******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

13. Kapitel ........ Das Heimkommen

in Die Thiaoouba Prophezeiung 12.09.2010 17:53
von Inaara • 13.853 Beiträge

13. Kapitel ……. Das Heimkommen

Die galvanisierten Blechtafeln auf dem Dach knarren unter den brennenden Strahlen der Sonne und sogar auf der Veranda war die Hitze fast Unausstehlich. Ich schaue dem reizenden Spiel des Lichtes und des Schattens im Garten zu und höre das Lied der Vögel, während sie sich über einem hellblauen Himmel jagen - und ich bin so traurig.

Ich habe gerade von diesem Buch das Ende des zwölften Kapitels abgeschlossen, um das ich gebeten wurde zu schreiben. Diese Aufgabe war nicht immer einfach. Häufig entgingen mir Einzelheiten und ich verbrachte Stunden um mich an bestimmte Sachen zu erinnern die Thao mir gesagt hatte und besondere Sachen die sie wollte, daß ich sie nieder schreibe.

Dann an dem Augenblick als ich total verzweifelt war, kam alles zu mir zurück – jede Einzelheit.

Es war als ob eine Stimme die Wörter über meine Schulter diktierte und ich schrieb soviel das ich Krämpfe in meiner Hand bekam. Für Perioden von ungefähr drei Stunden, manchmal mehr oder weniger drangen sich Bilder in meinen Kopf.
Beim Schreiben des Buches und besonders als sich die Wörter so in meinen Verstand drängelten wünschte ich häufig ich hätte Stenographie gelernt - und gerade jetzt ist diese merkwürdige Empfindung wieder zurück.

Bist du hier, Thao? Würde ich fragen aber nie eine Antwort bekommen. Ist es eines von euch? Thao? Biastra? Latoli? Lationusi?
Ich bitte euch, mir ein Zeichen oder einen Ton zu geben. Bitte meldet euch!


Hast du mich gerufen?


Ich hatte laut gesprochen und meine Frau kam laufend zu mir. Sie stand vor mir und beobachtete mich genau. Nein, antwortete ich.

Du sprichst mit dir selbst und das regelmäßig, habe ich recht. Ich bin froh, wenn dieses Buch beendet ist und du zur Erde zurückkommst'!' Ich meine das Wörtlich. Mit dem ging sie wieder. Arme Lina, sie hatte zweifellos keine sehr leichte Zeit gehabt in diesen letzten Monaten. Wie muss es wohl für sie gewesen sein?

Als sie an jenem Morgen aufstand fand sie mich, ausgestreckt auf dem Sofa liegen, tödlich blass mit Atmungsschwierigkeiten und verzweifelt mit Schlaf geplagt. Ich fragte sie, ob sie meinen Zettel gefunden hatte.
Ja, sagte sie, aber wo warst du?
Ich weiß, daß du dieses schwer finden wirst zu glauben, aber ich wurde von außerirdischen Wesen abgeholt und zu ihrem Planeten genommen. Ich werde dir alles erklären, aber für jetzt bitte lasse mich Schlafen so lange wie möglich. Ich habe mich nur hier aufs Sofa hingelegt damit ich dich nicht aufwecke, aber jetzt werde ich ins Bett gehen.

Deine Müdigkeit hat vielleicht nicht mit etwas anderem zu tun?


Ihr Ton war bittersüß und ich konnte ihre Besorgnis spüren. Jedoch ließ sie mich schlafen und es waren gute Sechsunddreißig Stunden ehe ich ein Auge öffnete. Als ich aufwachte war Lina über mich gebeugt, mit der Besorgtheit einer Krankenschwester die auf einen ernsthaft Kranken aufpasst.
Wie geht es dir, fragte sie. Ich rief schon beinahe den Doktor an. Ich habe dich noch nie so lange schlafen sehen ohne dich einmal zu rühren, wiederum hast du geträumt und auch laut geredet in deinem Schlaf. Wer ist “Arki“ oder “Aki“ den du erwähntest?
Und auch Thao? Wirst du mir das alles erklären?
Ich lächelte sie an und küsste sie. Ich werde dir alles erklären. Es wurde mir da auf einmal klar, daß tausende Ehemänner und Ehefrauen diesen gleichen Satz sagen und überhaupt keine Absicht haben eine volle Erklärung abzugeben. Ich wünschte, daß ich etwas weniger vulgäres und allgemeines gesagt hätte.

Ja, ich höre dir zu. Gut und du musst vorsichtig zuhören, denn was ich zu sagen habe ist ernst – sehr ernst.


Aber ich möchte nicht die gleiche Geschichte zweimal erzählen so bitte rufe unseren Sohn dann kann ich es euch beiden erzählen.
Drei Stunden später hatte ich im allgemeine meine Geschichte dieses außerordentlichen Abenteuers, dass ich hatte, beendet. Lina, die am wenigsten leicht Gläubige in der Familie, wenn es zu solchen Angelegenheiten kam, hatte durch bestimmte Ausdrücke und bestimmte Intonationen in meiner Stimme ermittelt, daß mir wirklich etwas ernstes geschehen war.
Wenn man Siebenundzwanzig Jahre mit einer Person lebt, können einige Sachen nicht missverstanden werden. Ich wurde mit Fragen bombardiert, besonders von meinem Sohn, denn er hat immer an das bestehen von anderen Planeten geglaubt, bewohnt mit intelligenten Wesen.

Hast du einen Beweis, fragte Lina. Ich wurde an Thaos Worte erinnert - sie suchen Beweise Michel und immer mehr Beweise. Ich war ein wenig enttäuscht das diese Frage von meiner eigenen Frau kam.


Nein keinerlei Beweise, aber wenn du das Buch liest das ich schreiben muss weißt du, daß ich die Wahrheit sage. Du brauchst nicht länger glauben “ du wirst es wissen. “

Kannst du dir vorstellen wie ich das meinen Freunden erklären soll: mein Ehemann ist gerade von dem Planeten Thiaoouba, zurückgekommen?


Ich bat sie, von dieser Angelegenheit mit keinem zu sprechen, da es mein Auftrag war nicht darüber zu reden, sondern zuerst zu schreiben. Ich glaubte auch, daß es so besser war weil gesprochene Worte leicht verloren gehen, während das was geschrieben ist bleibt.

Die Tage und Monate vergingen und jetzt ist das Buch beendet.


Alles was noch getan werden muss ist das Buch zu veröffentlichen. An diesem Thema hatte Thao mir versichert, daß es wenige Probleme geben würde. Dieses war in Erwiderung auf eine Frage, die ich im Raumschiff auf unserer Rückreise zur Erde gestellt hatte.

Das “ Raumschiff “ – Ach wie viele Erinnerungen, dieses Wort mit sich bringt...


Dieser letzte Abend am Strand, wo Thao mir den winzigen Stern zeigte, welches die Sonne war die mich jetzt schwitzen lässt. Wir gingen anschließend zu der fliegenden Plattform und machten uns auf den Weg zum Raumflughafen – alles ging schnell und ohne dass ein Wort gesprochen wurde.

Ein Raumschiff das schon für den sofortigen Abflug vorbereitet war, erwartete uns. Während der kurzen Reise zum Raumflughafen hatte ich in der Dunkelheit bemerkt, daß die Auras meiner Begleiter nicht so leuchtend strahlten, wie üblich.

Die Farben waren gedämpft und näher an ihren Körpern. Dieses überraschte mich, aber ich äußerte mich nicht dazu.
Als wir das Raumfahrzeug bestiegen, nahm ich an das wir auf eine Reise zu einem nahe gelegenen Planeten gingen. Möglicherweise mit einer spezifischen Mission. Aber Thao hatte mir davon überhaupt nichts erklärt.
Unser Abflug ging entsprechend dem normalem Verfahren und war Ereignislos. Ich schaute zu wie der goldene Planet schnell kleiner wurde und glaubte, daß ich in einigen Stunden - oder möglicherweise am nächsten Tag zurückkam.

Einige Stunden waren vergangen, bevor Thao schließlich wieder zu mir sprach.

Michel, ich weiß, daß du unsere Traurigkeit bemerkt hast und es ist wirklich so, denn es gibt bestimmte Abschiede die trauriger sind als andere. Meine Begleiter und ich sind dir sehr nahegekommen und wir sind traurig weil wir uns am Ende dieser Reise trennen müssen.

Wir bringen dich jetzt zu deinem Planeten zurück.

Ich fühlte wieder ein Stechen in der Seite meines Magens. Ich hoffe du nimmst es uns nicht übel, daß wir so schnell abreisten. Wir taten es nur um dir die Bedauerung zu ersparen die man immer hat, wenn man einen Platz den man liebt verlässt - und ich weiß, daß du unseren Planeten und unsere Gesellschaft enorm gerne geliebt hast.
Es ist immer schwer nicht zu denken, dieses ist mein letzter Abend, oder dieses ist das letzte Mal das ich dieses oder jenes sehe.'
Ich schaute zum Boden und hatte absolut nichts zu sagen. Für einige Zeit saßen wir in Ruhe zusammen. Ich fühlte mich schwer, als wenn meine Glieder und Organe belastet wurden. Ich drehte meinen Kopf langsam in Richtung zu Thao und betrachtete sie heimlich.

Sie schien sogar noch trauriger zu sein aber etwas fehlte an ihr. Plötzlich wusste ich es, es war ihre Aura.
Thao, was geschieht mit mir? Ich kann deine Aura nicht mehr sehen.


Das ist ganz normal Michel. Der große Thaori gab dir zwei Geschenke - die Fähigkeit Auras zu sehen und Sprachen zu verstehen als Werkzeuge um dir mit dem lernen zu helfen, aber nur für eine begrenzte Zeit. Diese Zeit ist gerade abgelaufen, aber sei dadurch bitte nicht betrübt, schließlich hattest du diese Geschenke nicht als du zuerst zu uns kamst. Was du mit zurück nimmst ist Wissen wodurch du und Millionen deiner Mitwesen profitieren wirst.

Ist das nicht wichtiger als Sprachen zu verstehen oder Auras zu sehen, wenn du nicht fähig bist sie zu lesen? Nach allem ist es das lesen können der Auras und nicht die Wahrnehmung derselben.


Ich nahm ihre Argumentation an, aber war nichtsdestoweniger enttäuscht, denn ich hatte mich an dieses strahlende Aussehen dieser Leute gewöhnt.


Sei nicht traurig, Michel, sagte Thao als sie meine Gedanken las. Auf deinem Planeten haben die meisten Menschen keine leuchtende Aura - weit weg davon. Die Gedanken und die Interessen von Millionen Erdenbürgern hängen so nah mit den materialen Angelegenheiten zusammen, daß ihre Auras ziemlich eintönig sind, du würdest enttäuscht davon sein.
Ich betrachtete sie sorgfältig, sehr bewusst von der Tatsache, daß ich sie bald nicht mehr sehen würde. Trotz ihrer Größe war sie so gut proportioniert, ihr angenehmes hübsches Gesicht war ohne eine Falte ihr Mund, ihre Nase, ihre Augenbrauen – alles war vollkommen.

Plötzlich kam mir die Frage fast unfreiwillig in den Kopf, die in meinem Unterbewusstsein für so lang gebraut hatte.
Thao, ist da ein Grund dafür dass ihr alle Hermaphroditen seid?


Ja Michel und es ist sehr wichtig, ich war überrascht, daß du diese Frage nicht eher stelltest.

Es ist so, da wir auf einem überlegenen Planeten leben ist alles was materiell ist auch höher entwickelt, wie du für dich selbst gesehen hast. Unsere verschiedenen Körper müssen Einschließlich dem körperlichen Körper, ebenso überlegen sein und in diesem Gebiet sind wir soweit fortgeschritten insoweit es möglich ist.
Wir können unsere Körper erneuern, sie verhindern zu Sterben, ihn wiederbeleben und manchmal neu erschaffen. Aber in einem körperlichen Körper, gibt es andere Körper, sowie der Astrale - in der Tat gibt es neun alle zusammen. Die, welche uns im Augenblick interessieren, sind der flüssige Körper und der physiologische Körper.

Der flüssige Körper beeinflusst den physiologischen Körper, welcher dann, den physischen Körper beeinflusst. Im flüssigen Körper hast du sechs Hauptpunkte, die wir Karolas nennen und die, die Yogis auf deinem Planeten Chakren nennen.
Das erste Chakra ist der, der zwischen deinen zwei Augen sitzt gerade eineinhalb Zentimeter über deiner Nase. Es ist das “Gehirn “ deines flüssigen Körpers, wenn du es so nennen willst, es stimmt überein zu der pineal Drüse, die aber in deinem körperlichen Gehirn viel weiter zurückgesetzt ist, aber auf genau der gleichen Ebene ist.

Es war als der Thaori einen Finger auf diesen Chakra setzte, was es ermöglichte dir das Geschenk des Verstehens von Sprachen zu geben.


Nun, an der Unterseite des flüssigen Körpers und gerade über den Geschlechtsorganen wird ein sehr wichtiger Chakra gefunden, daß wir das Mouladhara nennen,1 und das eure Yogis heilig nennen. Über diesem Chakra und nahe der Wirbelsäule, sitzt der Palantius.2
1 - Wechselnde Rechtschreibung: Muladhara (Anmerkung des Herausgebers)
2 - Rechtschreibung unsicher. (Anmerkung des Herausgebers)

Es ist in der Form einer Spiralfeder und reicht nur zur Unterseite der Wirbelsäule, wenn sie entspannt wird. Um diese zu entspannen, erfordert es die Vollendung des Geschlechtsaktes zwischen zwei Partnern, die sich einander nicht nur lieben müssen, sondern benötigen auch eine geistige Verbundenheit zwischen ihnen.

Nur in diesem Moment und unter diesen Bedingungen wird sich der Palantius zur Wirbelsäule hin verlängern und transferiert dadurch eine Energie und spezielle Gaben für den physiologischen Körper, der dann den körperlichen Körper beeinflusst.
Die betroffene Person erfährt Glück und Zufriedenheit im sexuellen Genuss, der weit größer als normal ist.

Wenn du auf deinem Planeten unter Leuten die sehr verliebt sind solche Ausdrücke hörst wie, “wir im waren 7. Himmel “, wir fühlten uns ganz leicht oder “ wir schwebten in der Luft “, kannst du sicher sein, daß diese Paare in körperlicher und geistiger Übereinstimmung waren und sind für einander gemacht, zumindest für eine Weile.

Bestimmte Tantrists auf Erden haben diesen Punkt erreicht, aber es ist nicht üblich unter ihnen. Da ihre Religionen mit lächerlichen Ritualen und Verboten ein richtiges Hindernis schaffen, um dieses Ziel zu erreichen.

Sie sehen den Wald vor all den Bäumen nicht. ( When they look at the forest, they don’t see the trees).


Lasst uns jetzt zurück gehen zu unserem Liebespaar. Der Mann hatte große Lustgefühle gespürt die in nützliche Vibrationen für den Palantius umgewandelt wurden, dank einer Liebe die echt ist und mit einer absoluten Kompatibilität. Alle diese Empfindungen des Glücks wurden durch die Vollendung des Geschlechtsaktes freigegeben.

Die Empfindungen des Glücks sind nicht dieselben mit der Frau, aber der Prozess ist derselbe mit ihr.

Jetzt werde ich deine Frage beantworten. Wir haben auf unserem Planeten Körper mit zwei Geschlechtern nämlich Mann und Frau, mit unserem Willen alleine, können wir die Empfindungen von beiden erzielen, die vom Mann und die der Frau.
Selbstverständlich gibt uns dieses eine viel größere Auswahl des sexuellen Vergnügens, als wenn wir nur Mono-sexuell wären. Noch dazu, kann unser flüssiger Körper dann in seinem besten Zustand sein. Unser Aussehen ist ohne Zweifel mehr weiblich als männlich - mindestens da wo unsere Gesichter und Brüste betroffen sind.

Stimmst du mir zu Michel, wenn ich sage, in der Regel hat eine Frau ein hübscheres Gesicht hat als ein Mann? Natürlich ziehen wir es vor hübsche Gesichter zu haben, anstatt unattraktive.


Was denkst du von Homosexualität?


Die homosexuelle Frau sowie der Mann, sind Neurotisch, (wenn es nicht eine Angelegenheit der Hormone ist) und Neurotiker können nicht verurteilt werden, aber wie alle Neugotik sollten sie dafür Behandlung suchen.


In allen Sachen betrachte was die Natur verordnet hat Michel, und du hast die Antworten zu deinen Fragen.


Die Natur gab jedem lebenden Ding die Möglichkeit der Weiterverpflanzung, (so), 1daß verschiedene Spezies weiterbestehen können. Entsprechend dem Willen des Schöpfers, wurden männliche und weibliche Geschlechter in allen Spezies erschaffen.
Mit Menschen jedoch und aus den Gründen die wir bereits erklärt haben, fügte er Eigenschaften hinzu die keiner anderen Spezies gegeben wurden. Zum Beispiel kann eine Frau in sexueller Erfüllung blühen und vielreichende sexuelle Empfindungen erreichen, was den Palantius freigeben kann und dadurch beträchtliche Verbesserungen in ihrem physischen Körper über den des flüssigen Körpers zu erzielen.
Dieses kann über zahlreiche Tage des Monats geschehen ohne das sie schwanger wird. Eine Kuh andererseits nimmt den Stier nur in bestimmten wenigen Stunden des Monats an aber danach wird es nur motiviert durch den trieb der Fortpflanzung.
Wenn die Kuh einmal trächtig ist, ist sie auch nicht mehr empfänglich für den Stier und seine Annäherung. Hier hast du einen Vergleich zwischen zwei Kreationen der Natur.

Das erste der Mensch, ist durchaus ein besonderes Wesen und besitzt neun Körper, während der zweite nur drei Körper besitzt. Offenbar hat der Schöpfer mit viel Sorgfalt mehr in uns gelegt als nur einen physischen Körper. Manchmal, werden diese speziellen Merkmale auf eurem Planeten der göttliche Funken genannt und es ist auch ein passender Vergleich.

Was denkst du von vorgesetzter Abtreibung?
Ist es ein natürlicher Akt? Nein, natürlich nicht.


So warum fragst du mich dann – wenn du doch die Antwort bereits weißt.

Ich erinnere mich wieder wie Thao für einige Zeit in Gedanken verloren war, sie betrachtete mich ohne zu sprechen, aber dann fing sie wieder an.


Für ungefähr hundertundvierzig Jahre auf deinem Planeten, hat der Mensch jetzt die Zerstörung der Natur und die Verunreinigung des Klimas beschleunigt. Dieses ist seit der Entdeckung der Dampfenergie und der Verbrennungsmaschine geschehen. Ihr habt noch ein paar Jahre in welchen ihr die Verschmutzung zum Stillstand bringen könnt, bevor diese Situation unumkehrbar ist.
Einer der Hauptverschmutzungsstoffe auf der Erde ist der Benzin angetriebene Verbrennungsmotor und dieser könnte mit einem Wasserstoffmotor sofort ersetzt werden, der keinerlei Verschmutzung verursacht so zu sprechen.

Auf bestimmten Planeten wird dieses der “saubere Motor “ genannt.

Prototypen für solch eine Maschine sind von verschiedenen Ingenieuren auf eurem Planeten konstruiert worden, aber sie müssen industriell hergestellt werden, um die Benzinmotoren zu ersetzen. Nicht nur würde diese Veränderung eine Siebzig- Prozent-Verringerung des gegenwärtigen Niveaus der Verschmutzung durch Verbrennungsabfall bedeuten, aber es würde auch für Verbraucher ökonomischer sein.

Die großen Treibstoffkorporationen haben große Angst von der Idee dieses Motors, denn wenn dieser populär gemacht würde, würde das den Verlust von Ölverkäufen und folglich finanzielle Ruine bedeuten.


Regierungen, die enorme Steuern auf diese Öle legen, würden Gleichermassen auch leiden.
Wie du siehst Michel, kommt immer alles zum Geld zurück.


Auf Grund dessen habt ihr einen vollständigen ökonomischen und finanziellen Zusammenhang, der den Fortschritt in Richtung von radikaler Änderung im Interesse von allen menschlichen Leben auf Erden verhindert.
Die Menschen auf Erden erlauben es, daß sie sich selbst von politischen und finanziellen Kartellen tyrannisieren, kommandieren, ausnutzen und zu Schlachthöfen führen lassen. Diese Kartelle sind manchmal sogar mit weithin bekannten Sekten und Religionen verbunden. Wenn diese Kartelle die Menschen mit ihren schlauen Werbekampagnen nicht gewinnen können, mit der versteckten Absicht einer Gehirnwäsche, versuchen sie es durch politische Kanäle und als nächstes durch Religionen oder durch eine schlaue Mischung von beiden.

Große Persönlichkeiten, die etwas für die Menschheit tun wollten, sind einfach beseitigt worden.
Martin Luther King ist ein Beispiel und Ghandi ist ein anderes.


Die Menschen von der Erde können sich nicht mehr erlauben, wie Idioten behandelt zu werden und zu Schlachthöfen geführt zu werden wie eine Herde von Schafen von Führern die sie selbst demokratisch gewählt haben. Die Menschen formen eine beträchtliche Majorität.
In einer Nation von hundert Millionen Einwohnern, ist es absurd, daß eine Gruppe Finanzexperten möglicherweise tausend in der Zahl, daß Schicksal von den anderen entscheiden kann - wie der Metzger es tut auf einem Schlachthof.
Solch eine Gruppe hat es wirklich fertig gebracht den Wasserstoffmotor (Hydrogen Motor) zu ersticken so das er nicht mehr erwähnt wurde.

Diese Leute haben überhaupt kein Interesse daran, was mit Ihrem Planeten in den kommenden Jahren geschehen wird.
Selbstsüchtig suchen sie ihre Gewinne und erwarten tot zu sein, bevor was auch immer geschehen wird, geschieht. Sollte die Erde als das Resultat einer entsetzlichen Katastrophe verschwinden, nehmen sie an, daß sie bereits tot sind.

Aber da, machen sie einen großen Fehler, denn die Quelle der kommenden Katastrophen ist die Verschmutzung, die auf eurem Planeten täglich wächst und seine Konsequenzen werden sehr bald gespürt werden - viel eher als du es dir vorstellen kannst.
Die Menschen der Erde müssen nicht wie ein Kind sein, dem verboten wurde mit Feuer zu spielen, daß Kind ist ohne Erfahrung und trotz des Verbotes ist es ungehorsam und verbrennt sich. Einmal gebrannt, weiß es, daß die Erwachsenen Recht hatten. So von nun an wird es nicht wieder mit Feuer spielen, aber es zahlt für seine Ungehorsamkeit, indem es danach für einige Tage leidet.
Leider sind die Konsequenzen was diesen Fall betrifft viel ernster, als die Brandmale eines Kindes.

Es besteht die Gefahr der Zerstörung eures gesamten Planeten – und es gibt keine zweite Chance, wenn Ihr euer Vertrauen nicht in die legt, die euch helfen möchten.


Es Interessiert uns zu sehen, daß vor kurzem hergestellte ökologische Bewegungen sich beschleunigen und in Macht gewinnen und das die jungen Leute von der Erde andere vernünftige Leute mit sich tragen in ihrem Kampf gegen Verschmutzung.
Es gibt nur eine Lösung, wie Arki dir erklärte - die Gruppierung der Einzelpersonen.
Eine Gruppe ist nur so leistungsfähig, wie sie groß ist. Die, die du Umweltschützer nennst, werden stärker und stärker und werden fortfahren, so zu tun. Aber es ist Lebenswichtig, daß Leute ihren Hass, ihren Groll und besonders ihre politischen und rassischen Unterschiede vergessen.

Diese Gruppe muss International vereinigt werden – und sage mir nicht, daß es so schwierig ist – denn auf Erden besteht bereits eine sehr große Gewaltfreie internationale Organisation – nämlich das Internationale Rote Kreuz. Welches schon für einige Zeit sehr effektiv arbeitet.
Es ist wichtig, daß diese Umweltschutzgruppe in ihren Programmen nicht nur die Erhaltung des Klimas von der direkten Beschädigung, aber auch von der indirekten Beschädigung mit einschließt. Welche Wesentlich vom Rauch resultieren, Auspuffgase von Fahrzeugen, Rauch von den Fabriken und so weiter.

Die Gefahr kommt nicht von den langsamen Klimaänderungen, sondern die davon ausgelöste ÜBERHITZUNG des Planetkernes.
Der Erdkern kann explodieren und dann wird es in der Tat wirklich keine zweite Chance geben.

Zu Information über die neuesten Entdeckungen sehe sci-e-research.com/geophysics.html

Das Abwasser von den Großstädten und von den Fabriken, welches chemisch behandelt ist, ist ebenso Schädlich und fließt in die Flusssysteme und Ozeane.


Rauch von der USA kommend hat bereits mehr als vierzig Seen in Kanada steril gemacht, wegen dem Säureregen den er erregte. Das gleiche geschah wegen der Verschmutzung in Nordeuropa in den französischen Fabriken und in der deutschen Ruhr.
Jetzt kommen wir zu einer anderen Art der Verschmutzung und nicht von kleinem Interesse, obwohl die Menschen es weitläufig ignorieren. Wie der große Thaora es dir erklärte, Geräusch ist einer der schädlichsten Umweltschadstoffe da es deine Elektronen durcheinander bringt und ebenso dein körperliches Verhalten aus dem Gleichgewicht bringt.

Ich habe über diese Elektronen zu dir noch nicht gesprochen und ich sehe, daß du mir nicht sehr gut folgst. Ein normaler menschlicher Astralkörper enthält ungefähr vier Milliarden Trillion Elektronen. Diese Elektronen haben eine Lebenserwartung von ungefähr 10 Milliarden Trillion eurer Jahre.


Diese wurden erschaffen im Augenblick der Schöpfung. Dein Astralkörper enthält sie und wenn du stirbst, vereinigen sich neunzehn Prozent der Elektronen wieder mit dem Universum, bis sie wieder durch die Nature benötigt werden, um einen neuen Körper oder einen neuen Baum oder ein Tier zu erschaffen.

Und die restlichen einundachtzig Prozent vereinigen sich wieder mit deinem höheren Selbstsein.


Ich verstehe es nicht ganz, unterbrach ich.


Ich weiß, aber ich werde versuchen dir zu helfen, um es zu verstehen. Ein Astralkörper ist durchaus nicht was du einen reinen Geist nennen würdest. Auf Erden gibt es einen Glauben, daß der Geist von nichts gemacht ist. Dieses ist falsch. Der Astralkörper besteht aus Milliarden Elektronen, welche sich genau mit deiner körperlichen Form verbinden.
Jedes einzelne dieser Elektronen hat ein Gedächtnis und jedes hat die Kapazität um die Informationen von allen Büchern einer durchschnittlichen Stadtbibliothek aufzunehmen.

Ich sehe, daß du mich mit großen Augen anstarrst aber es ist wie ich sage.


Diese Information ist kodiert, wie ein Mikrofilm die alle Pläne einer industriellen Installation enthält, die ein Spion in einem Manschettenknopf mitnehmen könnte, obwohl es viel mehr verkleinert ist wie das.
Bestimmte Physiker auf Erden sind sich jetzt dieser Tatsache bewußt, aber die Öffentlichkeit im allgemeinen ist noch nicht über dieses informiert worden. Dein Astralkörper überträgt und empfängt Nachrichten mit Hilfe dieser Elektronen, durch den Kanal deines Gehirns zu und von deinem höheren Selbstsein.

Informationen werden übertragen ohne das du es bemerkst, dank eines schwachen elektrischen Stromes von deinem Gehirn das in Harmonie mit deinen Elektronen ist.


Da es das höhere Selbstsein war, der diesen Astralkörper in deinen physischen Körper schickte, ist es im natürlichen Auftrag der Dinge, daß dein höheres Selbstsein Informationen von deinem Astralkörper bekommt. Wie alle elektronische Dinge ist der Astralkörper – ein Werkzeug des höheren Selbstseins – doch ein durchaus empfindliches Werkzeug.
In den Stunden bevor du aufwachst ist es fähig Nachrichten von extremer Dringlichkeit dem höheren Selbstsein zu schicken - aber das höhere Selbstsein sucht viel mehr als das.

1: Ein Astral Körper enthält 4.0 x 10 21 = 4 000 000 000 000 000 000 000 Elektronen (Anmerkung des Herausgebers)
2: Eine Lebenslänge von 10 22 = 10 000 000 000 000 000 000 000 Jahren
(Anmerkung des Herausgebers)
3: Bitte sehen http://NUjournal.net/choice.html zu mehr Information über die neuen (2001) Entdeckungen über Physik des Bewusstseins (Anmerkung des Herausgebers)

So während des Schlafes verlässt dein Astralkörper deinen körperlichen Körper, um sich wieder mit dem höheren Selbstsein zu vereinigen, entweder um geforderte Informationen zu übergeben oder um Informationen und Aufträge zu empfangen.
Wie es so schön auf französisch heißt, die Nacht bringt Ratschläge. Diese Weissheit tauchte von dieser allgemeinen Erfahrung auf.

Über die Jahre hin, bemerkten die Menschen, daß sie am Morgen, wenn sie aufwachten häufig die Lösungen zu ihren Problemen hatten.

Aber nur manchmal ist dieses so und manchmal ist es nicht der Fall. Wenn die “Lösung “ für das höhere Selbstsein rentabel ist, dann kannst du sicher sein, daß es dir dargestellt wird – wenn nicht wartest du vergebens.
Es gibt Menschen die durch sehr hoch entwickeltes und spezielles Training fähig sind, ihre Astralkörper von ihren Körpern zu trennen. Sie können dann ein Licht sehen, einen silbrigen-blauen Zwirn, sowie du es auch gesehen hast, daß ihre körperlichen und Astralkörper verbindet.

Ihre Astralkörper sind ebenso sichtbar während der ganzen Zeit der Trennung.


Es sind diese gleichen Elektronen, die deinen Astralkörper formen und die den sichtbaren Effekt des Zwirns verursachen.
Ich sehe, daß du mir folgen kannst und du hast den Sinn der Sache erfasst was ich sagen möchte. Lasse mich jetzt zu Ende erklären was die Gefahren der Geräusche sind.

Geräusche greifen die Elektronen des Astralkörpers an und erschaffen Parasiten, um eine Radio oder Fernsehbezeichnung zu verwenden. Wenn du auf der Mattscheibe des Fernsehers einige weiße Punkte erkennen kannst, ist dieses eine Anzeichen daß ein kleiner “Parasit“ an der Arbeit ist. Ähnlich, als wenn jemand eine elektrische Maschine nahe deinem Haus laufen lässt, dadurch werden solch große Parasiten auf deinem Schirm produziert, welche dann das Bild vollständig verstellen.

Das gleiche passiert mit dem Astralkörper auch, aber leider kannst du es nicht in der gleichen Weise erkennen wie auf dem Bildschirm und es ist viel schlimmer da die Geräusche deine Elektronen beschädigen.

Und doch sagen die Menschen: OH-, wir haben uns daran gewöhnt. Dein Gehirn spannt sich an, wie man so sagt und deine Psyche geht zur Notwehr über. Aber nicht der Astralkörper, daß eindringen eines Parasiten in seine Elektronen hat Selbstverständlich eine verhängnisvolle Auswirkung für dein höheres Selbstsein.

Die Töne die deine Ohren erreichen, sind offenbar sehr wichtig.

Ein bestimmtes Stück Musik kann dich zu einem Zustand der Euphorie erhöhen, während ein anderes Stück, obgleich sehr hübsch, kein Effekt auf dich hat oder dich sogar reizt. Versuche ein Experiment: wähle eine weiche und leise Geigen, Klavier, oder Flötemusik aus, die dir gut gefällt und dann spiele es so laut wie du kannst.
Das Leiden deiner Trommelfelle ist nicht so groß wie das Unbehagen, daß du in dir fühlst. Die meisten deiner Mitmenschen auf Erden betrachten Geräuschverschmutzung von unwesentlichem Belang zu sein, aber die Geräusche die vom Auspuff eines Motorrades kommen sind drei bis viermal schlimmer als wie sein ausströmendes, schädliches Auspuffgas.

Während die Gase deine Kehle und deine Lungen beeinflussen, beeinflussen die Geräusche deinen Astralkörper.Jedoch, war noch niemand in der Lage eine Foto deines Astralkörpers zu machen und deswegen kümmern sich die Menschen nicht um diese Angelegenheit.


Seit deine Miterdenbürger Beweise wollen lasse sie dieses betrachten, es gibt Menschen auf Erden die aufrichtig sind und die behaupten Geister gesehen zu haben und ich spreche jetzt nicht von Scharlatanen.


Was sie gesehen haben sind wirklich die neunzehn Prozent von Elektronen die den Astralkörper nicht formen. Diese Elektronen trennen sich vom körperlichen Körper drei Tage nach seinem Tode ab.

In der Tat, resultierend aus bestimmten Effekten der statischen Elektrizität, können diese Elektronen gesehen werden, welche die gleiche Form hat wie der Körper. Manchmal, bevor sie von der Natur wieder benützt werden, sind sie frei, aber auch sie haben ein Gedächtnis und kommen zurück zu Plätzen die sie kannten um dort zu geistern, Plätze die sie liebten oder hassten.

Was meinst du mit, oder hassten?


Wenn wir uns mit diesem Thema betreffen sollten müsstest du nicht ein Buch sonder zwei Bücher schreiben.

Kannst du in meine Zukunft sehen? Sicherlich kannst du das, da du Sachen machst die noch viel schwieriger sind.

Du hast recht, wir haben dein vollständiges Leben vorausbesichtigt - bis zu dem Tode deines gegenwärtigen physischen Körpers.
Wann werde ich sterben?


Du weißt sehr gut das ich dir das nicht sagen kann, also warum fragst du dann? Es ist nicht gut die Zukunft zu kennen und die, die sich ihre Zukunft lesen lassen machen einen Doppelfehler.

Erst mal konnte der Wahrsager ein Scharlatan sein und an zweiter Stelle, ist es gegen die Natur zu wissen was die Zukunft hält. Denn sonst würde das Wissen nicht ausgelöscht werden im “Fluss der Vergessenheit“.

Viele Leute glauben an den Einfluss der Sterne und folgen den Tierkreiszeichen (Zodiakus).
Was denkst du davon?


Auf dieses antwortete Thao nicht, sondern sie lächelte nur…


Die gesamte Rückreise war sowie die erste Reise gewesen war. Nur hielten wir nirgendswo an, aber ich konnte wieder die Sonnen die Kometen und die Planeten bewundern und die Farben.
Als ich Thao fragte ob ich wieder über das parallele Universum zurückgebracht werden würde, bestätigte sie es. Ich wunderte mich warum und sie erklärte, daß es der beste Weg sei, denn es bedeutete, daß sie sich nicht mit den Reaktionen von Zeugen abgeben mussten.

Ich wurde wieder in meinem Garten abgesetzt, genau neun Tage später nachdem ich ihn verließ und wieder mitten in der Nacht.

Angefügte Bilder:
thiaoouba-thao3.jpg
ufo-thao.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 13.09.2010 05:01 | nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bambuli
Forum Statistiken
Das Forum hat 397 Themen und 2972 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor