******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

Postskript

in Die Thiaoouba Prophezeiung 13.09.2010 12:31
von Inaara • 13.853 Beiträge

Postskript

Ich füge dieses Nachwort meinem Manuskript hinzu, nachdem ich mein Schreiben vor drei Jahren beendet hatte. Während jener drei Jahre versuchte ich erfolglos es zu Veröffentlichen, bis ich dann den Arafura Verlag traf, welcher den Mut hatte, solch eine Außerordentliche und einzigartige Geschichte zu veröffentlichen.

Es war eine schwierige Zeit für mich und konträr zu meiner Erwartung.

Thao gab mir keinerlei Zeichen. Ich hatte keinen Kontakt, entweder telepathisch oder körperlich außer einer merkwürdigen Erscheinung, an einem Tag in Cairns, welches ohne Zweifel beabsichtigt war zu prüfen, daß ich noch beobachtet wurde, aber eine Nachricht bekam ich nicht.

Es ist mir jetzt klar, daß die Verzögerung mit dem Verleger absichtlich war.

Folglich durch einen natürlichen Ablauf von Ereignissen brauchte Thao dann nur zwei Monate, um mein Buch zur Aufmerksamkeit des meist geeigneten Verlegers zu bringen.

Denn Sie - Thao und ihre Leute – beabsichtigten es so zu sein, weil vor drei Jahren die Welt noch nicht fertig war, diese Nachricht zu empfangen, aber jetzt, ist sie es.

Das hört sich vielleicht erst sehr merkwürdig an, aber nicht für mich. Ich kenne sie und ich weiß, daß sie fähig sind bestimmte Vorfälle sekundengenau zum richtigen Zeitpunkt einzustellen, wenn sie denken, daß sie den besten Effekt einige Sekunden später haben.

Während jener drei Jahre erlaubte ich einigen Freunden und Bekannten mein Manuskript zu lesen.

Und da verstand ich dann völlig warum sie wollten das ich dieses Buch schreibe und warum sie mich körperlich zu ihrem Planeten transportierten. Ich bestehe auf dem Wort “Körperlich“, da die häufigste Reaktion die ich bekam, immer war, daß hast du bestimmt geträumt, du musst wohl eine Reihe von Träumen gehabt haben.

Was auch immer ihre Reaktion, jeder der das Manuskript gelesen hat war von seinem Inhalt fasziniert. Es gibt drei Kategorien von Lesern:

1 - In diesem Buch wurde dem Autor nicht erlaubt, seine eigene Meinung auszudrücken. Er schrieb dieses Postskriptum spezifisch, um sich selbst auszudrücken. (Erklärung des Herausgebers in Verbindung mit dem Autor)
Die erste Kategorie, welche die Majorität ausmacht, haben gesagt, daß sie immer noch nicht glauben das ich zu einem anderen Planeten ging, haben aber zugegeben das sie durch dieses Buch beeindruckt waren. In jedem Fall haben sie gesagt es sei nicht wichtig ob es geschah oder nicht, daß wichtigste ist die machtvolle grundliegende Nachricht die es ausstrahlt.
Die zweite Kategorie ist der ehemalige Zweifler, der nachdem er das Buch dreimal der Reihe nach gelesen hatte, überzeugt ist, daß meine Geschichte auf Tatsachen beruht und dieser Leser hat Recht.
Die dritte Kategorie, ist von Anfang an bereits höher entwickelt und weiß sofort, daß dieses eine wahre Geschichte ist.

Ich muss jedoch dem Leser zwingend ein Wort des Rates geben. Dieses Buch muss mindestens dreimal gelesen werden. Von den fünfzehn Personen oder so, die es gelesen haben, hat jedes etwas relevantes dazu geäußert und hat mich Ausführlich darüber gefragt.

Ein Freund von mir ist ein Psychologieprofessor an einer französischen Universität. Anscheinend hat sie es bereits dreimal gelesen und sie hat es auf ihrem Nachttisch liegen. Ich kann mich auf das beziehen!

Eine Reaktion bekam ich (Glücklicherweise nur die eine) von einem Freund, die mich richtig aufregte. Er fragte mich ob das Raumschiff mit Schrauben oder Nieten zusammengehalten wurde und ob es Telegraphenmasten auf Thiaoouba gibt.


Ich empfahl ihm sehr, daß er das Manuskript noch mal lesen sollte.


Eine andere seiner Bemerkungen war, daß das Buch mehr Schlachten zwischen Raumschiffen oder Planeten enthalten sollte, mit Raketen und tödlichen Waffen usw. das sei was die Leute wirklich mögen, sagte er.


Ich musste ihn daran erinnern, daß dieses kein Zukunft Roman war.

In diesem Fall denke ich, daß mein Freund wirklich nicht fähig ist dieses Buch zu Verstehen, so wäre er besser dran, wenn er etwas anderes lesen würde. Er ist Offensichtlich noch nicht fertig dazu, aber leider ist er nicht allein.

Wenn Sie der Leser, erwarteten, daß sie erregt werden von Raumschlachten, Blut, Sex und Gewalttätigkeiten, vielleicht wo Planeten explodieren die Monster ausspucken, muss ich sagen es tut mir leid, aber Sie haben Ihre Zeit und ihr Geld vergeudet.

Sie hätten anstatt meinem Buch einen Zukunft Roman kaufen sollen. Sie wurden aber in der Einleitung gewarnt. Ich bitte sie nun nochmals Eindringlich, da Sie nun wissen, daß dieses nicht eine Zukunft Geschichte ist es nochmal mit einer offenen Meinung zu lesen, daß heißt objektiv und positiv. Dann werden Sie feststellen das Sie Ihre Zeit nicht vergeudet haben.

Im Gegenteil für das Geld das Sie ausgegeben haben, erhalten Sie die größte Belohnung ihres Lebens - eine Geistige, anstatt einer materiellen Belohnung, ist das nicht die beste Art einer Belohnung?


Von den Leuten die bereits mein Manuskript gelesen haben, bekam ich viel Rückgespräch Hinsichtlich Religion und insbesondere des Christentums.


Ich fühle mich verpflichtet auf diesem Punkt hin zu antworten.


Wenn Sie Religiös sind und insbesondere ein Christ, sind sie durch diese “ biblischen Korrekturen “ bestimmt schockiert worden, besonders das Kapitel von der wahren Identität von Christus, der am Kreuz starb und das tut mir leid.
Jedoch muss ich betonen, daß dieses Buch überhaupt nicht mit der Absicht geschrieben wurde um irgendeine Religion zu kritisieren und das diese nicht meine persönlichen Beobachtungen sind, sondern die Worte des Meisters der Thaori und mit den Einzelheiten diktiert zu mir durch Thao.

Sie empfahlen, daß ich jene Sachen genau niederschreibe die mir erklärt wurden und daß ich nichts daran ändere werde. Ich habe diese Anweisungen befolgt.

Ich hatte noch viele andere Gespräche mit Thao, welche nicht in diesem Buch erscheinen.


Glauben Sie mir, diese Wesen sind uns in ihrer Entwicklung weit überlegen und auch in jeder anderen Hinsicht. Ich habe Sachen erfahren, die unglaublicher sind als die, die in diesem Buch enthüllt wurden, aber mir wurde nicht erlaubt darüber zu sprechen, da wir noch weit davon entfernt sind es zu Verstehen.

Ich nehme jedoch die Gelegenheit in diesem Postskript wahr, meine eigene Meinung zu äußern.
Ich möchte aber den Leser vor einigen sehr wichtigen Punkten warnen.


Ich habe bereits einige Anmerkungen Hinsichtlich dieses Buches gehört, die mich gar nicht beeindruckt haben: er denkt, daß er der neue „Christus“ ist.
Er ist ein großer Guru. Wir sollten seinen Lehren folgen, oder du solltest einen Aschram ( Zentrum in Indien) aufstellen, daß würde gut gehen. Oder noch, Sie sollten eine neue Religion anfangen und so weiter.

Ich muss in ihrer Verteidigung sagen, daß viele dieser Leute nur von meinem Abenteuer gehört haben. Sie haben nicht wirklich das Buch gelesen. Ich kann nicht genug hervorheben, daß es mehrmals gelesen werden muss. Warum sind die Menschen so eifrig, um über etwas zu hören wie Gott und die Erschaffung des Universums, wenn sie es doch in Ruhe lesen könnten, weg von den lauten Versammlungen oder Kirchengemeinden?

Erinnern Sie sich daran das gesprochene Wort verschwindet, aber das schriftliche Wort besteht.


Warum wollen die mit dem Inhalt dieses Buches eine neue Sekte oder Religion anfangen?


Hunderte von Religionen die bereits auf diesem Planeten bestehen haben nicht viel gutes getan, oder?

Die Moslems kämpften gegen die römische Katholische Kirche während der Kreuzzüge, im Namen Gottes und der Religion.
Die spanischen Katholiken wüsteten, raubten und plünderten die Azteken (dessen Zivilisation während dieser Zeit sehr vorgerückt war), nur weil die Azteken nicht Katholisch waren. Es ist eine Tatsache das die Azteken ihre eigene Religion hatten, die nicht besser war, da sie Tausende von Menschen ihren Göttern opferten.

Sie können sich vielleicht daran Erinnern, daß die Bakaratinians während der Abspaltung in Nordafrika vor einer Million Jahren das gleiche taten. Diese Religionen wurden sorgfältig von den Priestern studiert, welche die Menschen unter ihrer Herrschaft halten wollten, damit sie ihre Macht und ihren Reichtum beibehalten konnten. Jede Religion kann man mit Politik verglichen werden – nämlich dessen Führers Arroganz und Durst nach Macht ist gleich.

Christus kam auf einem Esel geritten, er starb am Kreuz und eine Religion wurde geboren, aber der Esel wandelte sich in einen Rolls - Royce … und der Vatikan ist einer der wohlhabendsten Mächte auf diesem Planeten.


Der unehrliche Politiker und es gibt viele von ihnen ist total aufgeblasen mit Stolz.

Er möchte zusammen mit seinem Reichtum und seiner Macht bewundert werden und nur dann ist er zufrieden.
Und was ist mit den Tausenden oder Millionen von Menschen die von ihm betrogen werden, sind die zufrieden?
Thao erklärte mir, daß dieses Buch nicht nur die Einwohner dieses Planeten erleuchten, aber auch ihre Augen öffnen soll – um sie aufzuwecken was um sie herum geschieht.

Thao und ihre Leute sind sehr besorgt darüber das wir uns erlauben, von einer Handvoll falschen Politikern führen zu lassen. Die uns geschickt im Glauben lassen das wir frei und demokratisch sind, wenn aber in Beziehung zum Universalgesetz wir nicht freier als eine Herde von Schafen sind.

Wir laufen manchmal ein wenig vom Weg ab und denken, daß das Freiheit ist aber es ist eine Illusion, weil wir schließlich doch zum Schlachthof geführt werden ohne das wir es merken.


Die Politiker verwenden die Worte Demokratie als Vorwand. Die Mehrheit aller Politiker haben drei Götter - Macht, Ruhm und Geld.

Sie haben aber dennoch Angst von den Massen, denn wie Arki (Kapitel 10), es demonstrierte, die Gruppierung von Menschen die sich gut verstehen können genau das erzielen was sie wünschen. Sogar die kommunistische Partei in Russland ist jetzt abgestürzt und die Welt weiß jetzt das der KGB eine brutale und Machtvolle Organisation war, aber ich muss zugeben, meine - oder eher unsere Freunde - vermieden ein sehr großes Blutvergießen, indem sie ihre Zustimmung gaben.

Ich habe all dieses schon lange vorher gewusst und sie haben wahrscheinlich die Publikation dieses Buches absichtlich verzögert damit ich dieses im Postskriptum mit einschließen konnte.


Vergessen Sie nicht, daß die Menschheit mit der Freiheit der Wahl erschaffen wurde. Jeder Totalitarismus bestreitet dieses und sie werden alle eines Tag zusammenbrechen. Ich empfehle Ihnen, Ihre Aufmerksamkeit nach China zu richten…
Die Führer vieler Länder, die auf eine sogenannte demokratische Weise gewählt worden sind, tun gerade was sie wollen sobald sie an der Macht sind.

Ein typisches Beispiel ist die französische Regierung, die immer noch Atomversuche im Pazifik durchführt und verseucht mit Radiaktiven Strahlen den letzten großen Ort den wir noch übrig haben, nämlich der Ozean.


Ich weiß bereits von einer zuverlässigen Quelle, daß die französischen Wissenschaftler in Mururoa sehr besorgt sind über das riesenhafte Wachsen ( gigantisch ) bestimmter Sorten von Fischen. Der Papageifisch ( Parrot-fisch ) welcher der radiaktiven Atomstrahlung im Bereich um Mururoa ausgesetzt war, ist besonders beeinflusst.

Diese Fische sind bis zu dreimal von ihrer natürlichen Größe gewachsen.

Last uns hoffen, daß dasselbe nicht mit dem großen weißen Haifisch geschieht der in unserem Wasser gefunden wird! Außerdem, wenn Sie sorgfältig die Daten verfolgten von der Unterwasser Explosion in Mururoa, gab es immer ein weitverstreutes Erdbeben irgendwo auf dem Planeten das in den Stunden nachher aber häufiger zwei bis vier Tage nach der Explosion auftrat.

Das Selbstverständlich eine Nachwirkung der Explosion war, …


Französische Politiker haben dadurch ein Verbrechen von planetarischer Skala für einige Jahrzehnte begangen. Ich bin traurig und beschämt, als ein Franzose geboren zu sein… Sadam Hussein begann auch ein Verbrechen gegen den Planeten, als er Hunderte von Ölbrunnen anzündete. Er sollte auch für die Grausamkeiten gerichtet werden, die er in Kuwait angestellt hatte.

Und was unternimmt die United Nation, dagegen?


In Brasilien vernichtet die Regierungen systematisch den Regenwald des Amazonas und zerstört damit auch ihre nächste Generation das ist ebenso ein Verbrechen auf einer planetarischen Skala. Die Menschen die sagen, daß das System geändert werden muss, tun nichts dagegen. Jeder murrt über das schlechte Strafsystem das wir haben, Selbstverständlich ist es schlecht, die Gesetze scheinen zugunsten der Verbrecher gemacht zu sein.

So tut etwas um es zu ändern!

Erinnern Sie sich an das Strafsystem der Bakaratinians? Es war nicht viel anders als das aztekische System, daß wegen seiner Leistungsfähigkeit ausgezeichnet war. Es ist nicht genug um zu sagen, daß System ist schlecht, die sollten es ändern.
Die - wenn meinen wir mit Die?
Die Parlamentsabgeordnete, die Staatsoberhäupter, alle die, die von den Leuten gewählt wurden, von Ihnen selbst. Um das System zu ändern, müssen die Gesetze, zusammen mit ihren Führern geändert werden. Sie müssen die Politiker zwingen die Sie repräsentieren, um die wirkungslosen Gesetze zu ändern, ein wirkungsloses System, ein und für allemal zu ändern.
Die Politiker sind im Allgemeinen zu untätig, selbst eine Aufgabe zu unternehmen. Jedes Gesetz erfordert viel Arbeit und Verantwortung und das ist häufig zu viel verlangt.

Denn wie ich gesagt habe die meisten von ihnen sind nur für das Prestige und den großen Gehalt den sie bekommen da.

Wenn Sie gute Politiker haben möchten, müssen sie anfangen ihre Gehälter zu dem eines Vorstadtbankdirektors zu verkürzen, dadurch gibt es wenige Bewerber und die, die noch bleiben oder interessiert sind, sind aufrichtige Menschen und wünschen echt etwas für die Menschheit zutun.
Sie sind die Menschen, die für diese Politiker gewählt haben und die meisten von Ihnen haben die Nase voll - sie haben nicht das getan was Sie von ihnen erwarteten, für unser Land zu tun. Eines Tages kommt die Zeit, wenn die Bürger sie zwingen müssen, daß sie ihre Aufgaben erledigen, die Versprechungen zu erfüllen, die sie der Majorität die sie wählte, vor der Wahl gaben.

Wenn es keine andere Lösung gibt, können gewöhnliche Bürger Politiker zwingen ihre Aufgabe zu tun - sie müssen es tun.
Aber vorsichtig – wir sprechen jetzt nicht von Anarchie hier, sondern Disziplin.


In einem Land benötigen Sie Disziplin, nicht von einem totalitären Regime, aber von einer Demokratie, in dem Versprechungen gehalten werden. Wenn Versprechungen gebrochen werden ist es Ihnen überlassen zu fungieren, weil es verabscheuend ist das Millionen von Menschen von Politikern enttäuschen werden, wenn sie an der Macht sind und dann die Menschen weiterhin für Dumm verkaufen bis zu den nächsten Wahlen.

Diese angesehenen Politiker wären besser daran ihrer Aufgaben zu erledigen, anstatt 80 Prozent von ihrer Zeit zu vergeuden um unter sich selbst über interne Partypolitik zu argumentieren. Man hört Leute sagen, was können wir dagegen tun? Es gibt nichts, was wir tun können und das ist genau das, worin sie falsch sind! sind! Einfache Menschen können und müssen die Regierung zwingen, die durch die Menschen und durch Referendum gewählt wurde, um die Aufgaben durchzuführen, für die sie gewählt wurden.

Einfache Menschen haben eine enorme Macht.


Wie Arki sagte (lese Kapitel 10), eine der größten Waffen die die Menschen besitzen - dank ihrer Intelligenz - ist die Kraft der Inaktivität. Es ist eine gewaltlose Kraft und das ist das Beste, da Gewalttätigkeit nur mehr Gewalttätigkeit züchtet.

Christus sagte, der, der mit dem Schwert lebt, stirbt durch das Schwert.


In Beijing in China, war ein Mann alleine in der Lage, unbewaffnet einen Panzer mit seiner alleinigen Anwesenheit zu stoppen. Wie erzielte er das? Die Soldaten im Panzer trauten sich nicht ihn zu überfahren, weil sie gefesselt waren durch die Selbstaufopfernde Tat dieses unbewaffneten Mannes.

Millionen Menschen sahen es am Fernseher.

Ghandi alleine, verhinderte schreckliches Blutvergießen, denn Lord Mountbatten sah ein, daß wenn er 50 000 Truppen nach Kalkutta geschickt hätte, es ein verheerendes Blutbad gegeben hätte und doch Gandhi, ein Mann, verhinderte ein Massaker durch gewaltlose Mittel.
Eine Masse von Menschen blockierten auf Arkis Planeten die Straßen mit sogenannten Kaputen Fahrzeugen, es waren 10 000 von ihnen. Das Polizeikontingent wusste natürlich das es Absichtlich getan wurde aber sie konnten nichts dagegen tun.
Als die Feuerwehr oder ein Krankenwagen durch fahren musste, ließen sie diese durch, indem die Leute ihre Fahrzeuge aus dem Wege schoben. Sie schoben sie aber dann wieder zurück wo sie waren. Das ist die Kraft der Inaktivität, sie bewegten sich nicht, sie aßen nicht, sie schrien nicht. Sie waren still - und konfrontierten die Macht von Recht und Ordnung.

Offensichtlich sagten sie, sie würden mehr als glücklich sein, die Straße zu leeren - aber wie konnten sie es tun ohne Mechaniker?
Das Land war gelähmt. Sie hatten keine Fahnen, keine Slogans es gab kein schreien oder brüllen, nur ruhige Protesthafte Auflehnung.


Sie warteten, um von ihrem Kontrahenten zu hören, der tiefer und tiefer in seine Lügen und Hinterlist sank. Ein Brief war bereits zur Regierung geschickt worden, welche ihre Forderungen kannten und sie wussten sehr gut warum sie protestierten.
Der Name der Person, die den Brief sendete, war der Herr Staatsbürger…
Wie Arki gesagt hat, wenn 100 000 Menschen sich gelassen auf eine Fahrbahn legen, auf eine Bahnlinie oder in den Straßen und sagen zur Polizei:

Bitte bringen Sie mich nach Hause, ich bin krank ich möchte nach Hause gehen, ich bitte Sie bringen sie mich Heim.


In diesem Fall konnte die Polizei ohne Grund kein Tränengas in die Menschenmasse voller kranker Leute werfen, meinen Sie nicht auch?


Mit der Kraft der Inaktivität brachten die Menschen die gesamte Nation zum Stillstand und das ohne Gewalttätigkeit.
Ein Resultat folgte schnell hinterher. Die fetten Finanziere die die meiste Kontrolle über finanzielle Steuerung in der Geschäft Welt hatten (zum Beispiel einen Börsensturz oder der Aufstieg und Fall der Goldpreise) steckten unter einer Decke mit den korrupten Politikern und diese fingen an in Panik zugeraten, weil sie anfingen Millionen von Dollar im Markt zu verlieren.

Für jede Münze die die Leute auf der Straße verloren indem sie nicht arbeiteten, verloren die anderen Hundert Tausende. So im Namen ihres heiligen Geldes, mussten sie etwas tun - und die Menschen auf der Straße siegten.


Schritt für Schritt werden Sie konditioniert und genau das ist es, worüber unsere außerirdischen Freunde besorgt sind. Sie sind ein menschliches Wesen und nicht ein Roboter.


SIE MUESSEN JETZT ENDLICH AUFWACHEN.

Haben Sie sich schon mal darüber gewundert was geschehen würde, wenn zum Beispiel die Elektrizität in einen Supermarkt mit den neuen Registrierkassen und dem neuen Barcode System das die Preise enthält, ausgehen würde.

Die Verkäufer würden nicht in der Lage sein die Waren zu addieren – da der Kode auf den meisten Artikeln unmöglich zu finden ist. Haben Sie überhaupt schon mal darüber nachgedacht, daß diese Kodierung Sie, als der Verbraucher, davon abhält den Preis von einer Dose Bohnen zu wissen, höchstens sie gehen durch die Liste die ihnen gegeben wurde?
Aber das ist eine anstrengende Aufgabe. So ist es das Sie weniger und weniger bewusst sind über wie viel Sie eigentlich ausgeben und Unmerklich übernehmen die Finanzexperten die Kontrolle Ihres eigenen Geldes.
Ich kannte einen charmanten Ladenbesitzer, der ein Problem mit seiner Registrierkasse hatte. Ich kam gerade an, während es repariert wurde. Er verkaufte mir zwei Artikel, jeder war für einen Dollar achtunddreißig Cents.

Es brauchte ungefähr drei Minuten um die Gesamtsumme auf einem Papierstreifen auszuarbeiten.

Er gab mir zwei Dollar vierunddreißig wieder raus, von den fünf Dollar die ich ihm gab. Er verlor die Gewohnheit solch eine einfache Addition selber oder sogar auf einem Stück Papier auszurechnen. Er vertraute mehr der Maschine, wie Tausende von anderen es auch tun.
Leute setzen ihr Vertrauen in Kreditkarten und Computers, sie sind falsch daran das zu tun, weil Unmerklich sie nicht mehr für sich selbst denken, sie lassen die Finanzexperten für sich addieren.

Unverkennbar sind sie nicht mehr länger in Kontrolle.


Last uns ein kleines Experiment zusammen machen und Sie sehen, von was ich spreche.

Sind Sie bereit? Also, einige Zeilen weiter oben habe ich eine Addition für Sie gemacht und erklärte, daß ich für einen Wert von zwei Dollar Sechsundsiebzig Waren gekauft hatte und daß der Ladenbesitzer mir zwei Dollar vierunddreißig als Wechselgeld von fünf Dollar heraus gab. Glücklicherweise waren Sie nicht der Ladenbesitzer denn Sie hätten meinetwegen einen Verlust von zehn Cents gehabt. Ich tat das Absichtlich um Sie zu testen.
Wenn Sie jedoch zu denen gehören die stoppten, als sie die Stelle lasen um die Summe zu überprüfen, dann zeigt das an, daß Sie nicht leicht zu beschwindeln sind. Wenn Sie in die zweite Kategorie fallen, von denen die es nicht überprüften, ist es Zeit das Sie ihre Einstellung ändern.

Sie sind ein menschliches Wesen und enthalten einen göttlichen Funken, seien sie stolz darauf und benehmen Sie sich nicht wie kein Schaf.


Sie haben bereits dieses Buch zu Ende gelesen und das ist Wunderbar in sich selbst.


Ja Wunderbar, weil es anzeigt, daß Sie mehr als nur an Ihrem Steak, Pommesfrites, am Hamburger, am Sauerkraut oder an einem Glas Bier interessiert sind. Also so sieht es aus!
Was ich als nächstes sagen möchte, ist direkt an die Millionen der jungen Menschen auf der ganzen Welt gerichtet.
Alles was Thao mich bat aufzuschreiben und Selbstverständlich alles was ich gerade addiert habe, ist in gleicher Weise auf die jungen Menschen zutreffend. Aber ich möchte eine Botschaft speziell für sie hinzufügen.

Meine Freunde eine Großzahl von euch, welche die Hoffnung verloren haben sind Arbeitslos, gelangweilt, oder eingepfercht in Großstädten, warum ändert ihr nicht radikal euren Lebensstil? Anstatt, in den ungesunden Klimas zu stagnieren, könntet ihr euch entlang einem vollständig anderen Weg neu organisieren.


Ich spreche hier insbesondere über Australien da ich nicht genau weiß welcher Bestand von Land in andere Länder erhältlich ist, jedoch könnten die Grundlagen ohne Zweifel auf alle Länder zutreffen.
Schließt euch zusammen, organisiert euch und bittet die Regierung das sie euch anbaufähiges Land vermietet, für einen neunundneunzig Jahres Vertrag. (Es gibt solches Land, glaubt mir.) Auf diese Art könnt ihr Kommunalbauernhöfe aufbauen, in denen ihr selbst Versorgend seid.

Ihr habt dann die Befriedigung und den Stolz denen um euch herum zu beweisen, daß ihr keine “Faulenzer“ seid und das ihr es sogar besser machen könnt, als eine Nation. Ihr könnt ein eigenes Land erstellen mit Ihren eigenen Richtlinien und internen Disziplinen und immer noch die des Landes respektieren indem ihr lebt.

Ich bin überzeugt, daß eine gute Staatsregierung euch in die richtige Richtung weisen würde. (Diese vergeuden sowieso zu viel Geld und dann hätten sie einmal für eine gute Sache Geld ausgegeben.)


Selbstverständlich müsst ihr verantwortlich fungieren, weil die Diskredtiere nur darauf warten bis ihr einen Fehler macht, da diese überzeugt sind, daß ihr nur Taugenichte sind. Persönlich habe ich vollkommenes Vertrauen und den Glauben das ihr die junge Generation eine bessere Welt errichten werdet, eine saubere und mehr Spirituelle.

War die Nachricht des Thaori nicht an euch gerichtet?

Folglich müsst ihr verantwortlich handeln und eure eigenen Richtlinien schaffen.

Natürlich auch keine Drogen, ihr wisst ja das Drogen euren Astralkörper zerstören, welcher euer wirkliches Selbstsein ist und ihr benötigt sie auch gar nicht. Die von euch, wesen Freunde in diese Falle gefallen sind, finden bestimmt einen Ausweg mit eurer Hilfe, wenn sie das wollen.
Ihr habt eine riesige Arbeit vor euch, nicht nur um euresgleichen zu helfen, aber auch um euer Leben zu reorganisieren, entlang einem neuen Weg. Ihr werdet dadurch unsagbare Freude entdecken.

Von einer materiellen Perspektive gesehen, macht ihr einen Schritt zurück zur Natur und ihr seid die ersten um dieses ernsthaft zu tun. Was benötigen Sie zum Überleben? Doch nur Luft, Wasser, Brot, Gemüse und Fleisch.


Sie können alle jene Sachen selber produzieren ohne je wieder chemische Produkte zu verwenden. Der israelische “Kibbutz “ funktioniert tadellos. Es funktioniert in Australien vielleicht sogar besser, weil wir hier multikulturell sind.


Es ist auch nicht eine Frage um andere zu Übertreffen, es ist eine Frage gut zu leben und mit Selbstachtung. Dann auf dem Spirituellen und dem Unterhaltungsgebiet werdet ihr eure eigenen Discos haben. Eine Disco ist genauso viel Spaß in der offenen Landschaft als wie in einer Stadt, wisst ihr das! Eure eigenen Bibliotheken, euer eigenes Theater, in denen es möglich ist eure eigenen Spiele zu produzieren und vorzuführen.
Es gibt Schach, Tischtennis, Tennis, Bowling, Billard, Fußball, Netzball, das Bogenschießen und Fechten, Segeln, Pferde reiten, Surfen und Fischen, die Liste, geht weiter und weiter… einige bevorzugen klassisches Tanzen und andere bevorzugen Kampfsportarten. Ihr werdet natürlich gewaltsame Spiele vermeiden, da diese zu viel Feindseligkeiten erzeugen.

Ihr könnt sehen, daß es unzählige Sachen gibt die man in der Natur machen kann, vielmehr als auf einer Straßenecke in irgendeiner Stadt.


Euer körperliches und geistiges Wohlbefinden als Beispiel Profitiert ungemein von Yoga Übungen. Ich möchte auf dieser Disziplin bestehen und besonders auf die Atmungsübungen durch die Chakra hinweisen.


Dreißig Minuten Yoga jeden Morgen und jede Nacht wäre das Beste.


Ihr seid die neue Generation und die meisten von euch haben verstanden, daß Sie MIT der Natur und der Umwelt gehen müssen, und nicht GEGEN sie. Die meisten Idioten die gegen die Natur gehen, werden euch kritisieren, wenn ihr mit gutem Grund für die Bewahrung der Bäume demonstriert. Sie werden euch abwertend “Grüne“ oder “Hippies“ heißen.
Beweist der ganzen Welt und hauptsächlich euch selber, daß ihr tun könnt was ihr predigt. Denn wenn ihr erst auf eurem Kommunalbauernhof anfangt zu arbeiten, könnt ihr sogar noch mehr tun um das Klima zu konservieren, ihr könnt sogar Wälder herstellen.
Wählt unter euren Gruppen einige verantwortliche Leute, keine Bosse oder Meister, sondern verantwortliche Personen, Berater, die demokratisch gewählt werden. Ich bin überzeugt, daß ihr der ganzen Welt zeigen könnt, daß ihr es viel besser machen könnt als Nationen die von fragwürdigen Politikern geführt werden.

Und im Namen des UNIVERSUMS, danke ich euch dafür.


Thao erklärte euch in (Kapitel 9) das Religionen und Politik zwei der schlechtesten Flüche der Gesellschaft sind.


Folglich, wenn ihr beabsichtigt meinen Verleger mit Briefen zu überfluten, welche ihr wünscht beantwortet zu bekommen, oder daß ich euer Guru werde und eine neue Religion anfange, dann überlegt es euch nochmal. Denn, wenn ihr das tut, dann geht ihr gegen meinen Willen sowie gegen den Willen der Thaori und des von Thaos und ihr würdet dabei nichts erreichen.
Thao erklärte euch, daß der größte Tempel des Menschen innerhalb sich selbst ist, es ist dort, wo er mit dem Schöpfer, seinem Schöpfer sich jederzeit durch Meditation und Konzentration durch das höhere Selbstsein, den Vermittler, verständigen kann.
Sprecht bitte nicht zu mir, von Tempeln, Kirchen, Kathedralen oder Aschrame Gebäude oder irgendetwas anderes.

Schaut innerhalb von euch selbst und ihr werden bemerken, daß ihr alles habt was ihr benötigt um sich mit ihm zu verständigen, weil ER es war der es dort einsetzte.


Schließlich möchte ich zum Schluss noch dieses hinzufügen.


Als der bescheidene Diener von Thao und von dem Thaori, welche mich baten das ich diese Arbeit schreibe, möchte ich Sie für das letzte Mal an etwas erinnern.

Egal welche Religion es ist und an was Sie glauben oder nicht glauben, dieses wird in keiner Weise etwas daran ändern was durch den großen GEIST erschaffen wurde.


GOTT DER SCHÖPFER – Wie auch immer Sie IHN heißen wollen, Keine Religion, kein Glaube und kein Buch auch dieses nicht, wird die Wahrheit und die Ordnung beeinflussen, die von IHM im Universum hergestellt wurde.
Flüsse fließen immer von ihrer Quelle in Richtung zum Ozean, selbst wenn eine Religion, eine Sekte oder Milliarden von Menschen das Gegenteil glauben möchten.

Das einzige ZUTREFFENDE, UNABÄNDERLICHE ist das Gesetz des SCHÖPFERS, daß was er von Anfang an WOLLTE, daß UNIVERSALGESETZ, SEIN GESETZ und absolut NIEMAND wird das JEMALS ändern.


M. J. P. Desmarquet.
Cairns, Australien, April 1993

Ich habe dieses Buch und besonders den Sinn der enthaltenen Nachricht zu meinem besten Wissen und meiner Kenntnis auf die deutsche Sprache übersetzt. Da ich nicht qualifiziert bin solch einer Aufgabe voll gerecht zu werden, bitte ich um Entschuldigung, wenn trotzdem einige Fehler in dieser Übersetzung vorhanden sein sollten. Die Notwendigkeit, dieses Buch für deutschsprachige Leser zu übersetzen war in diesem Falle überwiegender als eventuelle Rechtschreibfehler oder grammatische Vorstellungen,, ich bedanke mich für ihr Verständnis.
Ich danke auch meiner lieben Frau für ihre Hilfe. Ebenso meinem Freund Tom Chalko für seine unentbehrliche Unterstützung.
L. Schafroth 14/12/2004

Angefügte Bilder:
thao-michel.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bambuli
Forum Statistiken
Das Forum hat 397 Themen und 2972 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor