******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

Heute ist ein guter Tag.

in Licht - Energie - Arbeit 05.03.2017 12:34
von Inaara • 14.261 Beiträge

„Schlaflos in …!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
guten Morgen! Seit mehr als einer halben Stunde rankern die lieben kleinen Clown Engelchen bereits auf meiner Bettdecke herum und bemühen sich, meine Aufmerksamkeit auf ein neues Thema zu lenken. An Schlafen ist da nicht mehr zu denken…

Heute sind es meine kleinen geflügelten Scherzekekse, die kaum abwarten können, wie sich hier Gedanken und Informationen zu einem neuen Blog fügen – neulich waren es die kosmischen Sondermeldungen, die im Minuten Takt heruntergeladen wurden und mich abends nicht einschlafen ließen. Ausgerechnet mich!

Anderen ging es ähnlich.
Es gab auch Außendienste im Angebot, wo viele von uns auf himmlischer Ebene zu galaktischen Sondersitzungen zusammengerufen wurden, oder spontan zu anstrengenden nächtlichen Hilfeleistungen aufbrechen mussten.

Kein Wunder, wenn einen dann beim Aufwachen am nächsten Morgen besondere Träume oder ein sehr irdischer Muskelkater an die nächtlichen Ausflüge erinnern!

Und nun sitze ich also zu nachtschlafener Zeit an meinem Schreibtisch und bin gespannt, was da für Sie wieder alles gesagt und berichtet werden will. Es scheint ziemlich wichtig zu sein, wenn ich so früh aufgestöbert werde.

Sicher haben Sie auch gemerkt, dass sich die Zeitqualität seit Dienstag in eine neue, sehr erfreuliche Richtung gedreht hat!
Plötzlich scheinen Projekte, die seit mehr als einem Jahr blockiert waren, wieder frei gegeben!

Egal, ob es sich um bauliche Veränderungen oder um kleine, aber notwendige Fleißaufgaben handelte, die im vergangenen Jahr absolut nicht zu funktionieren schienen, - auf einmal haben sich diese Blockaden gelöst, und die Projekte beginnen deutlich Fahrt aufzunehmen.

Zeitgleich wagen sich die ersten Frühlingsboten aus der Erde! Ich glaube, ich habe mich noch nie so sehr über die kleinen Krokusse und Schneeglöckchen gefreut wie in diesem Jahr! Endlich geht es wieder voran!

Mindestens ebenso glücklich bin ich über die neue Botschaft von Erzengel Michael, die Ronna Hermann so wunderbar in Worte gefasst hat und die liebe Shana wieder so genial für uns übersetzt hat!
„Seid Ihr ein Sternen-Saat-Wegbereiter?“

http://www.torindiegalaxien.de/eem16/0317lm.html Es lohnt sich, den Text auszudrucken und mehrfach zu lesen! Wie ermutigend und inspirierend! Genießen Sie die inneren Bilder, die sich beim Lesen zeigen wollen und an eine alte Zeit erinnern!

Lassen Sie sich von den Vorschlägen inspirieren, sich zu kleinen oder größeren Gruppen zusammenzuschließen! Die Zeit ist reif! Wir alle sehnen uns doch danach, uns mit Gleichgesinnten auch auf der sichtbaren Ebene zu treffen und den Zusammenhalt, den wir so deutlich spüren, zum Ausdruck zu bringen.
Es ist wirklich eine gute, begnadete Botschaft, was leider nicht von allen Werken gesagt werden kann, die derzeit durch den Äther geistern! Viele – in bester Absicht – kreierte Texte sind gegenwärtig mit unerwünschten „Zugaben“ belegt, die den Verfassern und Blog Betreibern überhaupt nicht bewusst sind.
Leider sind es auch manchmal die Botschafter/innen selbst, deren einst reiner Kanal mit manipulativen Zugaben verdunkelt wurde. Für die Verfasser gilt, immer noch und immer wieder das eigene Energiefeld auszuputzen, und sich so gut wie nur irgend möglich, mit ihren himmlischen Helfern in Einklang zu befinden.
Und es kann auch nicht schaden, die eigenen Kompetenzen immer wieder einmal in Frage zu stellen! Dieser Spagat zwischen tiefem Vertrauen, großer Hingabe an unsere Geistige Führung und einer ebenso großen Portion natürlichem Misstrauen hilft dabei, sich selbst nicht zu überschätzen und „die Bäume nicht zu schnell in den Himmel wachsen zu lassen“.
Aber es liegt auch in der Verantwortung der Leser selbst, ihren inneren Sensor gut geputzt und einsatzbereit zu halten! Sobald beim Lesen eines Textes Ängste aufkommen oder der eigene, sehr weise Solarplexus zu grummeln beginnt, ist allerhöchste Vorsicht geboten!
Gute, hilfreiche Botschaften aus der Geistigen Welt schwingen in den Frequenzen von LICHT und LIEBE! Niemals würden sie etwas sagen oder fordern, was beängstigend wirken könnte!
Lassen Sie bitte auch Ihren gesunden Menschenverstand online! Sie haben ihn nicht zufällig für diese Inkarnation gebucht! Es ist unseren Teams aus der Geistigen Welt lieber, wenn wir ein paar echte, wahre Neuigkeiten nicht glauben, weil wir gut auf uns selbst achten, als voller Begeisterung alles zu konsumieren, was der spirituelle Markt zu bieten hat.
Wenn trotz größter Vorsicht „Nebenwirkungen“ energetischer Art auftreten, helfen die üblichen Reinigungsmaßnahmen wie die Violette Flamme, das Abtrennen energetischer Anhaftungen und die Bitte an Erzengel Michael, alle toxischen, Angst basierten Elementale und Gedankenformen aus Körper und Energiefeld herauszunehmen.
Anscheinend war es genau das, was ich Ihnen heute übermitteln sollte! Na, dann…
Lassen Sie es sich gut gehen! Bleiben Sie achtsam und schalten Sie lieber einen Gang zurück, wenn die Hochfrequenzen wieder zu sehr aufs virtuelle oder materielle Gaspedal drücken wollen, und gönnen Sie sich die notwendigen Ruhepausen!
Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark
4. März 2017
http://christine-stark.de/index.php?opti...&id=3&Itemid=30


Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 08.09.2017 09:04 | nach oben springen

#2

„Priority…!“

in Licht - Energie - Arbeit 05.04.2017 16:32
von Inaara • 14.261 Beiträge

„Priority…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
meine „Obere Leitstelle“ drängelt heftig, dass ich Ihnen die nächsten Informationen zukommen lassen möge, und meine kleinen geflügelten Humor Experten haben bereits seit einer halben Stunde die passende Überschrift parat: „Priority“!

Nachdem sogar mein himmlisches Team bereits begonnen hat, die Sätze vorzuformulieren, hoffe ich, dass auch alles weitere im Galopp geschrieben werden kann, damit ich endlich meinen weiteren menschlichen Pflichten nachkommen kann…

„Priority“ also auf allen Kanälen, - oder urgermanisch: „Vorrang“ und "das Wichtigste zuerst!". Passend dazu haben mich meine kleinen Helferchen daran erinnert, dass es an den Gepäckbändern der Flughäfen eine Vorzugsbehandlung gibt. Koffer mit dem „Priority“ Schild werden nach Möglichkeit zuerst abgefertigt und weiterbefördert.

Im Augenblick scheint es sehr wichtig zu sein,
dass wir die unsichtbaren „Priority“ Aufkleber und Hinweise unseres Alltags erkennen und berücksichtigen, das störungsfreie Empfangen und Weiterleiten hochfrequenter kristalliner Energien zum Beispiel.

Oder den so überaus dringenden Telefonanruf bei einer lieben Freundin, wenn wir den Impuls dazu bekommen.
Alles gar nicht so einfach, wenn frau gegenwärtig mit anderen Aufgaben im Clinch liegt und nicht weiterzukommen scheint. „Scheinen“ scheint heute Morgen auch so ein wichtiges Wort zu sein, dem wir wieder etwas mehr Beachtung schenken dürfen. Denn:

„Die Dinge sind nicht, wie sie scheinen!“
(Kryon lässt grüßen…)

Nun aber wenigstens teilweise der Reihe nach!
Nach dem schreiben meines Blogs ging gestern wirklich fast gar nichts mehr! Klar, die Handwerker haben ihren wohlverdienten Kaffee bekommen, inklusive einiger Ostereier für das Innere Kind in ihnen… Aber all das, was ich mir vorgenommen hatte und was wirklich bearbeitet werden sollte, sträubte sich erfolgreich!

Der Steuer Engel war wohl anderweitig beschäftigt und die Heinzelchen hatten auch keine Lust.

Ich hingegen guckte meine Küche an und dabei blieb es dann zunächst auch. „Leb jetzt, spül später!“, lächelten meine kleinen Helferchen und fanden alles nicht so wichtig.
Und ich? Ich saß da und fühlte mich „wie mit angezogener Handbremse“!

Nichts ging mehr! Und nachdem ich das endlich auch begriffen hatte, übergab ich alle Versuche von Selbstbeschimpfung, die mir mein Verstand zu liefern versuchte, der Violetten Flamme und wandte mich der „Kür“ zu, - in dem Fall einem erfreulichen Buch.

Womit ich nicht gerechnet hatte: Es wurde nicht besser! Und plötzlich folgte ich meinem Impuls,
einen privaten Termin kurzfristig abzusagen und „die Bettkarte zu stempeln“. Die Erleichterung meines guten Kumpels, meines Physischen Körpers, war mehr als deutlich! Am späteren Nachmittag hatte sich meine Innere Handbremse soweit gelockert, dass ich schließlich selbst Heinzelfrauchen spielen und meine liebevolle Aufmerksamkeit der Küche widmen konnte.

Die ganze Zeit über hatte ich immer wieder an eine liebe Freundin gedacht, die inzwischen in einer schwierigen Situation ist.
Sie wohnt weit weg und hat jede Menge Hilfe und liebe Helfer, aber sie ging mir nicht aus dem Sinn. Und dann, zu einem eigentlich „unmöglichen“ Zeitpunkt, an dem andere längst beim Abendessen sitzen und ihre Ruhe haben wollen, machte es plötzlich „Peng!“ .

Das unsichtbare „Priority“ Schild war so deutlich gewesen, dass ich ohne lange zu überlegen zum Telefon griff und ihre Nummer wählte. Was soll ich sagen? Gerade wenige Minuten vorher waren ihre sichtbaren Helfer nachhause gegangen und es war genau der Moment, wo sie sich unendlich alleine fühlte. Auch sie hatte den ganzen Tag über immer wieder an mich gedacht, aber es wäre keine Zeit zum Telefonieren gewesen! „Punktlandungen“ wie diese werden dann möglich, wenn man ganz bewusst offen ist für die Führung durch seine „Obere Leitstelle“.

Ich weiß, Sie alle sind Ihrer Führung treu ergeben. Aber manchmal braucht es die deutliche Absicht, die „Priority“ Hinweise auch beachten zu wollen.
Es ist eine Vereinbarung auf Gegenseitigkeit!

Mir hilft es immer, morgens beim Aufwachen zu bitten:
„Vater – Mutter GOTT, bitte zeigt mir, was heute das Wesentliche ist!“

Es kann sein, dass dann meine gesamte Planung ins Rutschen kommt, weil mir die Dringlichkeit einer anderen Aktion keine echte Wahl mehr lässt - aber auf der anderen Seite bekommen auch wir wieder Hilfe, unsere eigenen Aufgaben fristgerecht „einzutüten“ und zu erledigen.

Letzteres werde ich gleich mit großem Interesse ausprobieren! (Steuer Engel, wo bist Du???)

Diese Tage haben es wieder „faustdick hinter den Ohren“
und es braucht alle Hilfe unserer lieben Teams, um gut und sicher und vor allem heiter und mit Leichtigkeit durch die derzeitigen PORTAL Tage zu flitzen

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

5. April 2017http://christine-stark.de/index.php?...&id=3&Itemid=30

Angefügte Bilder:
1_hold_vision.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

“ Energien für Juni 2017″

in Licht - Energie - Arbeit 03.06.2017 07:42
von Inaara • 14.261 Beiträge

“ Energien für Juni 2017″ von Eva Maria Eleni

Ende und Neubeginn
Einige alte, schwere Kapitel können nun wirklich zu ihrem Abschluss finden – endlich! Wir können nicht erwarten, dass sich Jahrhundertelang, im Kollektiv eingeschliffene Verhaltens- und Glaubensmuster innerhalb weniger Jahre komplett erlösen. Daher dauert dieser Prozess seine Zeit. Doch nun sind wir wirklich schon sehr weit fortgeschritten!

Dieser Prozess des Abschließen wird noch einiges an Kraft verlangen und kann (wie so oft) auch recht herausfordernd sein. ABER wir dürfen uns nun mehr und mehr auf all das konzentrieren, was jetzt (endlich) wieder zurück zu uns kehren will. Die verlorene Lebensfreude, die innere (so oft weggesprengte Liebe), dein wahrer, authentischer Selbstausdruck, usw nimmt nun immer mehr Raum ein.

Da können wir auch langsam beginnen wirklich tief zu entspannen!

Innerhalb dieser Umstrukturierungen werden wir aber gewiss manches nicht gleich verstehen. Daher ist es jetzt besonders wichtig, und zu öffnen, uns wirklich einzulassen!
Halten wir fest (weil wir vom Verstand her erst alles immer begreifen müssen – so haben wir es ja gelernt) bekommen wir heftige Probleme.

Wir kommen nicht voran, können aber auch nicht zurück.
Doch scheint es nun tatsächlich so zu sein, dass das Ego
(der Verstand und seine produzierten Ideen und Ängste) spürbar und deutlich in den Hintergrund treten kann, während unser Herz nun deutlich wichtiger wird. Die Grundtendenz lenkt uns alle in Richtung eines Lebens voll aus dem Herzen heraus. Der Verstand wird zum wertvollen Diener und allmählich seine bisherige Führungs- und Kontrollposition abtreten.

Einschränkend sollte aber erwähnt werden, dass wer sich mit seinen/ihren tiefen, verkapselten Herzwunden noch selten oder gar nicht befasst hat, nicht gleich ein vollkommen geöffnetes Herz bekommen kann. Dennoch wird viel mehr Liebe wieder spürbar.

Wahre Liebe aber verlangt nach einem authentischen Leben! Daher kann dies auch unerbittlich wirken und gar nicht angenehm. Wir können und sollen nicht mehr weichen – nicht mehr vor unserem wahren Wesen, nicht mehr vor den geglaubten Illusionen – sowohl in uns selber als auch um uns herum.
Dein Herz öffnen und seine Botschaft verstehen! Botschaften wollen gelesen werden, die seit langer Zeit in deinem Herzen geschrieben stehen. Manche von ihnen haben wir uns und anderen mitgeteilt, manche wohl vernommen, dennoch aber (stetig) nach hinten verschoben. Manche Botschaften aber konnten wir nicht mehr verstehen – zu weit hatte sich unsere Lebensrealität davon entfernt, sie noch begreifen zu können.

Doch langsam werden diese verlorenen Kapitel aufgeschlagen. Schritt um Schritt möchten sie dir einen Zauber enthüllen, der neuerlich dein Leben in ein ganz neues Licht rücken will. Dein Buch des Lebens will sich wieder erweitern, um äußerst heilende, bereichernde, zutiefst glücklich machende Aspekte.

Während wir uns immer mehr von all dem (inneren und äußeren) Terror und dem Stress entfernen. Den Schlüssel, damit du die neuen Kapitel deines Lebensbuches auch öffnen kannst, trägst du in deinem Händen. Öffnest du dich bewusst, kann dir Neues erzählt werden.

Das Essentielle ist, dass wir unsere tiefen Gefühle auch wirklich annehmen.
Wir fühlen oft sehr viele Dinge, doch wenn wir uns im Grunde dafür innerlich verurteilen (weil uns Gefühle zu haben zB aberzogen wurde, weil sie hinderlich/unpassend erschienen) sind wir gefangen zwischen unserem starken Gefühl und unserem Bestreben es fortwährend zu kontrollieren, wegzubekommen oder uns zu verurteilen. Erkenne diese Muster in dir, denn sie schneiden dich von deinem wahren Sein ab!

Unser wahres Wesen erkundet fühlend die Welt, die es umgibt. Nur über Gefühle können wir die feinen Nuancen und Schwingungen wahrnehmen. Nur mit Hilfe unserer Gefühle können wir unterscheiden lernen, womit wir es zu tun haben – sobald wir uns darauf einlassen, wie sich etwas für uns anfühlt.

Sind wir von unseren Gefühlen aber entkoppelt, abgeschnitten, sind wir lediglich auf das angewiesen, was unsere physischen Augen zu sehen meinen, sowie auf die Interpretationen unseres Verstandes. Diese entkoppelte, isolierte Art der Wahrnehmung täuscht uns aber. Aufgrund von ungenügenden Informationen werden logischerweise unwahre Schlüsse gezogen.

Nicht alles was schön aussieht ist es auch und umgekehrt. Vieles von dem, was uns zunächst nicht gefallen scheint, hält hingegen tiefe, wundervolle Geschenke für uns bereit. Das alles bemerken wir aber erst, wenn wir uns überhaupt einlassen – wirklich

LEBEN!
Erlaube dir deine Gefühle, lass es fließen!
Umarme was du fühlst – immer öfter!
Erlaube dir, dem zu vertrauen was du fühlst.
Erlaube dir, seine Botschaften zu hören.

Erlauben wirklich zu fühlen bedeutet, das Leben anzunehmen!
Ja, zu Beginn ist das ungewohnt. Mit Gefühlen, mit unserem Fühlen müssen wir erst wieder umgehen lernen. Wir werden aufgefordert werden, Konsequenzen zu ziehen. Viele Menschen kehren deswegen ihren Gefühlen dann doch immer wieder den Rücken zu, weil sie dann, so wie bisher nicht funktionieren können und weil sie glauben, dass die „Welt unter geht“, sobald sie so nicht mehr funktionieren.

Sie denken an das, was sie verlieren könnten,
an das, was sie dann nicht mehr kontrollieren können.
Sie wissen noch nicht, was alles sie an Tiefe, Wahrheit und Entspannung, an Wahrhaftigkeit und Fülle gewinnen könnten, wenn sie die Herausforderungen annehmen würden. Sie wissen nicht, wie unglaublich viel sie gewinnen würden, blicken sie doch nur auf das, was sie vermeintlich „im Griff behalten müssen“.

Bist du es dir Wert, den Weg in die Versöhnung mit deinem Fühlen zu gehen?
Unterstützung ganz besonders für das Annehmen und den Umgang mit Gefühlen kannst du in meinem Buch „Das Geschenk der Liebe….“ finden – zum Buch (hier klicken)

Wenn du dich jetzt in einem inneren Komplett-Umbau befindest
Wenn du davon betroffen bist, befindest du dich in einem sehr umfassenden, sehr tief gehenden Ablöseprozess.

Solche Prozesse sind nie einfach.
Kurzfristig werden wir in alte Situationen geführt, die energetisch umgekehrt werden sollen. Energetische Umkehrungen wollen dazu führen, dass wir unsere einst verlorenen/abgegebene Macht sowie unser Bewusstheit über wahres Wesen/Sein wieder zurück bekommen.

Gar nicht selten sind einst erlittene inneren Schockzustände auch eine Wiederholung der Ereignisse aus den Leben unserer Ahnen; Probleme von Ehepartner, Mutter/Vater-Kind Beziehungen, Probleme mit Institutionen, mit fremden Leuten, Neidern usw werden normalerweise immer wieder wiederholt, bis schließlich einer beginnt, sich energetisch zu entkoppeln. Das alles aufrecht zu erhalten kostet aber unglaublich viel Energie. Jetzt wird uns das einfach alles zu anstrengend. Die Kraft hierfür schwindet und wir können das kaum länger noch weiter führen.

Daher kann es jetzt äußert wichtig sein, dich von diesen alten Traumatas zu lösen, indem du energetisch
(in einer Meditation) deine einstigen Einverständniserklärungen, Unterwerfungen, Versprechen, Projektionen und Solidarisierungen JETZT auflöst!

Bitte beachte, dass du darüber keinerlei Bewusstsein haben musst, dass du dich überhaupt je einverstanden erklärt hast!
Dies sind sehr tiefe, verborgene Vorgänge, welchen wir erst auf die Spur kommen sollten, wollen wir wieder in unsere Macht zurück finden und ein selbstbestimmtes, autonomes Leben führen.
(als Unterstützung kannst du in meinem Buch „Die Rückkehr der sanften Krieger“ Übungen finden, um dich energetisch zu lösen – zum Buch (hier klicken)

Erlaubst du dir, dich zu entkoppeln von den Geschichten,
die eigentlich längst schon nicht mehr sind?
Sie wollen und können nicht mitgenommen werden
in dein neues Leben!

Wir sind nicht die, für die wir uns selber so lange gehalten haben. Wir sind nicht wirklich all diese Wiederholungen und Dramen, diese Geschichten welche von Angst, Verlust, Stress und Plagereien erzählen.

Unser wahres Wesen kennt seine Verbundenheit mit der uns umgeben Kraft des Göttlichen, seine Fülle und seine Perfektion in allem, was uns begegnet. Unser wahres Wesen braucht die Angst nicht, nicht das Sicherheitsdenken oder Misstrauen, es braucht weder Mauern noch (vermeintlich) schützende Masken.

Diese Irrtümer und die Geschichten die aus dem Gefühl der Getrenntheit, Einsamkeit des Verlassenseins entstanden sind wollen unseren Körper verlassen. Wir tun gut daran, diese Prozesse geschehen zu lassen, um uns wieder zu finden in unserem wahren Wesen. In diesen sehr herausfordernde „Geburtsphasen“ sollten wir uns Gutes tun und gut dafür sorgen, dass wir immer wieder sanft in unsere Balance und Erdung finden.

Was hilft dir dabei?
Ein langer Spaziergang – vielleicht am Wasser? Yoga, Mediationen? Vielleicht sind dies auch gute Momente, deinen Geist mit „guter Seelennahrung“ zu versorgen
(zum Beispiel indem du unterstützende Bücher/Texte liest)

Gönn dir Zeit und verlang nicht zu viel von dir!
Mit dem Fluss der Veränderung mitschwimmen ist das beste, was du gegenwärtig tun kannst!

Achte auch besonders auf deine Herzöffnung, denn das Neue, das durch dich geboren werden will möchte, dass du ganz weit wirst und du ganz in deiner Liebe ankommst!

Ich wünsche dir eine besonderen, wundervollen Monat Juni!
Mach deine Arme auf und erlaube dir, das Geschenk des Lebens zu empfangen!

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni
Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden!
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text):
„Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/

Angefügte Bilder:
1d2c1-entenbabies3.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#4

Heute ist ein guter Tag.

in Licht - Energie - Arbeit 08.09.2017 09:03
von Inaara • 14.261 Beiträge

Das Gesetz der Liebe

Heute ist ein guter Tag, um die Führung abzugeben.

Die Führung der Gedanken und Handlungen übernimmt üblicherweise das menschliche Selbst. Das menschliche Selbst ist der psychische Hüter des physischen Körpers, der eine materielle Manifestation der Seele ist.

Die Seele ist die energetische Verkörperung des Hohen Selbst.
Das Hohe Selbst, das ICH BIN, ist individualisiertes Göttliches Bewusstsein, entstammt also dem EINEN, das ALLES ist. Aus dem EINEN, durch ES und in IHM ist alles Erschaffene. Das EINE ist die Urquelle, Vater/Mutter, Gott, unendliches Bewusstsein oder bedingungslose Liebe.

Das EINE hat viele Namen, aber nur eine allgegenwärtige ewige Existenz. Diese Existenz ist Schöpfer und Schöpfung, innerhalb derer sich alles befindet, was ist, was war und was sein wird. Alles Leben ist Bewusstsein der Quelle, die sich durch Individualisierung erfährt. Du entspringst dieser Quelle und bist mit ihren Eigenschaften ausgestattet. Dein Bewusstsein ist ihr individualisiertes Bewusstsein, dein Geist ist ihr individueller Geist.

Was bedeutet das für dein tägliches Leben?
Was bedeutet es für dich im Umgang mit Erfahrungen, Ängsten, Wünschen, Zielen, Mitmenschen? Spiritualität, die sich nicht auf das tägliche Leben auswirkt, die es nicht grundlegend verändert, ist eine Sackgasse, die dich in der Endlosschleife der Matrix hält.

Die Menschheit hat sich durch die Herrschaft des menschlichen Selbst und seines Eigenwillens in diese Endlosschleife begeben. Die Matrix ist eine Schöpfung der Menschen. Sie halten ihr Bewusstsein in den niederen Ebenen der materiellen Welt, und so spiegeln die daraus resultierenden Schöpfungen das niedere Bewusstsein.

Die materielle Welt ist eine Manifestation der Glaubensvorstellungen der Menschen. Diese unterliegen den Trieben, Süchten und der Führung des Egos, das sich mit allen Mitteln schützt, verteidigt und Trennung schafft.

Es greift an, wehrt ab, verurteilt, kämpft und macht Andere klein, um sich Vorteile zu verschaffen, sein Falsches Selbst grösser zu machen und sich nicht vorhanden Wert zu bestätigen. Das Ego handelt auf der Grundlage erlernter emotionaler Impulse der Bindung und Ablehnung. Dadurch, dass es seine Ziele und seinen Willen in den Vordergrund stellt, blockiert es aber den Einfluss der Seele und somit den Fluss Göttlichen Lebens, das sich durch die Seele ausdrücken möchte. Mit anderen Worten:

Solange das Ego herrscht, hat Liebe keine Chance.

Liebe aber ist das oberste Gesetz des Universums.
In der Göttlichen Ordnung herrscht Liebe, denn Göttliche Ordnung ist Liebe. Liebe ist der Antrieb aller Schöpfung - Liebe ist das, was Leben ermöglicht. Liebe ist Intelligenz, Weisheit und tätige Kraft. Liebe ist Fürsorge und Schutz und sorgt für die Erfüllung aller Bedürfnisse.

Liebe ist Leben, das sich intelligent entwickelt und frei entfaltet. Liebe ist das, was die Quelle aussendet, um sich zu erfahren, und jede Seele, die sich erfahren möchte, ist liebevolles Leben. Liebevolles Leben heisst, das Leben zu achten und zu lieben - das eigene, wie auch jedes Andere.

Die Menschheit hat ursprünglich nach dem Gesetz der Liebe gelebt. Danach zu leben bedeutet, sich der Liebe - und somit dem Fluss des Lebens - nicht entgegenzustellen. Wenn der Mensch ein reiner Ausdruck seines Hohen Selbst ist und als Solcher in klarer und dauerhafter Verbindung zur Seele steht, die ihn führt, lebt er im Paradies, dann lebt er im Königreich des Himmels.
Er lebt im klaren Bewusstsein, dass er individueller Ausdruck des Göttlichen und somit reiner Kanal Göttlicher Liebe ist. Liebevolles Sein und liebevolles Miteinander waren die Grundlage aller sogenannten Goldenen Zeitalter, in denen sich die Menschen und das Leben frei entfaltet und im Göttlichen Sinne erfahren haben.

Der Fall eines jeden Goldenen Zeitalters beginnt immer mit dem Fall des Göttlichen ins Menschliche: mit der Einmischung durch das menschliche Selbst. Wann immer dieses sich in den Vordergrund drängelt und dadurch mehr und mehr Führung übernimmt, wird das reine Göttliche Bewusstsein getrübt und das innere Licht geschwächt.

Der liebevolle und fürsorgliche Fluss des Lebens wird blockiert und die Verbindung zur Seele getrennt.
Die emotionalen Impulse der persönlichen Bindung und Ablehnung, die nun nicht mehr vom Hohen Selbst, dem ICH BIN stammen, sondern von den Ego-Trieben des menschlichen Selbst, führen zu Trennung, Kampf, Leid, Schmerz, Neid, Hass, Kritik, Gewalt und Unterdrückung.

Die der Göttlichen Liebe entspringende Vollkommenheit wird durch das neue, niedere und getrübte Bewusstsein blockiert und so mehr und mehr verhindert.

Gleichzeitig verfängt sich das Bewusstsein in der materiellen Welt, da sich die Glaubensvorstellungen wandeln und Realität nur noch durch das definiert wird, was die menschlichen Sinne wahrnehmen können. Die Magie des Lebens versinkt in selbstsüchtiger Unvollkommenheit. Vollkommene Schöpfer werden zu halbvollkommenen Schöpfern, die Unvollkommenheit erschaffen.

Unvollkommenheit endet immer im Zerfall.
An genau diesem Punkt steht die Menschheit auch heute.
Das Chaos im Aussen wird immer grösser,
die äussere Welt ist von Unvollkommenheit geprägt und das eigenwillige menschliche Selbst findet keinen Weg aus dem Dilemma heraus - ganz im Gegenteil:

Die Menschen und ihre Schöpfungen rasen in immer schnellerem Tempo dem Abgrund, der völligen Zerstörung entgegen. Das Ego hat sich eingebildet, vollkommen zu sein, muss nun aber erkennen, wie unvollkommen es tatsächlich ist, da es nicht mehr beschützt, sondern beherrscht.

Und genau hier liegt die derzeit grösste Chance,

gleichzeitig aber auch die grösste Herausforderung:

Es gilt, die Führung abzugeben.
Hiermit meine ich keine neuen Führer, die die Menschen weiter und tiefer in neue Abgründe führen, solange sie nach wie vor durch ihr Ego gelenkt werden und ihr Bewusstsein verdunkelt ist. Dies führt nur erneut dazu, dass sie ihre Gier und Selbstsucht auf Kosten aller Anderen befriedigen werden.

Aus diesem Grund ist auch bei allen derzeitigen neuen Versprechungen und möglicherweise auftretenden Rettern höchste Vorsicht geboten.

Führung abgeben bedeutet, zu erkennen,
wo der Hase im Pfeffer liegt, wodurch also die Menschen sich diese lebensfalsche Welt kreiert haben. Führung abgeben bedeutet, die Fehler der Vergangenheit anzunehmen,

in Reue und Demut loszulassen und das Bewusstsein zu reinigen.

Führung abgeben bedeutet, alle Erfahrungen und Erkenntnisse zu integrieren und einen neuen weiseren Weg einzuschlagen.

Dieser neue Weg ist immer ein individueller Prozess, denn es ist der Weg jedes Einzelnen zurück nach Hause.

Zuhause: Das ist das Königreich Gottes im Inneren, das wahre und reine Bewusstsein der Liebe, die aus dem Göttlichen ICH BIN in die Seele fliesst.

Deine Seele wartet darauf, wieder die Führung zu übernehmen. Sie wartet auf deine Anerkennung, dass sie existiert, und sie wartet auf deine Absicht, wieder mit ihr zu verschmelzen. Wenn all dies geschieht, kommt erst das Erwachen, dann die Erleuchtung und am Ende die Auferstehung in das Licht.

Dieser Prozess erfordert vollkommenes Vertrauen,
die Bereitschaft zu Beten, um Beistand und Erleuchtung zu bitten und Meditation, um die Wahrheit der Wahrheit zu erfassen.

Wenn es dir gelingt, diesen Weg zu gehen,
indem du dich an dein ICH BIN wendest, um alle Zweifel im Keim zu ersticken und dich auf deinem Weg zu führen, gelangst du irgendwann an den Punkt, an dem du weisst, dass du weisst.
Dann macht es klick, und du weisst, dass nur deine Seele als Ausdruck des Göttlichen ICH BIN in der Lage ist, dich auf dem lebensrichtigen Weg zu führen. Unter dieser Führung wird das Leben und seine Vollkommenheit nicht mehr durch das Ego blockiert.

Das Gesetz der Liebe übernimmt dein Leben,
und die intelligente Göttliche Liebe sorgt für dich, für deinen Schutz, deine Bedürfnisse, deine Entwicklung und deine Angelegenheiten.
Das - und nur das - ist gelebte Spiritualität, und die wird dein Leben grundsätzlich verändern und Alles zum Guten wandeln, denn dein menschliches Selbst hat die Führung wieder an das Göttliche übertragen,

und das Göttliche ist immer perfekt und vollkommen.

Heute ist ein guter Tag.

http://www.lebensrichtig.de/botschaft-vo...-der-liebe.html

Angefügte Bilder:
185.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Silasmor
Forum Statistiken
Das Forum hat 314 Themen und 2454 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor