******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

Heavenletter #

in Mit Herz und Liebe 07.03.2017 10:13
von Inaara • 14.317 Beiträge

Please read the Guidelines that have been chosen to keep this forum soaring high!
Heavenletter # 2251

All die Kristallleuchter auf der Welt

Posted January 18th, 2017 by theophil

Gott redete …
Sofern all deine Träume wahr geworden wären, was dann? Wie anders wäre dann deiner Auffassung nach dein Empfinden des Lebens? Wie lange würdest du dich überglücklich fühlen? Wie lange hält die Freude an einem neuen Auto an?

Eben so lange wärest du überglücklich.
Glücklichsein von außenher hat eine Lebensspanne.

Inneres Glücklichsein hat keinen Einschnitt.

So stehen die Dinge, Geliebte.

Spielzeuge sind bloß Spielzeuge.
Eine Übersättigung an Spielzeugen schenkt dir nicht mehr Glücklichsein. Vielleicht einen kleinen Stoß Glück, nicht mehr. Früher oder später nutzen sich alle Spielzeuge ab, oder ihr Glanz wird matt, oder eure Freude an ihnen wird kleiner, selbst wenn sie sogar noch glänzend sind.

Und freilich aber und abermals, ihr richtet euren Brennpunkt auf die materiellen Schätze.

Versteht Mich nicht falsch.
Ich spreche euch zu, die Schätze der Welt zu genießen.
Wieso denn nicht? Das einzige, worauf nicht zu setzen ist, ist, dass sie euch glücklich machen. Habt sie. Findet Vergnügen an ihnen. Teilt sie mit anderen. Poliert sie. Tragt sie. Fahrt sie. Verausgabt sie. Egal wie sehr ihr eure Schätze liebt, sie sind nicht hinreichend.

Sich ein glitzerndes rotes Auto wünschen
ist im Eigentlichen mehr Vergnügen denn es haben. Die Freude liegt wirklich nicht im Besitzen.

Vierzig Paar teure Schuhe? Ein neues Paar für irgendwen bringt höchstwahrscheinlich größeres Glück.

Ein schönes Haus? Nach einer gewissen Zeit schafft es der Qualität eures Lebens nicht mehr viel Unterschied bei. Es ist immer noch du da, und es gibt immer noch die Leute, mit denen du lebst, und deine Beziehungen.

Eine Million Dollar auf der Bank?
Das ist schön, aber es ist letzten Endes bloß Geld auf der Bank.
Es ist nicht Liebe. Und es kann dir nicht einmal Liebe einkaufen. Es existiert kein Preis, den du für Liebe entrichten kannst. Liebe aus deinem Herzen ist die gleiche, ob du nun eine Million Dollar hast oder fünf.

Selbst wenn du alle Schätze der Welt hast, dein Geist ist auch so auf ihnen, wie er zuvor war. Schätze der Welt sind eine Sorge in der einen oder anderen Weise.

Liebe allerdings, welche keinen Raum beansprucht, füllt dein Herz und füllt die Welt. Selbst ein kleiner Funke Liebe erhellt dein Leben in einem Ausmaß, wie es alle Kristallleuchter in der Welt nicht vermögen.

Was sind für dich simple Vergnügen im Leben? Habe sie jetzt. Genieße sie jetzt. Warte nicht, bis du reich bist
oder was auch immer.

Was liebst du? Den Geruch von frisch gemähtem Gras? Das Knirschen von Stiefeln auf dem Schnee? Eislaufen? Einen Schneeball machen? Am Strand entlanggehen? Den Sand zwischen deinen Zehen spüren? Die Wellen surfen? Mit Kindern zusammen sein? Einsamkeit? Was immer dir Vergnügen gibt, mache es dir jetzt zu Nutze.

Stelle dir all die Dinge vor, welche dir Vergnügen schenken,
und teilen sie dir jetzt zu. Es gibt nichts zum darauf Warten.

Verschiebe deine Freude nicht auf einen anderen Zeitpunkt. Die Zeit ist jetzt. Die Zeit ist jetzt im Augenblick reif. Die Jahreszeit von Freude ist jetzt. Sofern du dich in etwas verfangen musst, verfange dich in Freude.

Gehe diesen Morgen zur Arbeit. Gehe diesen Morgen nicht zur Arbeit. Gehe frühzeitig zur Arbeit. Bleibe lange. Beschaffe dir eine andere Arbeit.

Modifiziere deine Routine. Schaffe Raum für das, was dir echtes Vergnügen bereitet. Du kannst das.
Du bist der einzige, der dies tun kann. Keiner kann dir das Vergnügen geben, was du verdienst. Ausschließlich du.

Sei zuende mit der Anschauung, dass Glück, egal von welcher Dauer, von außenher kommt. Setze dich selber jetzt wieder zum Glück instand.

Selbst wenn du Löcher in deinen Schuhen hast, kannst du glücklich sein. Selbst ohne Schuhe kannst du glücklich sein.

Du bist derjenige, der Begrenzungen festlegt, wie und wann du glücklich sein wirst.

Angefügte Bilder:
herzpinkglitr.gif

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#2

RE: Heavenletter #

in Mit Herz und Liebe 26.03.2017 16:30
von Inaara • 14.317 Beiträge

Please read the Guidelines that have been chosen to keep this forum soaring high!
Heavenletter # 2269 Inneres Leben
Posted January 21st, 2017 by theophil

Gott redete …
Das Glücklichsein ist in der relativen Welt ausschließlich relativ. Das Glück in der Welt geht rauf und runter wie ein Boot im Ozean oder wie ein Spielzeugschiff in der Badewanne, von den Wellen abhängig.

Das Glücklichsein, welches über Weltliches hinausgeht, existiert in einem einzigen Ton allein.

Es sitz sehr still da, und doch schwingt es in einem raschen Tempo, allzu schnall, um für das Auge sichtbar zu sein.
Das Glücklichsein, welches innen ist, ist unbeweglich ruhig, und doch durchbricht es alle Begrenzungen. Es gibt für das Glücklichsein innendrin keine Stelle, um nach dorthin zu ziehen. Es ist sich im Klaren, es ist von allen Seiten umringt. Es trifft auf allen Seiten auf Glück. Demnach bleibt es weder still noch bewegt es sich.
Es ist einfach, und es nimmt und holt alles ein.

Glücklichsein ist nicht ganz das richtige Wort.
Es gibt kein rechtes Wort für diese sich einschlagende Süße, von der Ich spreche. Du atmest es ein, und atmest es aus, und du hast es nicht einmal zu atmen. Es ist gleichwohl alleweil zugegen.

Es ist alles-umfangend. Drinnen oder draußen, du bist mit ihr gefüllt, mit dieser Süße des inneren Lebens, welche die Ausdehnung bis zu den allerweitest entfernten Wirkfeldern mit umfasst. Da ist kein außen. Da ist einzig innen, aber man kann es nicht innen heißen, da es der Bereich des Himmels ist, und da es dort für es nicht ein außen gibt, als was es dem innen zukommt.

Wir sind verlobt, du und Ich.
Wir haben Ringe der Liebe miteinander ausgetauscht. Wir lassen Liebe zirkulieren. Die ganze Welt ist in ihr verflochten.

All das, was nicht die Welt ist, setzt die Liebe in Umlauf.
Und all das, was nicht die Welt ist, ist ebenfalls innig in ihr verflochten. Alles ist in dieser Liebe, welche mehr als zum Austausch gebracht ist, verwickelt. Sie ist obliegend. Jeder und alles ist mit ihr gefüllt. Kein Austausch ist möglich, dank der Vollheit, welche bereits ist.

Es gibt immer mehr, welches hineinpassen kann, und dennoch ist es bereits voll, und kann nicht noch mehr hineingehen, und gleichwohl tut es das. Sie ist aufs Höchste. Sie wächst und wächst. Sie hat bereits zugenommen. Sie ist riesig.
Das gesamte Universum bricht in sie hinein zusammen.

Dieses Glücklichsein, welches existiert und als tief drinnen erachtet wird, hat kein Wort an sich, welches ihm genügt.
Ekstase gibt nicht einmal anfänglich etwas davon wieder.

Das Wort „Liebe“ greift zu kurz. Selbst das Wort „Gott“ sagt es nicht, nahe dran, dennoch noch nicht ganz es. Bloß die Huld, welche die Wörter versuchen kundzutun, greift nicht zu kurz. Diese Seienshaftigkeit der Liebe lässt keinen Raum für Wörter. Sie ist unerklärlich, die Qualität dieses Lebens und die Liebe-Energie, welche inwendig existiert und inwendig in dir existiert.

Die Öffnungen in der Liebe, welche zu existieren scheinen, sind trügerische Illusion, welche dicht fest- und zusammenhält. Gleichwohl ist es nichtsdestotrotz Illusion. Alles, was nicht schön ist, ist Illusion. Und all die physische Schönheit ist ebenso Illusion, selbst obschon sie das Wahre porträtiert. Bloß die Essenzen der Wahrheit und der Schönheit sind nicht Illusionen.

Alles existiert jenseits der Welt, jenseits der Theorie,

und ist gleichwohl nicht abstrakt. Es ist Liebe, abgezogenerweise. Es ist Liebe in ihrer Samenenergieform. Es ist Liebe, noch bevor sie hervorgebrochen ist. Es ist das Zentrum von Liebe, von dem es kein außen gibt. Es gibt einzig Einssein von Liebe, Geliebte.

Wir kommen immer und immer wieder auf Einssein zurück.
Einssein ist zuvorderst, und es gibt nichts, was von ihm weg und entfernt ist, daher gibt es nichts zum Beschreiben. Es gibt einzig Liebe zum Betrachten, und Liebe, zum in sie Eintauchen.

Einzig Liebe ist da. Es ist einzig die Existenz von Liebe da. Diese Liebe wird in deinem Herzen erlebt. Sie wird in der Stille deines Herzens erfahren, und gleichwohl wird sie nicht erfahren. Sie ist bekannt. Sie ist nah und fern bekannt, obschon Zustände von Nähe und Ferne nicht existieren.

Es gibt bei der Liebe kein Beginnen und kein Enden. Es gibt kein inwendig in ihr. Es gibt kein auswendig von ihr. Es gibt bloß sie. Sie kann nicht gepflückt werden.
Sie kann nicht fortgetrieben werden. Sie kann nicht irgendwohin gehen, ausgenommen, wo sie bereits ist.

Angefügte Bilder:
liebe-fc3bcr-gaiachanneling.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

RE: Heavenletter #

in Mit Herz und Liebe 13.05.2017 09:50
von Inaara • 14.317 Beiträge

Please read the Guidelines that have been chosen to keep this forum soaring high!
Heavenletter # 2267 ööö
Posted January 24th, 2017 by theophil

Gott redete …

Schaue in neuer Weise auf Schwierigkeiten.

Denke sie dir nicht als Probleme. Denke sie dir als Fragen, auf die Antworten zu finden sind. Denke sie dir als Glocken, die im Himmel läuten, und dir ansagen, dass ein Ruf nach Imagination auf dich zukommt.

Sieh, wie gut Probleme Einstein waren.
Falls es keine unbeantworteten Fragen gäbe, was wäre dann für ihn vorhanden gewesen, es zu lösen?

Gewiss ja, zur selben Zeit gibt es nichts, was gelöst zu werden hat. Das Leben hat ausschließlich gelebt und geliebt zu werden.

Im Leben habt ihr an etwas zu arbeiten, Geliebte.
Es hat etwas zu geben, auf welches ihr euren Brennpunkt richtet. Probleme auflösen ist eine gute Sache, sein Augenmerk darauf zu richten. Dies ist nicht Fokussieren auf das Problem. Dies ist schöpferisches Denken.

Manchmal hast du das Gefühl, du rennest gegen eine Wand.
Dann zeigt sich im Handumdrehen ein neuer Weg auf! Die Wand ist nicht mehr länger da, oder du machst einen Weg um sie herum, oder über sie hinweg oder unter ihr durch oder durch sie hindurch. Die Wand öffnete sich in der einen oder anderen Art, und du bist nicht mehr länger durch sie blockiert.
Das Problem verschwand.

Sobald es sich auf Beziehungen beläuft, ist, was du zu lösen hast, etwas inwendig in dir.
Sowie du zu größeren Höhen heranwächst, wirst du erkennen,
dass du die Person, welche dich nervt, mit mehr Mitempfinden im Blick hast, und dass die ganze gegenwärtige Mechanik sich wandelt. Die andere Partei wird sich ändern, weil sich etwas in dir geöffnet hat. In Wahrheit, Geliebte, habt ihr eure eigene Ziegelwand. Geht nun hindurch.

Es wimmelt von Lösungen.
Neue Wege des Denkens sind im Überfluss vorhanden. Und was sind Lösungen anderes als neue Wege des Denkens? Und was sind Probleme anderes als alte Wege des Denkens: Ihr vermögt einfach nicht mehr zu denken, so wie ihr es immer getan habt.

Was für eine verblüffende Anschauung ist es, der Auffassung zu sein, dass ihr die Art und Weise, wie ihr denkt, zu ändern habt! Wie schön, dass ihr euer Denken ändern könnt. Nehmt all die neuen Dinge in Betracht, die ihr tut. Ihr malt eure Wände mit einer neuen Farbe an, und das ist euch keine große Sache. Ihr legt neue Bodenfliesen. Ihr wechselt Glühbirnen! Also, wechselt alsdann die Glühbirne eurer Gedanken. Auf diese Weise entschwinden Probleme. Ändert, wie ihr auf sie blickt, und sie sind nicht die gleichen.

Zahlreiche Schwierigkeiten beseitigen sich selber ohne Einmischung von eurer Seite. Andere sind wie Kaleidoskope. Dreht sie in eurem Geist, und sei es bloß ein klein wenig, und eine völlig neue Konfiguration kommt zum Vorschein, und ihr findet ein Portal, was sich auftut. Rosen klettern an ihm hoch, und ihr geht hindurch und pfeift dabei eine fröhliche Melodie. So geht sich durch Probleme hindurch arbeiten.

Auf die eine oder andere Weise, scheinen Meine Kinder gut darin zu sein, Probleme zu finden. Sie teilen sich selber an jedem Tag einige zu. Sie legen die Stirn in Falten und beunruhigen sich.
Und wenn die Lösung auftritt und das Problem verschwindet, finden sie ein weiteres oder zwei weitere, die dessen Stelle einzunehmen. Ja, ohne Probleme könnte es sein, ihr fühlt euch verschollen.

Wenn euch jemand enttäuscht, wo liegt da ein Problem? Ist es nicht deren Beschwernis, und nicht eures?
Ihr habt das Gefühl, etwas sei euch gegeben worden, und daraufhin weggenommen. Hebt an mit dem Empfinden, dass euch etwas anderes geschenkt worden ist. Es hat immerfort ein Segen in ihm gelegen. Nicht immer leicht zu sehen, aber immerzu zugegen. Just so wie Ich immer da bin, sind Segen ebenso immerfort zugegen und da.

Wenn du ein Problem erkennst, was dich unentwegt behelligt, beispielsweise etwas, was du nicht tust, ööö
Wenn du, als Beispiel hergenommen, Dinge auf die lange Bank schiebst, hast du dich zu erheben und etwas zu tun. Wenn Aufschieben deine Schwierigkeit darstellt, dann erhebe dich und rase an ihr vorbei.

Alles liegt innerhalb des Bereiches von Möglichkeiten. Alles liegt innerhalb des Bereiches deiner Möglichkeiten.

Angefügte Bilder:
image.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#4

RE: Heavenletter #

in Mit Herz und Liebe 29.08.2017 17:46
von Inaara • 14.317 Beiträge

Ein Dankeschön an dich für das Inspirieren der Welt - Heavenletter # 5996 - 25. April 2017Posted April 28th, 2017 by Clemens

Gott redete ...
Wie steht es heute mit einer Betrauung für dich? Du wirst sie mögen. Sie lautet:
Sei guten Mutes. Derart simpel.
Was immer eintrifft, deine Aufgabe ist es, guten Mutes zu sein. Keine Wenn's, keine Und, oder Aber's. Sei einfach erhebend. Sei fürwahr heiterer Stimmung. Habe die Geisteshaltung des heiteren Sinnes. Lade jenen herbei.

Wenn du dir deinen Zeh stößt, sei guten Muts.
Wenn dich jemand scheel anblickt, sei guten Muts. Es existieren keine Regelungen, welche besagen, du habest bar guten Mutes zu sein. Eine derartige Übereinkunft existiert nicht. Halte guten Mut in die Höhe wie einen Stimmabgabe-Berechtigungszettel.
Du bist vorgesehen, ausgeglichen zu sein.

Ich weiß, du möchtest gerne gutartig und verträglich sein.
Was für ein etwaiger Vorteil liegt im Schlecht-Drauf-Sein? Entsinnt euch, ihr Lieben, einer der Gründe dafür, hier auf Erden zu sein, ist der, andere Menschen zu beflügeln. So oder so, ihr inspiriert Andere. Nehmt zur Kenntnis, wozu ihr Andere beflügelt. Zu Unmut?
Denkt nicht, aufrichtig sein fordere es einem ab, schlechten Stimmungen nachzugeben. Setzt euch vom Reagieren frei.

Jemand schnauzt euch an? Was ist zu tun?

Ihr habt das nicht zu mögen.
Ihr habt dadurch desgleichen nicht hingerafft zu werden. Das Maß von euch wird nicht durch irgendwen bestimmt, ausschließlich durch euch. Euer Leben ist eure Entscheidung.

Es gilt euch nicht, stolz darauf zu sein, empfindlich zu sein. Empfindsamkeit gegenüber anderen Menschen kann eine gute Sache sein. Empfindlichsein dir selber gegenüber neigt eher dazu, dich aus der Hand zu legen, eventuell stellt es eine Art Schmollen dar.

Ihr Lieben, ihr habt ausreichend empfindliche Reaktionen an euch gehabt, dass es für ein ganzes Leben ausreichen würde. Seid guten Mutes.

Es gibt in Wirklichkeit eine Stadt namens Good Cheer. Womöglich mehr als eine. Sei von dort. Lasse deinen wahren Namen Guten Mutes lauten. Nichts soll dich herunterdrücken. Dies ist nicht So Tun Als Ob. Dies ist Sein. Dies ist dein wahres Sein.

Guten Mutes Sein ist Rubine wert.
Sofern du niedergeschlagen bist, erhole dich unversehens. Auf diese Weise tust du das. Flugs.

Wer hat dir angesagt, dass du gegenüber Anschnauzen oder gegenüber irgendetwas allergisch zu sein habest?

Dies ist nicht ehrenhaft.
Zucke mit den Schultern und sei guten Mutes.

Sei für das einfache und gewöhnliche Leben nicht zu gut. Gib dir eine Auszeit. Lasse Schlingen und Pfeile nichts mehr sein denn Wasser, was dir den Rücken hinunterrinnt. Horte nichts. Häufe auf jeden Fall nicht Kränkungen auf. Du lässt es nicht mehr länger so sein, dass dich das, was du als ein Hemmnis wahrnimmst, verkrampft.

Ist etwas Bewundernswertes daran, ein Nörgler zu sein? Was ist so Wunderbares daran, bewundert werden zu müssen? Deine Anhänglichkeit gehört dir selber und Mir, und nicht dem Ego.

Was ist so bedeutsam daran, was ein Kritiker über dich zu sagen hat – oder was er oder sie scheinbar über dich sagt?

Das Vergangene los lassen bedeutet:
nicht fest halten. Halte mit Sicherheit nicht an Sauer-Sein fest. Lasse schlechte Stimmungen los. Sei guten Mutes.

Muntere dich selber auf. Du bist kein Schrei-Säugling.
Es gibt bessere Dinge, um darüber zu schreien, denn über ein mögliches Anschnauzen durch jemanden in der Welt.

Deine Gefühle verletzt haben ist eine Zeit- und Kräfteverschwendung. Auf verletzte Gefühle gehört es nicht stolz zu sein. Sie sollen nicht deine Hauptbeschäftigung darstellen.

Gehe über sie achselzuckend hinweg. Wieso bist du hierzuerden? Ich versichere dir, dass du nicht hier bist, um zu schmollen.

Selbst dann wenn dein Eine Schnute Ziehen begründet ist, ist es nicht begründet. Es gibt keine gute Ausrede dafür, dass du so drauf bist, jemanden, den du nicht kennst, öffentlich schlechtzureden. Es mag 100 Entschuldigungen dafür geben, freilich keine einzige gute.

Du sammelst nicht mehr länger verletzte Gefühle. Absolut nicht. Möchtest du gerne auf deinem Grabstein geschrieben sehen, du seist darin gut gewesen, verletzte Gefühle zusammenzusuchen?

Du hast weitaus beträchtlichere Kräfte weiterzuentwickeln.
Sei kein Griesgram, und heirate keinen Griesgram. Es braucht kein Talent, ein Muffel zu sein.

Lasse dir das nicht vorkommen.

Übersetzt von Theophil
http://heavenletters.org/ein-dankeschoen...2017-58505.html

Angefügte Bilder:
16143304_1297978410263549_9117171343106349967_n.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zakoshler
Forum Statistiken
Das Forum hat 325 Themen und 2450 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen