******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

Donald ist Trump-f

in Aktuelles - Weltgeschehen 29.11.2010 09:34
von Inaara • 13.980 Beiträge

Die Botschaftsdepeschen

Alle Artikel und Hintergründe


28.11.2010

Amerikas Diplomaten-Berichte
Geheimdepeschen enthüllen Weltsicht der USA


Es ist ein Desaster für die US-Diplomatie. WikiLeaks hat mehr als 250.000 Dokumente aus dem Washingtoner Außenministerium zugespielt bekommen, interne Botschaftsberichte aus aller Welt. Sie enthüllen, wie die Supermacht die Welt wirklich sieht - und ihren globalen Einfluss wahren will.

Hamburg - Wie schätzen die Amerikaner die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ein? Ist die Politikerin aus der ehemaligen DDR eine verlässliche Verbündete, hat sie sich bemüht, das unter ihrem Vorgänger belastete Verhältnis zu den USA zu reparieren?

Allenfalls so lala.


Zwar habe sie den Ton der transatlantischen Beziehungen verbessern wollen, stellt der ehemalige US-Botschafter William Timken in einer Depesche von Ende 2006 an das amerikanische Außenministerium fest. Sie habe aber
"keine mutigen Schritte unternommen, um den substantiellen Inhalt dieser Beziehung zu verbessern".

Ein Lob hört sich anders an.

Und das Urteil über den deutschen Außenminister Guido Westerwelle?
Seine Gedanken hätten "wenig Substanz", schreibt höchst undiplomatisch der gegenwärtige Chefdiplomat der USA in Berlin, Botschafter Philip Murphy. Das liege vor allem daran, dass offenbar seine

"Beherrschung komplexer außen- und sicherheitspolitischer Themen noch Vertiefung erfordert".

Das ist schon eine echte Unfreundlichkeit. (mehr zu Deutschland...)

Aber in den Augen des amerikanischen diplomatischen Corps wird jeder Akteur schnell nach Freund oder Gegner eingeteilt: Der König von Saudi-Arabien? Ein Freund: Abdullah könne seinen Nachbarn Iran nicht ausstehen und halte das Mullah-Regime "ohne Zweifel für irgendwie labil". Sein Verbündeter, Scheich Mohammed Bin Sajid Al Nahjan aus Abu Dhabi? Auch ein Freund: Er ist der Meinung,

"ein baldiger konventioneller Krieg mit Iran sei eindeutig besser als die langfristigen Konsequenzen eines nuklear bewaffneten Iran". (mehr zu Iran...)


Mehr im neuen SPIEGEL: Die umfassende Berichterstattung zu den Geheimdepeschen finden Sie ab diesem Montag im SPIEGEL - außerdem sofort auf dem iPad und iPhone (mehr...) sowie als E- Paper (mehr...). SPIEGEL ONLINE veröffentlicht in den kommenden Tagen die wichtigsten Erkenntnisse in einer Artikelserie.

Den Emissären von Außenministerin Hillary Clinton entgeht wenig: Aus der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku weiß ein spezieller "Iran-Beobachter" von einem Eklat zu berichten, der sich auf einer Sitzung des Nationalen Sicherheitsrats in Teheran abgespielt habe. Zornentbrannt sei der Stabschef der Revolutionswächter, Mohammed Ali Dschaafari, auf Präsident Mahmud Ahmadinedschad losgegangen und habe ihm ins Gesicht geschlagen, weil sich der sonst so konservative Staatschef überraschend für mehr Pressefreiheit eingesetzt habe.

Solche Überraschungen aus den Annalen der US-Diplomatie werden in den nächsten Tagen die Schlagzeilen beherrschen, denn von diesem Montag an beginnen die "New York Times", der Londoner "Guardian", der Pariser "Monde", das Madrider "País" und DER SPIEGEL damit, den geheimen Datenschatz des Außenministeriums ans Licht zu holen. Aus einem Fundus von 243.270 diplomatischen Depeschen, die Amerikas Botschaften an die Zentrale sendeten, und 8017 Direktiven, welche das State Departement an seine Botschaften in aller Welt verschickte, versuchen die beteiligten Medien in einer Serie von Enthüllungsgeschichten nachzuzeichnen, wie Amerika die Welt lenken möchte.

INTERAKTIVER ATLAS DER DIPLOMATEN-DEPESCHEN


251.287 Dokumente im Zeitraffer: Die Weltkarte zeigt, woher die meisten Depeschen kamen, woher die vertraulichsten - im Monatstakt, interaktiv zum Abspielen. zum Atlas...

SPIEGEL ONLINE wird die Erkenntnisse des SPIEGEL in den kommenden Tagen Stück für Stück veröffentlichen, die Langfassungen der Auszüge von diesem Sonntag finden Sie ab Montag im SPIEGEL.


Es ist ein GAU für die amerikanische Außenpolitik. Nie zuvor sind einer Weltmacht in einem solchen Umfang Aufzeichnungen abhanden gekommen, die die Grundlagen zur Formulierung ihrer eigenen Politik bilden. Nie zuvor ist das Vertrauen von Amerikas Partnern in aller Welt so erschüttert worden: Nun können sie ihre persönlichen Ansichten und Empfehlungen öffentlich nachlesen - und dabei eben auch erfahren, wie die Weltmacht wirklich über sie denkt.

Da wird etwa bekannt, dass es ausgerechnet der Politiker mit dem höchsten Sympathiewert, der deutsche Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, ist, der seinen Kollegen Guido Westerwelle vor den Amerikanern bloßgestellt und schlicht verpetzt hat. Oder dass die Außenministerin Hillary Clinton von ihren Botschaftern in Moskau und Rom wissen will, ob etwas dran sei an den Gerüchten, Italiens Präsident Silvio Berlusconi habe mit seinem Männerfreund Wladimir Putin auch Privatgeschäfte eingefädelt, was beide vehement dementieren lassen.

Amerikas Botschafter können gnadenlos in der Beurteilung der Länder sein, in denen sie akkreditiert sind. Das ist ihre Aufgabe.


Kenia? Ein landesweiter Sumpf blühender Korruption. 15 hochrangige kenianische Offizielle sind inzwischen mit einem Einreiseverbot in die USA belegt, fast aus jeder Zeile der Botschaftsberichte spricht Verachtung für die Regierung von Präsident Mwai Kibaki und Premier Raila Odinga.

Die Türkei? Kommt nicht viel besser weg:
Unter Premierminister Recep Tayyip Erdogan, der mit Hilfe einer Kamarilla inkompetenter Berater regiere, befinde sich das Land auf dem Weg in eine islamistische Zukunft und sei für Europa womöglich schon verloren. (mehr zur Türkei...)

Wie die Ende Juli bekannt gewordenen knapp 92.000 Dokumente zum Afghanistan-Krieg oder die jüngst enthüllten fast 400.000 Dokumente zum Irak-Krieg sind auch die Kabel aus dem State Department der Enthüllungsplattform WikiLeaks zugespielt worden. Vermutlich stammen sie aus derselben Quelle. Und wie zuvor hat WikiLeaks das Material den Medienpartnern zur Prüfung und zur Analyse überlassen. (mehr zu den Dokumenten...)

Mit einem Team von 50 Redakteuren und Dokumentaren hat der SPIEGEL das überbordende Material gesichtet, analysiert und überprüft. Fast immer hat das Magazin darauf verzichtet, die Informanten der Amerikaner kenntlich zu machen, es sei denn, allein die Person des Zuträgers stellt schon eine politische Nachricht an sich dar. In einigen Fällen trug die US-Regierung Sicherheitsbedenken vor, manche Einwände hat der SPIEGEL akzeptiert, andere nicht. In jedem Fall galt es, das Interesse der Öffentlichkeit abzuwägen gegenüber berechtigten Geheimhaltungs- und Sicherheitsinteressen der Staaten. Das hat der SPIEGEL getan.

In einer Stellungnahme nannte ein Sprecher des Weißen Hauses die bevorstehende Veröffentlichung der Dokumente durch WikiLeaks "unverantwortlich und gefährlich". Die Depeschen seien sehr offen formuliert und oft unvollständig, repräsentierten aber nicht die US-Politik als solche und hätten auch nicht immer Einfluss auf politische Entscheidungen.

"Solche Enthüllungen gefährden unsere Diplomaten, Geheimdienstmitarbeiter und Menschen auf der ganzen Welt",


sagte der Sprecher. Dass vertrauliche Unterredungen nun publik würden, könne die Interessen der US-Außenpolitik ebenso schwer beschädigen wie die "unserer Verbündeten und Freunde".

Niedergeschrieben im Vertrauen auf Geheimhaltung


Nach den Militärgeheimnissen, die weltweit Schlagzeilen gemacht haben, bringen die Enthüllungen nun die zweite Säule amerikanischer Machtpolitik in Verlegenheit: die Diplomaten. Für WikiLeaks ist es der dritte Coup innerhalb eines halben Jahres, und für die Regierung in Washington muss es sich anfühlen, als sei sie ihrer Kleider beraubt.

Gut die Hälfte der jetzt bekannt gewordenen Botschaftskabel unterliegt keiner Geheimhaltungsstufe, etwas weniger, 40,5 Prozent, sind als "vertraulich" eingeordnet. Sechs Prozent der Dokumente, 15.652 Depeschen, tragen den Vermerk "geheim", 4330 davon sind so brisant, dass sie als "Noforn" ausgewiesen sind, also Ausländern nicht zugänglich gemacht werden dürfen.

Aneinander gereiht ergeben diese Dokumente genug Stoff, um 66 Jahrgänge des SPIEGEL zu füllen.

Vieles in diesem Material wird notiert und verschickt, weil die Berichterstatter oder deren Gesprächspartner sicher zu sein glaubten, dass ihre Protokolle während der nächsten 25 Jahre nicht an die Öffentlichkeit gelangen würden.

Das erklärt wohl, warum die Botschafter und Gesandten Washingtons auch so viel Klatsch und Berichte vom Hörensagen an die Zentrale melden, etwa wenn es in einem Bericht der Moskauer Botschaft über Medwedews Ehefrau Swetlana heißt, sie schaffe "Spannung zwischen den Lagern", und bleibe "Gegenstand von eifrigem Tratsch".

Der wird dann allerdings gern rapportiert, wenn es zum Beispiel über Russlands First Lady heißt, dass sie schon schwarze Listen von Amtsträgern angelegt habe, denen sie einen Karriere-Knick an den Hals wünsche, weil sie sich dem Präsidenten gegenüber als unzureichend loyal erwiesen hätten.

Politiker verraten die unverblümte Wahrheit

Oder auch dass sich die Gattin des Staatschefs von Aserbaidschan, Mehriban Alijewa, so oft habe liften lassen, dass sie von weitem zwar mit ihrer Tochter zu verwechseln sei, dafür aber ihr Gesicht kaum noch bewegen könne.


Andererseits macht es den Reiz dieser Dokumente aus, dass viele Politiker im Vertrauen auf die Geheimhaltung ihrer Überlegungen die Wahrheit - so wie sie sie sehen - auch einmal unverblümt aussprechen. Dass es jetzt möglich ist, viele politische Entwicklungen rund um die Welt in den Worten der beteiligten Akteure zu dokumentieren und dadurch die Welt besser zu verstehen, ist Grund genug, manche staatlichen Geheimhaltungsvorschriften zugunsten größerer Transparenz hintanzustellen.

Was beweisen nun die Tausende von Dokumenten, lässt sich aus ihnen wirklich rekonstruieren, wie Amerika die Welt am Zügel führt? Sind Washingtons Botschaften noch immer eigenständige Machtzentralen in ihren Gastländern?

Insgesamt wohl eher nicht. In den großen Krisenregionen wird eine Weltmacht sichtbar, die sich ihrer Verbündeten nicht mehr sicher sein kann - so in Pakistan, wo die Amerikaner die Angst beschleicht, die äußerst labile Atommacht könne womöglich genau der Ort sein, der es Terroristen leicht machen könnte, gefährliches Nuklearmaterial in ihren Besitz zu bringen.

Vor allem die Nahost-Depeschen enthüllen die Schwäche der Supermacht

Eine ähnliche Furcht auch im Jemen, wo sich die Amerikaner wider besseres Wissen von einem gewissenlosen Staatschef benutzen lassen. Der kann nun mit amerikanischer Hilfe seinen Kampf gegen feindliche Stämme im Norden führen und zwar mit jener Militärhilfe, die eigentlich für den Kampf gegen al-Qaida gedacht war.

Selbst nach dem Sturz des Diktators Saddam Hussein war es für die Siegermacht nicht leicht, im Irak ihren Willen durchzusetzen. In Bagdad, wo mehrere starke US-Botschafter einander ablösten, die in der internationalen Presse gerne als "amerikanische Vizekönige" beschrieben wurden, ist es inzwischen der nach seinem Rang zweithöchste US-Politiker Vizepräsident Joe Biden, der immer wieder vorbeischauen und die verbündeten irakischen Politiker anhalten muss, endlich eine respektable Demokratie einzurichten.

Doch weder Obamas Stellvertreter noch Druck oder gute Worte, das zeigen die Botschaftsberichte überdeutlich, haben bislang geholfen.

Stattdessen müssen die Amerikaner die endlosen Tiraden des ägyptischen Staatschefs Husni Mubarak ertragen, der immer schon gewusst hat, dass der Irak-Krieg der "größte Fehler war, der je begangen wurde" und der den Amerikanern rät, "alles über Demokratie im Irak zu vergessen". Der beste Weg, um im Zweistromland einen friedlichen Übergang nach dem Abzug der US-Truppen zu sichern, so hält die US-Botschaft den Rat des Ägypters fest, sei ein Militärputsch.

So kommt zum Schaden auch noch der Spott.

Überhaupt enthüllen vor allem die Depeschen aus dem Nahen Osten die Schwäche der Supermacht. Schon immer hat Washington es als überlebensnotwendiges Interesse angesehen, sich seinen Teil an den Energievorräten zu sichern. Doch vor Ort wird die Weltmacht leicht zum Spielball unterschiedlichster Interessen, wird hineingezogen in die Feindschaften zwischen Arabern und Israelis, Schiiten und Sunniten, zwischen Islamisten und Säkularen, zwischen Despoten und Königen. Oft genug, das lehren die jetzt bekannt gewordenen Dokumente, nutzen die arabischen Herrscher die Washingtoner Freunde aus, um eigene Machtpositionen aufzubauen.
________________________________________
Redaktion und Recherche: Dieter Bednarz, Ulrike Demmer, Rüdiger Falksohn, Erich Follath, Friederike Freiburg, Jan Friedmann, John Goetz, Clemens Höges, Frank Hornig, Hans Hoyng, Uwe Klußmann, Horand Knaup, Susanne Koelbl, Andreas Lorenz, Cordula Meyer, Juliane von Mittelstaedt, Yassin Musharbash, Ralf Neukirch, Stefan Plöchinger, Maximilian Popp, Mathieu von Rohr, Marcel Rosenbach, Gregor Peter Schmitz, Holger Stark, Gerald Traufetter, Andreas Ulrich, Bernhard Zand

Dokumentation:
Jörg-Hinrich Ahrens, Viola Broecker, Almut Cieschinger, Johannes Eltzschig, Cordelia Freiwald, Anne-Sophie Fröhlich, Silke Geister, Bertolt Hunger, Ralf Krause, Walter Lehmann-Wiesner, Rainer Lübbert, Tobias Mulot, Malte Nohrn, Thorsten Oltmer, Claudia Stodte, Stefan Storz, Rainer Szimm, Eckart Teichert, Nina Ulrich, Karl-Henning Windelbandt
Grafische Umsetzung: Frank Kalinowski, Christopher Kurt, Michael Niestedt, Hanz Sayami
Videos: Jens Radü, Yasemin Yüksel

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,731389,00.html


Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 20.11.2016 12:05 | nach oben springen

#2

STATUS DER MENSCHHEIT

in Aktuelles - Weltgeschehen 26.06.2014 12:03
von Inaara • 13.980 Beiträge

ASANA MAHATARI: STATUS DER MENSCHHEIT

26. Juni 2014

Traum:
Bin bei einer Art Klassentreffen, klassenübergreifend, was heißt, dass sich mehrere Klassen nach langer Zeit zugleich versammeln. Die Stimmung ist ausgesprochen unterhaltsam und lustig. Ein jeder ist aufgerufen, etwas aus seinem Leben darzustellen.

Ich selbst singe ein Lied und dann fliege und schwebe ich wie ein Vogel im Raum umher.
Dabei bemerke ich, dass mein Fliegen nur von den Wenigsten gesehen werden kann oder registriert wird.

Wieder festen Boden unter den Füßen, sehe ich eine ehemalige Schulkollegin auf mich zukommen, die sehr nachdenklich ist und etwas frustriert wirkt. Ihr ist diese seichte Unterhaltung zu wenig und sie war eine der Wenigen, die mich fliegen gesehen hat. Ich gebe ihr einen Kuss auf den Mund. Danach stellt sich ein weiterer ehemaliger Mitschüler zu mir und ist hellauf begeistert von meiner Fliegerei. Die Party löst sich auf und alle steigen in ihre Autos, um nach Hause zu fahren.

Ich hingegen erhebe mich und fliege nach Hause und ich denke bei mir:“…
ist ein weites Stück und so weit bin ich noch niemals geflogen.“


In einer letzten Szenen, ehe ich abhebe und weiterfliege, sehe ich mich in einem Auto eines ehemaligen Klassenkameraden sitzen, der mich zu einem in einigen Wochen stattfindenden Fest in sein Dorf einlädt. Ich bin wenig begeistert und ich signalisiere, dass ich nicht kommen werde. (Traum Ende)

saint-germainGeliebte Menschen,
dieses Traumbild zeigt auf deutliche Weise, dass die Zeit der Abschiede und die Zuteilung der Menschen in ihren neuen Wohnungen in vollem Gange ist.

Willkommen zu dieser Botschaft und im Lichte das ich bin. Ich bin ASANA MAHATARI

Dieser Traum weist auf den aktuellen „Status der Menschheit“ und die Verteilung von sich bewussten und unbewussten Menschen hin. Die Schulklassen des Klassentreffens dienen hier als Bezugsrahmen unterschiedlicher gesellschaftlicher Strukturen, wodurch Menschen miteinander verbunden sind oder sich als verbunden erleben. In allen menschlichen Gemeinschaften trennt sich nun, und das sagt dieses Traumbild aus, die Spreu vom Weizen und es sind immer Viele, die am Felde bleiben, und Wenige, die vom Felde genommen werden.

Nur Wenige sind es, die den Aufstieg, symbolisiert durch das Fliegen Jahns im Traum, überhaupt registrieren.
Diese Tatsache bleibt bis zum letzten Tage in der Zeit aufrecht. Und die Wenigen, die dies sehen, stehen fasziniert vor diesem Vorgang. Diese Menschen sind bereit, um am Tage X nahtlos zu erwachen und in die höchsten 4D-Ebenen einzugehen.

Die Einladung auf ein Fest, die am Ende des Traumes an Jahn ergeht, ist eine Einladung dieser auf den höheren 4D-Hologrammen lebenden Menschen, an die Meister der Zukunft, zurückzukehren.
Zurückzukehren, um auch diesen Menschen das Geheimnis des Aufstiegs (Flug) zu offenbaren.
Dass sich Jahns Begeisterung für eine „Rückkehr“ in Grenzen hält, ist aus seiner aktuellen Sicht zu verstehen und beschreibt nicht unbedingt den Status, nachdem der Aufstieg erfolgt ist.

Was heute und aus irdischer Sicht nur neue Mühsal darstellt, wird, nachdem es im Lichte Gottes vollkommen betrachtet wurde, einen neuen Zauber erhalten.

Aktuelle Situation
Insgesamt fasst dieser Traum die bestehende Situation auf dieser Welt klar zusammen:

1.) Während Aufstiege stattfinden, bleiben die meisten Menschen in Unkenntnis darüber.
2.) Erwachen ist einigen Wenigen möglich, sie stehen vor den Toren der Erkenntnis und benötigen nur noch die Initialzündung (Kuss im Traum)
3.) Nachdem die Welten getrennt sind, werden sich die neuen Aufgestiegenen Meister auf den höheren 4D-Welten zeigen, um die Menschen anzuleiten.

In diesen Tagen löst sich alles auf und zugleich wird alles sichtbar.
Nackt, nur mit ihrem Seelenlicht bekleidet, stehen die Menschen vor den Hütern der Chronik allen Lebens; die Einen in Unkenntnis ihrer Nacktheit und die Anderen, um die neuen Kleider des Lichts in Empfang zu nehmen.

Das Bild des „Klassentreffens“ verdeutlicht,
dass von allen Aufsteigenden alle Bänder zu alten Welt gelöst werden, und dass alte Verwundungen aus der alten Zeit restlos gehen dürfen. (Dieser Traum wies mich auch auf ganz persönliche Heilungen aus meiner sehr oft als schmervoll erlebten Schulzeit hin, Anm. JJK)

Ja, die Aufsteigenden zeigen ihre Fähigkeiten!
Der Flug über die Köpfe der ehemaligen Schulkameraden hinweg zeigt, dass ein jeder Mensch bis zuletzt die Gelegenheit zur Erkenntnis und zum Erwachens erhält. Es bedarf nur des Impulses, den Blick nach „oben“ gegen den Himmel zu richten.

Diese Zeit bringt und fördert neue Tatsachen hervor, und es ist die Zeit, in der alle Entscheidungen der Menschheit durch ihre Seelen besiegelt und durch Gott versiegelt werden.


In Ewigkeit.

Es ist euch verkündet!
Die Raumzeit wird abermals aufgefüllt von vergänglichem Leben und von der Illusion des Todes;
während sich die unvergängliche Erbschaft der Erwachten, das zeitlose Sein in der Allgegenwart Gottes, für alle Aufsteigenden in diesen Tagen erfüllt.

Ich bin
ASANA MAHATARI


Quelle Text: STATUS DER MENSCHHEIT, ASANA MAHATARI

Angefügte Bilder:
saintgermmei252.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

“ Der Gipfel ”

in Aktuelles - Weltgeschehen 15.03.2015 09:39
von Inaara • 13.980 Beiträge

Das Goldene Buch – 15. März 2015 – “Der Gipfel”

Lieber Wolf,
heute Nacht erhielt ich eine neue Botschaft des ICH BIN, die ich gerne mit Dir und deinen Lesern teilen möchte:
Am 15. März 2015

In der Nacht werde ich sanft geweckt.

Ich spüre sofort die Präsenz des ICH BIN und richte meine ganze Aufmerksamkeit auf den Empfang einer neuen Botschaft für das Goldene Buch.

Ich fühle dabei etwas „Finales“, es ist schwer zu beschreiben. Die Botschaft trägt den Titel “Der Gipfel“:

ICH BIN:

„Meine Kinder, habt Mut!
Wir erreichen den Gipfel!
Seht in die Ferne, wie das Licht nun erstrahlt!


Habt Freude in diesem Moment!
Wir lieben Euch und empfangen Euch nun.
Eine großartige Zeit endet und eine neue Zeit beginnt!
Es ist die Zeit, die Ihr Golden nennt, die Euch von nun an begleitet


In Ewigkeit
Amen.”

Quelle und weitere Details : http://www.das-goldene-buch.net
In Liebe, Alfred

Angefügte Bilder:
logo.png

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#4

„Neujahr's“ Botschaft von SANANDA

in Aktuelles - Weltgeschehen 07.01.2016 22:46
von Inaara • 13.980 Beiträge

„Neujahr's“ Botschaft von SANANDA

am 2./3./4. Januar 2016 gechannelt durch Nushin Shayedan

Ein Händler muß kein schlechter Mensch sein … nun …
ist es ein ehrlicher Händler, so kann man ihm (oder ihr, falls es eine Händlerin sein sollte)
doch dankbar sein, durch ihm oder ihr zu guter Ware gekommen zu sein !

Manchmal ist es Ware, die man nicht unbedingt braucht, aber trotzdem gerne hätte …
und manchmal ist es Ware, die lebensnotwendig für das eigene oder für das Leben von anderen sein kann !

Nein … der Händler-Beruf ist kein schlechter Beruf,

wenn man ihn ehrlich ausübt ! Im Gegenteil !

Dinge müssen von einer Hand in die andere gelangen können …von einem Ort zum anderen … Dinge müssen irgendwo besorgt werden, um anderswo verbreitet werden zu können !
Und so wie es mit einer Ware ist, die man anfassen kann, …so ist auch der Händler wichtig für etwas, was nicht anzufassen geht ! Im gewissen Sinne gehöre ich dazu !

Meine Aufgabe ist es, Information von da nach da zu geben, nun …

ich habe nicht nur diese Aufgabe,aber sie ist sehr wesentlich ! Und damit ist nicht nur Information gemeint in Form von einem irdischen Satz … einem Wort.
Ich bin nicht wie die Händler, die z.B. Zeitungen, Bücher usw. verbreiten … ich verbreite tatsächlich auch … nun … wie soll ich es am besten sagen ?

… ich verbreite Schwingungen von einem Ort zum anderen !
Kommt Euch das bekannt vor ?


Ja ...meine Lieben … Ihr kennt es, denn IHR tut es auch !
Wir sind also, irgendwie, alle Händler bzw. Händlerinnen !
Würden wir es nicht tun, gäbe es fast so etwas wie Stillstand !
Jede Information ist auch Schwingung … und natürlich versuche ich, guter Händler zu sein … und die besten Schwingungen zu verbreiten …und das heißt : die ehrlichsten, die feinsten !

Ist eine Information z.B.manipuliert, so ist die dazu-gehörige Schwingung niedrig … und sie schwingt „un-rund“, dis-harmonisch !

Ist eine Information frei erfunden, ist sie eine Lüge, eine Intrige,
ein Gerücht usw., so trägt sie jeweils das Merkmal in sich …so, wie ein Obst, eine Frucht in sich trägt, ob sie unreif, reif oder verfault ist !

Meine Geliebten, … so bitt ich Euch :
versucht Euch zu vergegenwärtigen, daß Ihr Informations-Träger (u.a.) …und auch „Schwingungs“-Händler seid !

Und das … WO IMMER Ihr seid !
Viele von Euch tun dies ganz bewußt; einige tun es unbewußt …
seid aber zu jeder Zeit : gute Händler !

Ihr übertragt Informationen, auch wenn Ihr gar nichts sagt …
nichts sprecht … kein Wörtchen Euren Mund verlässt !
Gewissermaßen könnte man Euch manchmal auch mit einer Litfaß-Säule vergleichen, allerdings beweglich, atmend, mit Gesicht + Haut + Haaren !

Und seid Ihr weitab von Menschen-Ansammlungen, etwa in einer Höhle …so „berichtet“ Ihr trotzdem auf Eurer Säule, auch wenn keine Spur von einem anderen Wesen zu sehen ist !
Denn … IHR sendet ! Ihr sendet ohne Unterlass ! Ich tue es auch !

Da aber ein guter, ehrlicher Händler oder eine Händlerin, immer auch darauf achtet, ob die Ware für den Handel geeignet ist …ob die Ware den eigenen hohen Ansprüchen entspricht, ob sie von guten Quellen kommt, sauber ist, unbeschädigt usw. … so bleibt es also nicht aus, daß es doch einmal Ware gibt, die aussortiert werden muß !

Also … meine lieben Händler und Händlerinnen … schaut nach !
Die Verantwortung ist alles andere als gering in diesem Job !

Verspricht man z.B. Gesundes zu liefern … und liefert man stattdessen Gift,
so kann dies verheerende Folgen haben … das ist ja klar ! Bezieht dies, meine geliebten Händler,
bitte auf tatsächlich jeden Bereich Eures Lebens !

Denn … tragt IHR Falsches mit Euch …
und sendet es aus … und verbreitet es wo immer Ihr seid, so tragt IHR natürlich dazu bei, daß Eure Welt noch mehr ein Ort von FALSCHEM wird !

… von falschen Informtionen, von falschem Getue, von falscher oder gefälschter „Ware“ !
In Eurer AURA ist das, was Ihr seid …und Ihr tragt es überall hin mit …
und tragt Ihr in Eurem Herzen den Glauben an eine Göttlichkeit, die existiert … egal wie man sie nennen mag, so ist es, als würdet Ihr (ohne Euch parfümiert zu haben) einen wunderbaren Duft mit Euch tragen, der sich wie von selbst ausbreitet., unaufdringlich, nicht penetrant oder dominant,
sondern zart … und doch mit betörendem „Aroma“ …oder sollte ich besser sagen : AUROMA !

Euer Wissen … Eure Kenntnisse in so vielen, verschiedenen Bereichen, Eure Erfahrungen, Eure Begabungen … mit ALL dem „handelt“ Ihr, ohne es immer bewußt zu „wissen“ …
Ihr bringt es von einem Ort zum anderen, …

Ihr tauscht damit, Ihr bereichert damit, falls es gute „Ware“ ist, andernfalls geschieht genau das Gegenteil; … nämlich, falls es „Ware“ ist, die nicht aus der Absicht des Guten entspringt,
so birgt diese Ware sogar Gefahr in sich, vielleicht Zerstörung, Verzweiflung, Irreführung, vielleicht sogar Betrügerisches oder Verlogenes …bis hin zum Letzten, nämlich auch Tödliches !

Also, meine Lieben …
passt gut auf, womit Ihr handelt … überprüft es stets …auf daß Ihr damit handelt, welches Euch entspricht : nämlich das Überbringen und Verbreiten von FRIEDEN !

Die neue Gesellschaft braucht gute Händler, gute Schwingungs-Überträger, gute Menschlichkeits-Übermittler, so daß der NEUE MORGEN sich entspannt zurücklehnen kann und …
jeglichen HANDEL und WANDEL den Menschen überlassen kann !

So sei es !

Halleluja

… das sagt Euer Freund und „Handels-Beauftragter“ der Geistigen Welt …

und ein bißchen feilschen kann man mit mir auch !

SANANDA

Angefügte Bilder:
sananda-nov-8.png

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#5

„Adamu zu Brexit „

in Aktuelles - Weltgeschehen 29.06.2016 13:07
von Inaara • 13.980 Beiträge

„Adamu zu Brexit „

Veröffentlicht am 26. Juni 2016
Liebe Leserinnen, liebe Leser, so wichtig der Kontakt mit unseren Sternengeschwistern und -familien in der fünften Dimension und darüber hinaus auch ist, so bleiben wir immer noch mit unserem Körpergefäß (und beiden Beinen) hier auf der Erde.

Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich heute zu dieser Durchgabe geführt wurde – von den Plejaden über Südafrika nach USA und nun zu uns: Wenn das keine gelebte ‚Multidimensionalität‘ ist!

Ich hoffe, ihr lest den Text wie ich mehrmals, um wirklich wertzuschätzen, mit welcher Feinheit hier Zusammenhänge (nicht) ausgedrückt werden.
Karla Engemann
Adamu zu Brexit: Die Bedeutung dieses Augenblicks
.24. Juni 2016 durch Steve Beckow
Zingdad Zingdad (Arn Allingham)

Adamu von den Plejaden spricht durch sein Channelmedium „Zingdad“ (Arn Allingham) in Südafrika. Adamu ist eine meiner Lieblings-Quellen.

Ein Anlass von großer Tragweite, meine Freunde!
Ich grüße euch. Ich bin Adamu von der Monaden-Einheit
der plejadischen Zivilisation, der durch Zingdad zu euch spricht.

Heute möchte ich über die britische Abstimmung über den Austritt aus der EU sprechen.
Diejenigen unter euch, die mich kennen, mögen dies vielleicht seltsam finden, weil ich mich bisher noch nie veranlasst sah, bestimmte aktuelle oder politische Themen anzusprechen. Doch was jetzt geschieht ist anders und bemerkenswert. Gestattet mir das zu erklären.

Meine Freunde, diese Gruppe von Leuten, die wir in der Regel „die Illuminaten“ nennen, diese Gruppe, die gemeinsam im Besitz des Bankensystems der Welt ist und daher gemeinsam im Besitz der in der Welt vorhandenen Geldmenge ist und daher gemeinsam im Besitz der Rohstoffquellen der Welt ist, ist keine Gruppe, die es gewohnt ist, sich nicht durchzusetzen.

Wann sie zu einer internen Übereinkunft kommen, dann GESCHIEHT ES. Wenn sie sich intern nicht einigen können, dann ist auf dem gesamten Globus Zwist, weil sie untereinander um die Kontrolle wetteifern, bis eine Gruppe über die andere siegt und es wieder eine interne Übereinkunft gibt.
Und dann GESCHIEHT ES.

Was ich zu sagen versuche ist, dass diese Gruppe als Kollektiv wie der Kaiser dieser Welt ist. Wenn sie ein Dekret erlassen, GESCHIEHT ES.

So war es wenigstens über eine sehr lange Zeit. Diese geht zurück bis zu den Zeiten der Könige und Kaiser und der Gott-Könige vor ihnen. Diese geht zurück bis in der Tat zu den Zeiten von Babylon und Sumer.
Bis heute.

Seht ihr, diese Gruppe hat im Augenblick viele interne Meinungsverschiedenheiten über viele Dinge. Sie kämpfen über viele Dinge gegeneinander, weshalb es den Anschein hat, als würde die Welt ständig auf einer kleinen Vor-Weltkrieg-III-Flamme köcheln. Doch unter all ihren vielen Unstimmigkeiten waren sie sich in einer Sache einig, dass nämlich die EU unberührt bleiben sollte.

Seht ihr, es ist der große Plan der Illuminaten, langsam den ganzen Planeten in eine Nation zu vereinen, die sie regieren und besitzen würden. Sie wollten die EU erweitern. Sie wollten andere ähnliche multinationale Blöcken schaffen. Sie wollten diese Blöcke unter eine administrative Kontrolle stellen, über die normale Menschen nicht abstimmen konnten, so wie sie es mit der EU getan hatten.

Dies würde eine noch nie dagewesene Macht und Kontrolle über diese großen multinationalen Blöcke verleihen. Und dann wäre der letzte Akt, die Blöcke in eine Eine-Welt-Nation zu vereinen. In ihre Welt, die politisch, wirtschaftlich und religiös ihnen gehört.
Das war der Plan.

Und obwohl nicht alles glatt lief, wurde ihr Plan ihrem Willen gemäß entfaltet. Bis heute.

Heute erklärte der Kaiser Großbritannien, dass es in der EU bleiben würde und das britische Volk zeigte sich ihm nur grob unhöflich und stieg aus.

Dies ist ein gewaltiger strategischer Sieg für die Seite des Lichts. Eine heikle Operation
Der Prozess, diesen Sieg gegen die Illuminaten zu erringen ist ganz schön aufregend zu beobachten gewesen. Ich war befugt als unparteiischer Beobachter das gesamte Geschehen hinter den Kulissen sehen zu können.

Und was ich gesehen habe war, dass die 4D- und 5D-Kräfte des Lichts ein äußerst nuanciertes und heikles Spiel spielten. Sie wussten, dass dies ein wirklich entscheidender Moment war, um die Vorherrschaft der Illuminaten so geschmeidig wie möglich zu beenden. Folglich war das Erste, was sie taten, so zu tun als sie dies kein Thema, an dem sie auch nur das geringste Interesse hätten.

Viele der Licht-Agenten wurden sogar angeregt,
für die Verbleib-Seite zu spielen. Manche wurden gar überzeugt zu glauben, dass ein Verbleib im Interesse des Lichts sei.
Eine notwendige List.

Es erlaubte den Illuminaten zu glauben, dass ihnen bei diesem Thema keine geschlossene einheitliche Lichtseite gegenüberstand, was ihnen gestattete, ihre Wachsamkeit zu senken, was wiederum ihre Anstrengungen reduzierte und zu geringeren zwangvollen psychologischen Maßnahmen für die Öffentlichkeit führte. Und zu einer geringeren Anstrengung, die Abstimmung betrügerisch zu kontrollieren.

Die Illuminaten selbst wurden auch ausgespielt.
Die Licht-Agenten überzeugten sie, dass ein knapper Sieg (anstatt eines Erdrutsches) für den Verbleib die beste Option für sie war. Ihnen wurde gezeigt, dass sich die meisten Menschen der massiven Unterstützung für den Ausstieg gewahr waren. Wenn sie also gewinnen sollten, dann müsste es ein knapper Sieg sein, sonst würde es nicht geglaubt.

Diese verschiedenen Operationen ermöglichten ein Spiel, bei dem erst ganz zum Schluss, als es schon zu spät war gegenzulenken, den Illuminaten bewusst wurde, dass ihr Wille vereitelt worden war.
Der Kaiser erklärte „Verbleib“. Die Menschen zeigten ihm den Vogel und wandten sich dem Ausstieg zu.

Seht ihr, was das bedeutet?
Es gibt eine andere gute Entsprechung, die mit einem Kaiser zu tun hat, aber diesmal ohne Kleider. Oder Hexenmeister und Vorhang. (Hinter dem Vorhang oder Wandschirm entdecken Dorothy und ihre Freunde den „Großen und Schrecklichen Zauberer von Oz“ als kleinen alten Scharlatan.* K.E.)

Unter dem Strich heißt das, Freunde,
wenn die normale Person sieht, dass die superstarke, weltbeherrschende Elite nichts ist als eine Versammlung von geheimbündnerischen, zwanghaft gierigen und psychopathischen alten Kumpanen in ihren letzten Jahren,… dann beginnt sich das ganze System selbst zu demontieren.

DAS ist der Grund, warum die Weltwirtschaft mit der Abstimmung zum Ausstieg ins Schwanken geriet.

Jeder Spieler in der Welt der Hochfinanz und der Wirtschaft WUSSTE, dass die größten Spieler von allen (diejenigen, die wir die Illuminaten nennen) wollten, dass Großbritannien blieb.
Sie alle nahmen deshalb an, dass es also diesen Weg gehen würde. Und dann schien es, dass es vielleicht doch nicht so sein würde. Und sie gerieten in Panik. Und dann ging es den anderen Weg. Und jetzt sind sie orientierungslos.

Wenn die Dekrete des Kaisers nicht eingehalten werden, dann hat ihre Welt alle Richtung verloren. Sofern sie überhaupt betroffen sind.
Doch für den Rest von euch, für diejenigen, die nicht in die Welt der Führungsverantwortlichen der Unternehmen, der Hochfinanz oder der Makro-Ökonomie verwickelt sind, für die große Mehrheit von euch möchte ich, dass ihr wisst, dass dies eine gute Nachricht ist.

Ich verspreche nicht, dass dies für keine/n von euch nicht irgendwelche Härtemaßnahmen mit sich bringt. Wenn Volkswirtschaften wackeln werden die Leute in Mitleidenschaft gezogen.

Der Beschäftigungsmarkt schrumpft und es wird härter. Doch ihr wurdet schon seit sehr langer Zeit gewarnt,
dass harte Zeiten kommen würden.
Und wir warnen euch weiterhin. Denn es ist ein bestimmter Quotient an harten Zeiten notwendig, um die Veränderung zu bewirken, die jetzt angelaufen ist.

Was angelaufen ist, ist die Wachablösung.
Weil ihr, die normale Erdenmenschen, euch verändert. Ihr entscheidet, was wirklich gut für euch ist, und nicht das, was euch von Menschen, die nicht eure besten Interessen im Herzen tragen, gesagt wird, was gut sei. Ihr beginnt individuell und kollektiv herauszufinden, dass eure eigene Wahrheit mehr Gültigkeit hat als das, was euch durch sogenannte Experten schaufelweise eingetrichtert wird.

Und das ändert alles. Ihr erhebt euch aus eurer Opferrolle und fangt an, die Schöpferkraft zu beanspruchen.

Meine Freunde, es ist ein sehr kleiner Schritt in die richtige Richtung. Aber es IST in die richtige Richtung.
Und nun gibt es viel zu tun, um das herrliche neue Zeitalter der Menschheit zum Erfolg zu führen.

Ich werde euch hierüber auf dem Laufenden halten …
darüber was IHR tun könnt, um euer Leben in einen Zustand der gesegneten, frohen Fülle zu bringen und den Rest der Menschheit zu unterstützen auch dasselbe zu tun. Diese Informationen erfolgen das nächste Mal, wenn ich mit euch spreche.

Bis dahin wünsche ich euch ein beständiges Herz.
Ich bin Adamu von der Monaden-Einheit der plejadischen Zivilisation und habe durch Zingdad zu euch gesprochen.
————–
* „Ich halte alle schon so lange zum Narren, dass ich niemals geglaubt hätte, man könnte mir auf die Schliche kommen.“ (XV. Kap.: Die Entdeckung des Schrecklichen Oz. Der Zauberer von Oz. Anaconda Verlag Köln 2012.) Ergänzung d. Übers. K.E.

Fragen und Antworten

Zingdad: Adamu, darf ich dir vielleicht eine oder zwei Fragen stellen? Adamu: Ich begrüße das!

Z: Nun, die erste Frage, du sagtest, du seist ein unparteiischer Beobachter. Bist du nicht auf der Seite des Lichts?
A: Als ein Wesen im Bewusstsein der wahren Einheit weiß ich, dass ich alle Polaritäten in mir habe, auch das Licht und das Dunkel. Ich habe alles von mir vollständig angenommen. Ich liebe nicht einen Teil von mir mehr als einen anderen.

Und als ein Wesen im Einheitsbewusstsein weiß ich auch von allen anderen, dass sie „ein anderes Selbst“ sind.
Von daher bin ich in diesem Kampf wirklich unparteiisch. Oder zumindest wäre ich es, wenn der göttlichen Willen nicht, wie dieses Mal, auf der Seite des Lichts gewesen wäre.

Siehst du, hinter dir liegt die lange Epoche, in der Dunkelheit herrschen musste. Es geschah im Einklang mit dem göttlichen Willen, dass dies so sein konnte. Dies ist die einzige Möglichkeit, um das tiefe Vergessen auftreten zu lassen, das all die Ausdrücke der Trennung erlaubt hat, die notwendig waren, damit sich das Göttliche vollständig in der Dualität ausdrücken konnte.

Dies ist eine komplexe Angelegenheit, um sie in all ihrer herrlichen Pracht zu verstehen.

Aber was ich im Prinzip sage ist, dass hinter dir ein Zeitraum liegt, in dem sich das Leben in immer tiefere Zustände des Vergessens, der Trennung und der Vereinzelung hineinbewegte.
Die Zeit der Dunkelheit.

Jetzt ist die Zeit, in der sich die Gezeiten wenden.

Oder wenn wir bei der Analogie von Licht und Dunkel bleiben, dann ist dies die Zeit der Morgendämmerung. Ab hier breitet sich ein Aufblühen des Bewusstseins nach draußen aus. Erinnerung, Heilung, Wiedervereinigung und Ausdehnung in die Einheit.

Und da der universelle Willen hierauf ausgerichtet ist, ist es unumgänglich, dass die Lichtkräfte jetzt anfangen Siege zu erreichen. Und ich muss zugeben, es ist ein wenig schwierig, keine Genugtuung bei dieser Tatsache zu empfinden.

Es ist oft einfacher, nicht wahr, das Licht in uns selbst zu lieben
und nicht die Dunkelheit. Es ist einfacher, eine Zeit des Erwachens als eine Zeit des Vergessens zu genießen. Eine Zeit des Heilens als eine Zeit des Verletzens.

Während ich also bekräftige, dass ich von Natur aus unparteiisch bin,
kann ich auch frei zugeben, dass ich es genieße, endlich die Morgendämmerung zu sehen.

Ein letztes Wort.
Der Gebrauch der Begriffe Licht und Dunkel ist eine Analogie. Ein Weg zum Verständnis der Polaritäten, die im Spiel sind. Es gibt objektiv nichts Dunkleres bezüglich dessen, was zurückliegt – oder jener Spieler, die aktiv bestrebt waren mehr Trennung und Vergessen zu schaffen.

Es sind nicht weniger Photonen vorhanden.

Und die Nachtzeit ist nicht weniger gut als der Tag. Oder sonst etwas dergleichen. Es gibt immer welche, die diese Analogie insgesamt allzu wörtlich nehmen.

Z: Du hast darauf hingewiesen, dass diese Abstimmung das Blatt wenden wird. Dass wir, die Erdenmenschen, jetzt wählen können, uns für unsere eigene Kraft zu entscheiden. Warum sollten alle Menschen der Erde diese Entscheidung in die Hände der Briten legen?

A: Oh nein, Das hast du falsch verstanden!
Dies ist die Zeit des Übergangs. Es gibt ein Zeitfenster, in dem die Menschheit an bestimmte wichtige Entscheidungen sie selbst betreffend kommen muss. Das Fenster begann sich vor ein paar Jahrzehnten zu öffnen. 2012 war die Mitte des Fensters. Das war der eigentliche Sinn der Bedeutung dieses Datums, dass es die Zeit ist zu wählen/sich zu entscheiden.

Die Illuminaten haben ein kraftvolles Eigeninteresse daran, die überwiegende Mehrheit der Menschen in einem Zustand zu halten, in dem sie „wählen nicht zu wählen“. Solange ihr das tut, gebt ihr ihnen eure Macht. Sie bleiben weiterhin die faktischen Besitzer des Planeten, indem sie ihre Macht und ihre Kontrolle weiter ausbauen und festigen.

Aber das ist nicht das, was der göttliche Wille angeordnet hat. Dies ist eine Zeit des Erwachens. Doch niemand anderes als ihr Erdenmenschen, müsst für euch selbst entscheiden, wie ihr erwachen möchtet, wann ihr erwachen möchtet, was ihr erwecken möchtet und wann ihr erwacht.
Ihr müsst dies alles selbst wählen.

Deshalb haben wir euch ermutigt, euch unterstützt und Anregungen und Anleitung angeboten. Und die Wesen der 4. und der 5. Dichte, die selbst noch immer in der Polarität sind, waren mit euch in den Schützengräben. Doch wir können nicht vorausschauen, wann ihr euch entscheidet, dass es Zeit ist zu erwachen, wie ihr euch entscheidet, dies zu tun, und was ihr entscheidet, wenn ihr es tut.

Es gab schon früher Gelegenheiten, um anzufangen,

das für euch zu erklären, die habt ihr aber verstreichen lassen. Doch diese Gelegenheiten wurden HEFTIG von den Illuminaten umkämpft. Und sie kämpfen weiterhin, um die Ansichten zu diesen Fragen zu kontrollieren.

Z: Zum Beispiel?
A: Ich könnte dir viele geben. Eins,
was auf der Hand liegt, ist der Angriff vom 11. September auf das World Trade Center. Es war im Interesse der Illuminaten, diesen Angriff auf die Menschheit zu verüben. Denn, ja, die gesamte Menschheit wurde an jenem Tag angegriffen.

Es wurde so viel Hass abgesondert. So viel Spaltung.
So viel Bereitschaft hinauszugehen und Menschen zu töten, die NICHTS mit dem Angriff zu tun hatten, doch sie konnten durch die Propaganda-Maschinerie der Illuminaten spärlich und irreführend damit in Zusammenhang gebracht werden.

Und so viel Hass im Gegenzug.
Die Gruppen und Nationen, die sich zu Unrecht als Zielscheibe der Antwort der Kriegsmaschinerie fühlten, steigerten ihren Ärger in eine Raserei. Ich könnte immer noch mehr aufzeigen über die Wunde, die an diesem Tag der Psyche der Menschheit zugefügt wurde.

Doch damit dieser Angriff den Erfolg zeigte, den die Illuminaten haben wollten, musstet ihr eine Geschichte über die Geschehnisse dort schlucken. Ein fälschlich zusammengebrauter Haufen Lügen. Und was noch schlimmer war, die Lügen waren schlecht durchdacht und voller offensichtlicher logischer Löcher.

Aber sie warfen ihr Gewicht hinter diese Lügen und veranstalteten eine Kampagne, um eine Übereinkunft unter denen, auf die es ankam, durchzusetzen, und diese war auch durchaus erfolgreich. Selbst heute erhaltet ihr keinen Schulterschluss, solltet ihr euch entscheiden, etwas gegen diese Lügen zu unternehmen.

Ihr werdet als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt

und an den Rand gedrängt und eure Forderungen nach Transparenz werden nicht gehört. Doch all das war eine Zeitlang zum Greifen nahe.

Die Menschheit HÄTTE zu jenem Zeitpunkt wählen können zu erwachen. Viele im Licht dachten, es sei ihr Moment. Sie arbeiteten fieberhaft, um ein Erwachen rund um dieses Ereignis hervorzurufen. Aber es war von jeglichem Feind mit zu viel fest eingewurzelter Macht zu heiß umkämpft. Dieser Kampf ist alles andere als vorbei und jetzt verloren.

Und die Illuminaten haben auf ihren Sieg angestoßen und gedacht,
dass das Licht nie gewinnen würde. Und heute verloren sie einen Kampf, von dem sie noch nicht einmal wussten, dass sie ihn kämpfen.
Plötzlich stecken sie in der Klemme.
Aber es hätte nicht heute sein müssen. Es hätte vorher kommen können. Und wenn diese Schlacht auch verloren worden wäre, dann hätte es zu einem späteren Zeitpunkt kommen können.

Z: Also ist es nicht vorherbestimmt?
A: Absolut nicht. Was vorherbestimmt ist, dass es eine lange Epoche des Vergessens gibt. Und dann eine Wende. Und dann eine lange Epoche des Erinnerns.

Es gibt Schwankungen in beide Richtungen.
Es gibt Mini-Erwachen, die im Vergessen landen und es gibt Mini-Vergessen die im Erwachen landen. Aber der allgemeine Trend ist unverkennbar. Vom Zeitpunkt des Urknalls bis jetzt war im Großen und Ganzen die Zeit des Vergessens. Von jetzt bis zur universellen Einzigkeit ist im Großen und Ganzen die Zeit des Erwachens.

Das ist im Voraus festgelegt.
Aber das geschieht in universellem Umfang. Was in einem globalen Umfang geschieht ist offen für solch eine große Vielzahl von Möglichkeiten.

Doch dies sind komplexe Themen.

Und ich werden sie weiterhin aufgreifen, damit ihr zu einem vollständigen Verständnis kommt. Im Moment war es nur wichtig, dass ihr die Bedeutung dieses Augenblicks versteht.

In einer folgenden Übertragung werde ich über die Wahlmöglichkeiten/Entscheidungen sprechen, die auf euch zukommen. Und dann ich werde euch lehren, wie ihr eine Wahl aus dem Kern eurer Seele heraus trefft und wie ihr diese Wahl zum Erfolg bringt.

Und danach werde ich mir die Zeit nehmen, euch die GANZE GESCHICHTE zu erzählen.
Wie das Leben in diese Galaxie kam. Wie die Menschheit geboren wurde. Wie die Menschheit auf die Erde kam. Wie die Menschheit um ihr Recht rang, auf anderen Planeten in dieser Galaxie existieren zu dürfen. Und warum die Entscheidungen, die ihr jetzt auf der Erde trefft, sich auf den Rest der Galaxie auswirken.

Es ist eine großartige Geschichte! Und sie erlaubt euch ein tiefes Verständnis von eurem eigenen Platz im Universum. Aber sie zu erzählen wird einige Zeit dauern.

In der Zwischenzeit möchte ich unsere Leser/innen gern einladen sich meine früheren Verlautbarungen anzuschauen, um ein Verständnis für die gegenwärtigen Situation zu bekommen.
(Leider nur auf Englisch, K.E.):
An Open Letter to Pleiadian Starseeds (Ein Offener Brief an plejadische Sternensamen)
An Open Letter to the Illuminati Bloodline Families (Ein Offener Brief an die Blutlinien-Familien der Illuminaten)
Ich möchte die Leser/innen auch einladen sich für unseren Newsletter anzumelden, wenn ihr informiert werden wollt, wenn wir neue Übertragungen ausgeben.
Copyright © Zingdad 2016 www.Zingdad.comWeitergabe gern, ungekürzt und unverändert mit folgenden Angaben:
Quelle:http://goldenageofgaia.com/2016/06/24/adamu-on-brexit/
Übersetzung: Karla Engemann www.klang-weg.de/blog

Angefügte Bilder:
Zingdad.png

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#6

" Ausgang der US-Wahlen „

in Aktuelles - Weltgeschehen 13.11.2016 16:45
von Inaara • 13.980 Beiträge

“ Adamu zum Ausgang der US-Wahlen „
Veröffentlicht am 12. November 2016
Vorwort von Zingdad/Arn Allingham

Liebe Leser/innen,
was für eine Reise waren die letzten eineinhalb Monate… Ich vermute, für jede/n. Es ist SO VIEL in der Welt passiert und so viel auch energetisch hinter den Kulissen. Ich für meinen Teil habe wirklich mit Adamu gerungen, das nächste Update zu empfangen.
So habe ich noch nie darum gekämpft wie dieses Mal. Ich erreichte Adamu in meinem Geist und irgendetwas Kleines tat sich. Dann setzte ich mich zum Schreiben hin, um nach einiger Zeit und vielen Seiten festzustellen, dass ich einfach fühlte: „Das ist es nicht.“
Voller Enttäuschung archivierte ich dann das Geschriebene, nur um ein paar Tage später wieder von Neuem zu beginnen und dasselbe zu erleben.

Gestern fragte ich deswegen schließlich meinen Geistführer, 8.
Er lachte nur und meinte:
„Du strengst dich zu sehr an!“ Er sagte:
„Du fühlst zu intensiv das Bedürfnis, anderen etwas in diesen Zeiten des Übergangs und des Aufruhrs anzubieten, und so bist du bestrebt, es in dir selbst zu finden.

Doch du vergisst. Es kommt nicht von dir, kommt es durch dich. Das heißt, du kannst nichts erzwingen, was nicht da ist. Entspanne dich. Sei geduldig. Es wird kommen, wenn die Zeit reif ist. Und all die Arbeit, die du bei deinem Kampf in der Zwischenzeit erledigt hast, ist von Nutzen. Betrachte es als das „Schärfen der Klinge“. Deshalb wurde dir gestattet, dich auf diese Weise zu beschäftigen.“

Mann, er hatte recht, dass es, sobald die Zeit reif war, mühelos kommen würde! Und ich musste noch nicht einmal lange warten. Als ich letzte Nacht gerade den Kopf auf mein Kissen legte, kam es! Es war überhaupt kein Aufwand nötig. Ich musste nur einfach aufstehen, meinen Laptop hochfahren und das Diktat aufnehmen. Es floss geradewegs durch mich, genauso wie 8 gesagt hatte.

Was kam, war ein Update von Adamu zur Nachlese der Wahlen in den USA.

Es ist für Adamu wirklich sehr kurz. Nur zwei Seiten, im Gegensatz zu den üblichen acht oder zehn (oder mehr). Und ab jetzt hoffe ich, mich zu erinnern, dass ich mich nicht so sehr anstrengen muss. Es wird kommen, wenn die Zeit dafür da ist. Und es kommt durch mich, nicht von mir.… Und das war es von mir für heute.

Ich habe eigentlich noch ALLES MÖGLICHE geplant, was ich in diesem Newsletter mit Ihnen teilen wollte. Doch die Art, wie ich gestern Abend von der Ankunft dieses Materials überrascht wurde, bedeutet, dass diese Blog-Beiträge und Updates noch nicht ganz fertig sind. Und ich wollte dies nicht so lange auf Eis legen, bis sie fertig waren. Sie folgen also im nächsten Newsletter mit (hoffentlich!) dem nächsten Update von Adamu.
Bis dahin,
Mit viel Liebe,
ARN
∗∗∗∗∗∗∗∗∗∗∗∗
Die Wahlen in Amerika
Ein Ausblick voller Hoffnung und Spannung von Adamu
Meine lieben Freunde, ich bin Adamu aus der Monaden-Entität der Plejaden-Zivilisation und ich habe euch eine
kurze, aber wichtige Botschaft zu überbringen, wie immer durch meinen lieben jungen Freund Zingdad.

Nun, da die amerikanischen Wahlen vorbei sind, kann ich euch einige Gedanken anbieten, die euch vielleicht nützlich sind, ohne dass ich riskiere, mich mehr einzumischen als es mir wohltut.
Ich möchte, dass ihr versteht, dass diese Abstimmung, diese Entscheidung für eine Präsidentschaft von Trump statt einer Präsidentschaft von Clinton,
am besten als „eine abgewendete Katastrophe“ zusammengefasst werden kann.

Versteht mich jetzt bitte nicht falsch.
Ich sage NICHT, dass Herr Trump ein Licht-Arbeiter, ein Heiliger oder ein idealer und heldenhafter Führer ist.
Er ist ein fehlerhaftes menschliches Wesen wie jede/r andere auch. Er hat seine Stärken und Schwächen, wie sie jede/r hat.

Meine Sichtweise heute dreht sich nicht so sehr darum, was Herr Trump ist… als vielmehr, was er nicht ist. Und Herr Trump ist kein Lakai der Rothschild-Illuminaten.

Sie taten alles in ihrer Macht Stehende, um zu verhindern, dass er dieses Rennen gewinnt.
Und während sie unermüdlich damit beschäftigt waren, Frau Clinton ins Weißen Haus zu bringen, war ihre Aufmerksamkeit von einigen ihrer anderen Bemühungen abgelenkt worden. Und so habt ihr also, wenn ihr aufmerksam das Weltgeschehen verfolgt habt, anstatt allein auf die USWahlen fixiert zu sein, vielleicht bemerkt, dass die Welt sich während dieser Zeit ein wenig vom Rand des Armageddons wegbewegte.

Ja, meine Freunde, es ist wahr. Die Welt schlingerte mit einem seit Jahrzehnten nicht mehr gesehenen Tempo auf die Selbstzerstörung zu. Die Schuld dafür kann direkt den Rothschilds in die Schuhe geschoben werden. Ihre Strategien haben bei ihrem Bemühen, ihre versteckten Prophezeiungen zu verwirklichen, jedes Maß verloren.

Sie waren wahrhaft dabei, einen thermonuklearen Krieg gegen ihre Erzfeinde, die Gold- und Jade-Teams von Russland und China zu provozieren. Ohne Gegensteuerung hätten sie das in die Zeitlinie eurer nahen Zukunft gebracht!

Ich möchte es also noch einmal wiederholen:
Dieses Wahlergebnis ist KEIN Grund zur ungezügelten Freude. Es ist kein Engel des Lichts zum Präsidenten gewählt worden.
Doch es ist sicherlich ein Anlass für einen großen Seufzer der Erleichterung. Die Rothschilds haben eine stechende Niederlage erlitten. Die zweite Niederlage in Folge nach ihrem vorherigen, gewaltigen Verlust bei der Brexit-Abstimmung.

Und es ist ein unglaublicher strategischer Verlust für sie. Zum Teil der Verlust einer Marionetten-Präsidentin, ja, doch das Gewahrsein, dass ihre Kontrolle über die Presse ihnen keine Kontrolle über die Köpfe der Leute – bzw. irgendwie nicht über die Mehrheit der Leute – gibt, wurde jetzt ohne den Schatten auch nur eines Zweifels nachgewiesen.

Die Rothschilds können jetzt spürbar fühlen, wie ihnen die Zügel der Kontrolle aus der Hand gleiten! Dies ist ein gewaltiger Verlust an Triebkraft für sie. Und die Folge ist, dass sich zeigt, dass ihre Prophezeiungen sich diesmal nicht verwirklichen.

Das zwingt sie einen Schritt zurück, um sich neu zu formieren. Ganz bestimmt werden sie versuchen, erneut aufzusteigen. Und ganz bestimmt werden sie versuchen, ihre Prophezeiungen zu einem späteren Zeitpunkt zu verwirklichen. Und das wird natürlich wieder einen Versuch bedeuten, das Armageddon herbeizuführen.
Doch bestimmt nicht in absehbarer Zeit.

Und ihr Zeitfenster ist dabei, sich schnell zu schließen. Der zeitliche Rahmen, in dem sie noch immer den Lauf der Ereignisse in der Welt beeinflussen können, nähert sich seinem Ende. Eine neue Zuteilung bricht an.

Wir haben also mehr als nur eine Atempause erreicht. Das Verhängnis wurde abgewandt. Und jetzt ist es Zeit für euch und für mich, dass wir uns aus dieser politischen Schlammgrube herausbegeben und anfangen, wirklich etwas Gutes zu tun.

Jetzt ist es Zeit damit aufzuhören, so zu tun, als sei der politische Prozess die größte Macht, die ihr habt. Er ist es nämlich nicht! In Wirklichkeit ist er die allerschwächste Art von Bevollmächtigtenmacht, die im Grunde dazu verwendet wird, euch entmachtet zu halten.

Es gibt noch einen weiteren sehr wichtigen Punkt, den ich bezüglich der Besonderheiten dieser Wahl ansprechen möchte. Ihr müsst hinter dem Mond gelebt haben, wenn ihr nicht, bemerkt habt, dass diese Wahl ganz anders war als sonstigen Wahlen, die jemals in Amerika abgehalten wurden.

Es war mit Abstand die polarisierendste, aggressivste, übelste und schmutzigste Wahl überhaupt.

Das Wahlverfahren selbst legte nicht nur einige der tiefsten Wunden in der nationalen Psyche frei, sondern spielte tatsächlich auf ihnen…
vertiefte sie im Grunde.

Tiefer Hass wurde auf beiden Seiten bei dem Versuch geschürt, die Wähler in dem einem oder dem anderen Lager erstarren zu lassen. So bedauerlich das ist, es hat sein Gutes, indem es allen, die Augen haben zu sehen, klar aufzeigt, dass euer Heil nicht in der Politik liegt. Dass die Politiker nicht die Antworten für eure Erlösung haben.

Weder persönlich noch national noch global. Es kann nicht ihnen in die Hände gelegt sein, diese Welt wieder herzurichten!
Es muss euch in die Hände gelegt sein!
Euch persönlich und euch kollektiv. Und je höher die Schwingungsfrequenz eures Bewusstseins ist, desto
machtvoller könnt ihr erschaffen… wenn ihr nur wisst, wie.

Diejenigen mit einer höheren Dichte des Bewusstseins erschaffen exponentiell machtvoller als diejenigen mit einer geringeren Bewusstseinsdichte. Ihr müsst also zuerst daran arbeiten, euer Bewusstsein zu erheben. Dann müsst ihr euch erinnern (oder erinnert werden) wie ihr eure Wirklichkeit erschafft.

Genau das werde ich in den folgenden Kommuniqués tun:
euch daran erinnern, wie ihr eure Wirklichkeit erschafft. Auf diese Weise könnt ihr Mitschöpfer/innen einer zukünftigen Welt werden, die sich mit euren schönsten Träumen deckt, die ihr über euch selbst, die Menschheit und den Planeten habt.

Und wie ihr eure innewohnende Schöpfernatur zur Anwendung bringt, werdet ihr eure Schwingung erhöhen. Indem ihr eure Schwingung erhöht, werdet ihr immer mächtigere Schöpfer/innen. Und indem ihr in höhere Bewusstseinsdichten durchbrecht, werden neue, leistungsfähigere Werkzeuge auf euren Einsatz warten.

Also, meine Freunde.
Vor euch liegt eine sehr spannende Reise, wenn ihr euch nur auf den Weg machen wollt. Diese Reise ist nicht für jede/n.
Nicht alle befinden sich bei der Entwicklung ihrer Seele, an dem Platz, wo sie bereit sind, zu ihrer Schöpfernatur zu erwachen.

Viele hängen an ihrem Opfer-Status.
Viele wünschen sich etwas mächtiges anderes, das hereinfegt, um sie zu retten. Viele sind noch nicht in der Lage, ihre eigene
göttliche Natur wahrzunehmen. Und so werden viele diese Botschaft ablehnen.

Und auch das ist vollkommen in Ordnung.
Jede/r spielt die Rolle, für die sie/er geeignet ist.
Doch diese Botschaft – und diejenigen, die folgen – sind nicht für diejenigen, die an ihrem Opferbewusstsein der 3. Dichte festhalten.
Diese Botschaften sind für euch, die erwachenden Seelen. Für euch, die Licht-Bringer und die Licht-Arbeiter. Für euch, die Sternensaat und die Erdengel.

In jeder Botschaft, die ich teile, mache ich zwei Vorschläge:
(1), dass ihr versteht, dass jede jeweils Teil einer größeren Botschaft ist. Und so empfehle ich dringend, dass ihr bitte die anderen Nachrichten in dieser Sammlung lest. Ihr findet sie
zur eurem erneuten Lesevergnügen zusammengestellt unter http://zingdad.com/adamu

(Anm. K.E.: Die entsprechenden Links der deutschen Übersetzung sind unten beigefügt.)

(2), dass ihr in Erwägung zieht, euch für unseren kostenlosen Newsletter anzumelden, damit ihr benachrichtigt werden könnt, wenn ich durch Zingdad neue Informationen freigebe. Ihr
könnt das auf http://zingdad.com/newsletter tun. (Anm.: K.E.: oder auch in meinem Blog)

Und das bringt mich zum Abschluss dieses kurzen Updates von mir.
Ich wünsche mir, dass ihr aus diesem Kommuniqué mitnehmt, dass dies tatsächlich ein großer Moment ist, unabhängig davon, was ihr entweder über Herrn Herr Trump oder über Frau Clinton denkt.

Denn es hat nicht wirklich etwas mit einer dieser beiden Persönlichkeiten zu tun.

Dies ist eine sehr notwendige Niederlage für die Rotschild-Kriegsmaschine. Sie wurden besiegt, bevor ein einziger Schuss abgefeuert werden konnte. Und jetzt können wir zusammen nach vorne schreiten, um eine wahr-haft große Veränderung für den Planeten und für die Menschheit zu bringen.

Damit verlasse lasse ich euch.

Ich bin Adamu aus der Monaden-Entität der Plejaden-Zivilisation und habe durch Zingdad zu euch gesprochen.

Angefügte Bilder:
adamu-muazu.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#7

Donald ist Trump-f

in Aktuelles - Weltgeschehen 20.11.2016 12:05
von Inaara • 13.980 Beiträge

Donald ist Trump-f

20.11.2016 07:00 von Sabine Wolf
Bild: Shambhala ist überall (Sabine Wolf)

Hallo, ihr Lieben.
Was hat der neue amerikanische Präsident mit Shambhala zu tun? Sehr viel, denn mit der Wahl von Donald Trump endet der „geistige Winter“ im kollektiven Bewusstseinsfeld der Menschheit.

In diesem Sonntagsbrief geht es um die geistige Bedeutung der Wahl des amerikanischen Präsidenten, um die Öffnung des geistigen Lichttempels Shambhala, um eine 21-tägige Entgiftungs- und Liebewelle, die ich gemeinsam mit euch auslösen möchte.
Der Shambhala-Lichttempel
Wie jedes Jahr seit Jahrtausenden hat der bedeutendste aller Lichttempel am 15. November wieder seine geistigen Pforten geöffnet, um sein Licht - einen Monat lang bis zum 14. Dezember - zur Erde zu strahlen. Leicht wie zu keiner anderen Zeit im Jahr ist nun unser Besuch an diesem heiligen Ort möglich. Im Traum, im Geiste, in der Nacht, in der Meditation.

Shambhala ("Königreich" ist ein Tempel im Ätherreich über der Wüste Gobi, nordöstlich des Himalaya-Massivs) das sagenhafte Land mit dem violetten Himmel, umgürtet von sieben Bergmassiven, deren Gipfel im ewigen Eis liegen.

In der Mitte steht der Turm Gor Al, wo das Geheimnis des Lebens gehütet wird: das heilige Wissen um die dunklen Wege der Seele, die seit langer Zeit zwischen den geistigen und körperlichen Räumen wandert und überall unterschiedliche Grundlagen, Wahrheiten und Mechanismen findet.

So muss sich die Seele beständig neu orientieren - loslassen, annehmen und wieder loslassen, erfahren, vergessen und immer wieder auf’s Neue lernen.

Die Licht-Einstrahlung aus Shambhala verbindet zwei "ultimative" Phasen auf unserer Reise durch das Jahr, nämlich die Tod-Transformation-Zeit im November (mit Skorpion und Lilith, die gnadenlos hervorziehen, was versteckt war, und sterben lassen, was ohnehin nicht mehr lebt) und die Zeit der Neugeburt im Dezember, wenn die Lichter zu Ehren des Lebens der bedingungslosen Liebe (unser Christusbewusstsein) wieder angezündet werden.

Wann immer die ultimativen Wellen des Aufstiegs dunkler Energien zum Zweck der des Todes und der Neugeburt am höchsten schlagen, öffnet sich der Shambala-Tempel und stellt uns eine mächtige Kraftverstärkung in der Zeit von Erschütterung und Zerstörung, sowie Trennung und Transformation zur Verfügung.

Gleichzeitig schenkt er uns eine tiefe innere Hoffnung in solchen vorübergehenden Zeiten der Perspektivlosigkeit während der Heilungskrisen.

Der Herrscher dieses Lichttempels ist Maitreya, der „zurückgekehrte große Buddha“, unser kosmischer Vater, der den berühmten Satz prägte:

„Es wird die Zeit kommen, da Wolf und Lamm gemeinsam aus einer Quelle trinken.“

Nie waren wir dieser Realität so nah, wie in dieser Zeit.
Donald Trump - Und jetzt kommt’s:
Was hat der neue amerikanische Präsident mit Shambhala zu tun? Sehr viel, denn wenn wir hinter die Kulissen der physischen Welt schauen, erkennen wir:
Mit der Wahl von Donald Trump endet der „geistige Winter“ im Kollektivfeld der Menschheit.

Am 10.11.2016 gingen 6000 Jahre Völkerunterdrückung und Kriegstreiben durch Herrschaftshäuser und Kirchen weltweit in die Phase von Tod und Transformation.

Ein kurzer Rückblick in Stufen:
Wann immer eine neue Ära beginnt, geschieht dies in einzelnen Phasen, deren Auftreten nach menschlichem Maßstab weit auseinander liegen. So endete das dunkle Zeitalter mit der Geburt Jesu vor 2000 Jahren auf der geistigen Ebene, mit der Industrialisierung um 1850 auf der seelischen Ebene, mit dem Lichtkörperprozess 1987 auf der physischen Ebene, mit unserer unermüdlichen Licht-Entwicklungs-Arbeit auf der individuellen Bewusstseinsebene – und: mit dieser Wahl auch (endlich!) auf der kollektiven Bewusstseinsebene.

Und wenn so ein schmerzliches Zeitalter endet, dann kommt die Heilungskrise. Sie sieht aus wie das dunkle Zeitalter selbst (die Krankheit), ist jedoch nur der Aufstieg der Krankheit (die Heilung).

Damit ist natürlich nicht gesagt, dass Trump der „große Retter“ ist. Es ist die Entscheidung des Volkes, das gemeinsam mit ihm auf die Barrikaden geht und sich die "dunklen Geheimnisse der Mächtigen" nicht länger bieten lassen will.

Die Wahl von Trump ist der Ausgang einer „amerikanischen Schlammschlacht“, in der alles hochkam, was in den letzten Jahrhunderten, Jahrzehnten und Jahren unter den Teppich gekehrt wurde. Eiskalte Provokationen und brennender Hass, massenhafte Aggressionen sowie weltweiter Schock und Ratlosigkeit – vor und nach der Wahl - zeigen, welche Ballungen unerlöster Emotionen unter dem "roten Teppich des Anstands" und in den Herzen der Menschen schwelten.

Aufstieg der Dunkelheit auch hier.
Trump wurde gewählt - und sein Name ähnelt nicht ohne Grund den Worten: Trumpf oder Triumph - wie wir noch sehen werden.

Was aufstieg, kann nicht wieder vergraben werden. Was entschieden wurde, kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Selbst die geistige Welt hat auf Trump gesetzt und hat nun alle Kräfte aktiviert, um ihn zu schützen und zu fördern – nicht weil der ein besonders durchlichteter Geist ist, sondern weil er ein erklärter und starker Gegner der etablierten Elite ist und damit den Völkern dient.

Weil durch ihn das Zepter der Macht aus den zentralisierten Händen der alten Elite wieder an die Menschen zurückgegeben werden kann.
Diese Wahl wurde nicht zuletzt durch unser aller Lichtarbeit mit den drei großen Müttern möglich, die in den letzten Jahren viele dunkle Erbschaften der Vergangenheit sowie massive Verdichtungen im kollektiven Emotionalfeld gelöst haben.

Die Menschen haben nicht gegen Clinton und für Trump entschieden, sondern gegen die Fortführung der Kriege und für den großen Frieden auf Erden. So aussichtslos dieser Frieden bei einem anderen Wahlergebnis gewesen wäre, so aussichtsreich ist er nun. Wenn auch noch einiges zu tun ist, um diesen Trumpf zu stärken.

Und hier schließt sich der Kreis:
Leicht wie zu keiner anderen Zeit im Jahr ist unser Besuch an diesem heiligen Ort Shambhala möglich: im Traum, im Geiste, in der Nacht, in der Meditation. In dieser Zeit sind geistige Manifestationen des Friedens in mehrfacher Potenz möglich. Das wollen wir nutzen, um Herrn Trump (und dem Rest der Welt) ein bisschen unter die Arme zu greifen.

Ohnehin setzt die geistige Welt alles daran, Donald Trump in seinem neuen Amt zu schützen und zu führen, damit er die Politik in eine neue Richtung führen kann. Dies werden wir unterstützen.

Daher: Mittwoch, den 23.11. 2016 um 20 Uhr:
Geistiges Handeln 09 Donald ist Trumpf
https://www.sofengo.de/w/220512
Webinar zur Aussendung von heilendem und informierendem Licht für die Welt, für die Menschheit für die Geburt des Neuen Lebens
http://kristallmensch.net/nachrichten-le...st-trump-f.html

Angefügte Bilder:
2016_11_20_Pressefoto Trump_m.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bambuli
Forum Statistiken
Das Forum hat 390 Themen und 2941 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor