******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

Offener Brief an die Blutlinien-Familien

in Aktuelles - Weltgeschehen 05.08.2011 16:56
von Inaara • 13.980 Beiträge

"Die Dämme sind gebrochen" :

Massive kurseinbrüche an der Wallstree & DAX

An der New Yorker Börse geht es nach nur einem Tag Mini-Pause schon wieder abwärts - und zwar deutlich.

Die Pessimisten sind zurück und bringen Verstärkung mit. "Die Wirtschaft steht still", sagt ein Analyst.
Selbst überraschend positive Quartalszahlen - wie von General Motors - können an der schlechten Gesamtstimmung nichts ändern. Der auch als "Angstbarometer" bekannte Volatilitäts-Index VIX macht das mit einem Sprung um 35,4 Prozent deutlich.

Die Lage am US-Aktienmarkt hat sich am Donnerstag dramatisch verschärft:
Die Wall erlitt einen der schwersten Tages-Verluste seit Jahren. Der Dow Jones Industrial stürzte um mehr als 500 Punkte ab und fiel erstmals seit Dezember 2010 wieder unter die Marke von 11.400 Punkten. Damit unterbot er deutlich sein bisheriges Jahrestief, dass er im März während der sich zuspitzenden Reaktorkatastrophe in Fukushima erreicht hatte. Nach der kurzen Erholung am Mittwoch schlossen alle drei großen US-Indizes mehr als 4 Prozent im Minus.

Analysten verwiesen auf die Schuldenkrise in Europa sowie auf Anzeichen, dass die US-Wirtschaft zum "Stillstand" gekommen sei. Auch die überraschend starken Quartalszahlen der Opel-Mutter General Motors und die von Börsianern begrüßte Aufspaltung von Kraft konnten an der schlechten Gesamtstimmung nichts ändern.

Alle drei großen Indices schlossen mehr als 4 Prozent im Minus: Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 4,3 Prozent tiefer bei 11.383 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 verlor 4,8 Prozent auf 1200 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq sank gar um 5,1 Prozent auf 2556 Stellen. Zwischenzeitlich betrug der Verlust jeweils mehr als drei Prozent. Der auch als "Angstbarometer" bekannt Volatilitäts-Index VIX sprang 35,4 Prozent in die Höhe auf 31,7 - der höchste prozentuelle Anstieg seit Februar 2007. In Frankfurt beendete der Dax den Xetra-Handel 3,4 Prozent im Minus bei 6414,76 Punkten.

"Der Damm ist gebrochen"


Zwar hatten sich in der vergangenen Woche weniger US-Bürger erstmals arbeitslos gemeldet als von Analysten prognostiziert.
Zusammen mit vielen anderen Konjunkturdaten ergebe sich aber ein Bild der Stagnation, sagte Hugh Johnson von Hugh Johnson Advisors LLC. "Alles - die Arbeitslosendaten eingeschlossen - deutet auf dasselbe hin: Die Wirtschaft steht still", sagte er.

Sein Kollege Peter Kenney von Knight Kapital sprach von wahllosen Verkäufen.

"Heute morgen ist der Damm gebrochen", erklärte er.

Zu der schlechten Stimmung trugen auch Aussagen von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet bei, wonach die konjunkturellen Abwärtsrisiken stärker geworden seinen.

Von Milka bis Opel
Im Sog des schwachen Gesamtmarktes sackten die Aktien von General Motors um 4,3 Prozent ab. Der größte US-Autokonzern verdoppelte im abgelaufenen Quartal seinen Gewinn nahezu und steigerte seinen Umsatz um 19 Prozent auf fast 40 Mrd. Dollar.

Die Ankündigung der Aufspaltung von Kraft Foods hielt die Aktie des Großkonzerns lange im positiven Terrain - am Ende stand aber auch bei Kraft ein Minuszeichen und 1,5 Prozent Verlust.

Das Unternehmen trennt sein nordamerikanisches Lebensmittelgeschäft mit Marken wie Miracel Whip und einem geschätzten Umsatz von 16 Mrd. Dollar ab. Der größte Teil des bisherigen Geschäfts firmiert inklusive Europa künftig unter "Global Snacks" mit einem Umsatz von geschätzten 32 Mrd. Dollar. Auch der Quartalsbericht des Milka-Herstellers fiel besser aus als erwartet und sorgte für Zukäufe bei den Anteilsscheinen.

"Hoffentlich wird das Aufspalten ein neuer Trend, weil es Werte freisetzt",
sagte ein Händler.
Kraft folgt mit der Aufspaltung anderen Unternehmen, die in den vergangenen Monaten ähnliche Pläne publik gemacht hatten. Dazu zählen Sara Lee, Fortune Brands, Motorola und einige Energieunternehmen.

Bank of America sackte 7,4 Prozent ab und landete auf einem 52-Wochentief. Die Citigroup verlor 6,5 Prozent.

Einen massiven Einbruch erlitten die Titel des US-Biotech-Unternehmens Dendreon, das wegen des schwachen Absatzes seine Jahresziele zurückzog. Der Aktienkurs stürzte um 67 Prozent ab.

Quelle: http://www.n-tv.de/wirtschaft/marktberic...78086.html

Angefügte Bilder:
Img_16_9_450_ak.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 18.10.2016 12:36 | nach oben springen

#2

Die Ereignisse überschlagen sich

in Aktuelles - Weltgeschehen 09.08.2014 11:52
von Inaara • 13.980 Beiträge

Liebe Freunde,

die Ereignisse überschlagen sich auf der ganzen Welt immer mehr und geben Grund zur Annahme, dass sich die Lage auf unbestimmte Zeit nicht verbessen SOLL.

Ob Flugzeuge, die spurlos vom Radar verschwinden, oder in der Ukraine vom Himmel gefallen werden, Israel in Gaza einfällt, die USA gegen Russland puscht, im Irak ein neuer inzidierter Bürgerkrieg entsteht, in Syrien das Land weiter destabilisiert wird, ganz abgesehen von den vielen verdeckten Operationen in genau zu diesem Zeitpunkt anlaufen.

Es ist eine heiße Zeit!
In den letzen Jahren gab es immer wieder Andeutungen und Aussagen zu evtl. sattfindenden Anschlägen und Börsenabstürze etc.
Wahrscheinlich müssen wir davon ausgehen, dass sich diese geplanten Großereignisse in letzter Minute so schnell verbreitet haben, dass es nicht mehr durchgeführt werden konnte.

Die neueste Meldungen ist, dass am 14.08. 3 Boeing 747, ohne Passagiere an Bord, getarnt als Pax-Flugzeuge, vom Frankfurter Flughafen aus auf den Weg über Deutschland, beladen mit Apraxyronimad und Terylinexohlprophol, diese Ladung ablassen und anschließend eine großräumige Kontaminierungsaktion, von Mitte Deutschlands aus durchgeführt werden soll.

Durchaus möglich, dass nebenbei das EBOLA-Virus
(Das sich die USA 2009 ganz alleine für sich patentieren lassen haben) ausgebrochen WIRD.
Es gibt so viele weitere „Worst Case“ Meldungen, die man nicht mehr überblicken kann.

Egal! Wir werden das verhindern!
Das Licht auf der Erde ist zu stark geworden, dass diese Machtspielchen keinen Nährstoff mehr erhalten.

Warum? Weil die Menschen auf dieser Erde erkannt haben, dass es keinen Sinn ergibt! Keiner hat mehr Lust darauf!
Den Spruch „Stell dir vor wir haben Krieg und keiner geht hin“ kennt mittlerweile fast jeder.

Wir müssen uns das nicht vorstellen, im Gegenteil. Ich sage:
„Stellen wir uns die Erde in Liebe, Licht und Harmonie vor.“ Alles existiert im Überfluss.

Jeder einzelne von uns hat ein Recht darauf, denn die Erde bietet uns alles was wir dafür brauchen.
Unser Bewusstsein hat diese Informationen wie es funktioniert in den Zellen abgespeichert und wartet nur darauf abgerufen zu werden.

Diesen Freitag 08.08.14 um 18 Uhr findet eine weltweite Meditation, mit Millionen von Menschen auf dem ganzen Planeten für den Frieden statt. Lasst uns dort gemeinsam in Aktion treten und uns in dieses Energiefeld eintauchen. (Für alle Meditations-Muffel...

Es tut auch bestimmt nicht weh und schadet auch niemanden


Ab Montag wir die ganze liegengebliebene Post schnellstens bearbeitet.

Mit freundlichen Grüßen zurück aus dem Urlaub.
Benjamin Ernst


Quelle: Mail von marek
Keltisch-Druidische Gemeinschaft

Angefügte Bilder:
erde-gaia.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

2015 – Flug 4U 9525

in Aktuelles - Weltgeschehen 27.03.2015 10:59
von Inaara • 13.980 Beiträge

Sternschnuppen 1/ 2015 – Flug 4U 9525

Zuerst einmal möchte ich meine Betroffenheit über den Absturz der German Wings Maschine ausdrücken, sowie mein herzliches Mitgefühl für alle Betroffenen.

Im Grunde gebietet so ein Ereignis den Respekt, es nicht in alle Richtungen mit Vermutungen zu zerpflücken, und deshalb wollte ich mich eigentlich auch zurückhalten. Aber mein Gefühl sagt mir, daß wir auch in diesem Fall wieder belogen werden, und so möchte ich einfach meine Gedanken dazu mit euch teilen, ohne den Anspruch auf Richtigkeit, nur wer weiß; vielleicht werden sie im Gesamtzusammenhang doch eines Tages von Bedeutung sein.

Die Medien waren mir einen Tick zu schnell nach dem Unglück,
die Erklärung von Präsident Hollande auch, ebenso daß sofort ein Terrorakt ausgeschlossen wurde, obwohl noch gar keine Erkenntnisse vorliegen konnten.

Zuerst einmal fiel auf, daß im Google-Cache noch Spuren zu finden waren, daß die Unglücksmeldung schon 2 Tage alt war:
https://www.google.at/search?q=die+welt+...eDDL8utU9ahg6gK

Auffallend war auch die Aussage eines Anwohners, er habe 3 Mirages über den Ort fliegen sehen,
was ungewöhnlich sei. Bitte merken, darauf komme ich noch zurück. Die chrono- logischen Ereignisse findet man hier:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....esen-absturzes/

Die Blackboxen lassen sich relativ schnell finden, solange sie Signale aussenden, nur muß man hier das schwierige Gelände miteinbeziehen. Eine von beiden wurde bereits gefunden, und es gibt widersprüchliche Aussagen: einmal wird erklärt, die Blackbox sei zu stark beschädigt und unbrauchbar, obwohl sie so konzipiert sind, daß sie auch solche Abstürze überstehen. MMNews hat diese Aussagen von der NYTimes übernommen:

“Die Cockpitgespräche können aus der zerstörten Blackbox nicht extrahiert werden.
Die zweite Blackbox (Daten) ist ebenfalls zerstört, weil die Speicherkarte offenbar weg bzw. unbrauchbar ist.
Das meldet die New York Times.”

Nun frage ich euch: was bitte hat die NYT hier zu melden?

Woher weiß sie, daß beide Blackboxen zerstört sind, wenn erst eine gefunden wurde?

Blackbox unbrauchbar, Datenbox zerstört
http://www.mmnews.de/index.php/etc/40581-4u9525-blackbox

Auch die DWN gibt ‘wenig Hoffnung auf Aufklärung’, wobei sie auch gerne ihre Titel ändert.
Dort ist Folgendes zu lesen:
“Zuvor war die Black Box des Germanwings-Flug 4U9525 zur Auswertung nach Paris gebracht worden.
„Die Black Box ist beschädigt“, sagte der französische Innenminister Bernard Cazeneuve dem Rundfunksender RTL am Mittwoch. „Wir werden sie in den nächsten Stunden reparieren müssen, um diese Tragödie aufklären zu können.“

Erste Fotos der französischen Ermittler zeigten einen schwer beschädigten Cockpit Voice Recorder.”
Also einerseits sei die Blackbox zerstört, andererseits könne man sie reparieren – na dann steht ja einer lückenlosen Aufklärung nichts mehr im Wege.

Ermittler schließen Explosion an Bord aus
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....uf-aufklaerung/

Wir schauen uns nun den Start in Barcelona an, und den Moment wo die Radarverbindung abreißt.

Wenn man solche Horoskope untersucht, wie das eines Flugstartes, dann ist es wichtig für einen erfolgreichen Flug, daß alle 3 Herrscher des körperlichen Quadranten (Haus 1, 2, 3) gut stehen und nicht beeinträchtigt sind. Es ist schon waghalsig genug, wenn man zu Finsternis-Zeiten fliegt, zumindest in diesen auch politisch angespannten Zeiten.

Angefügte Bilder:
d566c-sternschnuppe4.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#4

DER GROSSE FRIEDEN,

in Aktuelles - Weltgeschehen 11.02.2016 12:18
von Inaara • 13.980 Beiträge

DER GROSSE FRIEDEN,

BABAJI

10. Februar 2016

Geliebte Menschen!

Ich bin auf die Erde gekommen,
damit ich das größte Unglück von der Erde abwende!

Ich bin auf die Erde gekommen,
damit ich die Erde vor der Auslöschung bewahre!

Ich bin auf die Erde gekommen,

damit ich die, die es betrifft, in den Himmel geleite und die, die es betrifft, zu neuen Erfahrungen in der sichtbaren Welt verhelfe.

Ich bin auf die Erde gekommen,

damit ich den großen Frieden erschaffe und das Reich Gottes unter den Menschen etabliere!

An diesem Projekt seid ihr alle beteiligt.
Als Schöpfer erschafft ihr die neue Welt mit.
Ihr, die ihr in die Meisterschaft gelangt und die ihr den Dienst an Mutter Erde verinnerlicht habt, seid
der gesunde Samen für den neuen Erdenboden.

Gottvertrauen und Gottesnähe
Ihr, die ihr Eigennutz und Egosucht überwunden und in das Friedensreich eingekehrt seid, seid die Träger des Lichts und die Verkünder der neuen Zeit; auch wenn ihr heute vielerorts mit Hohn bedacht, verlacht oder bekämpft werdet, so ist der Tag der Wahrheit nahe und euer Dienst wird noch vor dem Ende der Zeit von den Menschen als solcher erkannt werden.

Was ist von Bedeutung in diesen Tagen?
Gottvertrauen und Gottesnähe!

Wer sein Leben in die Hände Gottes legt, der wird es behalten und der wird aufsteigen in das Licht und zurückkehren in die Einheit allen Lebens.


Damit diese Erde in den Schoß Gottes zurückgeführt werden kann, müssen zuerst einzelne Menschen in den Schoß Gottes zurückkehren; und das bedeutet, sich ganz auf Gott einzulassen und sein Leben Gott zu weihen - ganz auf Gott auszurichten.

Von welchem Gott ist hier die Rede?

Von dem Einen, der ALLES-WAS-IST ist.
Es gibt nur den Einen Gott, der sich jedem Menschen im Inneren offenbart!

Die von Menschen erschaffenen Götter stiften Verwirrung und die von den Priestern erschaffenen Gottes- und Lebensbilder erzeugen Unsicherheit. Somit gilt es heute die Einweihungen aus unterschiedlichen Quellen und Zeitepochen aufzulösen. Die Wege dahin wurden euch erschlossen, beschreitet sie, denn ein geklärtes Bewusstsein ist vom Licht durchwirkt und ist von allen Spuren, die in die Finsternis weisen, befreit.

Gott teilt sich dir nicht durch einen Priester, sondern durch dein Innerstes mit.

Lausche Seinem Flüstern, das du in dir wahrnimmst,
vertraue deiner eigenen Gottesanbindung und lenke deine ganze Kraft bei der Suche nach Gott nach innen. Die Suche im Außen ist vorüber; und so wie dich die fünf menschlichen Sinne Irdisches erfahren ließen, werden dich nun die spirituellen Sinne Göttliches schauen lassen.

Öffne dich ganz, öffne dein Herz vollständig!

Lass zu, dass sich dadurch dein Leben vollständig verwandelt. Halte an nichts fest, außer an der Gewissheit, dass Gott für alles sorgt, so du alles Gott hingibst.

Mit diesen Worten segne ich dich, der du unter meinem Dach Schutz suchst und in meiner Nähe Schutz gefunden hast.

Ich bin gekommen, um dieser Welt ein neues Gesicht zu geben.
Ich bin gekommen, um am Wendepunkt der Zeit das „Spiel“ zu drehen, damit das Licht den Sieg erringt und die Liebe die Regentschaft auf der neuen Erde antritt.

Ich bin gekommen, um Dich anzunehmen.
Ein langer Frieden folgt auf diese Zeit und ewige Glückseligkeit in Gottes Reich auf Erden.

Ich bin BABAJI

http://lichtweltverlag.blogspot.de/2016/...den-babaji.html

Angefügte Bilder:
babajiklein.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#5

Offener Brief an die Blutlinien-Familien

in Aktuelles - Weltgeschehen 18.10.2016 12:36
von Inaara • 13.980 Beiträge

Offener Brief an die Blutlinien-Familien der Illuminaten

Seid gegrüßt meine Freunde,

Ich bin Adamu von der Monaden-Einheit der pleiadischen Zivilisation, der durch Zingdad zu euch spricht.

Heute werde ich zu den lebenden Mitgliedern der alten Blutlinienfamilien sprechen Jene, die manchmal andere Namen tragen, wie … Die Illuminaten, Geheimbund, Höhere Mächte, Die herrschende Elite, Die Kabale und noch einige, weniger nachsichtige Bezeichnungen, die ich hier nicht erwähnen werde.
Um ganz klar zu sein:

Dieser Brief ist nicht an die Reichen und Mächtigen adressiert, die regelmäßig in der Presse erscheinen. Spitzenpolitiker, religiöse Oberhäupter und führende Köpfe von multinationalen Konzernen sind nicht wirklich diejenigen, die die planetarischen Angelegenheiten regeln. Sie sind einfach Leute, die mit der Zeit kommen und gehen. Und, falls erforderlich, beugen sie sich immer einer noch höheren Macht, die durch die ausgeübt wird, an welche ich nun meine Worte richte.

Sei es, wie es ist. Die Mitglieder der Blutlinienfamilien wissen wer gemeint ist. Und es sind sie, zu denen ich heute sprechen werde. Obwohl ich vermute, daß dieser offene Brief auch für sehr viele andere von großem Interesse ist.

Es wird ganz besonders beabsichtigt, daß die Sternensaaten, Lichtbringer und Lichthalter von dieser Verlautbarung Kenntnis erhalten.

So … hier beginnt nun mein Brief an die Mitglieder der Blutlinien-Familien.

Meine lieben Freunde,
Ich muß meinen Brief damit beginnen, indem ich sage, daß Sie gesehen, erkannt, verstanden und geliebt werden. Gerade jetzt, während Sie hier sind, werden Sie geliebt. Möglicherweise überrascht es Sie, mich das sagen zu hören?

Wohin man auch geht, überall trifft man auf Bewertungen und Urteile über Sie, nicht wahr? Sie werden als „dunkel“ und „teuflisch“ betitelt und alle Ihre Aktionen werden automatisch als „hinterhältig“, „gemein“ und „schändlich“ verurteilt; durch die, die kaum etwas von Ihnen oder Ihrer langen, verwobenen Geschichte darüber wissen, wie die Dinge so kamen, wie sie heute sind, und wie Sie der wurden, der Sie heute sind. Erlauben Sie mir, daß ich damit beginne, Ihnen zu sagen, daß ich nicht hier bin, um Sie zu verfluchen oder zu diskreditieren. Ich bin hier, um Ihnen eine Perspektive aufzuzeigen und um Ihnen eine Wahl anzubieten. Und dies tue ich aus einem Ort des liebevollen Verständnisses heraus.

Doch bevor ich dazu komme, erlauben Sie mir zu sagen, daß ich weiß, daß Ihre einzige „Sünde“ darin besteht, in diese Familie hineingeboren worden zu sein, deren Mitglied Sie sind. Zwischen den eindringlichen Erwartungen, die seit Ihrer Geburt an Sie gestellt wurden/werden, dem sehr speziellen Training, dem Sie unterworfen waren/sind, und dem „Hohn und Spott“ all‘ derer in Ihrer Sippe, die dieser „Aufzucht“ nicht entsprochen haben, wurden Sie vom Tag Ihrer Geburt an darauf getrimmt, der zu werden, der Sie heute sind: Einer, der Macht über andere ausübt. Einer, der Macht über diejenigen ausübt, die angeblich die Macht haben.

Es gibt auch untergeordnete Fragen,
wie die Tatsache Ihres Familienstammbaums. Ein reines Geschlecht, das über Zeitalter hinweg zurück verfolgt werden kann, über die Geschichte Ihrer berühmten Vorväter bis hin zu den Hohepriestern, die selbst den alten Göttern dienten, zu einer Zeit als die Götter noch auf der Erde weilten.

Möglicherweise denken Sie, für sich selbst, nun an die Geschichten jener alten Zeiten der Götter, der Helden, der Magie und der Monster als Mythos oder Aberglaube. Vielleicht sehen Sie dies als Ihre höchste Wahrheit an und glauben zu wissen, daß jene alten Gottheiten eigentlich Besucher von anderen Planeten in der Galaxie waren, die über sehr hoch entwickelte Technologien verfügten. Es kann aber auch sein, daß Sie eine religiöse Sicht der Dinge bevorzugen und diese (Ihre) Schutzgötter für übernatürliche Wesen halten, wie es auch Ihre Vorväter getan haben.

Es nicht wirklich von Bedeutung, wie Sie diese Dinge interpretieren. Was von Bedeutung ist, ist der unbestreitbare Beweis der machtvollen überlieferten Wahrheiten, die Ihren Vorvätern übergeben – und durch sämtliche Generationen hindurch weitergegeben wurden, und was Ihnen (scheinbar) das Recht gab über den Rest der Menschheit zu verfügen.

Allerdings nicht die ganze Menschheit.
Es hat immer Gruppen, Völker und Nationen gegeben, die für Sie außer Reichweite waren und die sich Ihrer Macht entzogen haben. Doch Ihnen wurde gesagt, daß es Ihr angeborenes Geburtsrecht, Ihre Verantwortung und Ihr Privileg ist/sei, über den gesamten Planeten und alles, was darauf ist, zu herrschen. Und Sie haben dem geglaubt. Und es schien zweifellos wahr zu sein.

Die alten Lehren, die Ihnen über all‘ die Jahre hinweg zur Hand gegeben wurden, haben Ihnen und Ihresgleichen gut gedient. Dazu kam noch Ihre durchtriebene Gerissenheit. Diejenigen unter Ihnen, die sich bis zur Spitze empor gearbeitet haben, sind nichts, wenn nicht brillant schlau. Sie haben die Vorteile genutzt, die Ihnen das Schicksal zuspielte und diese sehr, sehr schlau für sich zu nutzen gewußt. Zunächst immer zu Ihrem eigenen Nutzen, nicht wahr? Dann zugunsten Ihrer Familie und um die anhaltende Überlegenheit Ihrer Familienlinie sicherzustellen. Und schließlich hatten Sie ja eine tragende, wenn nicht die tragende Rolle über den Rest der Menschheit gespielt.

So wie die Dinge liegen, ist die heutige Menschheit in großem Maße unbedarft der Rolle gegenüber, die Sie gespielt haben/spielen, oder nehmen überhaupt kaum Notiz von Ihrer Existenz. Und das ist die Art, wie Sie es mögen. Kein Pöbel kann zu den Schloßtoren kommen und mit Heugabeln drohen, wenn das Volk nicht einmal weiß, daß es Sie gibt!

So spielen Sie Ihre Spiele der Macht und lenken alles aus den tiefsten Schatten der Dunkelheit. Listig verschleiern Sie Ihre Aktivitäten. Und nach und nach erweiterten/erweitern Sie so Ihre Macht in jeden Bereich des Weltgeschehens hinein und wachten/wachen über die gesamte Menschheit. Und wenn die „Schafe“ weglaufen, dann wenden Sie Arglist und Tücke an, um Ihre Weisungsbefugnis und deren Gehorsam wieder einzufordern.

Möglicherweise hier und dort ein kleiner Krieg.
Oder sogar ein sehr großer Schlachtruf. Möglicherweise eine Revolution. Möglicherweise ein Zusammenbruch an der Börse. Möglicherweise sogar der Ausbruch einer Krankheit. Oder ein Terroranschlag. Oder ein Tsunami von Zuwanderern, um die Angst in der Bevölkerung zu schüren. Und selbstverständlich gibt es ja immer noch die stets populären „Brot und Zirkus Spiele“ [Gebt ihnen Brot und Spiele]. Sie haben sich stets zweifellos vergewissert, daß Ihre beeinflussende Überwachung in der Unterhaltungsindustrie gepanzert ist.

Und es gibt alle Arten von komplexen sozialen Netzen,

die Sie hegen und pflegen, um die Bevölkerung von ihrer Regierung abhängig und gefügig zu machen … und damit von Ihnen. Und so sind all‘ diese Unterwanderungen und Elemente, derer Sie sich bedienen und bemächtigen, nur Auszüge Ihrer Spielregeln, um die Befehlsgewalt, die Sie über die Menschheit ausüben, aufrecht zu erhalten und je nach Bedarf und Laune auszudehnen.

Sie haben selbstverständlich gelernt den Schafen heuchlerisch die Möglichkeit vorzugaukeln, sie hätten ihr eigenes Schicksal selbst in der Hand. Aber Sie wissen, daß die wahre Macht immer in Ihren Händen liegt. Nachdem es völlig egal ist, was sie wählen, wie sie aufbegehren, wie sie sich wehren, am Ende sind es immer Sie und die Ihren, die alles bekommen, was sie wollen.

All‘ das, weil er kurz davor stand, Ihre Machenschaften aufzudecken und Sie Ihrer Geld-Macht zu entheben. Zu guter Letzt gehorchen alle Spitzenpolitiker Ihrem Geheiß, oder sie werden einfach weg gefegt. Und die Illusion, daß Sie Ihren Schäfchen suggerieren, sie könnten ihr Schicksal durch die Demokratie selbst lenken, ist die Illusion dabei. Eine Illusion. Eine weitere geschickte Raffinesse.

Und die Nachrichtendienste!
Welch‘ wirkungsvolles, blendendes Instrument. Die Kraft der Spionage zur Staatskunst zu erheben. Um Ihre wirkliche Macht hinter den Politikern durch Nachrichtendienste zu tarnen. So nehmen Sie diesen Agenturen den politischen Gesamtüberblick.
SIE kontrollieren und steuern Sie diese direkt und unmittelbar. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, ein klein wenig aus Ihrem Schatten herauszutreten und dabei doch unsichtbar zu bleiben!
Der einzige Stolperstein in dem Ganzen ist, soweit ich feststellen kann, das Internet.

Irgendwie und unerwartet ist ein dummer kleiner origineller elektronischer Einfall des bloßen akademischen Interesses plötzlich über Nacht in etwas aufgeblüht, das ziemlich stark und für Sie problematisch ist, ist es nicht so?

Es ist dieser Technologie zu verdanken, daß die Schafe sich plötzlich auf eine sonst Schafen untypische Art und Weise verhalten. Plötzlich werden sie auf Sie aufmerksam. Sie dringen in Ihren Schatten vor. Sie sprechen über Sie. Zweifellos spähen sie um den Vorhang herum, den Sie vorgezogen haben … wenn sie nicht gleich noch hinter den Vorhang schauen!

Wie irritierend das für Sie sein muß! Sie sind nahezu an der Spitze ihres totalen Triumphs angekommen und jetzt, im allerletzten Moment, gibt es diese Bewußtseinsdämmerung. Ihre wirklichen, tatsächlichen Namen werden öffentlich in Foren genannt! Und die Menschen fangen an, die Hände derer zu sehen, die die Fäden hinter den Mächten in der Hand halten und „mächtig“ an ihnen/Ihnen ziehen! Die wirklichen Drahtzieher hinter dem Weltgeschehen werden (namentlich) sichtbar!

Ja, sicherlich, wenn hier von einem Vorhang die Rede ist, dann sprechen wir hier auch gerade mal von eine paar Fransen. Und ja, bisher ist es Ihnen gelungen, diese vereinzelten Fransen als Spinner und Extremisten abzutun. Und, nein, diese bedrohten und durchkreuzten Ihre Pläne und Vorgehensweisen nicht wirklich.
Bis jetzt.
Aber Sie wurden bemerkt und erkannt. Sie haben herausgefunden, daß das Internet die größte Bedrohung für Ihren Machtverlust und Ihre schwindende Selbst-Sicherheit darstellt, weil – obwohl bruchstückhaft und durcheinander gewürfelt – die Wahrheit über Sie ganz zweifellos „da draußen“ ist.
Sie kann von jedem eingesehen werden, der nach Indizien für – und Beweismaterial über Ihre Existenz Ausschau hält. Und plötzlich gibt es da Schafe, die sich von ihrer/Ihrer Herde entfernen. Sich dabei in etwas umwandelnd, was Sie noch niemals zuvor gesehen haben. Zweifelsohne nicht in solcher Anzahl, wie es sie jetzt gibt und wie sie immer mehr werden. Und ganz ohne jeden Zweifel nicht so diffundiert [verstreut] wie sie es jetzt, über den gesamten Planeten verteilt sind.

Früher noch konnten Sie Zusammenschlüsse von Dissidenten lokalisieren und isolieren. Wie die Katharer.
Erinnern Sie sich an sie? Sie kannten die Wahrheit.

Oder zumindest hielten sie eine Version der Wahrheit aufrecht, die antithetisch zu ihren Zielen war. Und ihre Lehren waren für andere sehr anziehend. Ihre Botschaften fanden großen Anklang und Zugkraft. So benutzten Sie Ihr stärkstes Zugpferd zu dieser Zeit, die Kirche, um sie alle zu töten.

Es war ein Genozid der grausamsten Art.
Nicht nur die gesamte Bevölkerung auszulöschen, sondern auch den Glauben auszurotten, der sie vereinte. Und alle Bücher und Schriften zu verbrennen, damit alles vernichtet wurde, was Zeugnis über ihre Geschichte ablegen konnte, und am Ende ihrer Ausrottung nur noch das von ihnen erhalten geblieben ist, was von ihren Feinden und Widersachern erzählt wurde.

Heutzutage weiß kaum noch jemand, daß einer der Kreuzzüge,
möglicherweise der gewaltvollste, unbarmherzigste und blutigste aller Kreuzzüge, nicht in „Heiligen Ländern“ gegen feindliche Soldaten gekämpft wurde, sondern in [unter anderem] Frankreich gegen brave, wohlgesonnene, christliche Völker. Landwirte und Bauern. Hingerichtet durch das Schwert und in ihren eigenen Kirchen verbrannt. All‘ das, weil Sie sie lokalisierten, isolierten, einpferchten und alle ermordeten.

Sie verzeihen mir, wenn ich nicht applaudiere. Erfolgreiche Taktiken gewinnen nicht immer meine Zustimmung.

[Der Begriff Katharer steht für die Anhänger einer christlichen Glaubensbewegung, die vom zwölften bis zum vierzehnten Jahrhundert vornehmlich im Süden Frankreichs, aber auch in Italien, Spanien und Deutschland verbreitet waren. Verbreitet ist auch die Bezeichnung Albigenser nach der südfranzösischen Stadt Albi, einer ehemaligen Katharerhochburg. Im Zuge des Albigenserkreuzzugs und weiterer Feldzüge sowie durch die Inquisition wurden die Katharer als Häretiker verfolgt und vernichtet.]

Und es hat viele, viele, viele solcher Siege gegeben,

die Sie, die alten Familien, über den Rest der Menschheit errungen haben. Und Sie tun es noch heute. Sie ringen um die Macht und Ihre Vorherrschaft im Mittleren Osten.

Das ist der Grund, warum die Dinge in dieser Region so sind, wie sie gerade sind. Was immer man auch über die islamische Religion denken mag, wahr ist, daß sie grundlegend dem Wucher gegenübergestellt werden.

Das heißt, Moslems werden nie und nimmer das Bankensystem akzeptieren, das Sie betreiben, um Ihre Weltherrschaft zu erringen. Dadurch bildet der Islam eine starke Front gegen Ihre Pläne und Vorhaben. Und so inszenieren Sie Ihre Pläne, indem Sie die islamische Welt verarmen, erniedrigen, quälen und radikalisieren. Sie machen sie zum Feindbild der westlichen Welt. Die großen Terroristen.
Sie steuern ihre Lehrer, sie überwachen/zensieren ihre Schriften und sie verkünden dort Ihre Wahrheit … daß der Westen der größte und ärgste Feind der Moslems sei … gleichzeitig lassen Sie in der westlichen Welt das Bild entstehen, daß alle Moslems entsetzliche, von blindem Haß getriebene Mörder seien.
Genauso werden Räder in Bewegung gesetzt und damit Ihr Auftrag ins Rollen gebracht. Und wieder wird nach Ihrer Regie gespielt … im Augenblick zieht eine Welle des Chaos durch Europa, und zeigt mehr oder weniger auch seine Auswirkungen auf den Rest der Welt. All‘ das ist Teil Ihres Planes. Wieder einmal versuchen Sie alle zu erdrücken und zu eliminieren, die der Umsetzung Ihrer Pläne im Wege stehen. Und Moslems sind bei weitem nicht die Einzigen auf Ihrer Liste.

Eine auch nicht so neue Strategie Ihrerseits ist es, die Feinde gegeneinander auszuspielen.

Amerika wurde auf Prinzipien aufgebaut,
die nichts anderes waren, als ein offener Aufstand gegen Ihre Macht. Das freie Amerika. Frei, wovon? Von Ihrer Unterjochung, selbstverständlich! Amerikas Staatsgründungsdekret war und ist völlig konträr zu Ihren Interessen. Die amerikanische Verfassung ist ein wirklich schönes Dokument.. Ein Dokument, das allen Freiheit und Freisein verspricht. Aber Sie haben so lange an der Verfassung gefeilt, gekürzt und manipuliert, bis Sie die Oberhand über die amerikanische Regierung gewonnen haben, in dem Maße, daß Sie es sind, die die stärkste militärische und technologische Macht der Welt ausüben.
Aber so sehr sich Ihre Macht in der amerikanischen Staatsführung ausweitet … die amerikanischen Menschen sind eine ganz andere Geschichte: Starke Individualisten, die weiterhin an ihre eigenen Rechte und Freiheiten zu glauben, stellen sie sich gegen Sie, ohne eigentlich zu wissen, daß Sie es sind, dem sie sich widersetzen. Deshalb führen Sie einen Zermürbungskrieg gegen die amerikanische Bevölkerung. Sie versuchen sicherzustellen, daß ihre Nahrung und ihr Trinkwasser mit Giftstoffen angereichert ist, um sie zu schwächen.

Sie wenden jede Art von manipulierender Technologie an, um sie zu steuern. Um sie zu irritieren, zu destabilisieren und sie einzuschüchtern. Und nicht genug all‘ dessen, sozusagen als Ritterschlag Ihrer Genialität, bringen Sie Amerika gegen den Islam auf. Wieder ein wirklich geschickter Schachzug. Wie … klug von Ihnen.

Ich sehe es. Ich sehe all‘ das.
Und, obwohl ich zugestehen muß, es nicht zu mögen, so habe ich doch Verständnis dafür.
Wenn ich hinter Ihre kollektiven Bemühungen, Wahlen und Entscheidungen Ihrer oben genannten Vorgehensweise blicke, dann sehe ich da Wesen, für die ich viel Mitgefühl und Liebe empfinde. Ich weiß, als klare und unumstößliche Wahrheit, daß es so ist, daß Sie sich nicht wirklich von mir unterscheiden. Der Unterschied ist der Weg Ihrer Reise, den Sie gegangen sind.

Da alles wirklich Eins ist, sind auch Sie Teil dieses einen großen ewigen Geistes, der diesem Pfad folgt, und so wie auch ich ein Teil dieses einen großen ewigen Geistes bin, folge auch ich diesem Weg. Mein Weg führte mich dorthin, wo ich heute bin; im Einklang mit dem Herzen innerhalb der Monaden-Einheit der pleiadischen Zivilisation [Die Monade ist die Wesenheit selbst, das ewige Prinzip in uns].

Ihr Weg führte Sie in Ihre Verkörperung als Mitglied dieses alten Blutlinien-Geschlechts dieser Erde, mit dem Auftrag diesen Stammbaum zu schützen und die Belastung, die sich daraus ergibt, zu schultern. Und die Menschen, die von Ihnen wissen und Sie harsch aburteilen, tun dies nur aus Unwissenheit heraus. Versetzen Sie sie in Ihre Lage und Sie würden das gleich tun, was Sie getan haben. Oder schlimmer.

Und ich weiß auch, daß „Was du nicht willst, das man dir tut, das füge auch keinem anderen zu“. Deshalb beneide ich nicht die Ergebnisse Ihrer Auslese!

Aber Ihre Geschichte ist noch nicht vorbei.
Es ist nicht getan mit dieser/Ihrer Reise. Zu gegebener Zeit werden auch Sie sich spirituell erheben und zur Einheit Ihres eigenen ewigen geistigen Wesens zurückkehren. Denn Sie können nirgendwo anders hingehen, wirklich.

Das fängt gerade bei einigen Ihrer Familienmitglieder an zu geschehen. Möglicherweise haben Sie bereits jene Mitglieder innerhalb Ihrer Linie bemerkt, die sich Ihren alten Gesetzmäßigkeiten nicht (mehr) so verpflichtet fühlen.
Die, die „weich“ zu werden scheinen. Die, die so verrückte Sachen sagen, wie sie würden ihre Energie abtreten, sie würden von ihrer Macht ablassen. Sie sprechen darüber den Schafen die Wahrheit zu sagen. Es sind diejenigen, die einen Weg gefunden haben, durch den sie die Menschen über die Wahrheit aufklären … mittels der verachteten [und unbeachteten] Technologie, dem Internet.

Ist es merkwürdig, daß die unter Ihnen, die diesen neuen Kurs der Offenheit und der Transparenz vorschlagen … diesen Kurs … des Verzichts auf ihre Macht … auch diejenigen sind, die sich am meisten an metaphysischen und spirituellen Angelegenheiten interessiert zeigen?

Ich würde sagen, daß dies kein bißchen merkwürdig ist.
Es bedarf eines gewissen Interesses an Metaphysik und Spiritualität (Geistigkeit), um zu erkennen, daß jetzt bereits ein neues Zeitalter dämmert. Daß die Zeit Ihres „Schafe hüten“ [und schlachten] vorbei ist. Tatsächlich endet Ihre Regentschaft ohne die Rückkehr des Gott-Königs, Ihres dunklen Gott-Königs. Und es besteht nicht die geringste Hoffnung darauf, daß er überhaupt jemals zurückkommt/zurück gekommen wäre. Sie sind jetzt auf sich alleine gestellt. Ihre geheimen Prophezeiungen sind zum Scheitern verurteilt.

Und es bedarf eines gewissen Interesses an Metaphysik und spiritueller Geistigkeit, um zu sehen, daß sich gerade die Hüter und Wächter dieser Erde ablösen. Daß sich eine neue spirituelle Ordnung entfaltet. Daß all‘ jene, die die Geschicke dieser Welt aus den allerhöchsten Bereichen der himmlischen Ebenen leiten, damit beschäftigt sind das Ruder herumzureißen … eine Änderung des Schutz-Abkommens für die Erde durchzusetzen. Das ist es, worum es in diesem dämmernden Zeitalter geht.

Und das ist auch der Grund dafür, daß Sie jetzt an einer Weggabelung angekommen sind. Deshalb müssen Sie sich jetzt entscheiden. Doch bevor ich Ihnen schließlich erkläre, welcher Wahl Sie sich gegenübergestellt sehen, will ich Ihnen noch eine abschließende Sache sagen:
etwas, das Sie zweifellos bemerkt haben. Denn es erfordert kein spezielles Bewußtsein oder Training, weder in der Spiritualität noch in der Metaphysik, um zu erkennen, daß Ihre sogenannte „Magie“ anfängt zu bröckeln und schwächer zu werden.

Ungeachtet dessen, daß Sie geglaubt haben, der wahre Ursprung Ihrer Macht und Kraft zu sein, werden Sie bereits festgestellt haben, daß dem nicht so ist und daß Ihre Kräfte zunehmend schwinden. Es wird von Tag zu Tag schwieriger für Sie, Ihre Energie aufrechtzuerhalten und entsprechend Ihre Macht auszuüben. Hier ein kleines Leck, da ein kleiner Riß
in der Wand des künstlich angelegten Stausees Ihrer Macht … und der Damm droht endgültig zu bersten. Das Spiel, das einst auserlesen – und in der Vergangenheit über Generationen hinweg nahezu mühelos schien, treibt Ihnen und den Ihrigen jetzt den Schweiß aus den Poren.

Es ist ein permanenter Kampf das Ruder in der Hand zu halten. Sie fühlen den Druck bei Tag und bei Nacht. Und es fühlt sich für Sie so an, als würden Sie ihren Halt verlieren. Und gerade dann, wenn Sie sich siegreich wähnen, wenden sich die Dinge und werden noch herausfordernder und noch weniger machbar. Ihre Magie wird instabil. Sie verlieren/verliert Ihre Zauberkraft.

Sie haben das sicherlich an sich selbst bemerkt.
Betrachten Sie einfach den Prozeß des Besitzergreifens/des an sich raffen der gesamten Geldmenge dieser Welt. Es war nahezu mühelos, den Geniestreich auszuführen, den Geldfluß vom Goldstandard zu lösen. Und seit damals bedurfte es kaum mehr einer Anstrengung die Nationen dieser Welt, eine nach der anderen, in Ihr Fiat-Banksystem zu holen. Was das bedeutet? Das bedeutet Geld nach Verordnung. IHRE Verordnung. Geld ist jetzt nurmehr eine bloße Zahl, das bedeutet, was auch immer Sie sagen, welchen Wert Sie dem Geld beimessen, so ist es.

Aber der Zaubertrick ist solange nicht komplett,
bis jede Nation dieser Welt ein Teil davon ist. Und um Ihre Hebelwirkung [Aushebeln] wirksam werden zu lassen, mußten Sie Ihre Macht so lange ausspielen, bis jede Nation sich Ihrem Einfluß beugt.

Es gibt noch einige wenige allerletzte Verweigerer, die Ihrer Macht standhalten. Sie haben Sie ausgesondert und in Bearbeitung (auf die Ihnen übliche Weise). Sie sind schon fast weichgekocht und bereit, sich Ihrer Kontrolle zu unterwerfen. Aber … genau jetzt … im letzten Moment … müssen Sie feststellen, daß Sie hier und dort den Halt verlieren.

Gleichzeitig stellen Sie fest, wie Ihre Aufmerksamkeit ständig durch allerlei Arten von scheinbar trivialen, aber dennoch irritierenden Ablenkungen abgezogen wird. In diesem Zusammenhang ist Ihre Energie und Ihre Aufmerksamkeitsspanne so umgeleitet, daß Sie nicht mehr wirklich in Ihre Kraft zurückfinden. Und dieses globale Geldversorgungssystem scheint ein böswilliges Eigenleben entwickelt zu haben, in dessen Verlauf es, desto größer es wird, desto schwieriger kontrollierbar ist.

Meine Freunde.
Was Sie verstehen müssen ist, daß dieser Planet Erde nicht in einem Vakuum existiert. Wir haben es unter Quarantäne gestellt gehalten, damit die Menschheit, als Ganzes, über ihr eigenes Schicksal selbst entscheiden kann. Aber es war in einem Zustand der physikalischen Quarantäne. Wir haben andere galaktische Zivilisationen davon abgehalten, physisch auf der Erde einzugreifen. Aber es bestand zu keinem Zeitpunkt eine spirituelle Quarantäne!

Uns so wurde eine kleine aber sehr kraftvolle Zahl von Sternensaatträgern, von Lichtbringern und Lichthaltern innerhalb der Bevölkerung dieses Planeten geboren. Und sie haben das Bewußtsein auf diesem Planeten grundlegend verändert. Sie haben, durch die einfache Tatsache ihrer Anwesenheit auf der Erde, ein neues Bewußtsein zur Erde gebracht.

Und sie kommen jetzt mit höheren und höheren Ebenen des Bewußtseins herein. Sie beschleunigen und verstärken diese Veränderungen auf dem Planeten. SIE können dies weder aufhalten noch verlangsamen, geschweige denn den Kurs dieser Änderungen modifizieren. Die Menschheit wird erwachen.

Die Menschen werden sich ihrer Selbst-Bewußt.
Die Menschen werden kollektiv die Wahl treffen, gemäß ihrer eigenen Natur. Dies wurde göttlich orchestriert. Es ist die Dämmerung des neuen Zeitalters. Und es wird schon sehr bald geschehen. Das Fenster dieser Gelegenheit öffnete sich Mitte 2012. Und es fängt an sich zu schließen. Doch bevor es das tut, wird die Menschheit entschieden haben.

Sie, meine lieben Freunde, sind die Beobachter dieser alten Ordnung. Ihnen fiel die Aufgabe zu, die Menschen durch das lange dunkle Zeitalter des Vergessens zu führen. Die Menschen brauchten eine leitende Hand, die unablässig diesen Weg begleitete, um sie aus diesem Chaos herauszuführen, während sie langsam ihre alten Götter und Götzen losließen … und sich selbst nach und nach von dem Traumata heilten/heilen … der Spielball der dunkelsten der dunklen Götter – und der unterwürfige Bittsteller der etwas wohlgesinnteren Götter zu sein.

Sie haben eine entscheidende Rolle dabei gespielt. Sie haben Ordnungen und Strukturen vorgegeben. Sie haben Führung und Richtung zur Verfügung gestellt. Sie haben dies alles getan, ohne wirklich zu wissen, daß Sie nicht anders sind, als die gleichen Menschen auf dieser Erde sind, wie die, über die Sie geherrscht haben.

Ja, ist es wahr, daß Sie Ihre verwandtschaftliche Blutlinie haben. Aber in Wahrheit ist das nichts weiter als ein sehr exklusiver Verein, dem Sie angehören. Sie sind genetisch nicht spezieller als der Rest der Menschen … die einige von Ihnen gerne die „nicht reinrassigen“ Menschen nennen. Sie sind in keinster Weise den anderen Menschen biologisch bedeutungsvoll überlegen. Ein Zuchthund mag vielleicht viele ausgezeichnete und wünschenswerte Eigenschaften haben …, aber eine „Promenadenmischung“, ein „Straßenköter“ ist weitaus robuster, widerstandsfähiger und für spezifische Gesundheitsprobleme viel weniger anfällig. Genauso verhält es sich mit Ihnen und dem Rest der Menschheit.

Und Sie sind zweifellos auch keineswegs geistig überlegen. Was Sie haben ist altes Wissen, fachkundiges Training und ein beträchtliches Netz an Überwachung, Steuerung und Einfluß. Und jetzt, jetzt haben Sie auch eine Wahl. Einerseits können Sie beschließen, gegen die göttlich orchestrierte Anordnung anzukämpfen.
Sie können sich diesem Wandel der Zeit widersetzen. Und Sie können in Schmerz und Selbstzweifel untergehen, weil Sie sich vehement gegen das absolut Unvermeidliche zur Wehr setzen.

Sie können aber auch die Veränderungen willkommen heißen und indem Sie dies tun, Teil von etwas werden, das sehr schön, neu und prachtvoll ist.
Tatsächlich ist jetzt die Zeit für Sie gekommen, daß Sie, wenn Sie es so wählen, direkt aus Ihrem Schattendasein ins Licht treten können. Sie könnten als helles Leuchtfeuer des Lichts hervortreten. Sie könnten umziehen … aus dem Halbschatten der Verborgenheit in die liebende, geliebte, meistverehrte und gepriesene Herrlichkeit.
Sie könnten! Es bleibt Ihnen überlassen!

Oder Sie könnten an dem festhalten, was jetzt geht. Sie könnten mit aller Macht bis zum bitteren Ende kämpfen und doch nur eine bittere Niederlage erleiden. Sie könnten sich selbst in einer körperlichen, emotionalen und geistigen Sackgasse ihres Lebens wiederfinden, um nirgendwo mehr dort inkarnieren zu können, was Ihnen und Ihrer Wahl entsprechen würde. Sie könnten sich in die tiefsten Abgründe einer Leere stürzen und in geistig/spiritueller Pein dahinsiechen.
Wie gesagt, es liegt ganz bei Ihnen.

Ich biete Ihnen diese Wahl jetzt an, nicht weil ich Sie nötigen möchte irgendeinen Weg einzuschlagen. Weder ich, noch meine Sternensaatfamilie, noch die Mehrheit der Menschen, in die ich so vernarrt bin, werden übermäßig von Ihrer Wahl beeinflußt sein. Der Unterschied, ob Sie sich für den einen oder anderen Weg entscheiden, wird in der Draufsicht sehr gering ausfallen. Außer daß Ihrer Dienstbeflissenheit die Sklaven davonlaufen.

Alle Menschen werden sich diesem Sturm aussetzen, der da kommt, und sie werden am Moment ihres Erwachens ankommen, und sie werden ihre eigene Entscheidung fällen, ganz unabhängig davon, was Sie tun oder lassen werden. Auch das ist vorbestimmt. Gemäß ihrer/Ihrer Wahl.
Das neue Zeitalter wird beginnen, ungeachtet Ihrer Entscheidung und Handlungen. Was Sie künftig tun werden, wird kaum von Interesse für die Menschen sein. Aber es ist von großer Bedeutung für SIE.

Ich lenke Sie in Richtung dieser Entscheidungsfindung, weil ich aus Mitgefühl zu Ihnen handle. Ich tue das nur, weil, würde ich in Ihren Schuhen laufen, ich gerne vorher auf diesen alles entscheidenden Moment vorbereitet worden wäre. Also praktisch gesehen … welches sind die Entscheidungen, die ich befürworte und was wäre möglicherweise die Folge und/oder das Ergebnis dieser Wahlen für SIE?
Meine lieben Freunde, ich empfehle Ihnen, daß Sie anfangen auf Ihr Herz zu hören.
Damit meine ich nicht ihr physisches oder Ihr emotionales Herz. Ich meine ihr spirituelles Herz. Das ist der Nabel, an dem Sie sich an das gleich große EINS SEIN anschließen, dem wir alle angehören. Wenn Sie auf ihr spirituelles Herz hören, werden Sie erleben können, daß es dort einen Leitfaden und eine Weisheit gibt. Ihr Herz kann Sie darin leiten, die für Sie bestmögliche Wahl zu treffen, um dem größten Gut von allem zu dienen.

Wenn Sie Ihr Herz nicht hören können, dann können Sie sich dazu entschließen jemanden aufzusuchen, der Sie darin unterrichtet. Derzeit gibt es viele, die genau diese Fähigkeiten haben. Oder Sie können die richtigen Dinge tun, die Sie dann auf den richtigen Pfad führen, was zur Folge haben wird, daß sich Ihr spirituelles Herz (aufgrund der guten Taten) öffnet. Im Besonderen, und unter diesen Umständen, können Sie sich selbst fragen:

Was kann ich selbst im Augenblick dafür tun, daß sich die Türen für den Rest der Menschheit zu größerem Bewußtsein und einem besseren Verständnis ihrer derzeitigen Gesamtlage und Situation öffnen?
Was kann ich im Augenblick tun, um weniger Geheimnisse und mehr Transparenz herzustellen?
Was kann ich im Augenblick tun, um den Menschen mehr/bessere/größere Optionsmöglichkeiten und mehr Selbstermächtigung zu geben?
Was kann ich im Augenblick tun, um mehr Frieden, Harmonie, Mitgefühl und Verständnis mit- und untereinander zu bringen?
Was kann ich im Augenblick tun, um den Übergang zum neuen dämmernden Zeitalter nahtloser und geschmeidiger zu machen?
Wie kann ich den Quotienten der Liebe in der Welt erhöhen?
Wie kann ich den Quotienten des Leidens in der Welt verringern?

Diese sind die Art von Fragen, die Sie sich selbst beantworten sollten, falls Sie an dem Wandel, der gerade zu Gange ist, teilnehmen möchten. Ihr Engagement in diesem Prozeß wird Sie zu Ihrem energetischen Herzen führen. Es schenkt Ihnen den lieblichen Geschmack des geliebt werden, für der, der Sie sind, genauso, wie für das, was Sie tun. Sie können die liebende und leitende Hand der göttlichen Führung in Ihrem Herzen fühlen.

Und während Sie das tun, werden Sie sich selbst dabei erleben können, wie Sie anfangen sich selbst all‘ das zu verzeihen, was Sie in der Vergangenheit getan haben. Sie werden schließlich herausfinden, daß es Ihnen auch möglich ist, der ganzen Blutlinie Ihrer Vorfahren all‘ das zu verzeihen, was sie den Menschen im Laufe ihrer Regentschaft zuleide getan haben. Und Sie werden überrascht sein, über die Fähigkeit der anderen, Ihnen und Ihren Ahnen vergeben zu können. Vergebung ist der Schlüssel.
Und, solange Sie durch die Liebe angetrieben sind, werden Sie im Laufe dieser Prozeß-Entfaltung die göttliche schützende Hand fühlen können. Engagieren Sie sich in diesem Prozeß, mit Hand, Herz und Seele. Und … es muß keine negativen Rückwirkungen auf Sie geben, wenn überhaupt … Sie können den Preis der Lasten Ihrer Entscheidung in Liebe begleichen, allemal besser als in Leid und Schmerz. Aber Sie müssen Ihre Wahl treffen!

Und wenn Sie das tun, wenn Sie die entsprechende Wahl treffen, dann werden Sie sich dabei wiederfinden, wie Sie mit dem Rest der Menschheit – und auch sie haben jeder für sich selbst die gleiche Wahl getroffen wie Sie – den Übergang auf die Neue Erde vollziehen. Wenn Sie es wünschen, dann können Ihre Verwaltungs- und Managementfähigkeiten dort einem ausgezeichneten Zweck dienen.

Möglicherweise besteht ein großer Bedarf an Führungskräften mit genau Ihren Qualitäten. Oder, und diese Option besteht fraglos, Sie entscheiden sich für dieses stille, zurückgezogene, friedliche, dezente, gemächliche Leben auf einem schönen Fleckchen Erde in dieser Welt … nach dem Sie sich insgeheim schon immer gesehnt – aber nie für möglich gehalten haben, daß Sie sich eines schönen Tages wirklich dort niederlassen könnten.

Die Entscheidung liegt einzig und allein bei Ihnen selbst.

Der Punkt ist wirklich der, daß Sie sich selbst mit einem Übermaß an sehr attraktiven Wahlen gesegnet sehen werden, wenn Sie beschließen, sich von der Liebe leiten zu lassen. Und dies steht in starkem Kontrast zu der wahl-losen, selbst-zerstörerischen Sackgasse, die am Ende des Weges liegt … auf dem Sie damit weitermachen Ihre Entscheidungen aus einem vor Angst verschlossenen Herzen zu treffen.

Und das ist es, was ich Ihnen an diesem Punkt noch mitteilen muß.
Ich weiß, daß jeder von Ihnen, der bereit ist diese Mitteilung zu empfangen, diese auch erhalten wird, weil wir Mittel und Wege haben dies zu gewährleisten. Und ich wollte dieses Schreiben auch auf eine Art und Weise öffentlich machen, weil ein Teil des Heilungsgeschehen, welches den Menschen jetzt zugänglich gemacht wurde, auch darin besteht, die Menschen darüber aufzuklären, daß Sie nicht „anders“ sind, als sie selbst auch, oder wie sie vielleicht angenommen haben mögen. Bevor die Menschen sich nicht in Sie einfühlen können, werden Sie/sie es schwer haben, die Grenzen aufzuweichen und/oder die Barrieren zwischen ihnen und Ihnen niederzureißen.

Und in diesem Brief, übrigens spreche ich gerade zu Ihnen, können „Ihre Schäfchen“ sehen, daß Sie nicht irgendein undurchsichtiger teuflischer Feind sind, sondern daß Sie ein Mensch sind, wie sie auch. Daß Sie genau so verletzlich, verletzt und verloren sind, wie sie auch. Daß Sie die gleichen Entscheidungen aus Furcht und Leid heraus getroffen haben, wie sie auch.

Daß Sie sich selbst heilen, vergeben und lieben können, wie sie auch. Und daß dies alles für Sie erblühen wird, wenn Sie sich dafür entscheiden, so wie es für sie erblüht.
Und schließlich wünsche ich allen Menschen sehen zu können, daß Sie wirklich nur das getan haben, was von Ihnen erwartet/verlangt/eingefordert wurde. Sie waren es, die die Stellung (aufrecht) gehalten haben, als sich die große Lücke aufgetan hat, als die alten Götter fortgingen. Sie haben das während der ganzen Zeit des Vergessens getan. Und das war schließlich das, was durch Ihre Geburt vertraglich besiegelt wurde.

In Liebe und voller Mitgefühl überlasse ich Sie nun – voller Vertrauen – Ihrer Wahl.

Ich bin Adamu von der Monaden-Einheit der pleiadischen Zivilisation, der durch Zingdad zu euch spricht.

Copyright © Zingdad 2016 www.Zingdad.com
Weitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle: http://zingdad.com/publications/books/th...odline-families
Übersetzungsrechte: Roswitha © 2016 Das Manuskript des L(i)ebens - gekürzt und korrigiert von Karma Singh.

Angefügte Bilder:
adamu-speaks.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bambuli
Forum Statistiken
Das Forum hat 390 Themen und 2941 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor