******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

Das braucht es gerade …

in Lebensschule 18.02.2017 17:27
von Inaara • 14.317 Beiträge

„Von Holzmännchen und anderen Katastrophen…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
endlich geht es meinen kleinen Clown Engelchen wieder besser! Wenn Sie gesehen hätten, wie die lieben Kleinen bei jedem hustenden Schnupfen ein unfreiwilliges Salto rückwärts gedreht haben, werden Sie verstehen, dass in der vergangenen Woche einfach kein neuer Blog geschrieben werden konnte!

Ihnen waren einfach die Überschriften ausgegangen. Weggeniest, sozusagen. Aber jetzt sind sie wieder da, „in voller Schönheit“ und mit einer gehörigen Portion Übermut! Glücklicher Weise!

Was die heutige Überschrift angeht, so hoffe ich doch, dass Sie sich alle an den kleinen Michel aus Lönneberga erinnern, der in seiner frühen Jugend zielsicher von einem verbotenen - wenn auch sehr genialen - Abenteuer ins nächste rutschte!

Immer dann, wenn dieser kleine Vorläufer aller Indigo Kinder seinen Vater wieder einmal über Gebühr genervt hatte, wurde er zum nachträglichen „Nachdenken“ in den Tischlerschuppen gesperrt. Und dabei entstanden so ganz nebenbei die niedlichsten Holzmännchen. Er wusste eben aus allem, das Beste zu machen. Holzmännchen - technisch!

Mittlerweile schaue ich die Michel Filme nur noch selten zusammen mit liebem Kinderbesuch, oder im Notfall auch einmal als Trost - und „Erste Hilfe“- Film. Und natürlich zusammen mit einer „Erste Hilfe“- Portion „Kirschen – Michel“!

Was aber in unsere Familiensprache eingegangen ist, ist der Satz: „Es zieht sich mal wieder zu einem Holzmännchen zusammen…!“ Womit im Film damals die drohenden Gewitterwolken väterlichen Zorns gemeint waren, die Michel sehr schnell im Schuppen verschwinden ließen.

„Holzmännchen“ dieser Art sind also gleichbedeutend mit Ärger, Streit und Konflikten aller Art. Und was soll ich Ihnen sagen? Seit gestern Abend schienen sich bei mir viele kleine „Holzmännchen“ am Horizont aufzubauen!

Irgendwann fiel es mir dann auch selber auf, dass ich zu allem und jedem einen kleinen Ärger parat hatte. Gestern, bei der Rückfahrt auf der Autobahn war es noch mein sehr irdischer Begleiter gewesen, dem es viele andere Verkehrsteilnehmer nicht recht machen konnten. Klar, hatte er Recht! Aber doch nicht so!

Immer wieder war ich auf Ausgleich bedacht gewesen. Denn es ist eher kontraproduktiv , jemand anderem, der auf der Überholspur sowieso schon „Holzmännchen - technisch" unterwegs ist, auch noch die passende Belehrung geben zu wollen.

Abends dann schien der Funke übergesprungen zu sein.

Nur ganz winzig, aber wirksam! Ich prüfte auf energetische Fremdbeteiligung, - aber die Tendenz, auf Krawall gebürstet zu sein, blieb mir erhalten. Ich konnte es mir einfach nicht erklären.

Bis ich heute Abend im Supermarkt mit einer müden Käse Verkäuferin ins Gespräch kam und ihr erzählte, dass die Elektronen Ladungen der kosmischen Geschenke
mich heute am späten Nachmittag „volle Kanne“ erwischt hatten und für eine ganze Stunde ausgebremst auf die Couch beamten.

Es fühlte sich wirklich an, als ob da zähflüssiges Sonnenöl durch meine grauen Zellen schwappte. Knapp am Drehschwindel vorbei! Und ich dachte, diese Symptome hätte ich inzwischen hinter mir! Denkste!

Da verstand die junge Frau, warum sie selbst sich seit heute Mittag kaum noch konzentrieren konnte! „Und stellen Sie sich vor, mein armer Mann! Seit gestern scheine ich ständig Streit mit ihm anzufangen!“ wunderte sie sich.

Na, da hatte ich meine Erklärung!
Es lag ganz einfach in der Luft! War ich erleichtert! Von anderen weiß ich, dass der Bauch ständig rumort und die Verdauung Sonderschichten fährt…
Von allem hustenden Geschniefe einmal abgesehen!

Wie heißt es so schön:
„Geteiltes Leid ist halbes Leid!“
Und wenn frau erkennt, dass es sich auch bei anderen derzeit "zu Holzmännchen zusammenzieht", kann sie schon wieder darüber lachen. Auch dass wir heute einen Portaltag hatten, habe ich erst spät gemerkelt.

Lassen Sie das Wochenende möglichst ruhig angehen! Eine fleißige Praxis hat neben allen ausgetesteten Super Werten für das Wochenende bereits energetische „Sturmwarnung“

herausgegeben! Das kann ja heiter werden!

Geben Sie gut auf Ihre kleinen geflügelten Mitarbeiter Acht, denn Humor und kleine Scherze sind gegenwärtig absolut überlebenswichtig!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

17. Februar 2017

Angefügte Bilder:
Congo1.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 10.09.2017 11:35 | nach oben springen

#2

Das, was du bist

in Lebensschule 27.04.2017 09:07
von Inaara • 14.317 Beiträge

Das, was du bist

Heute ist ein guter Tag. Worauf wartest du?
Nutze den Tag in Dankbarkeit, um dich zu lieben und um Alles-was-ist zu lieben. Folge dabei der Stimme deines Herzens, denn sie wird dich auf deinem Weg führen.

Folge nicht den Ratschlägen Anderer,
suche nicht die Meinungen Anderer und erkläre nicht die Wahrheit Anderer zu deiner eigenen. Du bist das, worum es für dich geht, und alles, was du suchst ist in dir. Achte auf dein Gefühl, und achte immer auf die Stimme deines Herzens, die direkt mit der Quelle allen Seins verbunden ist.

Diese Stimme spricht deine Wahrheit, und so darfst du lernen zu unterscheiden. Jeder hat seine Wahrheit, aber die Wahrheit gilt nur und ausschliesslich für den Einzelnen. Alles andere ist Kontrolle, Manipulation, Energieraub.

Lebe deine Wahrhaftigkeit. Wahrhaftigkeit ist das, was du bist und niemals das, was du sein sollst. Wenn jemand kommt und dir sagt, wie du sein sollst, dann ist das Kontrolle, Manipulation, Energieraub. Das bedeutet aber nicht, das Derjenige, der dich kontrollieren will, manipulieren will, dir deine Energie raubt, ein schlechter Mensch ist.

Es gibt keine schlechten Menschen.
Das, was du als schlechten Menschen betrachten magst, ist ein Spiegel, der dir deine Anteile an der Dunkelheit zeigt, die du erkennen, annehmen, loslassen, integrieren und lieben somit also ins Licht der Liebe bringen darfst.

Das Licht der Liebe:
Das mag für Einige nach einem esoterischen Konzept klingen, doch es ist kein Konzept sondern das, was sich hinter dem Schleier aller Illusionen befindet. Der Schleier löst sich jetzt. Alle Illusionen offenbaren sich, entpuppen sich als Häuser, die auf Sand gebaut sind. Ihre scheinbar festen Mauern werden vom Licht der Liebe erschüttert und stürzen ein - die einst festen Häuser fallen in sich zusammen.

Es scheint, als würde Chaos in der Welt herrschen.

Dieser Anschein wird bestehen bleiben, solange Chaos in dir ist. Chaos entsteht, weil es zu viele Meinungen gibt,
zu viele fremde Konzepte, zu viele Strategien und zu viele Handlungen, die ausgeführt werden ohne das Licht der Liebe zu verbreiten.

Du betrachtest das, was im Aussen geschieht, als Realität und machst es somit zu deiner Realität, obwohl es nur eine Illusion ist.
Du suchst und findest nur die Wahrheit Anderer.

Wo bist du in diesem Spiel?
Läufst du der Realität hinterher, indem du die Wahrheit Anderer über deine eigene stellst? Hast du eine eigene Wahrheit und stehst für sie ein? Und wenn du meinst, deine eigene Wahrheit zu haben: Steht sie im Licht der Liebe? Stehst du im Licht der Liebe?
In der spirituellen Szene wird oft von Licht und Liebe gesprochen. Liebe und Licht werden als Lockmittel eingesetzt, um dich zu binden und in der Illusion zu halten, eine Lösung würde kommen. Sie kommt aber nicht, wenn du nur an Licht und Liebe glaubst, und so wird die Illusion aufrechterhalten.

Wenn du aber zum Licht der Liebe wirst,
kommt auch die Lösung in Form deiner eigenen Heilung.
Dies aber setzt Erkenntnis voraus, und Erkenntnis ist kein einmaliges Ereignis, sondern eine Spirale aus Erfahrungen.

Wenn du der Stimme deines Herzens folgst, wird sie dich auf dieser Spirale führen. Es liegt in der Natur einer Spirale, dass sie kein gleichmässiges Tempo aufweist, keinen linearen Verlauf, sondern ein immer schnelleres, intensiveres und konzentrierteres Wesen hat.

Darum werden die Erfahrungen intensiver,
darum trennen sich die Welten mehr und mehr.

Die Trennung der Welten ist das Auseinanderdriften unterschiedlicher Polaritäten. Dabei entsteht ein Sog, der dich entsprechend deiner Resonanz mitreisst. Darum ist es so wichtig, dich klar zu positionieren, und diese Positionierung ist die Wahl, die du triffst. Dabei geht es nicht darum, eine verstandesmässige Entscheidung zu treffen.

Es geht nicht darum, was du denkst oder was du glaubst, sondern darum, was du bist.

Das, was du bist, erzeugt die Resonanz.
Dabei kommen alle Gedanken und Glaubenssätze zum Tragen, und deshalb ist es wichtig, auf jeden deiner Gedanken zu achten und deinen Glauben zu hinterfragen. Wenn du das tust und dabei auf die Stimme deines Herzens achtest, die sich über Gefühle und Eingebungen ausdrückt, dann bist du auf dem Weg zu deiner Wahrheit, und am Ende dieses Weges gibt es entweder Licht oder Dunkelheit.

Liebe oder Nicht-Liebe. Liebe ist einfach, klar und voller Liebe. Nicht-Liebe ist kompliziert und umständlich und voller Nicht-Liebe. Liebe führt dir Energie zu und Nicht-Liebe zieht dir Energie ab. Liebe nährt dich, Nicht-Liebe saugt dich aus.
Liebe erhebt dich, Nicht-Liebe drückt dich zu Boden.
Liebe macht dich gross, Nicht-Liebe macht dich klein. Liebe verbindet, Nicht-Liebe trennt. Liebe ist Freiheit, Nicht-Liebe ist Einschränkung und Kontrolle.

Liebe oder Nicht-Liebe. Du kannst wählen, welchen Weg du gehst, und es gibt keine Wertung darüber, welcher Weg besser oder schlechter ist. Beides sind Wege, die gegangen werden, und es steht Jedem frei, den für sich passenden Weg zu wählen. Aber wisse:

Der Weg der Liebe führt in die Einheit, der Weg der Nicht-Liebe in die Trennung. Je nachdem, welche Wahl du triffst, für welchen Weg du dich entscheidest, wirst du Resonanzen erzeugen, die dir das bringen, was du bist. Es ist deine Welt. Es ist dein Spielplatz. Es ist dein Spiel. Was willst du spielen?

Heute ist ein guter Tag.

http://www.lebensrichtig.de/botschaft-vo...as-du-bist.html

Angefügte Bilder:
165.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

Das braucht es gerade …

in Lebensschule 10.09.2017 11:34
von Inaara • 14.317 Beiträge

Das braucht es gerade …

Ein aktueller Kommentar von Andrea:
Hallo liebe Heike,
sooo lange lese ich Deine Texte … danke für die authentische Wahrnehmung, die Du wundervolles Wesen – Seele – an uns weitergibst… wir gehen in Resonanz und fühlen Dich und – uns – immer und immer wieder ist das, was Du mitteilst, genau das, was ich empfinde…

Es ist wundervoll, Dich in der Nähe zu haben… genau jetzt,
wo nichts mehr trägt, was früher getragen hat, da bist Du noch da, ein Stahl-Seil energetischer Struktur
Du tust mir und – ganz sicher – ganz vielen sooo gut und hilfst uns durch Deine Worte weiter und ……weiter !

Danke für Deine soo wundervollen Worte und Berichte…
Danke für Dein Durch-Halte-Vermögen, Danke für Dein Sein
Drück Dich - Andrea

Liebe Andrea, weißt du, wie sehr ich gerade diese Worte gebrauchen kann?

Weißt du, wie einsam es sich so manches Mal anfühlt, wenn man so fühlig ist, das Außen und das Innen so geballt wahrnimmt und sich inmitten all dem doch nirgens festhalten kann? Weißt du, wie sehr ich mir dann genau solche Worte ersehne oder mir wünsche, dass man mich sieht?

Gerade die letzten Tage seit dem Vollmond waren so fordernd, dass ich kaum noch wusste, wie ich noch damit umgehen sollte. Es war dunkel. Es war zäh, eine Masse, die es irgendwie zu durchschreiten galt, auch wenn ich keine Ahnung hatte, wieso sich das so anfühlt, ob es nur mir so geht, was ich da alles aufnehme, wo meins dabei ist, was ich tun kann, damit das Licht wieder scheint.

Diese „Decke/Schicht“, die sich über alles gelegt hatte,
war fast undruchdringlich und trotz starkem Wind und Regen kaum in Bewegung. Stillstand, trotzdem Verwirbelung, Trauer, Schmerz und das Empfinden, nicht mehr auf dem Weg zu sein, ganz allein in diesem Dunkel herumzuirren, den Ausgang nicht zu sehen …

Die letzte Nacht brachte mir einen Heilungsschlaf,
so dass ich heute morgen kaum aus dem Bett kam. Die müden Augen wollen immer noch viel Ruhe, der Körper ziept hier und da, doch es scheint gerade die Sonne und lässt ein wenig von dem verloren geglaubten Licht wieder zurück finden. Erste kleine Erkenntnisse finden den Weg in meine Wahrnehmung und das Wissen, dass es ja alles wieder mal irgendeinen Sinn haben wird.

Doch wir sind gerade mal in der Hälfte dieser Portaltage und ich muss sagen, ich hätte nicht gedacht, dass sie sich so anfühlen werden. Ich weiß nur, dass momentan wenig geht, dass ich viel Ruhe benötige, um mich zu stabilisieren und immer wieder auszugleichen.

Deine Worte, liebe Andrea, tun mir sooo gut ❤ vielen, vielen Dank ❤ … denn es ist ja so, dass ich mich selbst kaum noch irgendwo wieder finde, das, was ich fühle, abgleichen kann und so meine Kraft benötige, um für mich und euch da zu sein.

Immer, wenn es fließt, schreibe ich.
Immer dann, wenn es wichtig ist, kommen die Worte, doch es braucht gerade jetzt Konzentration, dies alles so auf den Punkt zu bringen.

Deshalb ist es einfach schön zu wissen und zu fühlen, dass du und ihr da seid! Noch schöner sind eben solche und ähnliche Rückmeldungen, die mir zeigen, dass ich nicht allein unterwegs bin und das alles noch ganz viele von uns durchleben und durchfühlen …

Sonnige Grüße an dich und alle, die hier lesen 🙂

PS: Und wer mag, kann gern mal auf meine Seite: Unterstützung meiner Arbeit schauen. Dort findest du Möglichkeiten, wie du meinen Blog und mich unterstützen kannst. Es fließt sehr viel Zeit, Mühe und Liebe in meine Texte und Fotos, all das will nicht einfach nur so durchfühlt, sondern eben in Worte gebracht und verständlich ausgedrückt werden. Das sind oft mehrere Stunden, die ich damit zubringe.

Deshalb freue ich mich darüber, wenn du diese Arbeit wertschätzt und auf eine für dich passende Weise honorierst 🙂 … DANKE 🙂

Nachtrag 11.00 Uhr:
Eine kurze Einschätzung der letzten Tage von Dieter Broers:
Liebe Freunde,
seit dem 7. September verspüren viele Menschen die Wirkungen einer besonders hohen Solaraktivität. Dies ist diesmal besonders deshalb nicht verwunderlich, weil wir gleichzeitig noch die energetischen Auswirkungen der Sonnenfinsternis in den USA spüren und zudem gerade einen besonderen Vollmond erlebt haben, der uns ebenfalls stark beeinflusst hat.

Die Auswirkungen der Sonnenfinsternis auf das Erdmagnetfeld haben nicht nur zu den großen Wetterturbulenzen geführt, mit denen Amerika seitdem konfrontiert wurde, sondern überall dazu geführt, dass die Intensität von Emotionen zunimmt und unsere gesundheitliche Stabilität beeinträchtigt sein kann.

Depressivität, Schlafprobleme und Gereiztheit sind die Folge.
Gleichzeitig erleben wir die überaus positiven Wirkungen der solaren Radiostrahlung.
Wenn so viele starke Einflüsse zusammenkommen, sind wir gut beraten, das Maß unserer eigenen Aktivitäten zu drosseln. Ich möchte Euch daher ermutigen, etwas mehr als sonst zwischendurch Ruhepausen einzulegen und nach innen zu schauen.
Seit Euch bitte darüber bewusst, dass, auch wenn es oberflächlich betrachtet anders erscheinen mag und die Ereignisse durchaus geeignet erscheinen, in uns große Befürchtungen auszulösen, diese Phasen der Solaraktivitäten und kosmischen Strahlung dazu beitragen, uns in eine neue Art von Grundordnung zu führen.

Me Agape, Euer Dieter Broers
http://dieter-broers.de/auswirkungen_ext...september_2017/
https://lichtrose2.wordpress.com/2017/09...ucht-es-gerade/

Angefügte Bilder:
20170903_123336.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zakoshler
Forum Statistiken
Das Forum hat 325 Themen und 2450 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen