwärts gehen wollt oder nicht!

Nun möchte ich euch noch etwas sehr Ermutigendes sagen:
Der einzig mögliche Grund, warum der Persönliche Strahl von Jesus heute denen, die unter dieser Strahlung stehen, zugeschickt werden kann, liegt in der Tatsache, dass sieben aus dieser Gruppe von Schülern vor zweitausend Jahren die Himmelfahrt JESU CHRISTI miterlebten. Er sah und erkannte sie damals, wie heute, und er gibt ihnen jetzt auch große Hilfe!

Da diese Strahlung nun zu euch, ihr Geliebten geht, so erreicht sie dadurch weiterhin auch die Herzen jener, die die Gegenwart aufzunehmen vermögen. Durch sie werden viele, die eine tiefe Liebe für JESUS empfinden, auch aus herkömmlicher Strenggläubigkeit, zur Gegenwart GOTTES in ihrem eigenen Inneren erweckt werden. Außer diesem Geschehen breitet das gemeinsame Wirken Jesu mit dem Aufgestiegenen Meister seinen Mantel der Liebe, des Friedens und des Lichtes über die ganze Menschheit, da wieder die Zeit des Jahres gekommen ist, in der ihre Aufmerksamkeit am leichtesten zu gewinnen ist.

ihr Geliebten! Scheint es euch unglaublich, wenn ich sage, dass die Meister des Lichtes und der Wahrheit in alten Richtungen ihre Wege durch die Erde haben, gleich wie ihr eure Überlandstraßen von Küste zu Küste.

Verstündet ihr den atomischen Aufbau der Erde, so käme euch das nicht unglaublich vor.
Denn jene Großen, die seit Beginn der Menschheit in ihrem Aufstieg geholfen haben, brauchen bloß gewisse Strahlen zu benutzen und können dann so leicht durch die Erde schreiten, wie ihr durch Wasser. Unterschiedlich ist, dass die Öffnung hinter ihnen stehen bleibt, während das Wasser hinter euch sich wieder schließt und kein Pfad sichtbar bleibt.

So ist es auch mit den GROSSEN WESEN, die den Menschen die Pfade ins Licht gebahnt haben. Die Spur bleibt, damit jene Kinder, die noch weniger im Licht stehen, sie immer finden und ihr folgen können.

Gehen sie zu Zeiten in die Irre und kehren zurück zur Abzweigung des Weges, so ruft sie die "ICH BIN Gegenwart" wieder auf den richtigen Pfad und trägt sie vorwärts, bis auch sie zu Fackelträgern und Wegbereitern werden für jene, die hinter ihnen folgen. "ICH BIN die MÄCHTIGE GEGENWART, die niemals ungeduldig wird oder entmutigt wegen der langen Zeiten in denen die Kinder der Erde sich vom Lichte abwenden, um sich der Tätigkeiten der äußeren Dinge und Sinne zu erfreuen, bis sie von ihnen so sehr abgestoßen werden, dass sie fast mit ihrer letzten Atemkraft rufen:

Oh GOTT, erlöse mich!"


Ich muss still lächeln, wenn ich mir vorstelle, wie einige von euch mich nun als mürrischen alten Knaben empfinden. Doch hat dieser immerhin den Mut, euch das zu sagen, was ihr benötigt und was euch dienen soll und will.

Kennt ihr mich dereinst besser, so werdet ihr mich anders betrachten. Solange ein Schüler sich innerlich Fragen stellt, öffnet er sich der Wahrheit dieser Lehre nicht ganz.

Zeigt es sich später, dass es sich lohnt, was gänzlich durch das Aufstreben der Menschen zum Lichte bestimmt wird, so werden die natürlichen Strahlen der Erde bleibend zugeführt und in ihren Kern eingeordnet. Die Erdkugel besteht aus Erde, Wasser und Luft. Die Strahlen sind das Kosmische Feuer, das alle die drei anderen Elemente durchdringt. Die Strahlen dringen durch die Erde und wo sie wirksam eingreifen, da lockern sie auf und bilden diese leuchtende Strahlung, die verdichtete Tätigkeit des Lichtes.

Einer der Strahlen dringt an einem Punkt knapp südlich der Mitte der Wüste Gobi durch die Kruste ins Innere der Erde, der andere knapp östlich des Titicaca-Sees in den Anden. Dieser ist der größte See der Erde und hatte vor Jahrhunderten sehr große Bedeutung. Dieses sind die beiden kräftigsten Lichtpunkte der Erde. Immer vollzieht sich in gewissen Zyklen eine Kosmische Tätigkeit, die nicht gehindert werden kann,

Die Großen Kosmischen Gesetze sind genau bis in die geringste Einzelheit, für sie gibt es weder ein Mißklingen, noch einen Zufall.

Eine große Wandlung, die sehr viele Menschen aus ihren Körpern nimmt, führt jene bloß an einen Ort, wo sie eine Weile nicht kämpfen können. Im Weltkrieg hassten beide Seiten die Menschen, die gegen sie ausgeschickt waren und ebenso die Regierungen, die sie ausgeschickt hatten. - Betrachtet nie etwas in der Welt außer der "Großen ICH BIN Gegenwart"! Prüft und beherrscht eure Gefühle, sonst werden sie euch unversehens einfangen! Stößt einem Schüler, der das Gesetz kennt, etwas zu, das ihn enttäuscht, so sollte er sich unverzüglich an die "ICH BIN Gegenwart" wenden und fragen, was zu tun sei! Doch statt dessen hält er oft seine Aufmerksamkeit der Enttäuschung zugewendet, und bisweilen brauchte es fast ein Erdenleben, um ihn davon frei zu schütteln. - Stellt fest:

"Dieser Widerstand muss weichen, Klarsicht und richtiges Hören müssen durchbrechen!"

Ebenso:
"ICH BIN DIE GEGENWART eures VOLLKOMMENEN SEHENS und HÖRENS!"
Das soll jenen Zustand ausheilen. Auch
"ICH BIN MEIN VOLLKOMMENES SEHEN und HÖREN!"

Die Arabischen Märchen aus Tausend und einer Nacht kamen ursprünglich von den Meistern,
die sie als verschleierte Wahrheit den Menschen gaben, um ihnen zu helfen und jene, die sie vertrauensvoll glaubten, empfingen wunderbare Offenbarungen. -

Am Beginn solch erstaunlicher Erlebnisse steht das Vertrauen in ein Gelingen bis die Wirklichkeit sich gestalten kann. Denn Vertrauen ist die tragende Kraft! Können wir sie andauernd erzeugen, so schafft sie die Wirklichkeit!


Geht ihr tief genug ans Werk, so zeigt das Gesetz immer zwei Tätigkeiten:
zuerst Verdichtung, dann Erhöhung (Ätherisierung). Geht ruhig und heiter vorwärts und lasst weder Zeit noch Ort noch Dinge sich störend einmischen. Der äußere Verstand muss ruhig und stetig werden und der äußere und innere Willen müssen eins werden. Wird die Aufmerksamkeit in fester Entschlossenheit darauf gerichtet, so wird sich der innere Vorgang immer mehr offenbaren, bis ihr ihn bewusst handhaben, lenken könnt!

Segensspruch:
Gegenwart von Meru, Nada und der Schar Großer Aufgestiegener, wir lobpreisen und danken für Deine Strahlende Herrlichkeit, für Deine Weisheit, für Deinen Stoff, den du erzeugst und sichtbar machst!

Preis und Dank dass deine große Weisheit und Intelligenz eins ist mit der großen ICH BIN Gegenwart, das ICH BIN und das immer mehr seiner Selbst in bewusste Tätigkeit bringt.

Wir preisen dich und danken dir, dass wir in der Anerkennung der ICH BIN GEGENWART den Schlüssel zu allen sichtbaren und unsichtbaren Dingen besitzen.

Angefügte Bilder:
sagermain.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

RE: Buch 2 - Reden 16 – 33

in Die 33 Reden von St. Germain 11.09.2011 23:14
von Inaara • 13.783 Beiträge

Rede 18

Anrufung von St. Germain:

DU Mächtige, Erleuchtende Gegenwart, die "ICH BIN"!

In Dankbarkeit und Lobpreisung treten wir heute in die Fülle Deiner Gegenwart und empfangen auf immer Deine Unbegrenzten Segnungen, Deine Kraft und Deinen Mut, Deine freudige Beglückung, die alle aus eigenem Sein erwachsen! Wir wissen, es gibt nur eine Gegenwart, und "ICH BIN diese Gegenwart" aller Tätigkeit, aller Weisheit und Kraft, und in der Freiheit dieser Mächtigen Gegenwart stehen wir in heiterer Ruhe, unbewegt unter all den äußeren Dingen, die das Gegenteil zu zeigen scheinen.

ICH stehe heiter in Deinem Großen Strahl immerdar, ich beanspruche Dein großes Gebieten an meinem Platze. ICH stehe in der Strahlung Ewiger GOTTHEIT und blicke immerdar voll in Dein Antlitz.

Ich bringe euch Grüße von der Großen Schar und damit ihren Segen für die glückliche Beglückung, die sich eingestellt hat,
Wir werden uns bestreben, euch darin im Mittelpunkt dieser Strahlung verweilen zu lassen, da alle Schuler sie empfinden und aus ihr handeln.

Viel mehr, als erwartet, wurde diese Woche vollbracht, und wir freuen uns mit euch.
Der liebreiche Segen eines Schülers für den anderen ist "sehr lobenswert und diese einfache Sache wird euch das Tor öffnen, oh, so weit!, dass ihr die Fülle, die euch bestimmt ist, zu empfangen vermöget!

Die Rede:
Es würde mich sehr freuen, wenn jeder Schüler gerade in dieser Zeit mit aller Freude, die er aufzubringen vermag,
die Feststellung benutzte:

"ICH BIN, ICH BIN! Ich weiß, ICH BIN die Benutzung von GOTTES unbegrenztem Reichtum!"

Hier möchte ich erklären:
Steht eine Gruppe von Schülern im Einklang, arbeitet nach dem gleichen Leitgedanken und benutzt diese Feststellung, so bringen sie diesen großen Reichtum nicht bloß in ihre eigene Welt und zu ihrer Verwendung, sondern segnen damit auch ihre Mitschüler, weil "ICH die Gegenwart in einem jeden BIN"! Das ist die mächtige Kraft gemeinsamer Tat!

Die Schüler, die einander liebreich segnen, befinden sich in Wirklichkeit in der "Umarmung der Großen ICH BIN Gegenwart" und wenn sie ihre Tätigkeit anerkennen, so gebieten sie den gleichen Segen und die gleiche Tätigkeit auch für die anderen Schüler, die sie selber sind!

Das ist die richtige Haltung und wird sie aufrichtig beibehalten, im Herzen eines jeden, so wird keiner innerhalb dieser Umarmung irgend etwas Gutes entbehren müssen. Der Schüler jedoch, der in sich irgend ein Gefühl der Unfreundlichkeit gegen die anderen duldet, wird sich selber von dieser großen Strahlung und ihrem Segen ausschließen! Lasst uns nun auf den Grundton eintreten, den ihr heute Morgen berührt habt: der Wille GOTTES und der Freie Wille.

Wie sind sie einfach zu verstehen?

Der Wille GOTTES ist der Reichtum Guten Willens: das Geburtsrecht eines jeden von GOTTES KINDERN!
Erstrebt ihr in der Benutzung der "Mächtigen ICH BIN GEGENWART" aufrichtig das Licht, so könnt ihr unmöglich etwas anderes tun, als den W i l l e n GOTTES!

Als Kinder von GOTT-VATER, der Seinen Kindern freien Willen gegeben hat, damit sie selber wählen können, müssen sie verstehen, dass sie allein zu entscheiden haben, was in ihrem Leben und in ihrer Welt tätig und wirksam sein soll! GOTT ist der Ursprung allen Lebens, und jedes Kind GOTTES ist ein Ich-gewordener (individualisierter) bewusster tätiger Teil dieses einen Großen Prinzips des Lebens, der Liebe und der Kraft!

GOTT hat die Obhut eines jeden seiner Kinder das wundervolle Bewusstsein gegeben, das allgegenwärtig und ewig spannkräftig ist, das in einen Brennpunkt zusammengezogen werden kann, um mit der Licht-Feder zu schreiben, oder das sich um die ganze Erde ausdehnen kann. Bewusstsein ist immer der Lenkung durch den Freien WILLEN unterstellt!

Die äußerst unglückliche Vorstellung, wie die alte Strenggläubigkeit sie erzeugt hat, GOTT handle im Leben des Einzelmenschen oder eines Volkes nach Seinem eigenen freien Willen, ist sicherlich nicht wahr! GOTT kann nur durch das Gemüt Seiner eigenen ICH - Gewordenheit (Individuation) handeln, die in die Persönlichkeiten gekleidet ist, die ihr um euch seht. Diese Persönlichkeiten sind nur Träger der Verwendung und des Ausdruckes dieser mächtigen Individualität, die GOTTES Wille und euer freier Wille ist, und nur durch eure bewusste Lenkung tritt sie in Wirksamkeit!

Ich sage euch, jede Arbeit (Funktion) eures Körpers wird durch bewusste Tätigkeit getragen, obgleich ihr dessen nicht gewahr werdet, doch dringt ihr immer tiefer in das Bewusstsein der "Mächtigen ICH BIN Gegenwart", so werdet ihr begreifen lernen, dass ohne Selbst-Bewusste Tätigkeit kein äußeres Geschehen stattfinden kann!

Einen einfachen Beweis kann jedes von euch in jedem Augenblick nachprüfen.
Ich möchte körperlich etwas tun, Immer geht dieser Tat der Gedanke voraus, es tun zu wollen, sonst könnten weder die Hand noch der Körper sich bewegen. Was die Leute eine unwillkürliche Handlung nennen, ist eine Sache, die das Verständnis über ihr eigenes Wesen verdunkelt hat. Die Schüler sollten diese bescheidene Erklärung aufnehmen und oft über sie nachsinnen (meditieren), denn das wird den Verstand von allen Hindernissen befreien!

ihr seid euer - Selbst - bewusste Wesen, die aus freiem Willen handeln.
Dieses ist wirklich von größter Wichtigkeit für euch gesegnete ernsthafte Schüler. Ich liebe jeden von euch, Männer wie Frauen, geistig, auch wenn die Ehegatten Einwendungen machen sollten!

In beiden euren Klassen dieser Woche stand die "Individualisierte Gegenwart JESU CHRISTI in eurer Mitte.
In .......... in der Form des "Baumes des Lebens", jeder Schüler als ein Ast.
In .......... stand seine "Säule Blendender Strahlen", in ihr Seine Sichtbare Persönliche Gestalt.
In ..........war Seine Gestalt im "Baume des Lebens", doch nicht sichtbar.
Auch andere aufgestiegene Meister waren anwesend, Nada, Cha ARA, Lanto und ICH selber!

Ich möchte dieser Klasse glücklicher Jungens mit der einen Rose in ihrer Mitte sagen, dass ich sie alle liebreich umarme, damit sie die Strahlen meines Wesens benutzen und einatmen können! Freiheit und gebietende Macht liegen vor ihnen bereit, wenn sie diese Lehre festhalten und anwenden!

Weiterhin wünsche ich, die Schüler möchten verstehen, dass der Strom des Lebens, der durch Gemüt und Körper fließt, immer rein und unverfälscht in sie kommt und alle Kraft, allen Mut und alle Weisheit in sich trägt, die je gewünscht werden konnten. Doch aus Mangel an Beherrschung ihrer Gedanken und Gefühle prägen sie dieser reinen Essenz unwissentlich die äußeren Ideen auf, denen sie ihre Aufmerksamkeit zugewendet halten.

Gewöhnt ihr euch an, jeden Augenblick, da euer Verstand nicht anderweitig beschäftigt ist, euch klar bewusst zu sein:

"ICH BIN die alleinige tätige Intelligenz",
so wird das jenen mächtigen wundervollen Strom des Lebens davor bewahren, durch die verkehrten Vorstellungen der äußeren Verstandes-Tätigkeit missfärbt und schwer geschädigt zu werden. Das ist das einfache Geheimnis wirklich aller Vervollkommnung, wenn es richtig erfasst werden kann!

Dieses Große Leben kommt rein und vollkommen in jeden Menschen, damit er es benutze, doch durch Mangel an Verständnis wertet der äußere Verstand durch seine mitklingenden Vorstellungen es stetig um. Auf diese Art verändern die Menschen die Tätigkeit, die an sich Vollkommen wäre, und erleben dadurch in ihrem äußeren Tun so viel Begrenztheit und Missklang.

Das sollte den Schülern die einfache Tätigkeit, die sie bewusst festhalten sollten, klar machen, damit sie dieses wunderbare vollkommene Leben, das stetig durch ihr Gemüt und ihren Körper strömt, in seinem duftig reinen Zustand erhalten können.
Wahrlich sage ich euch, wer diese Anregung befolgt, wird erleben, dass die Ausstrahlung ihrer eigenen Körper köstlicher werden, als die der Lilie oder Rose. Im Bewusstsein dieser Vollkommenheit, die stetig zu ihrer Benutzung herbeiströmt, werden sie sie als vollkommene Gesundheit und Schönheit von Gesicht und Gestalt kennen lernen, bis ihre Strahlen leuchten wie die Sonne!

Oh, geliebte Schüler.

Es ist so einfach, es erfordert so wenig bewusste stete Anstrengung, solltet ihr denn nicht von eurer Seite aus alles Nötige tun, um die Fülle Seiner Segnungen zu empfangen und um in die Fülle dieses Lebens-Stromes ein zu treten!

In der Tätigkeit des Ostens gab es eine geheime Gemeinschaft, die zuerst in China sich bildete,
die herrlich im Lichte verweilte, bis der eine, damals den Orden leitete, während eines furchtbaren Krieges dachte, seine innig geliebte Tochter sei durch einen Engländer getötet worden. Das war nicht geschehen.
Doch die finsteren Gedanken des Leiters verursachten den Zusammenbruch des Ordens, und die Bilder von "Fu Manchu", von denen meines Wissens vier geschaffen wurden, schildern dieses Geschehen der äußeren Welt und zeigen, wie das "Licht" verzerrt werden kann durch etwas, das Rachegefühle auslöst!

Dieser eine Name "Fu Manchu" war zu Beginn seines Wirkens eine wundervolle schöne Seele, und sein Schicksal zeigt, wie die Verheerung eines Krieges und der Mangel eines Menschen in der Beherrschung seines Denkens und Fühlens bisweilen dem Lebensstrom solche Verzerrungen aufzwingen können.

Nun etwas in Verbindung mit der Tätigkeit in Süd-Amerika, deren gegenwärtige Erfolge freudig beachtet werden.
Ehe dort unser Werk begonnen wurde, bezweifelten außer Nada und mir selber die meisten, es werde möglich sein, in dieser geschäftigen westlichen Welt einen Strahlen-Mittelpunkt zu schaffen. Doch sie wussten nichts von unserer langen Zusammenarbeit. Ich sagte auf meine eigene Verantwortung: "Ich will es versuchen!"

Nun habe ich die volle Mitarbeit aller, die hätten zweifeln können.
Der Meister von Venus und Lanto standen uns auch bei. Ich sagte zu ihnen:
"Die Zeit ist gekommen, da jene außerhalb der Geheimstätten zu wahren Sendboten des Lichtes gemacht werden können!"
Dank euer behielt ich recht.
Nun ersuche ich natürlich euch alle, mir weiter beizustehen in diesem Werk!

Das beweist, dass es möglich ist, diese mächtige Tätige Gegenwart selbst inmitten eines Hagelsturmes aufzurichten.
Immer behauptete ich, dieses sei möglich, stand aber meistens allein! Doch die Fähigkeit der Schüler, die Benutzung der "ICH BIN Gegenwart" aufzugreifen, macht gewaltige Dinge möglich, und ich sage zu eurer Ermutigung aufrichtig, diesen wundervollen Zustand, der heute erreicht ist, aufrechterhalten, so könnte geschehen, dass bald verschiedene dieser Aufgestiegenen Wesen in unserer Mitte sitzen, so sichtbar wie eure eigenen stofflichen Körper, und mit euch sprechen!

Das ist nicht eine Sache des Verlangens der Schüler, sondern eher eine Vorbereitung darauf.
Dieser gute Bruder wusste bis vor kurzem nichts davon und wurde doch während dreißig Jahren vorbereitet. In der Hälfte dieser Zeit vollzog sich die Vorbereitung im Unsichtbaren, und es war für alle, die es beobachteten, eine erstaunliche schöne Sache.

Frage:
Die vorige Nacht hörte ich in tiefer Meditation die Worte: "In die Stadt Delhi."

Antwort:

"Das bedeutet in Wirklichkeit, in die Stadt des Lichtes!"

Frage:
Montag, den 29. November 1932, hörte ich am Morgen vor der Rede, und heute wieder vor der Rede, die Worte JESU:
"ihr wart bei mir in meiner Trübsal, nun werdet ihr mich in meiner Herrlichkeit schauen und den Lohn sehen, den mein Vater gibt!"

Antwort:

"So wird es in Deiner äußeren Erfahrung sein."

Die Worte, die JESUS von Zeit zu Zeit sprach, können und werden alle irgendwann, irgendwo sprechen, und sie werden sich erfüllen, denn Seine Worte waren zu allen Zeiten "LEBEN" und enthielten in sich das aufgestiegene oder vollkommene Leben!

Frage:

"Wie ist die politische Lage?"

Antwort:

"Es wird bei weitem nicht so viel erreicht durch das Element, das Eingang suchte, als sie erwarteten. Der alte Spruch:
"Gibst du einem Kalb genug Seil, so wird es sich erhängen",
wird sich bei gewissen Kräften bewahrheiten. Wenn Sie bisweilen denken, sie hätten einen leichten Sieg errungen, so haben sie sich selber die Totenglocke geläutet. Das Vollbringen der letzten paar Tage hat die Aufmerksamkeit mancher in der Goldenen Stadt auf sich gelenkt, und als wir heute die Seh- und Klang-Strahlen ausschickten, schauten sie dem Geschehen zu.

Dieses sage ich zur Ermutigung der Schüler, und während wir heute unsere Arbeit fortsetzen, schicken jene in der Goldenen Stadt den Schülern ihre Herrlichen Strahlen.

Es war mir eine große Freude, zu beweisen, dass in dem Lande Amerika, wo ich so lange vorgearbeitet habe, jene Menschen sich finden, die aufnehmen können, was ihr hier empfangt und weitergebt! Die Meister von Venus haben das mit mir seit einiger Zeit gesehen. Das Tätigkeitsfeld der Kumara lag anders, doch sie beobachteten nun dieses Vollbringen.

Jegliche Strahlung irgendwo im Weltall ergibt sich nur durch bewusste Ausschickung (Projektion). Die so genannten Strahlen der Sterne können mit der Erde nur durch die bewusste Lenkung durch das kosmische Wesen, das die bekommen. Diese bewusste Lenkung ermöglicht den Strahlen eines Planeten, ihren Bestimmungsort zu erreichen, doch diese gerichteten Strahlen tragen keinen Einzelmenschen widrige Wirkungen (Aspekte) zu!

Die Universalen Kosmischen Gesetze der Erde, welche durch das Gesetz der Erfahrung das Wachstum bewirken,

tragen in sich selber das, was euch als Widerstand bekannt ist. Gäbe es keinen solchen Widerstand, so würde der Einzelne keine bewussten Anstrengungen machen, und das würde ihn verunmöglichen, sein Erkennen zu erweitern oder in des Vaters Haus, aus dem die Kinder der Erde sich verirrt haben, heim zu kehren!

Widerstand hat jedoch nichts zu tun mit Missklang.
Widerstand ist ein natürliches Gesetz! Missklang ist eine menschliche Schöpfung! Im Weltall gibt es keinen Missklang, außer jenem, den die Persönlichkeit erzeugt!

Haltet das dynamische Bewusstsein fest:
"ICH BIN der Reine Geist GOTTES in jedem der hier Anwesenden!"
Dieses schließt menschliches Wünschen aus!

Seid euch bewusst:
"ICH BIN die Herrschende Gegenwart dieser Sache!"
Der Wunsch regt sich zuerst im Gemüt, und wenn ihr euch fest bewusst macht:
"ICH BIN der Reine Geist GOTTES",
so verzehrt das den Gedanken und hält das menschliche Gemüt vom Wunsche gänzlich frei !

Wenn sich die Flüssigkeit in der Hand verdichtet (präzipitiert), so bewertet sie unverzüglich als Flüssiges Licht, und sie wird sich als Solches offenbaren. Gebietet diese Eigenschaft, ehe ihr mit der Verdichtung beginnt.

Ein Schüler sollte nicht erwarten, die gleiche Tätigkeit zu erfahren, wie ein anderer. Es ist nicht vorgesehen, dass die Schüler in gleicher Weise sehen oder empfinden! Es gibt keinen Augenblick des Tages, da wir uns im Geiste nicht etwas vor Augen stellen, denn die Kraft des Sehvermögens wirkt zu allen Zeiten! Haltet nun alles aus eurem Gemüte fern, mit Ausnahme des Bildes dessen, was ihr ernstlich wollt, denn einzig um dieses habt ihr euch zu kümmern. Lasst eure Aufmerksamkeit nicht von der Nichtigkeit des Scheines angelockt und gefesselt werden!

Segensspruch:

In großer Ergebenheit, unsere Herzen voller Liebe, in der Fülle unserer Verehrung der "GOTT GEGENWART die ICH BIN",
des AUFGESTIEGENEN JESUS CHRISTUS, lobpreisen wir und danken für die tragende Gegenwart, die das Gute jeder Art in dieser Strahlung hält, von der wir stündlich empfangen.

DU MÄCHTIGE GEGENWART!
Da wir uns in deiner mächtigen Umarmung finden, werden wir erfüllt mit deiner Strahlenden Intelligenz, - deiner wundervollen Kraft, deinem unüberwindlichen Mut, stetig innerhalb Deines Mächtigen Lichtes zu verweilen! Wir danken DIR!

Angefügte Bilder:
sagermain.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wow
Forum Statistiken
Das Forum hat 383 Themen und 2916 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor