******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

„ Wie Phönix auf der Asche…!“

in Lebensschule 05.03.2011 10:05
von Inaara • 13.783 Beiträge

Der Benzinpreis

Guten Tag,
Man hört sagen, dass der Benzinpreis bis zum Sommer auf 1.70 Euro pro Liter steigen wird.

Letztes Jahr wurden einige Vorschläge lanciert, z.B.:
« Kaufen Sie an einem bestimmten Tag kein Benzin!»

Die Ölgesellschaften lachten, weil sie ja wussten, dass wir das am Montag nicht gekaufte Benzin am Dienstag kaufen würden.
Das war ein kleiner Nachteil für sie, aber kein Problem.


Jemand hat an einen Plan gedacht, der funktionieren kann, Wenn man es wirklich will !
Lesen Sie weiter und schließen Sie sich uns an, um ihn zu aktivieren!


Das Benzin wird im Moment zu 1.25 Euro pro Liter verkauft, für Super – Bleifrei in Frankreich. Wir wissen alle, dass uns die Ölgesellschaften hintergehen. Erinnert Euch, als sie den Preis auf fast 1Euro steigen ließen. Da sagten sie, das Öl würde knapp. Es gibt aber keinen Ölmangel mehr und das Öl fließt reichlicher als vor 35Jahren. Damals lag der Literpreis bei 0,20€.

Wir müssen aggressiv vorgehen und ihnen zeigen, dass die Konsumenten die Börse kontrollieren. Die einzige Chance, die Preise purzeln zu sehen, ist, die Ölgesellschaften da zu schlagen, wo es ihnen weh tut:

Bei ihrem Portemonnaie!
Wir können es machen !
WIE ?


Da wir alle unsere Vehikel brauchen, können wir natürlich nicht aufs Benzin verzichten. Aber wir können einen großen Einfluss auf den Preis haben: Wenn wir gemeinsam handeln, und einen PREISKRIEG entfachen !!!!!

Wir schlagen folgende Idee vor: Für den Rest des Jahres, Kein Benzin mehr kaufen - von den 2 größten Gesellschaften
-TOTAL und SHELL -

Überlegen Sie mal!
Wenn die 2 größten Ölgesellschaften kein Benzin mehr verkaufen, müssen sie zwangsläufig ihren Preis senken und dies wird sofort den gewünschten Krieg entfachen. Aber, um das gewünschte Ziel zu erreichen, müssen wir Millionen von TOTAL und SHELL Kunden erreichen.

So müssen wir vorgehen !
Ich sende diese Mail an etwa 30 Personen. Wenn es jede dieser Personen an 10 weitere schickt, erreichen wir schon 300.
Diese 300 senden es an 3.000 Leute… Die nächste Sendung wird 3 Millionen erreichen usw. … Verstehen Sie, was ich meine?
Wenn jede und jeder von Euch diese Mail am gleichen Tag an 10 Leute weiterschickt, sind wir die Krieg führen gegen die Ölgesellschaften innerhalb von einer Woche.

Ja – wir können gewinnen – ABER - - - - -

Es absolut notwendig – unser Benzin weiterhin ANDERSWO zu kaufen – Als bei TOTAL und SHELL – bis wir unser Ziel erreichen.

Deshalb besondere BITTE –

Diese Mail weiterzureichen –

Können wir auf euch zählen ?

Angefügte Bilder:
Shell-Logo.jpg
NT1D8F2_Total_Logo_24_px.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 09.11.2016 17:41 | nach oben springen

#2

Gott, das Geld und die Angst

in Lebensschule 12.05.2014 08:32
von Inaara • 13.783 Beiträge

Gott, das Geld und die Angst

Vorsicht Satire

Meine geliebten Kinder,
es ist wieder einmal an der Zeit ein ernstes Wort mit euch zu reden.

Seit Adam und Eva scheint nicht viel passiert zu sein auf Erden.
Wenn ich mich so umsehe, dann tragt ihr immer noch seltsame Kleider und irrt ziellos umher.

Wer hat euch denn gesagt, das ihr nichts aus eurem Leben machen sollt ? Auf wen wartet ihr denn alle so gebannt ?

Als ich euch einst meinen Sohn geschickt habe, dauerte es nicht lange, bis er am Kreuze hing.

All die anderen Botschafter aus meinem Reich habt ihr allesamt mißverstanden und eure ganz eigene Wahrheit aus ihrer Botschaft gezimmert. Und jetzt schaut ihr wieder nach oben ? Ich sollte es Sch…. regnen lassen, vielleicht hilft das ein wenig.

Innen wie außen sagte ich einst. Was in aller Welt tragt ihr da in euren Herzen ?
Die Sehnsucht nach sehr viel Geld – ich bin beeindruckt. Ich überlege gerade, ob ich nicht einfach Geld regnen lasse, einfach nur soviel, bis ihr alle den Hals voll davon habt. Ich mache euch alle zu Multimillionären.

Die cleveren unter euch wissen natürlich um die Bedeutung des Wortes Inflation.
Wenn zuviel Geld also auch nicht gut ist, warum tragt ihr diesen Wunsch denn im Herzen ? Ach – nur für Dich und nicht für die Anderen ? Ok – ich verstehe. Aber ich glaube ihr alle versteht nicht.

Es ist an der Zeit ein paar grundlegende Dinge zu verändern. Und diese Veränderung kommt bitte von Euch !
Ihr seid Schöpfer auf Erden und tut so, als wäre das alles nicht wahr. Es ist so schön einfach mir alles in die Schuhe zu schieben. Angeblich höre ich euch nicht oder ich erfülle nicht eure Wünsche.

Was glaubt ihr, wer ihr seid ? Arme Opfer ? Ja – das seid ihr wirklich, aber nur weil ihr diesen Weg zugelassen habt. Ihr gebt immer gerne die Verantwortung für alles an jemanden ab. Möglichst an jemanden, den man nicht sieht und hört, Hauptsache er macht seine Sache richtig gut und läßt euch in Ruhe. Vielleicht habt ihr da irgendwann einmal nicht richtig aufgepaßt. An wen habt ihr denn eure Macht übertragen ?

Derjenige ist bereits aus eurem Bewußtsein verschwunden – ihr akzeptiert einfach alles, Hauptsache ihr habt genug Geld für den nächsten Tag.

Warum nicht grundsätzlich etwas verändern ? Ja – hier und jetzt – auf geht´s. Nein – keinen Lottoschein abgeben.
Es geht um alles oder nichts . Wozu noch einen Tag länger dieses Drama auf Erden ertragen ?

Es kommen keine Ufos, es gibt auch keinen Dimensionswechsel mit anschließender Verköstigung à la Schlaraffenland. Ihr seid ein so müder Gott, daß ihr nicht einmal erkennen könnt, was in euch allen steckt. Wer Veränderung will, sollte sie jetzt beim Schopfe packen. Nein – keine Raketen, Drohnen oder Soldaten schicken – das mag ich nicht.

Es ist einfach ein Beschluß in euch – ähnlich einem Lichtschalter:
Du bist Gott auf Erden. Sei dieser Gott. Geh einkaufen, mache Deine Arbeit, tu was Du immer tust.
Aber mache alles aus der Haltung „Ich bin Gott“.

Und dann sei so gerecht, wie Du es von mir immer abverlangt hast – Dir und allen anderen Menschen gegenüber. Sorge Du jetzt für alles, was in Deinem Leben erscheinen soll. Wie das geht ?

Beschließe einfach, das es jetzt da ist, was Du brauchst. Und wenn es nicht kommt ?
Ich sage Dir, es ist für jeden mehr als genug da. Was Dir fehlt, muß demnach ein anderer zuviel haben.
So wie Dir, geht es sehr vielen Menschen. Ist das jetzt meine Schuld, daß Du alles schweigend akzeptierst ?

Schau Dir meinen katholischen Stellvertreter auf Erden, Papst Franziskus an.
Da ist er endlich, der Reformator, der von Oben dem System neue Werte vorlebt.
Er sagte sogar, ich Gott sei nicht katholisch.

Er irrt – ausnahmsweise – ich bin selbstverständlich katholisch – unter anderem……..

Und was bist Du ? Ein bequemer Hasenfuß oder reformierst Du schon Dein Leben ?
Warte nicht auf mich, wir werden uns noch früh genug wieder in die Augen sehen. Schau Dir und Deinem Nächsten in die Augen. Wenn Du dort ein Leuchten erkennst, dann erkennst Du mich.

Ich bin pure Freude. Was mit der Sonne gerade los ist ? Ich heize Euch auf meine sehr spezielle Art etwas ein.
Ihr jedoch schaut mehr auf eure Smartphones, als in euer Spiegelbild.
Es geht um Dich, also kümmere Dich auch zuerst um Dich, bevor Du wieder Deine Aufmerksamkeit einem Anderen schenkst.

Ja – mit einem deftigen Megaflare könnte ich dem Spuk ein Ende bereiten – nix mehr Smartphone – nur noch Du in jeder nur erdenklichen Lebenslage. Ja – Du darfst dann wieder in einen Eimer kacken und bei Kerzenschein Dich in Deiner Wohnung verkriechen. Brauchst Du das oder kommst Du freiwillig in Bewegung ?

Ja – ich arbeite mit der Methode „Bist Du nicht willig, so brauche ich Gewalt“.
Aber das tue ich nur sehr selten – eigentlich nur, wenn Du mich reizt. Warum in aller Welt akzeptierst Du das aktuelle Säbelrasseln – ist diese Erfahrung in eurer Welt nicht bis zum Erbrechen oder besser Ableben wiederholt worden ?

Der Verlierer wirst wieder Du sein – egal wo Du lebst.
„Ich alleine kann ja eh nichts daran ändern“ ist euer Mantra geworden – fast 7 Milliarden singen dieses Lied unaufhörlich. Warum überlaßt ihr immer noch einer Handvoll Irrlichtern das Steuer ?

Die sollten Angst vor euch haben und nicht umgekehrt. Ach ja – das liebe Geld.
Wenn Du tot bist, was auch immer Du darunter verstehst, wirst Du erkennen, daß ich hier oben keine Kohle akzeptiere.

Auch die Anzahl Deiner Kirchgänge und Gebete ist mir schnuppe.
Ich will wissen, was Du getan hast, um aus meinem einstigen Paradies wieder eines zu machen ? Ja – ich stecke auch hinter diesen Irrlichtern. Ich provoziere gerne….. mich selber, wenn Du so willst. Ja – ich fordere Dich heraus und zwar durch alles, was Dir in Deinem Leben so richtig stinkt. Ich möchte, daß Du endlich wieder aufwachst.

Würdest Du einem Einfaltspinsel den Generalschlüssel zur Schatzkammer geben ?
Siehst Du – genau deshalb erwarte ich von Dir, daß Du wieder anfängst zu trainieren – sei ein Gott in Übung.

Erzähle es Deinem Nächsten, lebe es vor, glaube daran.
So wie Dir geht es in Wahrheit sehr vielen Menschen – nur redet darüber niemand. Ihr macht euch alle gegenseitig etwas vor. Und ihr habt Angst. Euer größter Fluch ist die Angst in euch. Nicht Geld, sondern Angst regiert die Welt.

Wozu brauchst Du in Wahrheit das Geld ? Um Deine Angst aufrecht zu erhalten.
Und je mehr Du davon hast, umso größer wird sie. Und wer Angst hat, hört, sieht und fühlt mich nicht mehr. Dafür gibt’s ja auch „andere Ratgeber“ auf Erden, die noch mehr Geld und somit Angst produzieren. Die haben den Dreh raus – ohne es wirklich zu wissen. Mit Geld erzeugt man jede beliebige Menge und Qualität an Angst.

Ihr solltet mit eurer Angst bezahlen…….na ja, das tut ihr ja alle bereits.
Ihr habt alle einen inneren „Dukatenesel“ der Angst scheißt. Das ist eure wahre Währung – weltweit.

Mhmh – so ein kleiner Megaflare könnte das euch wirklich beweisen. Ihr schafft ja gerade fleißig euer „Angstpapier“ ab und euer stilles Örtchen – ja ich seh Dich überall…… – funktioniert bald auch nur noch mit Plastikkarte.
Tja – spätestens dann seid ihr alle reif für mein kleines Experiment.

Man hört und sieht den Moment nicht – alle Zahlen sind dann plötzlich null und nichtig.
Und dann dürft ihr mit Angst bezahlen, die wird inflationär vorhanden sein – ohne Wert versteht sich. Versteht ihr nicht euer eigenes, überaus trauriges Monopoly des Lebens ? Es ist alles da – für jeden mehr als genug. Und was macht ihr daraus ?

Ihr betet etwas an, was ihr wie die Pest meiden solltet und jedes eurer Gebete beinhaltet „haste mal nen Fuffi für mich ?“ Oh – ich kann es nicht mehr hören. Ihr seid ein Abbild von mir ? Ich muß das wohl nochmals überdenken. Ihr könnt mich alle mal…… am Aschermittwoch besuchen. Da bin ich nämlich außer Haus.

Meine Frau sagt gerade, ich sei zu hartherzig…….. ups – davon steht nichts in eurer verkorksten Bedienungsanleitung der Bibel. Ich will euch nicht verwirren, ihr habt ganz andere Probleme, als mich verstehen zu wollen…………

„ Ja Liebling – noch ein Manna nehm ich gerne…….“
Also zurück zu euch – erstellt mir doch mal ein Konzept, wie euer Erdenaufenthalt sich ohne Geld, ohne Angst, dafür mit seeehr viel Liebe aussehen könnte.

Ich werde sehn, was ich dann für euch tun möchte.

Bis die Tage also – und Finger weg vom Knopf !!! Das ist immer noch meine Erde.

http://echnatom.wordpress.com/

Angefügte Bilder:
solution.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

Wie gehen wir mit den Wesenheiten der 4. Dimension um?

in Lebensschule 30.04.2015 10:26
von Inaara • 13.783 Beiträge

Wie gehen wir mit den Wesenheiten der 4. Dimension um?

Ob es uns gefällt oder nicht, die Wesenheiten der 4. Dimension befinden sich überall rund um uns herum.

Wenn ihr euch hingezogen fühlt, den Artikel zu lesen, so meine ich, dass ihr bereits die Herausforderungen erlebt habt,
die diese Wesenheiten in unserem Umfeld mit sich bringen mögen.

In der westlichen Kultur ist es ein bisschen wie ein Tabuthema;
eines der Themen, wo die Menschen ein etwas darüber besorgt sind, als “verrückt” oder an “X-Akten-glaubend” wahrgenommen zu werden. So fühlte ich mich geneigt, das Eis zu brechen und ein wenig Licht in das Thema bringen.

Ich behaupte nicht, die Quelle allen Wissens über dieses Thema zu sein, obwohl ich eine Menge Erfahrung in der Arbeit direkt mit ihnen habe – als Teil meiner Rolle in der Arena der spirituellen Entwicklung.

Der Begriff “Wesenheiten” kann ein wenig verwirrend sein.

Somit beginne ich mit einem kurzen Überblick, bevor ich mich konkret mit den Wesenheiten befasse, die die Menschen in der Regel meinen. Es gibt drei Arten von Wesenheiten:

1. Die erdgebundenen Geister
2. Höherdimensionale Wesen
3. Nicht-menschliche negative Wesenheiten

Wir werden uns vor allem auf den Umgang mit der letzten Kategorie beziehen, auch wenn es sich hilfreich anfühlt,
sie alle vorzustellen….


Quelle und weiter: Wie gehen wir mit den Wesenheiten der 4. Dimension um?

Angefügte Bilder:
zgdhzdtht.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#4

“ Euer optimaler Zustand „

in Lebensschule 09.07.2016 09:09
von Inaara • 13.783 Beiträge

Göttliche Mutter: “ Euer optimaler Zustand „

Publiziert 4. Juli 2016 | Von admin

Meine geliebten Kinder, ich grüße euch, ich liebe euch und ich segne euch im Lichte des ALL-EINEN.
Ich bin Eure Göttliche Mutter

Ich bin in großer Freude mit euch auf dieser Ebene verbunden zu sein und sende euch meine Liebe. Meine Engel sind schon um euch herum aufgestellt. Sie bilden einen großen Kreis um euch herum und stellen die Verbindung her zu allen Ebenen des Bewusstseins, mit denen ihr verbunden seid.

Ich begrüße auch all die Wesenheiten,

die ihr mitgebracht habt, eure Hohen Selbste, eure geistige Familie und eure geistigen Begleiter, die ihr heute mit in diese Runde gebracht habt und ich schenke ihnen auch meine Liebe, meinen Segen, mein Heil, meine Fürsorge.

Die Engel, die um euch herum sind, meine geliebten Kinder,
unterrichten mich immer über das, was ihr zu erleben habt, was euch geschieht und deshalb bin ich immer informiert, was auf der Ebene von jedem einzelnen von euch passiert.

Ich bin in großer Freude, meine Lieben, dass sich die Dinge einrichten und organisieren und so, wie wir es für euch vorgesehen haben und wie wir es euch versprochen haben. So lange musstet ihr darauf warten, dass das Licht und die Liebe sich manifestieren, dass ihr in eurem eigenen Umfeld gestärkt und geklärt und gesichert seid.
Bei einigen von euch funktionieren die Mechanismen bereits, bei anderen von euch sind sie im Aufbau und funktionieren noch nicht vollständig und darum möchte ich an dieser Stelle bei euch noch um etwas Geduld bitten, meine Lieben.

Unser höchstes Ziel bei dieser Gruppe besteht jetzt darin, euch in eine Position zu bringen, in der ihr versorgt seid , in der ihr gesichert seid, in der ihr euch entfalten könnt, weil ihr euch wohl fühlt, weil ihr in Geborgenheit und in Verbindung mit mir seid.

Wie ihr wisst, meine Lieben, sind die feinstofflichen Verhältnisse nicht so optimal. Wir arbeiten daran, sie vollständig zu klären, zu erneuern, aber das sind eine Menge Baustellen, die im Moment stattfinden.

Von daher ist es nicht immer so einfach, jeden Einzelnen von euch unmittelbar zu erreichen und auch dafür zu sorgen, dass alles für euch vorhanden ist, was ihr in eurem Leben braucht.
Doch ihr könnt sicher sein, meine Lieben, wir arbeiten ganz intensiv und mit Hochdruck daran, diese Situation zu manifestieren, dass ihr in Geborgenheit und in Sicherheit seid.

Dazu gehört natürlich eure Gesundheit
und auch die Sicherung eurer Existenz, die Freude an eurer beruflichen Tätigkeit, die liebevolle Verbindung mit eurer Familie, die liebevolle Verbindung zu eurem Partner, euren Kindern, zu euren Eltern und natürlich auch eine optimale Versorgung durch eure geistigen Familien.

Das ist der optimale Zustand, meine Lieben, den wir für jeden für euch einrichten.

Einiges ist uns schon gelungen, an manchen Stellen sind wir noch nicht erfolgreich gewesen und brauchen noch ein wenig Zeit.
An dieser Stelle bitten wir euch noch um ein wenig Geduld, meine Lieben und Vertrauen.

Ich weiß, wie schwierig es ist, Vertrauen unmittelbar hervor zu bringen. Wenn ihr euch darauf verlasst, ihr Lieben, dass die Engel im Hintergrund sind, dass die Engel um euch herum sind und euer energetisches Feld halten, dann kann dieses Vertrauen wachsen.

Die energetischen Verhältnisse um euch herum sind chaotisch
und zerstörerisch, wie wir es schon des Öfteren erläutert und erklärt haben. Jetzt ist die Zeit des Zusammenbruchs, des Armageddon, und die Verhältnisse, die nicht in Liebe und Einheit und in Frieden angesiedelt sind, lösen sich jetzt auf und verändern sich.

Das ist das, was ihr jetzt im Außen erlebt.
Ihr könnt dabei nicht viele Dinge entschlüsseln und erkennen, weil ihr nur auf einer Ebene der Oberflächlichkeit die Dinge anschauen könnt. Erst wenn ihr intensiver schaut, auf einer höheren Bewusstseinsebene, könnt ihr die Zusammenhänge erkennen.

Damit ihr nicht alles analysieren müsst und über alle Dinge Bescheid wissen müsst, die in eurem Umfeld passieren, meine Lieben, erkläre ich euch jetzt, hier an dieser Stelle, dass dieser Zusammenbruch gewollt und geplant ist, dass dieser Zusammenbruch nicht in das Chaos führt, sondern die alte Struktur auflöst.

Ihr müsst keine Angst haben vor dem Chaos und der Zerrüttung und Zerstörung. Ihr könnt sie begrüßen, weil die alten Strukturen, die euch bisher gefangen gehalten hatten, in die ihr eingebunden ward, die bewusst oder unbewusst die manipulativen Energien in euer System haben einfließen lassen, sich jetzt auflösen.

Dazu gehört auch, dass ihr in euren eigenen Nachrichten immer wieder mehr und mehr über diese Zusammenhänge erfahrt.
Ich möchte euch bitten, meine Lieben, erschreckt deswegen nicht. Das, was jetzt offenbart wird über die Zusammenhänge und die Machenschaften der dunklen Seiten gehört der Vergangenheit an.

Jetzt, im Aufstieg und in der Erweiterung eures Bewusstseins habt ihr die Möglichkeit, diese Zusammenhänge zu verstehen und ihnen den Platz einzuräumen, der ihnen zukommt.
Erlaubt bitte nicht, dass diese Schilderungen und Informationen, die euch zufließen, euch zu irritieren oder euch aus eurer Mitte bringen. Das ist nicht die Absicht. Es geht nur darum, dass ihr erkennt, in welchen Zusammenhängen ihr gestanden hattet.

Ich sage ganz bewusst „hattet“, denn es gehört der Vergangenheit an und hat nichts mehr mit euch zu tun.

Ihr seid nach wie vor unsere Pioniere, unsere Leuchttürme, die hier das Licht und die Liebe manifestieren und unsere ganz besondere Unterstützung und unsere ganz besondere Aufmerksamkeit bekommen.

Unser Ziel ist es, den Planeten so schnell wie möglich nachhaltig zu verändern, die feinstofflichen Welten um den Planeten zu reinigen und zu klären, um auch auf diesen Ebenen Heil und Segen zu manifestieren. Es gibt eine Menge Engel, die damit beschäftigt sind und nichts anderes im Sinn haben, die göttliche Ordnung wieder herzustellen.

Das ist der augenblickliche Zustand, meine geliebten Kinder, in dem ihr euch befindet. Es ist eine Welt, die vollständig in der Verwandlung ist und dass ihr an dieser Stelle in eurer Mitte seid und in eurer Mitte bleibt, ist immer wieder eine Herausforderung.
Ich möchte euch noch einmal daran erinnern, meine Lieben, bleibt in eurer Mitte, bleibt in der Verbindung mit Lady Gaya und bleibt in der Verbindung mit mir. Auf dieser Weise seid ihr eingebunden in die göttliche Ordnung und habt keinen Kontakt mit diesen äußeren chaotischen Erscheinungen, die jetzt immer sichtbarer werden.
Lasst euch nicht beirren, geht nicht in diesen Konflikt, geht nicht in das Chaos, geht nicht in den Krieg.

Das ist nicht mehr notwendig.
Die Dinge ordnen sich aus den höheren Ebenen des Seins und wir sorgen dafür, dass ihr durch diese chaotische Zeit hindurchgeführt werdet, in Liebe, Einheit und Frieden seid und euch daran erfreuen könnt, was ihr in euren eigenen Systemen bereits erschaffen habt.

Über eure eigene intensive Arbeit seid ihr in die Gewissheit gekommen, in euer Vertrauen und eure Zuversicht, in eure Kraft und eure Stärke, eure Weisheit und eure Kreativität, und das ist es, was ihr schon in euch spüren könnt, was ihr in eurem Alltag erleben könnt.

Nehmt die Früchte eurer eigenen Arbeit jetzt wahr, nehmt die Früchte eurer eigenen Entscheidungen jetzt an, die ihr in früheren Jahren schon getroffen habt und erkennt, dass für euch eine neue Zeit begonnen hat, ein neuer Lebensabschnitt und ein neuer Lebensauftrag.

Einige von euch sind noch in der Umwandlung und bewegen sich mit vielen kleinen Schritten jetzt in dieses neue Bewusstsein, in die neue Spielebene oder in dem neuen Film.

Und dass ihr an dieser Stelle staunt, noch unsicher seid,
weil ihr euch gar nicht daran gewöhnen könnt, dass so viel Glück, Schönheit und so viel Freude auf euch warten, dann habt das Vertrauen weiter zu gehen, im Bewusstsein, dass diese Schönheit, diese Größe und diese Präsenz von nun an für euch allgegenwärtig ist, denn in der neuen Zeit wird es so sein, dass die geistige Welt und die Menschheit in Einheit sind, dass ihr die Unterstützung bekommt aus der geistigen Welt für alles, was ihr braucht, dass ihr nicht alleine auf dem Planeten unterwegs seid in Dichte und Dunkelheit, dass ihr in Leichtigkeit und Freude über den Dingen schwebt und dass das, was in euer Leben kommen soll, zu euch kommen soll, ohne, dass ihr euch groß anstrengen müsst, denn es ist unser Wunsch, dass ihr in Freude und Leichtigkeit wachst, dass eure Seelen sich ausdehnen und in dieser Materie spielen könnt ohne sich beeinträchtigt oder im Mangel zu fühlen.

Das sind alles noch die Paradigmen der alten Zeit,

die jetzt aus euren Feldern geschüttelt werden, die langsam herabfallen und den Platz machen für das Licht und die Liebe, die Sonne, den Wind und den Regen, die wir euch senden, damit ihr euch lebendig fühlt, damit ihr euch wohl fühlt, damit es euch gut geht.

Ihr seht also, meine geliebten Kinder, wir sind in ständiger Sorge um euch, in ständiger Verantwortung für euch und wir freuen uns, wenn ihr die Möglichkeit habt, mit uns in dieser Freude, in dieser Leichtigkeit verbunden zu sein.

Spürt unsere Präsenz und unsere Anwesenheit und feiert mit uns diese schöne neue Welt.

Wir sind bei euch, wir danken euch, wir lieben euch im Lichte des ALL-EINEN. Amen.

***
Gechannelt von SAI MAHATMA Sabine Sophia Seraphina anläßlich der Telefonkonferenz am 03.07.2016
Quelle: http://www.mahatma-netzwerk.de/euer-optimaler-zustand/

Angefügte Bilder:
11116501_857859070952266_7136960519925673627_n-150x150.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#5

„ Wie Phönix auf der Asche…!“

in Lebensschule 09.11.2016 17:40
von Inaara • 13.783 Beiträge

„ Wie Phönix auf der Asche…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
Sie haben ganz richtig gelesen: „auf“! Das Bild, das mir bereits gestern Abend gezeigt wurde, war ein ziemlich ramponierter, federloser Vogel mitten auf den Überresten eines überdimensionalen Lagerfeuers.

Den Phönix kann man ihm im Moment wahrhaftig nicht ansehen! So, wie er da auf seinen Krallen hockt, wäre es auch nicht empfehlenswert, wenn er sich im Spiegel betrachten würde.

Was er dort sehen würde, wäre ihm sicher nicht recht! Und für einen Schönheitswettbewerb mit anderem stolzen Geflügel, wie z.B. den befreundeten Pfauen, wäre er auch nicht geeignet.

So ist es nun mal, wenn man/frau gerade „runderneuert“ wird! Die alten Federn passen nicht mehr, neue sind noch nicht nachgewachsen, - was soll´s! Hauptsache lebendig! Mit den inneren Werten, die ebenfalls gerade ausgetauscht werden, verhält es sich ähnlich.

Viele von uns Sternenkindern gehen gerade durch einen so heftigen Reinigungsprozess, dass uns Hören und Sehen vergeht – und mit dem Sprechen klappt es dann bisweilen auch nicht so ganz.
Das gilt es auszuhalten, geduldig und ohne zu klagen, in dem tiefen Vertrauen, dass unsere „Obere Leitstelle“, unser Großer Goldener Engel, unser ICH BIN, ziemlich genau weiß, warum er uns das alles zuMUTet!

Witzig ist es gerade nicht, sich so zu fühlen!
Und auch dem nackichten Phönix, der da frierend und völlig verloren auf seine Asche hockt, weil ihm das Feuer ausgegangen ist, ist nicht zum Lachen zumute.

Aber das gilt es auszuhalten, wenn man Phönix ist und von den Sternen kommt! Genau das gehört dazu!

Viele von uns, die sich so mutig den Herausforderungen einer „schwierigen“ Zeit gestellt haben, sind im Moment aus allem herausgenommen, was sie geplant hatten.

All das Gute, Hilfreiche, das sie zu tun gedacht hatten, um „die Welt zu retten“, wurde ihnen aus der Hand genommen und auf STOP gesetzt.

Jetzt ist die Zeit der großen REINIGUNG!
Es ist die Zeit, sich seine tiefsten Wunden anzusehen und sich all seiner TRAUMATA bewusst zu werden, die bisher für „nicht so wichtig“ erachtet wurden.

Aber das weinende kleine Innere Kind mit all seinem Leid lässt sich nicht länger beiseiteschieben! Allzulange hatte es erdulden müssen, „nicht wichtig zu sein“! Immer wieder hieß es „Später!“

Doch die Zeit der Heilung ist jetzt!

Und so ließ sich auch Phönix Gott ergeben auf seine mageren Beine nieder, setzte sich auf die noch nachglühende Asche und steckte den Kopf unter die schlabberigen Flügel um sich dem hinzugeben, was nicht zu vermeiden war.

Nackt und bloß, schutzlos und allein stellte er sich den Schatten der Vergangenheit. Die Gelegenheit war günstig und sie würde so bald nicht wiederkommen.

Und während er in traumlosen Schlaf sank,
nahten sich sanft und leise die Engel der Veränderung.

Heilung geschah, und sein neues Federkleid wuchs über Nacht. Schöner als je zuvor, kraftvoll und mit unbezwingbarem MUT erwachte er aus der Qual der Erinnerung, und er wusste, dass er die STÄRKE haben würde, sich allem zu stellen, was die Neue Zeit ihm präsentieren würde.

Als er die Augen öffnete, war sein altes ICH verschwunden. Eine neue, gereinigte, geheilte Identität umgab ihn. Und freudig begrüßte er seinen Freund, den Großen Wanderdrachen, der gekommen war, ihm Glück zu wünschen zu seiner neuen Gestalt.

Sein schriller Ruf der Ermutigung
vereinte sich mit dem lang gezogenen Schrei der Freude, mit dem der Drache sich in die Lüfte erhob.

Gemeinsam würden sie den Menschen zu Hilfe kommen die Schatten der Vergangenheit vertreiben und die Neue Zeit herbeirufen.

Nur wer seine eigene Vergangenheit geheilt hat,
hat die Kraft, die ganze WAHRHEIT hinter allem zu sehen und sie Wirklichkeit werden zu lassen.

Phönix und Drache, zwei machtvolle Kampfgefährten aus den Nebelreichen der Alten Zeit, sind an unserer Seite, uns MUT zuzusprechen, dass es der Mühe wert ist, sich schutzlos zu zeigen und sich seiner eigenen Verzweiflung zu stellen.

Nur so geht es weiter! Und es wird weitergehen!
Wundervoll ist die Zukunft, die uns erwartet wenn die Nebel sich lichten. Hinter den Wolken erstrahlt bereits die Sonne am blauen Firmament.

Sie ist da, auch wenn wir sie manchmal nicht sehen. Sie war immer da und sie ist an unserer Seite. Ebenso wie unsere Sternengeschwister, unsere kosmischen Freunde und viele andere, derer wir uns nicht immer bewusst sind!

Aber auch, wenn sie noch so machtvoll sind auf ihre Art –

nur wir, als inkarnierte Sternenwesen können die Veränderung in Gang setzen, die die HEILUNG bewirkt für eine arme kranke Welt!

Denn so haben GOTT und GÖTTIN es einst beschlossen. LICHT und LIEBE sind die Werkzeuge, die sie uns mitgegeben haben um unsere Welt zu heilen. Mitgefühl ist das Instrument, das die Herzen der anderen aufzuschließen vermag.
Doch nur der hat die wahre Kraft, diese anzuwenden, der selbst bis in die eigenen Tiefen herabgestiegen ist und sich schutzlos zeigte, gleich wie Phönix auf der Asche!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark
9. November 2016
http://christine-stark.de/index.php?opti...&id=3&Itemid=30

Angefügte Bilder:
dragon1-300x219.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wow
Forum Statistiken
Das Forum hat 383 Themen und 2916 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor