******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

DIE SPIRITUELLE REBELLION

in Tashira Tachi-ren 02.02.2011 18:06
von Inaara • 14.029 Beiträge

DAS BRECHEN DER GELÜBDE, UM ERWACHEN ZU KÖNNEN

Ich hebe hiermit alle Gelübde auf, die ich getan habe, um die Illusion der Unbewusstheit erfahren zu können.

Als der Lichtträger in meiner genetischen Ahnenreihe breche ich diese Gelübde für mich selbst und für alle meine Vorfahren.

Ich erkläre diese Gelübde für nichtig in dieser Inkarnation, in allen anderen Inkarnationen über Raum und Zeit hinweg, in Parallelrealitäten, Paralleluniversen, Alternativrealitäten, Alternativuniversen, allen Planetensystemen, allen Dimensionen und allen Systemen der Quelle.

Ich bitte darum, alle Kristalle und sonstigen Gegenstände, Gedankenformen, Emotionen, Matrizen, Schleier, Zellgedächtnisse, Bilder der Realität, genetische Beschränkungen und den Tod JETZT loslassen zu können.

Im Namen des Gesetzes der Gnade, im Namen des Dekrets des Sieges! Im Namen des Dekrets des Sieges! Im Namen des Dekrets des Sieges!

Ich bitte darum, erwachen zu können - wenn der Geist es will. Wenn der Geist es will, sind wir erwacht!

Am Anfang, ICH BIN, WAS ICH BIN! B'ray sheet, Eh-yah esher Eh-yah!

Angefügte Bilder:
120px-Icosahedron-slowturn.gif

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 23.11.2016 16:43 | nach oben springen

#2

Das Leben und der Seelenplan

in Tashira Tachi-ren 10.01.2016 15:32
von Inaara • 14.029 Beiträge

Das Leben und der Seelenplan

09 Jan 2016 • Von Alex Miller Ratgeber, Seelenpartnerschaft

Lebensaufgabe
Nahtoderlebnis
Seelenpartner
Seelenplan

Seelen in den Himmel

Magische Begegnungen und besondere Momente, aber auch Krisen und Schicksalsschläge ereignen sich nicht zufällig in unserem Leben.

Bevor wir auf der Erde inkarnieren, vereinbaren wir vorab im Geistigen Feld,
welche Erfahrungen wir im menschlichen Körper erleben und welche Erkenntnisse wir daraus ziehen wollen.
Bestimmte Ereignisse müssen also zwangsläufig eintreten, damit wir unserem Seelenplan folgen können, auch wenn man sich oft fragt, warum krisenhafte Gegebenheiten unser Leben oft so schwer machen.

Aber genau genommen muss das so sein, damit seelische Entwicklung möglich ist.

Wir sind somit selbst dafür verantwortlich, nur haben wir es vergessen, als wir durch den Schleier gegangen sind kurz vor der Geburt. Wenn wir uns an unsere Absprachen erinnern könnten, wäre Entwicklung und Erfahrung nicht möglich.

Durch Nahtoderlebnis an den Seelenplan erinnert

Mittlerweile berichten sehr viele Menschen von Nahtoderlebnissen,
die dadurch an ihre eigentliche Aufgabe auf Erden, an ihren Seelenplan erinnert wurden,
weil sie von diesem gravierend abgewichen sind.

So hört man von einigen Menschen, die, nachdem sie ein Nahtoderlebnis hatten,
als ein völlig anderer Mensch ins Leben zurückkehrten, danach viel bewusster und empathischer wurden und meist beruflich eine völlig andere Richtung einschlugen. So kann man im Umkehrschluss durchaus behaupten, dass ein Nahtoderlebnis die Initialzündung war, oder vielmehr die Neugeburt, um Menschen an ihren eigentlichen Seelenplan zu erinnern, den sie seitdem meist voller Energie und Freude wie selbstverständlich gerne beschreiten.

Geboren als Original, gestorben als Kopie
Es muss natürlich nicht soweit kommen, dass erst ein Nahtoderlebnis, verursacht durch einen Unfall oder eine schlimme Krankheit, uns Menschen „erinnern“ soll. So sagt das Engelmedium Jana Haas, dass, „je glücklicher du bist, desto näher bist du an deinem Seelenplan“.
Um dem eigenen Seelenplan zu folgen ist es wichtig, authentisch zu leben und sich keine Masken aufzusetzen, die andere von einem erwarten. „Alle werden als Original geboren, die meisten sterben als Kopie.“ (Peter Schenk).

Gewisse Fixpunkte im Leben sind unumgänglich und von uns selbst vorherbestimmt,
was dazwischen geschieht, entscheiden wir selbst.


Nicht alles, z.B. nicht jeder Schnupfen ist deshalb gleich vorherbestimmt.
Wir sind für unser Leben, unseren Körper und unsere Gedanken selbst verantwortlich und wir treffen niemanden rein zufällig im Leben. Wir haben uns durch Seelenabsprachen unsere Eltern ausgesucht, genauso wie alle unsere Liebespartner.

Seelenkarte Fixpunkte und Erfarhungen im Leben
Dem Seelenplan kann man nicht ausweichen. Und:
je schwieriger das Lebensthema ist, desto mehr besteht die Möglichkeit,
die gesamte Schöpferkraft und Kreativität in Höchstform einzubringen, und das ist ein Lernprozess. Gerhard Vester, Heilpraktiker und Bewusstseinslehrer

Seelenplan und Beziehungen
Partner in Liebesbeziehungen spiegeln uns am allerbesten.
Darum werden Beziehungen im Geistigen Feld, also vor der Inkarnation vereinbart, um unser (oft verletztes) authentisches Innere hervorzuholen, z.B. unser unerlöstes innere Kind, oder notwendige Spiegelungen zu unseren irdischen Eltern, die unsere Persönlichkeit massgeblich mit geprägt haben.

Dort, wo unter Umständen noch Blockaden herrschen aufgrund erlebter Traumata oder ungünstiger Einflüsse.

Wenn eine Trennung des Partners aus bestimmten Gründen gewählt wird,
es nicht mehr anders geht, ist es wichtig, keine gegenseitigen Vorwürfe zu erheben, keinen Groll und keine Wut dem Partner gegenüber.

Beide haben sich auf Seelenebene verabredet,

jene bestimmten Erfahrungen gemeinsam zu erleben, und daraus im besten Fall Erkenntnisse zu ziehen, die sie bereits im Verlauf ihres irdischen Daseins zur Bewusstseinserweiterung einsetzen können. Dann heißt es, auch wenn es sehr schmerzhaft ist, sich aus den bestehenden Abhängigkeiten zu befreien und in der bedingungslosen Liebe zu bleiben,
unter dem Aspekt des gemeinsam verabredeten Seelenweges über einen bestimmten Zeitraum – der in der Geistigen Welt vereinbart wurde. Offenheit und Klarheit können ein höheres Verständnis für gemeinsame Entscheidungen herbeiführen,

es ist aber sicher alles andere als einfach, wenn man sich sehr geliebt hat.

BewusstseinTrennungen bieten dann, wie gesagt, wenn es situativ nicht mehr anders geht, die Chance für einen Neuanfang, zurück auf Null zu gehen, aber mit einem Gepäck voller neuer Erfahrungen und Erkenntnissen für die weitere Reise durch das Leben.

Es eröffnet sich dann unmittelbar danach zunächst eine Zeit für Besinnung und Stille,

um zu reflektieren, „was es mit einem nach macht“, auch wenn der Sinn nicht immer einleuchtet. Nicht alles müssen wir sofort verstehen. Und nicht immer ist unser Verstand für unsere Entscheidungen verantwortlich. Manchmal entscheidet unbewusst auch unsere Seele, was für uns gerade gut ist, damit wir unserem Seelenplan folgen bzw. uns weiter entwickeln können.

Dem Ruf folgen
Um unseren Seelenplan zu erkennen und uns somit vielleicht einige Überstunden ersparen zu können, müssen wir in die Stille gehen. Je mehr Müll wir im Kopf haben,
berieselt durch TV, Computerspiele, Freizeitaktivitäten etc., desto schwieriger ist es, den Ruf unserer Seele zu hören und so den Seelenplan herauszufinden.

Durch die Bitte an die eigene Seele, sich zu zeigen ist es dann möglich,
dass sich der Seelenplan im Alltag offenbaren kann und wir diesem folgen dürfen.
Je offener wir sind und je mehr wir in der Ruhe und in der Stille sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für Zeichen der eigenen Seele.

Wenn wir unsere Seele nicht hören oder fühlen können, ist es manchmal notwendig, dass wir zwangsweise zuhören „müssen“. Dies kann im extremsten Fall durch Nahtoderlebnisse geschehen, oder durch Entscheidungen, die uns von anderen abgenommen werden und dann sehr schmerzhaft empfunden werden.

Copyright: © www.gehvoran.com

Bilder: Fotolia.de (Beitragsbild: Seelen zum Himmel), artvintage1800s.etsy.com flickr cc und bearbeitet von Gehvoran.com (Bild Mitte: Alte Landkarte), Fotolialde (Bild unten: Lichtsäule)

http://www.gehvoran.com/2016/01/das-lebe...der-seelenplan/

Angefügte Bilder:
Fotolia_14645565_XS.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

„Das Geheimnis des Lebens…!“

in Tashira Tachi-ren 18.07.2016 11:58
von Inaara • 14.029 Beiträge

„Das Geheimnis des Lebens…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
bevor Sie weiterlesen, bitte ich Sie, sich einmal zu überlegen, worin für Sie dieses „Geheimnis des Lebens“ besteht!

Welche Erkenntnis war für Sie in den vergangenen Tagen hilfreich und hat Sie dabei unterstützt, die inneren und äußeren Turbulenzen in Gelassenheit zu meistern und auf Ihrem spirituellen Surfbrett zu bleiben?

Sicher gibt es nicht nur eine Antwort auf diese Frage,

aber für jeden von uns gibt es eine praktische Hilfe, die wir in Anspruch nehmen können, wenn wir nicht weiter wissen:

Wir alle können uns in scheinbar unklaren, beängstigenden Situationen, in denen wir nicht weiter wissen, ganz bewusst unserer Göttlichen Führung anvertrauen und um weitere Hinweise bitten!
Als ich mich vor kurzem selbst in einer ähnlichen Situation befand, wo nichts voran zu gehen schien und ich nicht wusste,
wen ich fragen konnte, erinnerte ich mich an eines meiner Lieblingsgebete:

"Herr, gib mir den Mut,
die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,


die Gelassenheit,
die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,


und die Weisheit,
das eine vom anderen zu unterscheiden!"


Diese weisen Gedanken waren genau das, was ich brauchte! Und ich erkannte, dass es manchmal notwendig ist, eine Situation hinzunehmen, wenn es gerade nicht weiter zu gehen scheint.

Aktiv sein und Veränderungen anzustoßen, scheint oft leichter, als sich im Ruhemodus der GEDULD zu üben! Aber was soll da die Raupe sagen, von der doch erwartet wird, dass sie sich auf der Mitte ihres Lebens ordentlich verpuppt und still hält?

Wenn sie nicht ihrem inneren Gefühl folgt und „spinnt“, wird aus ihr nie ein schöner neuer Schmetterling!

Ich weiß nicht, welche inneren Hinweise diese kleinen Tierchen dazu veranlassen, so plötzlich ihr ganzes Leben zu ändern – aber auch wir bekommen immer wieder ähnliche Hilfestellung in unserem Leben! Nicht immer spricht unsere Innere Stimme wörtlich und mit genauen Arbeitsanweisungen zu uns
wie z. B. zu Noah, als er die Bauanleitung für seine Arche bekam…

Meist erfolgen die Hilfestellungen, die unsere „Obere Leitstelle“ uns gibt, um uns sicher durch die Turbulenzen einer sich verändernden Welt zu leiten, auf symbolische Art!
Als mir vor mehr als zwanzig Jahren eine gute Freundin das geniale Buch von Louise Hay empfahl, in dem die Körpersprache der Seele erklärt wurde, konnte ich es fast nicht glauben!

Später verstand ich, dass Hildegard von Bingen und andere weise Frauen die Wirksamkeit bestimmter Heilpflanzen daran erkannten, dass deren Form bestimmten Organen ähnlich war.

Noch später begriff ich, dass die Wirksamkeit kraftvoller Heilsteine auf bestimmte Chakren an ihrer Farbe abgelesen werden kann. Alles ist so „einfach“, wenn man es wagt, diesen Hinweisen zu vertrauen!

Natürlich „funktioniert“ das alles nur –
und macht nur dann „Sinn“, wenn man davon überzeugt ist, dass hinter allem eine liebevolle geistige Welt über uns wacht, die bemüht ist, uns diese Führung und diese Hilfestellung zukommen zu lassen!

„Alles ist mit allem verbunden!“,
heißt es. Hermes Trismegistos Thot, der weise Lehrer und Herrscher von Atlantis nannte es
„Wie oben, so unten!“ Wie innen, so außen!“…

Auch wir bekommen unsere Hinweise und Hilfestellungen – auch jetzt noch! Gerade in den Turbulenzen der gegenwärtigen Zeit ist es wichtig, die „Geheimsprache“ zu verstehen, mit der uns die Geistige Welt diese Hinweise zukommen lässt!

Denn ein wenig müssen wir uns schon auch selbst anstrengen! Auch der „Goldmarie“ fielen die Äpfel nicht von alleine in den Korb!

Nur wenn wir unser Teil dazu beitragen, dass sich unsere Welt zum Besseren ändert, werden wir am Ende mit dem Gefühl des Glücks und der Zufriedenheit belohnt, das dieses fleißige Mädchen aus dem Märchen „Frau Holle“ spürte, als sie unter dem Tor zu ihrem neuen Leben stand und über und über von „Gold“ überschüttet war.

Sie hatte die Zeichen zu lesen verstanden, die das Leben ihr bot. Und sie hatte sich entsprechend verhalten! Denn wir bekommen diese Zeichen und diese „Wegweiser“ nicht zufällig! Es gilt, sie „wahr“ zu nehmen, zu erkennen, zu deuten und dann umzusetzen!

Es lohnt sich, dieses weise Märchen einmal nachzulesen und auf seinen spirituellen Hintergrund zu überprüfen!

An dieser Stelle bittet mich Ashtar,
Sie noch einmal sehr deutlich auf mein kommendes Seminar hinzuweisen, in dem genau diese „Geheimsprache“ genauer erklärt wird, mit der unsere „Obere Leitstelle“ und unsere Seele uns verschlüsselte Botschaften und Hinweise zukommen lassen!

Um es ganz deutlich zu sagen:
Ashtar ruft auch in diesem Seminar sein „Bodenpersonal“ zusammen! Es geht um verschlüsselte Hinweise auf Störungen des eigenen Energiefeldes, aber ganz besonders auch um kodierte Informationen für den Arbeitseinsatz als Heiler der Erde!

Auch ich durfte in den vergangenen Wochen wieder zahlreiche Erfahrungen machen, die mir zeigten, wie liebevoll wir alle geführt und begleitet werden auf unserem Weg!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark


18. Juli 2016

PS: Das Seminar „Zeichensprache der SEELE“ findet am Samstag, dem 24. September 2016 statt. Die Anmeldungen laufen bereits. Weitere Informationen bei: Home

Das Gebet wird dem Heiligen Franz von Assisi zugeschrieben. Ausformuliert wurde es von Reinhold Niebuhr.

Angefügte Bilder:
franziskus_assisi3.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#4

DIE SPIRITUELLE REBELLION

in Tashira Tachi-ren 23.11.2016 16:43
von Inaara • 14.029 Beiträge

DIE SPIRITUELLE REBELLION, LAHIRI MAHASAYA

22. November 2016 Jahn J Kassl Blog AT/DE, Nachrichten aus dem Sein

Was ist der Unterschied?
Geliebte Menschen,
Revolutionen, die sich in der Geschichte der Menschheit bisher ereigneten, waren Gruppenereignisse, die sich oft zu Massenbewegungen ausbreiteten. Alle Revolutionen führten zum Resultat, dass es danach auf andere Weise nach dem alten Schema weiterging. Betrachtet und studiert die euch vorliegende Menschheitsgeschichte, ihr werdet keine Revolution entdecken, die in der Tat einen grundlegenden Wandel dieser Matrix erwirkte.

Spirituelle Rebellion
Ganz anders verhält es sich bei der Rebellion, so sie spiritueller Natur ist. Dann kann alles verändert werden, denn der Macht des menschlichen Geistes kann sich keine Entwicklung auf Dauer entziehen. Die Rede ist von der Rebellion des einzelnen Menschen; indem sich in aller Stille die Verwandlung vom ängstlichen Geschöpf zum vollendeten Wesen ereignet.

Das hat große Auswirkungen auf alles.
Ein jeder Mensch, der sich heute mit seiner eigenen Verwandlung und Vervollkommnung beschäftig, leistet heute den wertvollsten Beitrag für eine tatsächliche Umgestaltung dieser Welt. Auf diese Wahrheit muss wiederholt hingewiesen werden, damit sich die Bedeutung derselben tief in euer Bewusstsein einprägt. Revolutionen bedeuten immer den Wechsel der Herrscher und günstigenfalls eines Herrschaftssystems. Revolutionen finden innerhalb der Matrix statt und lösen dieselbe weder auf noch ermöglichen sie den Menschen den Ausstieg daraus.

Das bedeutet, bei allen Prozessen, die auf eine Veränderung abzielen, gilt es immer die Ebene, auf der sie sich ereignen, zu erkennen. Wie tief sind die Veränderungen, auf die eine Revolution abzielt? Ist das erkannt, können die richtigen Zuordnungen getroffen und kann Enttäuschung vermieden werden.

Wie richtig herrschen?
Indem die göttlichen Prinzipien angewandt werden:
Liebe, Gnade, Gerechtigkeit, Frieden, Freiheit, Mitgefühl, Freude, Sanftmut, Güte. Welcher Herrscher von denen, die ihr heute kennt und die ihr wählt, ist für diese Prinzipien offen und wer ist ansatzweise dazu imstande, sie zu verwirklichen? Stattdessen regieren Habgier, Hochmut und Ego-Sucht.

Auch der Hass ist in vielen Herrschern dieser Matrix allgegenwärtig. Es ist ein Merkmal dieser Matrix, dass jene, die größte Macht ausüben, am wenigsten damit umgehen können. In einer Welt von Riesen üben Zwerge die Herrschaft aus. Mit dem Thema „Macht“ sind auf dieser Ebene des Seins immer große unerlöste Themen des Menschen verbunden.

Die einen besitzen irdische Macht, die anderen streben sie an!
Aber beide Gruppen können damit nicht umgehen und es ist immer nur eine Frage der Zeit, wann die Unterdrückten selbst zu Unterdrückern werden. Die Macht verändert den Menschen, der nicht fest in sich steht und innig mit Gott verbunden ist.

Durch die Nähe zu Gott wird der Mensch liebevoll, mitfühlend und demütig. Blickt ein Mensch mit den Augen des Schöpfers auf diese Welt, dann verliert er jedes Interesse an irdischer Macht.

JJK: „Mein Königreich ist nicht von dieser Welt.“ (Bibel, Johannes 18:36)

LAHIRI MAHASAYA:
Wer von den heutigen Herrschern ist sich dieser Wahrheit bewusst?
Wären sie es, sähe die Welt heute anders aus und die Menschheit hätte diese Matrix längst überwunden. Erst wenn ein Mensch jedes Interesse an irdischer Machtfülle verliert,
dann ist er geeignet dafür, Macht auszuüben.

Solange sich ein Mensch von Macht angezogen fühlt, ist er nicht dazu in der Lage, die Macht, wird sie ihm übertragen, zu beherrschen. Denn solange ein Mensch Macht mit seinem Ego verknüpft, muss jeder Versuch, auf dieser Welt etwas zum Besseren zu wandeln, scheitern.

Wer seinem Ego den Vortritt lässt und seine spirituelle Natur leugnet, wer die göttliche Abstammung aller Menschen ignoriert, der verliert nicht nur sich selbst, sondern ab einem bestimmten Punkt jegliche Kontrolle über seine Handlungen. Solange der Mensch seine spirituelle Wirklichkeit ablehnt und Rückschlüsse für sein Leben nur aus dieser Matrix ableitet, bleibt diese Menschheit unverändert und bleibt die Matrix bestehen.

Ein Überwinden derselben ist nur jenen möglich, die die Wirkungsweise des Egos durchschauen und von der Ebene des HOHEN SELBST aus agieren. Deshalb muss der nun folgenden Revolution, die den Ausstieg aus dieser Matrix zum Ziel hat, die spirituelle Revolte des einzelnen Menschen vorausgehen – und dieser revoltierende Mensch ist zugleich ein meditierender Mensch.

Angebunden an seine Schöpferkraft und Quelle ist dieser Mensch bestrebt, die göttlichen Prinzipien auf dieser Erde zu verwirklichen. Jenseits des Neides und des Hasses – verbunden mit dem göttlichen Selbst – erschafft sich dieser Mensch eine neue Wirklichkeit.

Nichts ist heute also dringlicher, als sich selbst in einen friedvollen Zustand zu bringen und sein Leben ganz auf die Liebe Gottes auszurichten.

Denn an der Spitze der großen und am Ende erfolgreichen Revolution, die jetzt vorbereitet wird, steht der transformierte und mit Gott verbundene Mensch. Frei von Fremdbesetzungen, frei von Ego, frei von Gier und frei von Allmachtsfantasien betritt der neue Mensch die Weltenbühne. Setzt daher eure ganze Kraft dafür ein, euch selbst zu vollenden. Dies soll auch weiterhin und bis zum Ende der Zeit euer vordringlichstes Bestreben und größtes Anliegen sein.

Denn nur wer sich mutig seinem eigenen Leben stellt, dem wird am Tag der Tage sein neuer Platz auf dieser Erde, im Dienste der sich erhebenden Menschheit, zugeteilt. Alles fügt sich für euch, alles dient eurer Bewusstwerdung, alles bewegt sich, damit ihr euch bewegen könnt. Konzentriert alle Kraft auf eure eigene Verwirklichung, dann sorgt Gott für euch und es können sich die Tore öffnen, die einem begrenzten Geist verschlossen bleiben.

Große Verwerfungen stehen dieser Menschheit bevor
und das Ende der Zeit ist noch nicht erreicht.
Noch werden auf jenen Ebenen Kämpfe gefochten, die keine Veränderung bringen können, noch lassen sich zu viele Menschen in den Sog der Ereignisse ziehen, anstatt die Zeit anzuhalten. Noch ist zu wenigen Menschen ihre wahre Größe bewusst und der tiefe Sinn des Lebens ist ihnen verborgen; und so lange das so ist, lösen Revolutionen nichts, sondern verleihen dem alten König nur neue Kleider.

Jetzt kommt es auf die spirituelle Revolte in dir und auf deine Bereitschaft, den Weg der Erkenntnis bis zur Vollendung zu gehen, an. Das löst alles, erleuchtet dich, heilt die Erde und befreit die Menschheit. Auf den Einzelnen kommt es an.

Wer das zukünftige Glück der Menschheit in äußeren Umbrüchen sucht, der wird es verfehlen, denn die Wahrheit ist in dir und die neue Wirklichkeit muss zuerst in dir selbst erschaffen sein.
Gehe nach innen! Dort ist dein Platz in dieser unruhigen Zeit. Dort findest du alles – und von dort aus betrittst du die Brücke in diese Welt, die du zu verändern gekommen bist.

Ich bin LAHIRI MAHASAYA

http://lichtweltverlag.at/2016/11/22/die...ahiri-mahasaya/

Angefügte Bilder:
lanto3.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Josephvit
Forum Statistiken
Das Forum hat 356 Themen und 2779 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor