******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

DAS GEWAND

in Mensch - der Du Mensch sein willst 30.08.2017 12:38
von Inaara • 14.677 Beiträge

“ Aufstiegssymtome, bzw. Veränderungen am Herzen !“

von Mila, (Karen Danrich )
Liebe Lichtwesen,
ich wurde durch eine Bekannte wieder zu diesen sehr ausführlichen Beschreibungen geführt, welche über die biologischen Veränderungen auf Körperebene beim Aufstiegsprozeß berichten.

Es werden neben dem Herzen noch mehr Bereiche beschrieben,
wie
Die Knochen und Muskeln, –Eine neue Form von Fett, – Die Thymusdrüse, – Die Schilddrüse, – Das kristalline Zwerchfell, – Die Nieren, – Die Leber, – Die Rückenmarksflüssigkeit, – Die Milz und das Knochenmark, – Das Immun-System, – Die Bauchspeicheldrüse, – Das autonome Nervensystem und das Nervensystem, – Die Epiphyse, – Die Haut, – Abfallverarbeitungsorgane, – Photonen-Drüsen, – Geschlechtsdrüsen, Zähne, – Todeshormon, – Tod, – Das Freudehormon, – Der Magen, das Verdauungssystem und der Darmtrakt, –

Zusammenfassung
Diesmal habe ich Wichtiges bezüglich des Herzen eingestellt, da es auf sehr viele zutrifft.

Ich selbst habe hohen Blutdruck und bei Wärme vermehrte Wassereinlagerunngen. Die Wassereinlagerungen sind bei meiner Transformationsarbeit sehr wichtig, da es beim Durchleiten der hohen Energien durch meine Körpersysteme dabei hilft, alles abzupuffern, wie mir innerlich mitgeteilt wurde.

Das Herz und der Blutkreislauf
Das Herz erweitert sich bei der Einweihung 3000 auf insgesamt acht Herzkammern, die sich zusammenziehen, um das Blut durch das Kreislaufsystem zu pumpen. Das sind doppelt so viele Kammern wie im nicht-kristallinen System und das Herz verdoppelt hierbei seine Größe.

Um für das größere Herz Platz zu schaffen,
dehnen sich die Brust und der obere Brustkorb beim Aufstieg aus. ( Das hat sich bei mir dahin gehend bemerkbar gemacht, dass meine Unterbrustweite um 20 cm in den letzten Jahren zugelegt hat !
Das 8-Kammern-System hat einen neuen Rhythmus, der eine Zeit lang, bis es seinen richtigen Rhythmus gefunden hat, ein Flattergefühl im Herzen verursachen könnte.

Aufsteigende Menschen brauchen dabei nicht in Panik geraten, sondern sollten sich einfach hindurch atmen und beabsichtigen, dass das Herz wieder seine Balance und einen Rhythmus finden soll, der den Kreislauf des Körpers in diesem Augenblick unterstützt.

Warum wird ein größeres Herz benötigt?
Es fließt mehr Flüssigkeit durch das System wegen der größeren Zahl von Trägerzellen, die für die Entgiftung und Regeneration des kristallinen Systems benötigt werden. Das kristalline System benötigt doppelt soviel Flüssigkeit im Blutkreislauf und der Lymphe wie das nicht-kristalline System.

Auch das trägt zur allgemeinen Vergrößerung des Umfangs im Aufstieg bei. Ähnlich wie schwangere Frauen die Flüssigkeitsmenge verdoppeln, um das Leben des Fötus zu unterstützen, verdoppeln aufsteigende Menschen die Flüssigkeitsmenge um den kristallinen Körper zu unterstürzen.

So wie die Organe und Drüsen einer schwangeren Frau sich vergrößern, um den Fötus zu unterstützen, vergrößern sich die Organe und Drüsen des aufsteigenden Menschen, um den kristallinen Körper zu unterstützen.

Einige Eingeweihte stellen fest, dass sie scheinbar „hohen Blutdruck“ haben. Der kristalline Körper hat einen höheren Blutdruck, da es mehr Kammern gibt, die mehr Flüssigkeit pumpen, daher braucht man hierüber nicht besorgt zu sein. Wenn eure Ärzte verstehen würden was vorgeht, dann wären vielleicht auch sie weniger besorgt.

Wir empfehlen nicht, das Blut mit Medikamenten zu verdünnen, nicht mal mit Aspirin, da dies andere Probleme verursachen kann, die später den Aufstieg stören können.

Stellt einfach durch Muskeltest fest, ob der Blutdruck für das derzeitige Aufstiegs-Stadium passend ist und akzeptiert es dann als Aufstiegssymptom.

Regelmäßige Magnesiumeinnahme,
aufgelöst in Wasser kann sehr viele der Aufstiegssymtome lindern !!! Bitte immer wieder nachprüfen, wie viel ihr braucht !!!

Ich werde jetzt regelmäßig hier was von diesem sehr langen Bericht was posten, vielen Dank an Mila für das Niederschreiben dieser wertvollen Briefe und an Renate Lewerenz

für die Übersetzung, in Liebe zu Euch von Herzen von Charlotte

Angefügte Bilder:
gelios.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 29.01.2018 12:11 | nach oben springen

#2

DAS GEWAND

in Mensch - der Du Mensch sein willst 29.01.2018 12:10
von Inaara • 14.677 Beiträge

DAS GEWAND
Botschaft von Meister St. Germain

Traum:
Vor mir am Bett liegt ein neues Gewand für mich.
Es ist unglaublich schön, würdevoll und edel. Eine Hose, ein königsblaues Sakko, in das silberne und goldene Fäden eingearbeitet sind und ein dazu passender langer Schal. Ich denke mir, ich bin ja kein Schalträger, aber diesen hier werde ich tragen. (Ich wache auf.)

Ich bin MEISTER ST. GERMAIN
Dieses Traumbild ist für alle Menschen, die sich auf dem spirituellen Pfad befinden, von großer Bedeutung! Denn „das Gewand“ verweist auf Erreichtes, führt zur nächsten Stufe der Einweihung und sagt aus:
Wer den Weg der Transformation konsequent beschreitet, dem werden nach und nach die Gewänder des Himmels überreicht. Dieser Traum soll jeden Menschen ermuntern und ermutigen, bei sich selbst Heilungen zu bewirken.

Ein neues, edles Gewand könnt ihr nur dann erhalten, wenn ihr das alte Gewand abgelegt habt.

Die Arbeit, das alte Gewand gänzlich abzustreifen, dürft ihr nicht länger aufschieben! Denn die Zeit drängt auf dieser Welt und die Erde wird bald schon nur noch von Menschen, die bis zu einem bestimmten Maß gereinigt und innerlich geklärt sind, bewohnt sein.

Willst du dazugehören? Dann komm und betrachte dein Inneres. Schieb deine Transformation nicht länger auf und lauf nicht weg vor dir, wenn du dir selbst im Alltag begegnest.

Bist du ein Meister der Verdrängung?
Beginne damit, eingehend deine Gedanken, Emotionen und Handlungen zu reflektieren. Erkenne, womit du ein Thema hast und was dir immer wieder Probleme bereitet. Welche Muster wiederholen sich bei dir tagtäglich und welche Emotionen gestehst du dir nicht ein?

Bist du ein Meister der Verdrängung – ohne es zu wissen?
Du kannst und sollst den Faden zu dir selbst jetzt aufnehmen! Noch niemals zuvor waren die Bedingungen auf dieser Erde für die Menschheit derart gegeben. Lass es zu, dass dir dein Alltag und die Menschen, die dich umgeben, als Spiegel für deine Transformation dienen.

Es ist noch viel zu tun in dir;
und es wird getan, sobald du mutig an das Werk gehst und endlich, endlich deine Blockaden erkennst und die Gründe – die dich daran hindern, sie zu entfernen – über Bord wirfst.

Es darf zu dieser Stunde keine Ausreden geben.
Es darf zu dieser Stunde kein Zögern auftreten.
Es darf zu dieser Stunde keine Mutlosigkeit sein.

Viele von euch haben viel erreicht und sie werden von den Lichtmächten des Himmels direkt geschult, begleitet und gefördert.
Viele von euch haben aber darauf vergessen.
Sie vermeiden weitere Schulungen, weisen die Begleitung zurück und verzichten auf weitere Förderung. Warum ist es mit vielen von euch so weit gekommen?

Warum gibt es in der spirituellen „Szene“ so viele Lehrer und nur
wenige Schüler?

Beginnt damit, euch diese Fragen zu beantworten. Dann ist der Weg frei für die nächste Stufe der Erkenntnis, dann wird euch ein neues Gewand angemessen und zur gegebenen Stunde festlich überreicht.

Ich beende diese Botschaft mit der Einladung, den Faden zu dir selbst wieder aufzunehmen, auch wenn du glaubst, längst angekommen zu sein.

Wahre Meister braucht die Menschheit. Bist du schon so weit?

Ich bin MEISTER ST. GERMAIN

Angefügte Bilder:
saigermai200.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Carsten Oldenburg
Forum Statistiken
Das Forum hat 421 Themen und 3061 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor