******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

„Vom Segen der Achtsamkeit…!“

in Die Kirche des Lichtes 10.12.2010 12:37
von Inaara • 14.093 Beiträge

Kirche erkennt erste und bislang einzige Marienerscheinung in den USA an

Schwester Adele Brise (r.), 1831-1896 | Copyright/Quelle: shrineofourladyofgoodhelp.com

Champion/ USA - Im Namen der katholischen Kirche hat der US-Bischof David Ricken nun offiziell die Marienerscheinungen von Champion im US-Bundesstaat Wisconsin aus dem Jahre 1859 als erste und bislang einzige Marienerscheinung in den USA als solche anerkannt.

Ein Jahr und acht Monate nach der ersten Marienerscheinung von Lourdes, soll am 9. Oktober 1859 der in Belgien geborenen Nonne Adele Brice in Champion im ländlichen Brown County im US-Bundesstaat Wisconsin

die Jungfrau Maria in einem Baum erschienen sei. Hierbei soll es sich um die erste von insgesamt drei Erscheinungen gehandelt haben.

Wie Ricken auf einer Messe an dem vor Ort Errichteten "Shrine of Our Lady of Good Help" erklärte, erkenne die katholische Kirche die Erscheinungen und Botschaften gegenüber Schwester Adele im Oktober 1859 "als von übernatürlichem Charakter an" und erklärte, die Ereignisse seien es Wert, von gläubigen Christen verehrt zu werden.

Wie die einäugige Nonne nach den Erscheinungen gegenüber einer Ordensschwester berichtete, habe die in einem strahlenden Weiß gewandete Erscheinung erklärt,

sie sei die "Königin der Himmel und bete für Bekehrung der Sünder". Von Adele erwarte die dasselbe.

Zugleich solle sie um sich herum die Kinder versammeln und ihnen alles Nötige beibringen, was sie für ihre Erlösung wissen müssen.

In der Folge tat Brise, wie ihr von der Erscheinung aufgetragen wurde, gründete eine katholische Schule und ein Kloster der "Third Order Franciscan Women" in Champion.

Schon kurz nach Bekanntwerden der Marienerscheinungen begannen erste Pilger zum in Champion errichteten Heiligenschrein zu reisen, an dem es seither zu zahlreichen Wunderheilungen gekommen sein soll.

Auch der Umstand, dass das Anwesen rund um den Schrein von einem die sonstigen Umgebung zerstörenden Großfeuer im Jahre 1871 verschont wurde, trug zur bis heute andauernden Anziehungskraft des Ortes besonders für US-amerikanische Pilger bei.

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...nd-bislang.html

Angefügte Bilder:
09843.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 29.11.2016 12:17 | nach oben springen

#2

Widersteht dem Teufel !

in Die Kirche des Lichtes 19.10.2013 06:06
von Inaara • 14.093 Beiträge

Widersteht dem Teufel

Asana Mahatari
channelled by Jahn J Kassl on October 14, 2013
http://www.lichtweltverlag.com/de/blog/index.html
www.stankovuniversallaw.com

Beachtet bitte zwei Dinge, Umstände, die diese Zeit bestimmten und womit die Menschen konfrontiert sind.

1) Mit der „List der Finsternis“, wodurch sich die Dunklen der verbliebenen Seelenanteile jener Menschen, die bereits vom Lichtweg abgekommen sind, bemächtigen.

2) Mit leeren unbeseelte Körperhüllen, Wesenheiten synthetischer Natur,
die nun jene Menschen unablässig belagern,
an deren Seelenanteile sie nicht so leicht herankommen, die jedoch für Dunkelmächte existenziell sind.
Es gilt, diese Menschen zu verwirren, sie blind für richtige Entscheidungen und für ihren Aufstieg zu machen –

bis dass auch diese Menschen ihr Lichtschwert ablegen und ihre Seelenanteile an die Dunklen abtreten.

Das bedeutet erstens:
Der Endkampf tobt bis zuletzt. Jeder Tag ist wertvoll, und das für jedes Wesen.
Und es bedeutet zweitens:
Es ist wichtig zu verstehen, dass es in der Tat absolut unbeseelte, also seelenlose Menschen auf dieser Welt gibt und diese repräsentieren die überwiegende Mehrheit.

Obwohl die Ebene der 4D/12 mitten in der großen Reinigung steht,
befinden sich die synthetischen Wesenheiten immer noch in großer Zahl unter euch.
Diese werden erst mit dem endgültigen Ereignissen entfernt und sich auf den für sie geeigneten Erfahrungsebenen einfinden. Wichtig zu verstehen ist, dass diese Wesenheiten damit begonnen haben, Menschen, die sich grundsätzlich von den Dunklen fernhalten und die reine Absichten hegen, jedoch in Sachen Aufstieg noch unbestimmt sind, da sie mancher Fehlinformation aufgesessen sind, zu belagern.

Dabei legen sie über ihre Auraschichten einen dunklen Schleier, einen Teppich aus Missgunst und Zweifel,
bis dass diese Menschen entmutigt werden und das Selbstvertrauen wie die Orientierung in sich selbst verlieren. Ziel ist es, diese Menschen zu schwächen, um ihnen im geeigneten Moment ihre Seele zu rauben. Diese seelenlosen Wesen stehen im Dienste der Dunkelmächte und ihre Existenzberechtigung besteht alleine darin,

den Dunkelmächten so viele Seelenanteile von Menschen zu übertragen, wie irgendwie möglich.
Daher seid äußerst wachsam!


Die Tatsache der seelenlosen Menschen, ist für viele Menschen immer noch kaum vorstellbar.
Jedoch es ist nötig, dies sehr schnell zu realisieren. Den Kopf in den Sand zu stecken ist hier kaum hilfreich.
Die Methoden, um die Lichtkrieger, die auf der Brücke zwischen den Welten stehen, noch zurück in die Finsterwelt zu holen, werden perfider und eindringlicher und sind von den Dunkelmächten noch nicht erschöpft.

Wisset also, dass ein jeder Lichtkrieger, der sein Lichtschwert nun niederlegt, von solchen Wesenheiten umgestimmt wurde. Das entlässt niemanden aus seiner Eigenverantwortlichkeit, ist jedoch eine Tatsache, die hier erwähnt ist.

Und schließlich kommen wir zum eigentlichen Punkt dieser Botschaft und deren wesentlicher Bedeutung:
Die Esoterik-Szene, die „spirituelle Bewegung“ ist durchgängig verseucht von diesen unbeseelten Wesenheiten und dort haben die Dunkelkräfte den größten „Seelenbeutezug“ in diesem Zusammenhang erlangt.

Viele Gurus dieser Zeit sind einfach fremdbesetzt oder bereits vollkommen von den Finsteren übernommen. Sie haben ihre Seele entweder verkauft oder ihre Seelenanteile abgegeben.

Gurus, die keine eigene Seele besitzen?!
Das ist ein Bild, das für viele unvorstellbar ist. Es ist jedoch ein Bild, das ihr euch, solange ihr noch auf dieser Wahrnehmungsebene weilt, ins Bewusstsein rücken müsst, um niemals von dieser Tatsache überrascht zu werden.

In den letzten Tagen der Menschheit ist eines von Bedeutung:
Die letzten und verzweifelten Versuche der Dunkelmächte im Vorfeld zu erkennen, damit man gewappnet und felsenfest in sich selbst stehen bleibt. Und das Einstiegstor der Dunklen in eine ursprünglich lichtvolle Seele sind, die im Menschen unaufgearbeitet und latent vorhandenen Zweifel. Dieser wird geschickt geschürt und aufgebaut, bis dass sich der Lichtkrieger vom Lichtweg abwendet und sein Lichtschwert ablegt, da er zu sich sagt:

„Mein Aufstieg ist abgesagt und der „Irrtum einiger Phantasten“ betrifft mich nicht.“

Und genau das ist der Irrtum. Es betrifft genau dich!
Dieser „Irrtum“ wird unendlich viel Schmerz über diese Menschen tragen, denn wer kurz vor dem Ziel scheitert, ist genauso gescheitert, wie der, der diesen Weg gar nicht erst beschritten hat. Es macht keinen Unterschied, wann man scheitert, es macht keinen Unterschied, ob man das Ziel knapp oder weit verfehlt. Verfehlt ist verfehlt.
Der Unterschied liegt alleine im Auge des Betrachters:
Denn der, der im Augenblick der Weltentrennungen erkennt, wie nahe er den Reichen des Lichts war, der kann sich nur bestürzt über sich selbst zeigen und voller Schmerz im eigenen Leide winden, so er vom Schöpfer nicht aufgerufen wird.

Diese Szene aufzuzeigen ist nun dringend nötig, damit ihr vollbewusst und achtsam bleibt und damit ihr jeden Zweifel abschüttelt. Damit ihr widersteht, wo es darauf ankommt, dann, so die Falle der Dunkelmächte zuschnappen will, indem die „Saat des Zweifels“ über den vermeintlich noch nicht stattgefundenen Aufstieg, in eurer Seele aufgeht.

Bleibt standhaft, denn Gott offenbart sich euch, nachdem ihr alle Prüfungen bestanden, alle Schritte gemacht und alle selbstgewählten Herausforderungen erfolgreich bewältigt habt.
Vertraut und geht weiter.
Nichts kann euch geschehen. Die Welt hat keine Macht mehr über euch, es sei denn, ihr gesteht ihr eine Macht zu, die sie von sich aus nicht mehr aufbringen kann.

Die Welt der 4D/12 ist verriegelt und auch diese Ebene ist nun von allen noch nötigen Klärungen erfasst.
Die Aufsteigenden werden auch diese Ebene hinter sich lassen, und sich in der fünften Dimensionsstufe oder weit darüber hinaus ausdehnen. Hiermit ist euch aktuell berichtet.

Haltet euch bis zum Schluss wach, hütet das innere Feuer und die Flamme des Aufstiegs.
Erkennt die letzten Fallstricke der Finsternis; umgeht sie, zerstört sie und haltet euch fern, so euch diese vergängliche Welt mit neuen Verlockungen in der Illusion halten will. In diesen Tagen werden die Früchte eurer tatsächlichen Transformationsarbeit ersichtlich. Wer gut gearbeitet hat, der hat nichts zu fürchten, wer manche Lektionen ausließ, wird nun mit seinem Nichtwissen konfrontiert. Erkennen im Augenblick oder Zurückkehren in die Finsternis!

Dies ist die letzte Option, die diesen Menschen nun bleibt, da jede Zeit für langwierige Erkenntnisschritte der Aspiranten des Aufstiegs abgelaufen ist. Erkennt und haltet euch bereit.

In unendlicher Liebe zu euch Menschen

ASANA MAHATARI

Angefügte Bilder:
satgerman167.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

„Gnade zu sich selbst und zu den Mitmenschen“

in Die Kirche des Lichtes 08.07.2014 09:08
von Inaara • 14.093 Beiträge

Mutter Maria: „Gnade zu sich selbst und zu den Mitmenschen“

8. Juli 2014

mariaGeliebte Herzen – geliebte Gotteskinder – seid willkommen. ICH BIN Mutter Maria –
und ICH BIN jetzt hier um die Gnade direkt aus dem Herzen der Quelle – in Euer Sein und in Eure Erinnerung zu bringen. Gnade – meine geliebten Gotteslichter – ist so kraftvoll und weitreichend – und Gnade wirkt immer besänftigend – in allen Richtungen – in allen Lebenslagen und in allen Belangen.

Es ist die höchste Tugend der Quelle – in Gnade zu sich selbst und zu den Mitmenschen – zu den Mitseelen zu leben und zu sein.
Gnade offenbart sich Euch durch Hingabe und Liebe – Liebe zu Euch selbst. Ihr seid gekommen – hier in diese Welt und die Gnade hat Euch immer begleitet – doch in den Wirren des Alltags ist die Gnade nicht sichtbar gewesen für Euch.

So seid Ihr herumgeirrt und habt begonnen zu suchen nach etwas – was Ihr in Eurem Äußeren nicht finden konntet. Doch jetzt da die Gnade von allen Seiten hereinströmt – wagt Ihr es – den Blick wieder nach innen – in Euren innersten Kern zu richten und Eure tiefsten Gefühle Eurer Innenwelt – Eurer innersten Führung – anzuerkennen.

Ihr seid Kinder der Gnade – geboren aus dem Licht der Liebe und der Gnade.
Atmet nun sanft in Euch – in Euer Herz und fühlt die Gnade – die durch den silberfarbenden Strahl nun beginnt ganz bewusst in Euch zu fließen. Fühlt wie Ihr von der Gnadenflamme ganz umhüllt und durchlichtet werdet.

Bleibt – so Ihr möchtet – mit Eurer Aufmerksamkeit noch einen Moment in dieser Energie der Gnade präsent.

Wir sind an Eurer Seite – geliebte Herzenslichter – immer und überall. Wir sind reine Gnade – Hier und Jetzt.

ICH BIN Mutter Maria.

In Liebe, Freude und Verbundenheit…….Shogun Amona
Quelle Text: http://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/

Angefügte Bilder:
mariamuttr150.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#4

„Liebe ist alles und alles ist Liebe“

in Die Kirche des Lichtes 04.11.2014 11:13
von Inaara • 14.093 Beiträge

Mutter Maria:

„Liebe ist alles und alles ist Liebe“


04/11/2014

In der Liebe und dem Licht begrüße ich Euch – geliebte Herzen – ICH BIN Mutter Maria.
ICH BIN jetzt hier und wenn Ihr mir jetzt Euer Herz öffnet mit einem tiefem Atemzug – so könnt Ihr meine Anwesenheit fühlen – denn wisset – wir sind immer da – auf allen Ebenen senden wir unser Licht und unsere Liebe – um die Welten miteinander zu verbinden und in Einklang zu bringen.

WIR SIND in den inneren Welten ständig präsent und von hier aus wirken wir und flüstern Euch liebevolle Gedanken zu – ermutigen Euch und senden Euch bedingungslose Liebe für alles was Ihr vollbringt.

Wir kennen Eure wahre engelhafte Natur und wir sehen das Lichtwesen – das Ihr in Wirklichkeit seid.
Euer Licht ist voller Glanz und Schönheit und wir sind vollster Hochachtung Euch und Eurem wahren Kern gegenüber.

Wenn Ihr Euch in Euer Herz – Euer Herz-Juwel – hineinbewegt – mit Eurem Fokus – mit Eurer Aufmerksamkeit – dann verbinden sich die Welten miteinander und alles beginnt gemeinsam zu atmen – zu pulsieren – dem einen großen Herzenspuls – der die Quelle ist – folgend und alles und jeder erstrahlt augenblicklich in seiner wahrhaftigen Größe. Die Liebe Eures Herzens bereitet den Weg und weist Euch vertrauensvoll die Richtung.

Die Liebe erkundet all die Wege und nur die Liebe kann all diese Wege miteinander vereinen und zusammenführen.


Deshalb öffnet Eure Herzen für die Liebe – die in Euch ist. Liebe ist einfach – denn Liebe ist – was sie ist.
Liebe ist alles und alles ist Liebe und wir alle sind in ihr geborgen – getragen und aufgehoben. WIR SIND Liebe – reine und bedingungslose Liebe – jetzt und hier und allezeit.

ICH BIN Mutter Maria.

In Liebe, Freude und Verbundenheit……..Shogun Amona

AKTUELL: Zwillingsflamme-Energieübertragung (mit Lady Nada, Mutter Maria und Shakti) am 06. November 2014 (Vollmond)

Angefügte Bilder:
1m-m-a-ri-a1.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#5

„Präsent Sein Mit Dem Schöpfer "

in Die Kirche des Lichtes 09.02.2016 13:00
von Inaara • 14.093 Beiträge

„Wochenbotschaften Natalie Glasson ~ FEBRUAR 2016“

http://www.wisdomofthelight.com/
Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

„Präsent Sein Mit Dem Schöpfer "


Mutter Maria, 05.02.2016

Grüße, ich bin das Bewusstsein von Mutter Maria,
ich komme, um meinen Schöpfer-Ausdruck und meine Erkenntnisse mit euch zu teilen. Meine Mission soll euch darin unterstützen, eure spirituelle Weisheit, Wissen und Verständnis in eurer physischen Realität zu integrieren und jeden Tag zu erfahren.

Es scheint, die Erde ist eine so schöne Ablenkung vom göttlichen Schöpfer, der innerhalb eures Wesens existiert.

Die Wege auf denen sich Dramen, Situationen und Erfahrungen entfalten,
ob sie nun positiv oder negativ sind, sind extrem schön und großartig. Eure Erfahrungen und Situationen ergießen sich buchstäblich für euch aus eurem Wesen, um zu fühlen, zu sehen und es anzuerkennen ~ dies ist ein so wunderbarer Prozess.

Allerdings mag es euch scheinen, als ob euch die irdische Realität immer wieder von eurer Wahrheit ablenkt, Hindernisse und Unterbrechungen schafft, die euch von euren spirituellen Praktiken und dem bestehenden spirituellen Weg wegführen.

Einige Menschen können vielleicht böse auf die irdische Realität sein, denn es bleibt wenig Zeit für Gemeinschaft mit dem Schöpfer.

Alle Interaktionen mit und in Verantwortung innerhalb der physischen Realität zu entfernen und als freies Individuum zu existieren, dessen Verbindung mit dem Schöpfer vollständig gewidmet ist, kann zu diesem Zeitpunkt als am besten geeigneter Weg scheinen, um alle Schmerzen zu heilen und die Leidenschaft innerhalb von euch zu erfüllen und Eins mit dem Schöpfer zu sein. Dies zu tun, würde bedeuten den Zweck der Erde und eure Präsenz vollständig zu verkennen.

Die Erde lenkt euch nicht von Verantwortung,
Arbeit und den Wünschen von anderen ab, es seid ihr, die diese Ablenkungen schaffen und teilnehmen. Der erste Grund ist wegen eines inneren Widerstandes sich zu übergeben, um als Eins mit dem Schöpfer zu Sein. Der zweite Grund ist, weil ihr vergessen habt, wie ihr mit dem Schöpfer präsent sein könnt.

Die Erde ist ein Raum für euch,
mit dem Schöpfer innerhalb von euch sowie mit den Schöpfer-Aspekten von anderen Menschen zu kommunizieren, dies ist die Wahrheit, auch wenn es vergessen wurde. An diesem Ort wird der Glaube der Erde ein harter, schmerzhafter und alles verzehrender Ort zum Leben, der von euch und anderen manifestiert wurde. Wenn ihr den Glauben annehmt, dass die Erde ein Raum ist mit dem Schöpfer in jedem gegenwärtigen Moment zu kommunizieren, beginnt ihr euch zu erlauben den Raum zu schaffen, um eine solche Realität zu erleben.

Die Erde erlaubt eure innersten Wünsche, Träume, Gefühle und Gedanken vor euch in physischer Form zu manifestieren.

Wenn das, was ihr innerhalb eurer haltet Furcht, Schmerz, Leiden und Trennung
vom Schöpfer sind, werdet ihr sie manifestieren und erleben. Wenn ihr in euch die Kräfte der Erde erkennt und euch erlaubt euch daran zu erinnern, dass ihr mit dem Schöpfer präsent seid, dann werdet ihr erkennen, wie ihr eine andere Wirklichkeit manifestiert, wo der Schöpfer ewig präsent in euch und um euch herum ist, wie ihr ein kontinuierliches Wachstum in eurer Beziehung mit dem Schöpfer schafft.

Eure alltäglichen Erfahrungen würden sich dann verändern
und in jedem Moment Freiheit, Liebe, Glück und Seligkeit präsentieren. Es wäre also nicht, dass ihr den Schöpfer suchen oder Zeit für den Schöpfer in eurem beschäftigten Zeitplan finden müsst, sondern der Schöpfer wird euer anerkannter Begleiter. Die Erde würde zu einer Wirklichkeit der Gemeinschaft mit dem Schöpfer, in jedem Moment, die ihr fühlt und lebt.

Wenn ihr euch erlaubt euch zu erinnern, wie die Präsenz mit dem Schöpfer zu sein ist, dann erkennt ihr die ewige Präsenz des Schöpfers in euch. Alle Formen des Suchens, Wünschens und konzentrieren auf die Verbindung mit dem Schöpfer lösen sich auf, während ihr den Schöpfer innerhalb und um euch herum erkennt. Der Prozess, den ihr auf der Erde mit euren Gefühlen wünscht, mehr mit dem Schöpfer verbunden zu sein, zu beobachten und alle Ablenkungen in eurer Realität, ist die Reise mit dem Schöpfer präsent zu werden.

Was bedeutet es sich daran zu erinnern, wie ihr mit dem Schöpfer präsent seid? Präsent zu sein ist den Schöpfer in jedem Moment zu erkennen, anzuerkennen, zu empfangen und auszudrücken. Dies ist keine Übung, noch eine Anstrengung, es ist einfach ein Resultat des Erinnerns an den Schöpfer.

Viele Menschen wünschen sich leidenschaftlich, sich an den Schöpfer zu erinnern,

aber durch ihr intensives versuchen fließen keine Inspirationen oder Erinnerungen. Deshalb scheint es unmöglich sich daran zu erinnern, wie präsent-sein mit dem Schöpfer ist, obwohl die Erde für diese einfache Erfahrung und Genuss der Gemeinschaft mit dem Schöpfer geschaffen wurde.

Auf eure natürliche innere Existenz kann mit einer Übung zugegriffen werden,
die zu einer Gewohnheit führt und dann das Erwachen eurer inneren Wahrheit erschließt. Die beiden Bereiche, die euren Fokus erfordern um euch zu erinnern, wie präsent zu sein mit dem Schöpfer ist, sind Selbst-Liebe und Selbst-Annahme.

Diese Wege führen euch dazu, euch an die Präsenz des Schöpfers in euch zu erinnern.
Wenn ihr euch selbst bedingungslos liebt, überflutet ihr euch mit Licht und Schöpfer-Bewusstsein, öffnet eure Energien, löst Einschränkungen auf und erlaubt dem Schöpfer durch alle Aspekte eures Wesens zu fließen.

Wenn ihr euch akzeptiert, wie ihr jetzt seid, erlaubt ihr euch das Konzept zu begreifen,

dass alles was ihr wünscht zu sein, innerhalb von euch ist und sofort zugegriffen werden kann. Auch hier wird Offenheit geschaffen, die allen selbstauferlegten Blockaden, Furcht und Behinderungen erlauben abzufallen. Wenn ihr fähig seid zu sehen, wenn ihr euch wahrheitsgemäß annehme, sowie euch ehrlich ausdrückt, bietet ihr euch die Freiheit, die Präsenz des Schöpfers innerhalb eurer zu sehen, zu spüren und anzuerkennen. Damit beginnt ihr die Schönheit der Erde zu erkennen, dass es Raum und Zeit für den Schöpfer gibt, weil der Schöpfer innerhalb allem ewig präsent ist.

Selbst-Liebe und Selbst-Annahme sind das Gleiche,
obwohl sie euch dazu ermutigen, euch in unterschiedlichen Weisen zu erkennen, das Ergebnis wird immer eine Resonanz mit der Schöpfer-Präsenz innerhalb eurer sein. Eure Reise der Selbst-Liebe und Selbst-Annahme ist eine Reise, die euch zur Erinnerung an den Schöpfer führen wird, allerdings ist es in jedem Moment eurer irdischen Realität auch eine Reise, die erlebt und vervollkommnet werden kann.

Sogar wenn ihr fühlt, dass negative Energien euch konsumieren,
oder ein anderer Mensch Negativität oder Beschränkungen ausdrückt,
euer Zweck ist es euch zu lieben und euch selbst bedingungslos anzunehmen als ein Weg zur Erinnerung an den Schöpfer.

Eure Fähigkeit zu akzeptieren und euch selbst zu lieben,
sind die Brücke zwischen eurer scheinbar profanen irdischen Realität und euren inspirierenden spirituellen Praktiken, die Realität eurer spirituellen Praktiken in eurem Alltag. Auch durch Worte der Liebe und Akzeptanz erinnert ihr euch an eure Erinnerung an den Schöpfer. Eure Erinnerung an den Schöpfer ist euer reines Bewusstsein des Schöpfers innerhalb eures Wesens in Aktion. Wenn ihr euch damit beschäftigt und als euer reines Schöpfer-Bewusstsein der Realität um euch und in euch verändert, offenbaren sich die Feinheit und Pracht der Erde, die euch zur Verfügung steht.

Es ist nicht, dass ihr eure Realität verändern müsst, damit ihr die Zeit schafft,
mit der ihr euch zu verbinden wünscht und eure Beziehung mit dem Schöpfer zu entwickeln, es ist die Perspektive in eurem Verstand die erfordert in Selbst-Liebe und Selbst-Annahme, sowie den Glauben an die Präsenz des Schöpfers in euch verschoben werden müssen. Wahre Gemeinschaft mit dem Schöpfer kommt aus eurer Annahme und Liebe von euch selbst wie ihr jetzt seid, statt euch als das göttliche Wesen zu sehen, das ihr glaubt zu sein.

Mit der Energie der Liebe, die in die Erde und euer Wesen von der Venus verankert ist,

wird die Präsenz des Schöpfers innerhalb eurer enthüllt, eure Ausrichtung mit der Liebe und die Präsenz des Schöpfers bedeutet, dass erforderliche Veränderungen in allen Teilen des Wesens von großer Bedeutung und unerlässlich sind. Euren Verstand und eure Gedanken in Selbst-Liebe und Selbst-Annahme zu verschieben sind das Sprungbrett, so dass die Wesen von der Venus euch bitten weiterhin euer Wesen zu heilen und ein größeres Volumen höchster Liebe innerhalb eures Wesens und der Erde zu verankern.

Ihr könnt meine, Mutter Marias, Energie und die Energie der Wesen von der Venus bitten, euch dabei zu unterstützen, euren Fokus der Erinnerung an die Präsenz des Schöpfers zu halten. Ladet uns dazu ein, tausendmal eure Aktionen, Gedanken und Gefühle der Selbst-Liebe und Selbst-Annahme zu verstärken, da dies eure Annahme des reinen Bewusstseins des Schöpfers innerhalb eures Wesens beschleunigt wird.

"Mutter Maria und die Wesen der Venus, ich bitte um eure Unterstützung in der Annahme meiner Selbst-Liebe, während ich jetzt in meiner irdischen Realität bin. Helft mir bitte dabei, die Kraft meiner Liebe und Annahme zu erkennen. Lasst mich den großartigen Einfluss der Liebe und Annahme in meinem Wesen bei der Enthüllung der Wahrheit innerhalb meiner zu erkennen, so dass ich alles mit Leichtigkeit und Vollkommenheit erkenne. Bitte vergrößert und verstärkt jeden liebevollen Gedanken und das Fühlen der Liebe und Annahme, die ich schaffe, so dass ich vollständig den Ausdruck meines Wesens erfahre. Ich bin bereit mit dem Schöpfer präsent zu sein. Ich bin bereit, mich an mein reines Schöpfer-Bewusstsein zu erinnern. Ich bin bereit, die Liebe des Schöpfers zu sein und von Diensten durch meine Manifestation der Erde als Planet der Liebe. Und so bin ich. Danke."

Alles was euch in der gegenwärtigen Realität behindert und blockiert, ist euer Tor zur Selbst-Annahme, Selbst-Liebe und eure Erinnerung dessen, wie ihr mit dem Schöpfer präsent seid.

Mit göttlicher Liebe,
Mutter Maria

Angefügte Bilder:
maria10.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#6

„Vom Segen der Achtsamkeit…!“

in Die Kirche des Lichtes 29.11.2016 12:17
von Inaara • 14.093 Beiträge

„Vom Segen der Achtsamkeit…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
ich hoffe, es geht Ihnen gut! Vielen unserer lieben „Mitschüler“ auf dem Schulungsplaneten ERDE werden die Grauen Zellen derzeit ganz schön durcheinandergewirbelt.

Die Emotionale Intelligenz hat es da schon leichter.

Gestärkt durch jede Menge Humor und Gott ergebene Gelassenheit sagt sie sich: „Nach dem kommt etwas Anderes!“
und erhöht den Egal Faktor um die nächsten „Kompetenzsstufen“.
Ähnlich erging es mir heute bei dem Telefonat mit dem Service Center der Telekom, das sich (nach eigenen Angaben ebenfalls „in mehreren Kompetenzstufen“!)
bemühte, mein Internet wiederzubeleben, welches gestern Abend plötzlich Sang – und Klang - los im Nirwana der Hochfrequenzen entschwunden war.

Wie mir die netten Herren dort zum Trost sagten, gebe es seit gestern eine „bundesweite Störung“.

Ich wiederum konnte ihren Humorfaktor erhöhen und ihnen ganz nebenbei mitteilen, dass diese eine Reaktion auf die aufwärts stürmenden Hochfrequenzen sei.

Wie Sie sehen, waren unsere gemeinsamen Bemühungen von Erfolg gekrönt. Klar, dass es sich bei dem eigentliche „Helden“ der Rettungsaktion um Onka vom ORION und seine genialen Energie – Techniker handelte!

Wozu hat man schließlich kosmische Freunde???


Vieles läuft im Moment anders als jemals zuvor.
Flexibel sein, ist angesagt, und die Gelegenheiten beim Schopfe ergreifen! So ergeben sich z.B. ungeahnte Möglichkeiten, oft auch ungeahnte Kontakte oder auch erstaunliche Lernsequenzen.

Auf der anderen Seite werden gegenwärtig viele gewohnte Aktivitäten stillgelegt und ausgebremst.

Das gilt es zu akzeptieren, wenn man seine sich ständig erneuernden und ändernden „Lichtmuskeln“ den neuen Möglichkeiten anpassen will.

Vor einigen Tagen z.B. überflog ich auf die Schnelle einen kurzen Hinweis auf einer befreundeten spirituellen Webseite, in der es um drei kleine unschuldige Buchstaben ging,
die man besser in Zukunft meiden möge.

„Aha“, dachte ich, - und wandte mich meinen eigenen Themen zu. Nicht immer ist es der passende Augenblick für Geistesblitze…

Aber anscheinend genügte dies meiner „Oberen Leitstelle“ nicht, denn sie legte noch einmal nach. So kam es, dass ich mich ein weiteres Mal, - und diesmal ganz bewusst mit diesen drei kleinen Buchstaben beschäftigte.

Sie sind wirklich winzig klein und wirken vollkommen unschuldig.
Zusammen aber potenzieren sie ihre Energie auf eine höchst unangenehme Weise und bringen es fertig, ganze Worte mit einer heftigen störenden Energie zu überziehen.

Nun? Haben Sie bereits herausgefunden,
um welche Vorsilbe es sich handelt?

Es sind der 22., der 5. Und der 18. Buchstabe des Alphabets!


Ja, ja! Auch ich hatte zunächst gedacht:
„Es betrifft mich nicht!“ Wo ich doch immer so sorgsam mit Sprache umgehe… Aber dann machte ich mir die Mühe, meinen vorigen Text einmal sorgfältig zu scannen – und siehe da: Gleich fünf „Treffer“! Den vorigen Text kann ich jetzt nicht mehr ändern – schließlich ist er bereits als PDF weitergegeben. Aber bei diesem hier, da passe ich auf!

Klar, habe ich mich gefragt, ob denn die Kombination von "22-5-18" wirklich so eine ungute Wirkung hat!
Ich habe hineingespürt, und mein Gefühl hat mir die Wahrheit des Hinweises von Saphina bestätigt. Es braucht schon ein sehr feines Gespür, eine solche Energie zu erkennen - und großen Mut, zu seiner Wahrheit zu stehen und dies auch noch öffentlich zu machen! DANKE, Saphina!

Wir alle werden immer sensitiver, was das Spüren energetischer Wirkungen anbelangt. Gerade jetzt, wo die kosmischen Frequenz Geschenke solch ungeahnte Ausmaße erreichen. Und Sie alle wissen sicher, welche Wirkung von Worten ausgeht!

Ich jedenfalls habe mich entschlossen, die "22-5-18" in Zukunft zu meiden! Bereits in diesem kurzen Satz hätte ich sie normaler Weise benutzt.

Erinnern Sie sich noch, wie Sie einst lernten,

alle Absichten nur noch in positive Formulierungen zu kleiden? Ich weiß noch genau, welche Achtsamkeit es erforderte, möglichst nicht mehr „nicht“ zu sagen, wenn man etwas erreichen wollte.

So ähnlich scheint es auch hier.
Wie Sie sich in Zukunft entscheiden, ist Ihre Sache. Ich jedenfalls werde es als kleines „Trainingsprogramm“ der Achtsamkeit in meinen Alltag einbauen.

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark
28. November 2016

PS: Den entsprechenden Text von Saphina finden Sie bei Nebadonia am 25.11.2016 als „Kurzhinweis“!
Übrigens: Neumond voraus! Nutzen Sie den Tag morgen für all Ihre guten Absichten und ZIELE, die Sie so gerne erreichen wollen!
http://www.christine-stark.de/index.php?...&id=3&Itemid=30

Angefügte Bilder:
1e-1e-1e.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Robertpoemn
Forum Statistiken
Das Forum hat 311 Themen und 2602 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor