******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

11. Kapitel ........ Wer war Christus

in Die Thiaoouba Prophezeiung 11.09.2010 11:20
von Inaara • 13.905 Beiträge

11. Kapitel …… Wer war Christus?

Dieses geschah während der Zeit, des Pharaos Seti der erste.

Es war eine Zeit, als die Menschen auf der Erde alle materialistisch geworden waren.
In Ägypten war es in der höheren Gesellschaft normal, Drogen zu nehmen und ebenso in Griechenland.
Unzucht mit Tieren war auf keinen Fall etwas seltenes, etwas was absolut gegen die Natur und gegen das Universalgesetz geht.
Es ist unsere Mission zu helfen, wenn es für notwendig gehalten wird, so entschieden wir den Kurs den die Geschichte nahm zu ändern, indem wir an diesem Zeitpunkt eingriffen. Wir mussten die Hebräer aus Ägypten herausholen, denn sie konnten sich nicht mehr länger als freie Menschen unter der schlechten Herrschaft der Ägypter entwickeln.

Es wurde entschieden einen Mann zu schicken, fähig und gerecht um die Hebräer aus Ägypten zu führen und zurück zu dem Land das sie vorher besetzt hatten, daß heißt das sie besetzt hatten, kurz nach ihrer Ankunft auf Erden.
Auf dem Planeten Naxiti, ein Planet der achten Kategorie, ein Mann mit den Namen von Xioxtin war gerade gestorben. Sein Astralkörper wartete darauf um auf Thiaoouba wiedergeboren zu werden. Es wurde ihm vorgeschlagen, daß er anstatt der Befreier der Hebräer sein könnte.

Er stimmte diesem zu und ging zur Erde als Moses.

Moses wurde dann folglich in Ägypten geboren zu ägyptischen Eltern. Sein Vater war ungefähr soviel wie ein Haupt-Leutnants in der Armee. Moses wurde nicht als ein Hebräer geboren - das ist noch ein anderer Fehler in der Bibel.
Die Geschichte des kleinen hebräischen Säuglings, daß hilflos in einem Binsenkorb im Wasser trieb und von einer Prinzessin gerettet wurde, ist sehr romantisch, aber leider falsch.

Das ist aber Schade! Ich liebte diese Geschichte sie ist so wunderschön - sowie ein Märchen!

Märchen sind in der Tat sehr schön, Michel, aber du musst dich mit der Wahrheit beschäftigen – nicht mit der Phantasie. Verspreche mir, daß du nur das berichtest, was die Wahrheit ist?

Selbstverständlich, mache dir bitte keine Sorgen, Thao – deine Anweisungen werden bis zum Buchstaben genau befolgt, so zu sagen.


Ich erklärte gerade dass Moses in eine ägyptische militärische Familie hineingeboren wurde. Der Name seines Vaters war Lathotes. Bis zu dem Alter von zehn Jahren spielte Moses häufig mit den hebräischen Kindern.

Er war ein hübsches und freundliches Kind und sehr populär mit den hebräischen Müttern, die ihn mit süßen Sachen verwöhnten die sie ihm gaben. Der Reihe nach gewannen sie sein Herz und er fing an seine hebräischen Freunde wie Brüder zu lieben.
Aus diesen Grund wurde er natürlich wiedergeboren, aber du musst verstehen, nachdem er sein Leben als Moses in Sekunden schnelle gesehen hatte und nachdem er dieses Leben angenommen hatte, wurden alle seine Erinnerungen davon sofort von seinem Gedächtnis gelöscht. Er ging durch, was bestimmtes Nagas „den Fluss der Vergessenheit“ genannt haben - dieses geschieht, wenn man eine mögliche Reinkarnation annimmt oder zurückweist.

Selbstverständlich gibt es einen Grund dafür.

Zum Beispiel, wenn du dich daran erinnern würdest, daß du mit ungefähr vierzig Jahren in einem Autounfall deine Frau und zwei geliebte Kinder verlierst und das du dann selber in einen Rollstuhl bist, könnte dich dieses Wissen dazu bringen, dir dein Leben zu nehmen, anstatt deine Schwierigkeiten zu bewältigen.

Es könnte dich auch dazu führen dich in anderen Bereichen schlecht zu benehmen.
So wird der Film gelöscht, in etwas wie du eine Tonbandaufnahme löschen würdest.


Gelegentlich löscht die Maschine durch Zufall nicht alles aus und du kannst kurze Stücke hören, die aber ausgelöscht sein sollten. Selbstverständlich sind meine Vergleiche unrealistisch, wenn ich von den Filmen und von den Tonbandaufnahmen spreche, aber ich hoffe das sie dir eine Idee geben was ich versuche zu erklären.
In der Wirklichkeit bezieht sich der Prozess auf Electro-photonics, was jetzt auf Erden noch nichts bedeutet. Dieses geschieht tatsächlich häufig mit den Filmen die der höhere Selbstsein einem Astralkörper zeigt.
Darum sagen viele Menschen bei bestimmten Ereignissen im Verlauf ihres Leben das habe ich schon mal gesehen, oder ich habe das schon mal gehört und sie wissen genau, was die folgende Ereignisse oder Wörter sein werden. Auf englisch sagen die Leute zu diesem Gefühl “ Deja vu. “

Ja, ich verstehe gut was du sagst. Eine der merkwürdigsten einer solchen Erfahrung die ich hatte war als ich im französischem äquatorischem Afrika war. Ich war in der Armee und wir waren auf Manöver ungefähr 600 Kilometer vom Lager. Wir näherten uns der Grenze von Tschad und ich stand voraus schauend mit anderen Soldaten in der Rückseite von einem Truppentransportlastwagen.
Plötzlich, erkannte ich diese Straße, als ob ich erst vor vierzehn Tagen dort gewesen wäre. Ich war fast wie hypnotisiert mit dieser Straße, welche mit einer recht-winkligen Kurve zu ende ging. Ich erkannte diesen Weg und ich war auch sicher das ich um die Kurve herum eine Strohhütte sehen würde, geschützt durch einen Mangobaum.

Ich war zunehmend überzeugt, daß das der Fall sein würde und als der Lastwagen die Schlaufe nahm, war es vor mir - eine einsame Strohhütte unter einem Mangobaum. Und dann war es vorbei - Ich erkannte weiter nichts mehr. Mein Gesicht war so weiß wie die Wand und mein Begleiter neben mir fragte mich, ob alles in Ordnung war.
So erklärte ich ihm was geschehen war. Seine Antwort war, du musst schon mal als Kind hier gewesen sein. Ich wusste, daß meine Eltern nie in Afrika Fuß gefasst hatten, aber ich schrieb ihnen dennoch einen Brief, so stark hatte mich diese Erfahrung beeinflusst.

Ihre Antwort war: Nein, du hast uns nie verlassen als du noch klein warst, um irgend solche eine Reise mit Begleitung zu unternehmen.


So, mein Freund schlug vor, daß ich während eines vorhergehenden Bestehens dort war, denn er war ein Gläubiger in Reinkarnation. Was denkst du dazu?
Es ist so wie ich es dir gerade erklärt habe, Michel. Ein Durchaus langes Segment deines Filmes wurde nicht für dich gelöscht und ich bin froh, denn es Veranschaulicht sehr gut, was ich dir hinsichtlich Moses erklärte.

Er wollte den Hebräern helfen, aber da er beschloss, diese Welt auf dem natürlichen Weg - als neugeborenes Kind zu betreten, wurde er gezwungen zu vergessen wie der Kurs seines Lebens sein würde.


Jedoch, in seltenen Fällen wie dieser ist der Astralkörper so aufgeladen mit Wissen und Erfahrungen von den vorhergehenden Leben, daß es keine Mühe hatte sich dazu anzupassen was es in seinem neuen Körper erlernen musste.
Moses war auch bevorzugt indem das er in eine gute Schule mit zahlreichem Schulungseinrichtungen geschickt wurde. Er war in seinen Studien enorm erfolgreich und gewann dadurch Eintritt in eine viel höhere Schule der Wissenschaft, geführt von den Priestern und von den ägyptischen Experten.
Zu dieser Zeit hatten die Ägypter noch Hochschulen die für eine sehr begrenzte Auslese von Schülern sorgten, diese unterrichteten einige der Weisheiten die Toth vor langer Zeit von Atlantis mitgebracht hatte.
Er war nahe daran seine Studien zu vollenden als er Zeuge zu einem Ereignis war, daß eine große Bedeutung in seinem Leben hatte.
Da er immer noch große Freundschaft zu den Hebräern pflegte ging er häufig mit ihnen spazieren, trotz der dringenden Empfehlungen seines Vaters, daß nicht zu tun.

Die Hebräer wurden immer mehr von den Ägypter verachtet und sein Vater riet Moses, sich nicht mit dieser Rasse abzugeben.

Dennoch, an diesem Tag ging er in die Nähe einer Baustelle in dem Hebräer unter den Anweisungen der ägyptischen Soldaten arbeiteten. Von der Ferne sah er, wie ein Soldat einen Hebräer schlug und wie dieser zu Boden fiel. Bevor er eingreifen konnte, warf sich eine Gruppe von Hebräern auf den Soldaten und tötete ihn, daraufhin begruben sie ihn schnell in dem Fundament, daß gebaut wurde um einen enormen Pfeiler zu halten.

Moses wusste nicht was er tun sollte, doch als er weg ging, wurde er von ein paar Hebräern gesehen.


Diese dachten er würde sie verraten und in Panik versetzt verbreiteten die Hebräer eilig das Gerücht das es Moses war, der den Soldaten getötet hatte. Als er nach Hause kam, wartete sein Vater schon auf ihn und gab ihm den Rat, sofort in die Wüste zu gehen.

Die Bibelgeschichte ist richtig darin, daß er zum Land von Madian ging, wie auch der Bericht seiner Ehe zur Tochter des Priesters von Madian.


Ich werde jetzt nicht weiter auf Einzelheiten eingehen. Wir wollten diese Menschen von der Sklaverei retten in die sie gefallen waren und was noch schlimmer war, von den Klauen der schlechten Priester die eine Gefahr für ihre Psyche waren.
Mehr als eine Million Jahre früher, hatten wir eine andere Gruppe von Menschen aus den Händen anderer gefährlicher Priester gerettet, wenn du dich erinnerst und es ist interessant das es praktisch in der gleichen Gegend war.

Siehst du wie die Geschichte eine unaufhörliche Wiederholung oder ein Wiederbeginn ist?


Moses führte die Hebräer aus Ägypten wie es in der Bibel beschrieben wird, aber bevor ich fortfahre, muss ich bestimmte Fehler korrigieren, da wir wissen, daß viele Leute auf Erden groß an diesem berühmten Exodus interessiert sind.


Als erstes, war es zu der Zeit von Pharao Ramses der II, der Nachfolger von Seti der erste. Als nächstes es waren 375 000 Hebräer und als sie am ( Sea of Reeds) Schilfgrasmeer ankamen und nicht das rote Meer, warteten unsere drei Raumschiffe und öffneten das Meer, daß ziemlich seicht war mit Hilfe unseres Kraftfeldes.
Wir schlossen das Meer wieder, aber nicht ein einzelner ägyptischer Soldat ertrank – weil sie den Hebräern nicht in das Wasser gefolgt waren. Der Pharao, trotz des enormen Druckes von den Priestern zog seine Versprechen nicht zurück und ließ die Hebräer gehen.

Das Manna, dass jeden Tag verteilt wurde, kam von unserem Raumschiff.

Ich müsste erklären, daß das Manna nicht nur sehr nahrhaft ist wie du weißt, aber auch sehr Verpackungsfreundlich darum wird es viel an Bord von Raumschiffen getragen.


Jedoch wenn es zu lange der Luft ausgesetzt wird, weicht das Manna auf und fault innerhalb achtzehn Stunden. Darum empfahlen wir, daß die Hebräer nur soviel zu sich nahmen was sie für einen Tag benötigten. Jenige, die mehr nahmen fanden bald heraus das sie einen Fehler gemacht hatten und das sie dem Rat gefolgt haben sollten vom “Herr Gott“, welcher ja wirklich von uns war.
Die Hebräer brauchten nicht vierzig Jahre um Kanaan zu erreichen, sondern nur dreieinhalb Jahre.

Als letztes, die fast wahre Geschichte von Sinai.
Wir landeten auf dem Berg Sinai, damit die Menschen uns nicht sehen konnten.
Es war zu dieser Zeit vorzuziehen, daß diese einfachen Menschen an einen Gott glaubten, anstatt an außerirdische Wesen die ihnen halfen und über sie wachten.

So Michel, daß ist die Aufklärung über die hebräischen Rasse, aber sie ist noch nicht beendet.

In unseren Augen waren diese die einzigen Menschen die in die richtige Richtung gingen, daß heißt sie folgten dem Weg der Spiritualität. Unter ihnen und später auch unter ihren großen Priestern, gab es einige die Gerüchte verbreiteten, daß ein Messias kommen würde um sie zu retten. Sie hätten das nicht den Leuten erzählen sollen, denn sie berichteten über einen Teil des Gespräches das wir mit Moses auf Sinai hatten.

Seit dieser Zeit haben die Hebräer auf die Ankunft des Messias gewartet - und doch, ist er bereits hier gewesen.
Lasst uns jetzt in der Zeit springen.


Die Hebräer, wieder zurück im Lande das sie Ursprünglich besiedelt hatten, waren jetzt besser organisiert. Sie bauten eine Zivilisation auf, bekannt für angesehene Personen und große königliche Gesetzgeber wie Solomon und David um nur zwei zu nennen.
Wir bemerkten, daß diese Menschen nach dem Tode von König Solomon, in die Richtung der Anarchie gingen und das sie sich von schlechten Priestern beeinflussen liesen.
Alexander der große eroberte Ägypten aber am Ende tat er nichts konstruktives, für die restliche Welt. Die Römer folgten ihm nach und bauten ein riesiges Reich das mehr in Richtung zum Materialismus als Spiritualismus orientiert war.
Die großen Völker so wie die Römer waren verhältnismäßig ihrer Zeit nach technologisch ziemlich vorgerückt. Aber sie brachten mit sich einige Götter und Religionen gerade genug, um ein geistiges Durcheinander herzustellen und zweifellos nicht genug, um die Menschen zur Universalen Wahrheit zu führen.

Dieses Mal, entschieden wir in einem großen Ausmaß zu helfen.

Anstatt dieses in einem spiritual sterilen Land wie Rom tun, taten wir es in Israel, denn wir dachten das die Hebräer sehr intelligent waren und Vorfahren hatten, die in spirituellen Angelegenheiten sehr hoch entwickelt waren. Wir betrachteten sie als angemessen um die Universale Wahrheit zu verbreiten.

Die hebräischen Menschen wurden einstimmig dazu von den großen Thaoris gewählt.

Auf Erden nannte man sie das auserwählte Volk, und der Name könnte nicht angebrachter sein – denn sie waren in der Tat das auserwählte Volk.

Unser Plan war die Phantasie des Volkes zu fangen, indem wir einen Kurier des Friedens sendeten.

Die Geschichte der Geburt von Jesus, wie du sie kennst, mit Jungfrau Maria als Mutter ist ziemlich zutreffend. Das Erscheinen eines Engels und Marias Verkündigung stimmt in jeder Einzelheit.

Wir schickten ein Raumschiff und einer von uns erschien vor der Jungfrau, welche in der Tat eine war und erklärte ihr, daß sie schwanger werden würde. Der Embryo wurde in ihr eingepflanzt, während sie unter Hypnose war.

Ich kann an dir sehen, Michel, daß du enorme Schwierigkeiten hast zu glauben, was ich gesagt habe. Vergesse nie, daß wir DAS Wissen und die Kenntnisse haben – du hast nicht mal ein Zehntel davon gesehen von dem was wir tun können.
Bitte passe jetzt gut auf, ich gebe dir jetzt einige Beispiele, um dir zu helfen, zu verstehen was ich
dir erklären werde.

Thao hörte auf zu sprechen und schien sich zu konzentrieren. Während ich sie beobachtete wurde ihr Gesicht unscharf und instinktiv rieb ich meine Augen.

Selbstverständlich half dieses nicht und Tatsächlich wurde sie nach und nach durchsichtig, bis ich durch sie hindurch sehen konnte. Schließlich war sie dann nicht mehr anwesend - sie war vollständig verschwunden.

Thao, sagte ich etwas besorgt, wo bist du? Hier, Michel.
Ich sprang hoch, denn ihre Stimme flüsterte durchaus nah an meinem Ohr. Aber du bist ja vollständig unsichtbar!
Jetzt, ja – aber du wirst mich gleich wieder sehen. Schau! Meine Güte, was ist mit dir geschehen?
In einem Abstand vor mir, sah ich die Silhouette von Thao, vollständig golden, dennoch strahlend als wenn in ihrem Innern ein Feuer brannte, die Flammen kurz aber sehr intensiv. Ihr Gesicht war erkennbar aber ihre Augen schienen kleiner Strahlen auszuwerfen jedes Mal wenn sie sprach.
Auf einmal schwebte sie aufwärts fast eine Meter über dem Boden, ohne eine einzige Muskel in ihrem “ Körper “ angestrengt zu haben. Dann begann sie den Raum zu umkreisen, so schnell das ich Mühe hatte sie in meinen Augen zu behalten. Schließlich hielt sie über ihrem Sitz an und saß ihre gespenstische Gestalt nieder.

Es war, als wenn sie von einem glänzenden Nebel gemacht war - sie war noch als Thao erkennbar und doch ziemlich durchsichtigt. Im nächsten Augenblick war sie nicht mehr zu sehen. Ich schaute mich um aber sie war vollständig verschwunden.
Suche nicht weiter Michel ich bin wieder zurück. In der Tat dort war sie wieder in Fleisch und Blut und saß wieder auf ihrem Sitz.

Wie, machst du das nur? Wie ich dir gerade erklärte, haben wir DAS WISSEN dazu.

Wir können die Toten wieder beleben, die Tauben und die Blinden heilen und gelähmte Menschen wieder zum gehen bringen. Du kannst uns keine Krankheit nennen, die wir nicht kurieren können.


Wir sind Meister, nicht der Natur, aber in der Natur und wir können das tun, was am Schwierigsten ist von allen - wir können Leben spontan erzeugen.


Aus den freigegebenen kosmischen Strahlen können wir jede Art von Lebewesen erschaffen, einschließlich den Menschen.
Du meinst, ihr habt das Test-Schlauch Baby (test-tube-baby) gemeistert?
Aber nein, Michel du denkst wie ein Erdenbürger. Wir können einen menschlichen Körper erschaffen aber das wird nur von den großen Thaori getan und sie wenden endlose Sorgfalt an, denn der menschliche Körper muss von verschiedenen Körpern bewohnt werden, was dir ja bewusst ist - der physiologische, das Astral usw..

Wenn das nicht der Fall wäre würde es bloß ein Roboter sein. Vollkommenes Wissen ist Erforderlich für solch ein Unternehmen.

So, wie viel Zeit braucht ihr um einen Säugling zu erschaffen?

Du hast nicht ganz begriffen was ich sagte Michel, ich spreche nicht von einem Säugling, sondern in diesem Fall von einem menschlichen Wesen, einem Erwachsenen. Ein Mann von zwanzig oder dreißig Jahren kann durch die Thaori in ungefähr vierundzwanzig Stunden eurer Zeit erschaffen werden.

Wie man es erwarten konnte war ich vollständig fassungslos durch diese Enthüllung.

Ich war in einem Raumschiff mit einer Geschwindigkeit mehrmals dem vom Licht gereist und weiß das ich jetzt Milliarden von Kilometern von zu Hause fort bin. Ich hatte außerirdische Wesen getroffen, bin in meinem Astralkörper gereist, reiste in der Zeit um Zeuge von Szenen zu sein, die vor Tausenden von Jahren geschahen.
Ich kann jetzt Auras sehen und Sprachen verstehen die ich vorher nie gehört hatte. Ich habe sogar kurz das parallele Universum der Erde besucht. Ich dachte, daß ich wusste was zu wissen war für einen Erdenbürger über die Fähigkeiten dieser Menschen, dank der Erklärungen die mir gegeben wurden.

Jetzt schien es, was mir erklärt und dargestellt wurde, war wie ein hors d'oeuvre. Meine Gastgeber konnten ein lebendes menschliches Wesen in vierundzwanzig Stunden erschaffen!


Thao beobachtete mich und las mich wie ein offenes Buch.

Nun da du jetzt weißt was ich meine Michel, beende ich diese Geschichte die so viele deiner Mitmenschen interessieren wird, insofern sie die Bibel ein wenig verdreht hatte.

Unser ' Engel ' implantierte dann ein Embryo, so das sich Maria, eine Jungfrau damit schwanger fand. Indem wir auf diese Art fungierten, hofften wir damit die Aufmerksamkeit der Menschen zu erregen und hervorzuheben, daß das Kommen von Jesus wirklich ein bemerkenswerter Fall war.
Vor der Geburt des Kindes erschienen wir vor den Schäfern in der gleichen Weise, wie ich es dir vor einigen Minuten demonstrierte.
Die berühmten ' heilig drei Könige ' – wurden allerdings nicht von uns geschickt, sie sind ein Teil einer Legende die an den Tatsachen angeknüpft wurde. Jedoch führten wir die Schäfer und eine Gruppe von Leuten in die Richtung und zu dem Ort wo Jesus geboren war.

Dieses wurde getan, indem wir eines unserer Kugelförmigen Raumschiffe benützten und es dann beleuchteten. Der optische Effekt, der dadurch verursacht wurde, ähnelte in der Tat einen Stern über Bethlehem.

Wenn wir heute so etwas tun sollten, würden die Menschen, “ UFO “ schreien!

Schließlich hörten die Priester und die “ Propheten “ die von den Priester so genannt wurden, von dieser Geburt. Angesichts aller der Phänomene die geschahen, wie das erscheinen vom Stern und dem Engel, verkündeten die Propheten dem Volk, von der Geburt des Messias, darauf hinweisend, daß es der König der Juden ist.
König Herodes jedoch hatte seine Spione im ganzen Land verstreut, wie die meisten der Staatsführer. Als sie ihm diesen bemerkenswerten Fall berichteten, war es schwierig für ihn das zu verstehen und er war sehr erschrocken darüber.

In jenen Zeiten war das Leben der Menschen wenig wert für ihre Führer.


König Herodes hatte keine Bedenken 2606 Kindern in dieser Region hinrichten zu lassen.

Während dieses töten durchgeführt wurde, evakuierten wir mit Hilfe von Hypnose, Mary, Joseph und das Kind Jesus, sowie auch zwei Esel in unserem Raumschiff und brachten sie an einem Ort durchaus nahe von Ägypten wieder nieder.


Siehst du wie die Tatsachen verdreht worden sind?

Jetzt gibt es andere Details die Gewissenhaft berichtet wurden, aber wegen Mangel von Informationen sind sie ungenau. Lasse es mich erklären. Nachgewiesen durch die Wunder die seine Geburt betrafen, war das Kind Jesus, daß in Bethlehem geboren war eine Besonderheit ohnegleichen und tatsächlich, der Messias. Dadurch hatten wir die Phantasie der Menschen gefangen, aber wenn ein Kind geboren ist, kann sein Astralkörper nicht alles wissen, im Vergleich zu seinem vorhergehenden Wissen.

Dieses war auch der Fall mit Moses und doch war er eine große Person.


Wir benötigten einen Kurier der die Menschheit überzeugen konnte, daß es ein anderes Leben nach diesem gab, durch Reinkarnation des Astralkörpers, usw. Diese Ansicht wurde nicht mehr allgemein akzeptiert, seit sich die Zivilisation auf Erden nach dem verschwinden von Atlantis, mehr und mehr erniedrigte.

Du weißt ja, daß wenn du etwas erklären möchtest was nicht eine materielle Tatsache ist, daß du sogar von deinen engsten Freunden skeptisch konfrontiert wirst.


Menschen suchen materielle Beweise und wenn sie es nicht mit ihren eigenen Augen sehen, glauben sie es nicht.

Um unsere Botschaft zu überbringen benötigten wir jemand der sich wie ein außerordentliches Wesen benahm - wie jemand der vom Himmel kommt und das vollbrachte was wie Wunder aussah. Solch einer Person würde geglaubt werden und seine Lehren würde gehört werden.
Wie du ja weißt ein Astralkörper der als Säugling wiedergeboren wird, geht durch “den Fluss der Vergessenheit“ und sein früheres materielles Wissen ist dadurch ausgelöscht. Folglich das Kind das in Bethlehem geboren wurde, wäre nie in der Lage gewesen Wunder zu wirken, selbst wenn es 100 Jahre alt geworden wäre.

Trotzdem war er ein überlegenes Wesen, sowie es auch Moses war.


Dieses wurde übrigens nachgewiesen indem er im Alter von zwölf Jahren die Tempeldoktoren in Erstaunung setzte. Genauso wie jetzt auf Erden die sehr jungen Leute Genies genannt werden, weil es scheint das sie einen Kalkulator in ihren Köpfen haben, war Jesus auch ein menschliches Wesen das von einem in hohem Grade entwickelten Astralkörper bewohnt war. Und doch, selbst wenn er in den fortgeschrittesten Schulen auf Erden, zum Beispiel unter den Nagas studiert hätte,

könnte er das Wissen nie erworben haben um die Toten wieder zu beleben oder die Kranken zu heilen.

Ich weiß, daß es auf Erden Leute gibt die Glauben das Jesus mit zwölf Jahren und bis zu seiner Rückkehr zu Judäa in dem Mönch Kloster von Indien und von Tibet studierte. Mit diesem versuchen sie den Zeitabstand zu erklären, der in der Bibel besteht, als Jesus einfach von Bethlehem verschwand.

Er verließ sein Eltern Haus im Alter von vierzehn Jahren, begleitet von seinem zwölf jährigem Bruder Ouriki. Er reiste nach Burma, Indien, China und Japan. Sein Bruder begleitete Jesus überall hin, bis Ouriki versehentlich in China getötet wurde.

Jesus nahm eine Locke von Ourikis Haar mit ihm, denn er liebte ihn sehr.

Jesus war fünfzig Jahre alt, als er in Japan ankam, wo er heiratete und drei Töchter hatte.

Schließlich starb er in dem japanischen Dorf von Shingo, in dem er für fünfundvierzig Jahre gelebt hatte. Er wurde in Shingo begraben, welches eines der Hauptinsel von Japan - Honshu ist und neben seinem Grab ist ein anderes, welches einen kleinen Kasten mit der Locke von Ourikis Haar enthält.

Die, deiner Mitmenschen die Beweise suchen können nach Shingo gehen früher bekannt als Herai, im Bezirk von Aomori.
Aber lasst uns jetzt wieder zurück gehen zu den Einzelheiten unserer Mission und in dieser Hinsicht, konnte der einzige Botschafter den wir zur Erde schicken konnten, nur einer von uns selber sein.

Der “Christus“ der in Jerusalem am Kreuz gestorben ist, wurde Aarioc genannt.


Er wurde von uns zur Wüste von Judäa gebracht, er hatte sich freiwillig angeboten, seinen Körper zu ändern. So verließ er seinen Hermaphroditischen Körper, der eine beträchtlich lange Zeit auf Thiaoouba gelebt hatte und nahm den Körper von Christus an, der von unseren Thaori für ihn erschaffen wurde.

Indem er das tat behielt er sein totales Wissen welches er auf Thiaoouba besaß.

Warum blieb er nicht in seinem Körper und verringerten ihn einfach in Größe, wie Latoli und Biastra es vor meinen Augen gemacht hatten? Oder konnte er nicht lange genug in so einem geschrumpften Körper bleiben?

Es gab da noch ein anderes Problem, Michel, er musste ein menschliches Wesen von der Erde darstellen und das in jeder Hinsicht. Da wir Hermaphroditen (Zwitterwesen) sind, konnten wir es nicht riskieren, daß die Hebräer bemerkten, daß dieser Botschafter von Gott, halb Frau war.

Wir können mit unserem Willen einen Körper erneuern, darum hast du so wenige Kinder auf Thiaoouba gesehen. Wir können auch einen Körper erschaffen, wie ich es gerade erklärt habe und wir können ihn, in der Größe verringern.

Bitte schau mich nicht so an, Michel. Ich weiß, daß es schwierig für dich ist das alles aufzunehmen und zu glauben was ich dir erkläre, aber wir haben bereits genug aufgedeckt, damit du weißt, daß wir fähig sind die meisten natürlichen Phänomene zu lösen.
Jesus, welcher von Thiaoouba kam, wurde von uns in die Wüste gebracht und du weißt was dann folgte. Er wusste dass er auf zahlreiche Schwierigkeiten stoßen würde und das man ihn kreuzigen würde.

Er wusste das alles, denn er hatte sein Leben mit uns vorher gesehen, aber er hatte es mit einem Astralkörper in seinem Körper getan.


Er erinnerte sich genauso wie du dich auch immer erinnern wirst an deine Reise nach Mu und Blicke in deine vorhergehenden Leben.
Ich wiederhole, die Visionen, die durch den Astral Körper in seinem körperlichen Körpern gesehen werden, sind nicht in der Weise gelöscht, wie die Visionen die von den Astralkörpern im Beisein der höheren Selbstseins gesehen werden.

So wusste er alles und wusste genau was er zu tun hatte.


Selbstverständlich hatte er die Macht die Toten zu erwecken und taube und blinde zu heilen. Als er gekreuzigt wurde und tot war, waren wir an Ort und Stelle um ihn abzuholen und um ihn vom Tode auf zu erwecken. Wir rollten den Stein vom Grab und nahmen ihn schnell zu unserem Raumschiff, daß in der Nähe war und dort belebten wir in wieder.

Im richtigen Moment erschien er dann wieder, um seine Unsterblichkeit zu bezeugen, um zu zeigen, daß es in der Tat Leben nach dem Tod gibt. Und die Hoffnung unter den Menschen zu erneuern, indem er sie überzeugte, daß sie dem Schöpfer gehörten und das jedes von uns einen Funken seiner Göttlichkeit besitzt.

So alle seine Wunder wurden vollbracht um zu prüfen, daß es Wahr war was er predigte?
Wenn er sich nicht so geprüft hätte, hätten ihm die Hebräer und die Römer nie geglaubt.


Es gibt ein sehr gutes Beispiel, von der Stärke der Skepsis unter den Menschen auf Erden hinsichtlich des Tuches (Shroud) von Turin. Obgleich Millionen an das kommen von Jesus glauben und mehr oder weniger die christliche Religion ausüben, waren sie gespannt die Resultate der Forschung von den Experten zu hören

ob das Tuch Christus wirklich nach seinem “ Tode “ bedeckte oder nicht.

Jetzt kennst du die Antwort zu diesem. Jedoch suchen die Menschen Beweise und immer mehr und mehr Beweise, denn Zweifel besteht ständig in ihrem Verstand.


Buddha ein Erdenbürger, der sein Verständnis durch seine eigene Studie erwarb, sagte nicht, ich glaube, wie deine Mitmenschen es tun, aber eher, “ ich weiß “.

Glauben ist nie vollkommen, aber Wissen ist.

Wenn du zur Erde zurückkommst und deine Geschichte erzählst, wird ein Beweis das erste sein, wonach du gefragt wirst. Wenn wir dir zum Beispiel ein Stück Metall geben sollten das es nicht auf der Erde gibt. Würde es immer jemand unter den Experten geben die es analysieren und darauf beharren das du prüfst, daß das Metall nicht von einem gescheiten Alchimisten von deiner Bekanntschaft hergestellt wurde – oder irgendeine solche Sache.

Wirst du mir etwas mitgeben als Beweis?


Michel, bitte enttäusche mich nicht. Du bekommst keinen materiellen Beweis, für genau die Gründe, die ich gerade beschrieben habe - es hätte keinen Sinn.


Der Glaube ist nichts im Vergleich mit Wissen. Buddha “ wusste “ und wenn du zur Erde zurückkommst, kannst du auch sagen, “ Ich weiß “.

Es gibt auf Erden eine weithin bekannte Geschichte des bezweifeln. Es war der ungläubige Thomas der die Wunden von Christus berühren wollte, da das Sehen mit seinen eigenen Augen nicht überzeugend genug war für ihn und doch, als er sie berührte, hatte er immer noch Zweifel.

Er vermutete es ist irgendein magischer Trick.

Ihr wisst überhaupt nichts von der Natur auf eurem Planeten, Michel, und sobald etwas auftritt, daß ein wenig Jenseits eures Verstandes ist, behauptet jeder es ist Zauberei. Schweben = Zauberei - Unsichtbarkeit = Zauberei - und doch wenden wir nur Naturgesetze an.

Eher sollten Sie sagen, Schweben = Wissen und Unsichtbarkeit = ebenso Wissen.
So Christus, wurde zur Erde geschickt um Liebe und Spiritualität zu predigen.


Er musste sich mit Menschen abgeben, die nicht sehr hoch entwickelt waren und mit ihnen in Gleichnissen sprechen. Als er im Tempel die Tische der Kaufleute umwarf, war er das einzige und erste Mal verärgert, indem er eine Aussage gegen das Geld machte.
Seine Mission war eine Verkündung der Liebe und der Güte - liebt einander (Liebe deinen Nächsten wie dich selbst) und auch die Menschen hinsichtlich der Wiedergeburt der Astralkörper und der Unsterblichkeit zu erleuchten.

Dieses wurde alles von den Priestern verdreht in der Zeit die folgte und zahlreiche Widersprüche führten zu dem Aufstieg dieser vielen Sekten, die behaupten den Lehren von Christus zu folgen.


Christen haben über die Jahrhunderte sogar im Namen Gottes, getötet.


Die spanische Inquisition war ein gutes Beispiel, die spanischen Katholiken in Mexiko benahmen sich schlimmer als die wildesten aller Stämme, alles im Namen Gottes und Christus.

Religionen, sind ein wirklicher Fluch auf eurem Planeten - sowie ich es schon gesagt und geprüft habe. Was es die neuen Sekten betrifft die auf der ganzen Erde entstehen und blühen, diese sind auf Kontrolle basiert, indem man Gehirnwäsche anwendet.
Es ist entsetzlich zu sehen wie sich junge Leute die im Körper und im Geist gesund sind, Scharlatanen zu Füßen werfen, die behaupten Gurus und große Meister zu sein.
Wenn diese doch nur Meister von zwei Sachen sind – nämlich viel reden und fabelhafte Summen von Geldern zu sammeln. Dieses gibt ihnen Selbstverständlich enorme Macht und Stolz, sich über große Massen von Menschen herrschen zu sehen, welche sich hingeben mit Körper und Seele.

Vor nicht langer Zeit, gab es sogar einen Führer der seine Nachfolger bat, Selbstmord zu begehen und sie befolgten ihm.
Da auf Erden die Menschen Beweise lieben, gibt es ein ausgezeichnetes Beispiel dafür:


Universales Gesetz verbietet Selbstmord - wenn dieser “ Meister “ echt gewesen wäre, würde er dieses gewusst haben. Als er dieses Opfer von ihnen verlangte, stellte er den größten Beweis seiner Unwissenheit dar.

Sekten und Religionen sind ein Fluch auf Erden.


Wenn man sieht, daß der Papst Millionen Franken oder Dollar für seine Reisen zur Seite macht, kannst du mich nicht damit überzeugen das dieses das Wort von Christus ist, der solche Sachen unterstützt. Er könnte doch gut mit viel weniger zurechtkommen und gebräuchte das Geld welches vorhanden ist, für Länder die am verhungern sind.

Es gibt einen Satz in eurer Bibel, der sagt: es ist einfacher für ein Kamel, durch das Auge einer Nadel zu gehen als für einen reichen Mann ins Paradies einzutreten.


Der Vatikan ist zweifellos die wohlhabendste Kirche auf deinem Planeten und doch haben die Priester ein Versprechen der Armut abgelegt. Sie haben keine Furcht verdammt zu werden, (obwohl sie an Verdammung glauben), weil sie sagen, es ist die Kirche die reich ist, nicht sie.

Dieses ist ein Spiel mit Wörtern da es wirklich die Priester sind die die Kirche bilden.


Es ist wie der Sohn eines Multimilliardärs, der behauptet, daß er nicht reich ist – sondern sein Vater ist reich.

Die Kirche hat auch einen Satz in der Bibel nicht verdreht, der sich auf Reichtum bezieht. Sondern sie hat diesen Satz zu ihrem Vorteil verwendet, denn ist es für die Kirche nicht vorziehender, daß die Reichen ärmer werden, weil der Profit der Kirche zunimmt?
Die junge Generation auf Erden ist im Moment dabei sich selber zu prüfen und zu studieren. Sie sind zu einem Wendepunkt gekommen – und bestimmte Geschehenheiten haben sie zu dem geführt und ich weiß, daß sie sich alleine fühlen, mehr als jede jüngere Generation es vor ihnen fühlte.

Aber es ist nicht, indem sie sich an Sekten oder religiösen Gruppen anschließen, daß sie sich von diesem Alleinsein befreien. Wenn du dich erheben willst musst du zuerst meditieren und dann konzentrieren, welches zwei verschiedene Sachen sind, obgleich diese zwei häufig verwechselt werden.
Es ist auch nicht nötig zu einem speziellen Platz zu gehen, denn der wunderbarste und schönste Platz des Menschen, ist innerhalb sich selbst. Dort kann er mit seinem höheren Selbstsein durch Konzentration in Verbindung treten, sein höheres Selbstsein bitten ihm zu helfen, um seine irdischen und materiellen Schwierigkeiten zu überkommen. Aber bestimmte Menschen haben den Bedarf mit anderen Menschen ihres Schlages zusammen treffen und für diesen Zweck können sie sich zusammen tun.

Die, die erfahrener sind, sollten Rat geben, aber niemand sollte sich Meister nennen.


Denn der Meister kam vor 2000 Jahren - oder ich sollte eher sagen einer von den Meistern, aber der Mensch kreuzigte ihn.
Wie dem auch sei, über ungefähr 300 eurer Jahre wurde dieser Botschaft die er mit sich brachte befolgt. Danach wurde sie verdreht und jetzt auf Erden seid ihr zu einem Punkt zurückgekommen, der schlechter ist als der vor 2000 Jahren.
Die junge Generation von der ich gerade gesprochen hatte, erhebt sich auf eurem Planeten und sie erkennen langsam die Wahrheit von vielen Sachen, über die ich gesprochen habe. Aber sie müssen lernen, innerhalb sich selbst nach Antworten zu schauen.

Sie sollten nicht auf Hilfe warten, die von anderswoher kommt, denn sonst werden Sie enttäuscht werden.

Angefügte Bilder:
jesujuge150.jpg
moses-weiden-korb.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 11.09.2010 11:20 | nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bambuli
Forum Statistiken
Das Forum hat 404 Themen und 2988 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor