******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

Begegne den Tieren

in Tiergeschwister 08.01.2017 13:31
von Inaara • 14.317 Beiträge

Begegne den Tieren, begegne dir selbst
06 Jan 2017 • Von Sarah Rogalski •
Husky und junge Frau im Winter

Wie dein Tier dich zu mehr innerem Frieden, Selbstliebe und Selbsterkenntnis führen kann

Begleitet dich mindestens ein tierischer Weggefährte?
Gab es Situationen in deinem Leben, bei denen dein Tier ungute Gefühle in dir ausgelöst hat?

Entweder durch sein Verhalten, spezielle Begebenheiten oder dadurch, dass es schwer krank wurde?
Unsere Haustiere sind uns wundervolle Freunde, die uns zum Lachen bringen, uns trösten, die immer für uns da sind.

Doch darüber hinaus, tragen ALLE deine Tiere ein wundervolles Geschenk für dich! Das Geschenk ist sogar umso größer, wenn ein Tier bei dir lebt, welches das Zusammenleben manchmal schwierig macht oder dich vor Herausforderungen stellt und somit negative Gefühle hochkitzelt. „Und das soll ein Geschenk sein?“
fragt sich dein Ego-Verstand nun womöglich.

So irrsinnig das klingen mag, entspricht es doch der Tatsache. Genau um diese Geschenke, die nicht als solche erkennbar verpackt sind, geht es in diesem Artikel.

Dein Tier spiegelt dich und trägt deine Projektionen

Die ganze Welt ist unser Spiegelbild und deine Tiere bilden dabei keine Ausnahme. Deine Tiere können positive oder negative Gefühle in dir auslösen und genau diese Gefühle helfen dir dabei, dich selbst besser zu erkennen und alte Wunden zu heilen. Die Wahrheit ist, dass du außerhalb von dir nur das erkennen kannst, was auch in dir steckt. Die Spiegel sind dabei leichter und offensichtlicher zu erkennen, als die Projektionen, denn diese gehen meist mit sehr starken, unangenehmen Emotionen einher.

Zähle dir einmal gedanklich zwei positive Eigenschaften und zwei negative Eigenschaften deines Tieres auf.
Was schätzt du sehr an ihm? Was lehnst du ab? Wenn du vier Eigenschaften gefunden hast, dann halte kurz inne und setze ein „Ich bin“ vor jede gefundene Eigenschaft.

Herauskommen könnte z.B. „Ich bin schlau.“ oder „Ich bin nervös.“ Erkennst du Parallelen?
Das ist kein Zufall!

Diese Übung klappt übrigens ebenso gut mit den Menschen, die dich umgeben. Du kannst an anderen Menschen oder Tieren nur erkennen, was du bei dir selbst erkennst, alle anderen Eigenschaften fallen dir entweder nicht auf oder du bewertest sie völlig neutral. Wenn du einen Widerstand bei dem „Ich bin…“-Satz wahrgenommen hast, z.B. ein Gedanke, wie: „So bin ich ganz bestimmt nicht!“,
dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass eine Projektion und damit ein Geschenk auf dich wartet!

Projektionen sind Eigenschaften,
die wir bei unserem Tier wahrnehmen und die starke Emotionen in uns auslösen. Entweder lehnen wir diese Eigenschaft ab oder wir bewundern sie. In beiden Fällen denken wir, dass wir diese Eigenschaft nicht in uns haben, doch genau das Gegenteil ist der Fall! Der Unterschied zum vorgehaltenen Spiegel ist, dass wir diese Eigenschaft nicht in uns sehen wollen oder können und das mit so einem Nachdruck, dass wir sie unterdrücken und sie sich ins Außen verlagert. Wir sehen sie fortan nicht mehr bei uns, aber dafür umso stärker an den Menschen und Tieren, die uns begleiten.

Diese unterdrückte Eigenschaft schlummert in uns und wartet darauf wahrgenommen und integriert zu werden, denn genau in diesen Projektionen liegen die Geschenke!

Erkenne deine Schöpferkraft und komme aus der Opferhaltung
Ein Problem löst sich nie dauerhaft, wenn du es außerhalb von dir beheben willst. Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass wir jemanden ändern könnten. Das gilt für die Tiere ebenso, wie für unsere Beziehungspartner oder Kinder!

Alle Tiere in deinem Leben begegnen dir nicht ohne Grund. Wenn du mit dem Finger auf ein Problem zeigst, so gibst du automatisch deine Schöpferkraft ab. Hast du z.B. einen Hund, der ein Verhalten zeigt, welches das Zusammenleben zeitweise erschwert, so kannst du dich belesen, du kannst in die Hundeschule gehen oder dir Experten ins Haus holen. Damit gehst du jedoch in eine Opferhaltung, da du ja den Hund verändern möchtest, aber nicht bei dir schaust, warum dir genau dieser Hund, mit genau diesem Verhalten begegnet ist.

Du bist nicht Schuld an dem Verhalten deines Tieres, aber es hat einen Grund, weshalb es in dein Leben gekommen ist.

Wenn du beginnst das Leben und deine Tiere auf diese Weise zu betrachten, dann lösen sich viele Schwierigkeiten, wie durch Zauberhand auf und bringen dich ganz nebenbei zu mehr Selbsterkenntnis und damit verbunden, zu mehr inneren Frieden und Selbstliebe. Der Hundetrainer wird sicher auch eine gute Lösung parat haben. Dein Hund jedoch wird sich dauerhaft bei dir erst verändern können, wenn du dich unbewusst mit entwickelst oder aber bewusst…

Erkenne und enttarne die Spiegel & Projektionen

schmusende Katze Das ist der Schlüssel! Wenn dir bewusst wird, warum dir ein Problem begegnet, dann hast du eine wichtige Erkenntnis erlangt, die alleine schon viel ins Rollen bringt. Auch empfindest du dich dadurch als Schöpfer der Situation und hast somit auch in der Hand, etwas daran zu verändern. Ich möchte dir ein Beispiel geben, um anschaulich zu machen, wie Spiegel und Projektionen aussehen können und wie du diese im Zusammenleben mit deinen Tieren enttarnst:

Angenommen es lebt eine Katze bei dir, die ständig die Tapeten und Möbel zerkratzt, was dich höchstwahrscheinlich ärgern wird.
Als erstes geht es darum zu hinterfragen, wie du selbst dieses Verhalten bezeichnen würdest. Finde dafür ein Adjektiv! Bei diesem Beispiel könntest du das Verhalten als respektlos oder grenzüberschreitend empfinden.

Dann nehme dieses gefundene Wort und setze ein „Ich bin“ davor. Das könnte dann lauten: „Ich bin respektlos“. Schaue, wie du dich dabei fühlst. Entweder fühlst du dich ertappt und erkennst, dass du dich manchmal auch respektlos gegenüber anderen Menschen verhältst oder aber du weist es empört von dir und spürst eine starke Ablehnung.

Dann beglückwünsche ich dich – denn dann bist du gerade einer Projektion begegnet!

Für den Verstand ist es völlig absurd,
aber für die Seele enorm heilsam, wenn du die Projektion zurück nimmst und diese integrierst. Fühlst du dich dem Satz gegenüber neutral ohne Gefühlsregung, so schaue nach anderen Adjektiven für das Verhalten deines Tieres. Wenn du dem Satz gegenüber neutral bist, so betrifft dich diese Eigenschaft nicht.

Zurück zu den Spiegeln und Projektionen –
hast du nun eine solche Eigenschaft entdeckt, die dich sehr triggert, so schaue, welches Geschenk womöglich dahinter liegt. Wann immer wir uns Fassaden aufsetzen oder Gefühle unterdrücken, sorgt dies für Kummer und Schmerz, der über einen langen Zeitraum in uns wächst. Unsere Tiere lösen mit ihrem Verhalten in Wahrheit keine Gefühle in uns aus, sie holen diese nur ans Tageslicht!

Geschlummert haben sie schon immer in dir und warten darauf angenommen zu werden. So begegne deinen Gefühlen fortan bewusst. Zeige nicht auf das Problem, sondern schaue in den Spiegel, reflektiere, sei bewusst. Das bringt dich immer mehr zu innerem Frieden, mehr zu dir selbst! Manchmal ist es schwer etwas Positives an Eigenschaften zu finden, die wir noch sehr ablehnen.

Wenn du jedoch den Blickwinkel veränderst,

so siehst du, dass selbst negative Emotionen und Eigenschaften etwas Gutes an sich haben! Die Projektionen, die meine Hündin für mich trägt sind Wut und Aggression. Beides Eigenschaften, die ich sehr abgelehnt habe und mir fortan nicht mehr erlaubte.

Heute erkenne ich, dass Wut ein wundervolles Geschenk innehat: Mut! Wut lässt mich über meine eigenen Grenzen hinaus treten und setzt enorm viel Energie frei.
Tiere lehren dich authentisch zu sein
Selbsterkenntnis und gelebte Authentizität schaffen wahre Verbindungen und inneren Frieden.

Die Tiere sind dir ideale Wegweiser auf dem Weg zur gelebten Authentizität.

Sie werden sich dir nur anschließen, wenn du authentisch bist und dich offen zeigst. Sie werden dich immer lieben, auch ohne Masken. Wir glauben, dass wir diese Masken brauchen, um in der Gesellschaft Bestand zu haben. Die Wahrheit ist jedoch, dass wir uns selbst darin gefangen nehmen.

Lüfte die Masken, vor allem dir selbst gegenüber. Bleibe dir selbst treu, schaue bewusst in den Spiegel. Integriere deine Schattenseiten, sage „Ja“ zu ihnen und es wird sich ein Frieden in dir einstellen, den dir fortan auch die Welt wiederspiegeln wird – inklusive deiner tierischen Weggefährten!

Erfahre noch mehr über die Spiegel, erfahre so mehr über dich selbst und erlebe dadurch mehr inneren Frieden, Harmonie und Freude in deinem Leben, in meinem neuen Buch: „Begegne den Tieren, begegne Dir selbst – eine Reise zu Dir selbst“

Buch Begegne den Tieren Begegne dir selbst
Die Begegnungen mit Mensch und Tier machen einen Großteil unseres Lebens aus. Diese können wundervoll, bereichernd und freudig sein, aber gestalten sich zeitweise auch problematisch, schwierig und herausfordernd. Zum Sinn unseres Lebens gehört es, Selbsterkenntnis zu erlangen, uns selbst lieben zu lernen und unser Herz für uns und die Welt zu öffnen. Wenn wir diesen Weg beschreiten, geschehen uns Wunder und wir erfahren eine ungeahnte Lebensqualität! Damit wir uns dahin entwickeln können, hält das Leben uns permanent Spiegel vor, die uns in Form von anderen Menschen und Tieren begegnen.

Schwierig erscheint uns das Leben immer dann,
wenn wir vor einem Problem stehen oder negative Gefühle empfinden, von denen wir nicht wissen, wie wir sie lösen können. Dieses Buch enthält die wertvolle Botschaft, dass der Schlüssel zu allem, was Du Dir aus tiefstem Herzen wünschst,
in Deinem Inneren verborgen liegt!

Alle Probleme, Schwierigkeiten und negative Gefühlszustände, die Dir in der Begegnung mit Deinem Tier auffallen, haben in Wahrheit mit Dir selbst zu tun und beinhalten sogar Chancen und Geschenke für Dich!

Neben den Erzählungen der Autorin, die aus eigenen Erfahrungen, den Botschaften ihrer Tiere und daraus resultierenden Erkenntnissen bestehen, enthält das Buch Übungen für Dich. Diese werden das Zusammenleben mit Deinem Tier bereichern, eure Verbindung stärken und führen Dich gleichzeitig zu mehr Selbstliebe und Selbsterkenntnis! Dieses Buch lädt Dich auf die wichtigste Reise Deines Lebens ein – der Reise zu Dir selbst!

Copyright: © Sarah Rogalski
Beitragsbild Frau und Husky: #131100660 © Yevgeniy Zateychuk – Fotolia.com, Bild Katze: #121839225 © romablack Fotrolia.com
http://www.gehvoran.com/2017/01/begegne-...gne-dir-selbst/

Angefügte Bilder:
131100660-©-Yevgeniy-Zateychuk-Fotolia_Hund_Frau_450.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: lamstoreglue
Forum Statistiken
Das Forum hat 325 Themen und 2450 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen