******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

4 Wege, wie du deine Heilung sabotierst

in Gesundheitsportal 01.01.2017 13:45
von Inaara • 14.317 Beiträge

Chakra Dhyana – Aktivierung und Harmonisierung der sieben Chakren

Hier ist ein Video, das zur Aktivierung der sieben Hauptchakren dient. Das harmonische Funktionieren dieser Energiewirbel ist nicht nur für die physische und energetische Gesundheit wichtig, sondern auch eine Voraussetzung für die spirituelle Weiterentwicklung.
Jedes Chakra hat seine Bedeutung und Wirkung
auf den verschiedenen Ebenen der Existenz des Menschen. Vgl. auch unseren früheren Beitrag zu diesem Thema: Unsere Chakren – unsere Energiezentren – und ihre sich verändernden Schwingungen
Sowohl in Büchern als auch im Internet findet man eine grosse Auswahl an Informationen zu den Chakren. Nebst dem allgemein anerkannten System mit den sieben Hauptchakren gibt es verschiedene weitere Systeme mit Nebenchakren und höheren Chakren.

Am Schluss dieses Beitrags zeigen wir eine Darstellung mit 13 Chakren.


Zu jedem Chakra gehört unter anderem ein geometrisches Symbol, eine Farbe, ein Ton und eine Silbe, welche bei der bewussten Aktivierung intoniert werden kann (was auch im folgenden Video gemacht wird).
Text zum Video:

Die Chakren bilden ein lebenswichtiges System des menschlichen Organismus, sie stellen eine Verbindung her zwischen den verschiedenen Körpern des Menschen. Von der Ausrichtung und Balance dieser Kraft-Wirbel hängt die Gesundheit unseres physischen Körpers ab.

Jedes dieser sieben Chakren hat eine bestimmte Funktion in unserem Körper.

Das unterste Chakra, das Basis-Chakra (Muladhara-Chakra), befindet sich an der Basis unserer Wirbelsäule und steht im Zusammenhang mit unseren Überlebensinstinkten. Es hat eine tiefe Verbindung mit dem Element Erde.

Das 2. Chakra, das Sexual-Chakra (Swadhisthana-Chakra), in der Schamgegend gelegen, steht mit unseren sexuellen Funktionen in Verbindung. Es ist mit dem Element Wasser verbunden.

Das 3. Chakra, das Solarplexus-Chakra (Manipura-Chakra), befindet sich im Bauchbereich, nimmt die Lebensenergie von der Sonne auf und steht speziell mit dem Verdauungsprozess im Zusammenhang. Es entspricht dem Element Feuer.

Das 4. Chakra, das Herz-Chakra (Anahata-Chakra), ist im Herzen gegründet, steht in Beziehung mit allen Aspekten des Gefühls und ist mit dem Element Luft in Verbindung.

Das 5. Chakra, das Hals-Chakra (oder Kehlkopf-Chakra, Visuddha-Chakra), befindet sich in der Halsgegend, steht im Zusammenhang mit den Funktionen des Sprechens und der Kommunikation. Das zugehörige Element ist Äther.

Das 6. Chakra, das Stirn-Chakra (Ajna-Chakra),
liegt zwischen den Augenbrauen und ist aktiv in den mentalen Funktionen und der Phantasie. Es wird dem Akasha als Hauptelement zugeordnet.

Das 7. Chakra, das Kronen-Chakra (oder Scheitel-Chakra, Sahasrara-Chakra),
befindet sich im Scheitel unseres Kopfes, ermöglicht die Verbindung mit dem Göttlichen und sein Element ist das Licht.

Die Qualität unserer Wahrnehmung ist abhängig vom Schwingungszustand der sieben Chakren.


Durch die Entwicklung unserer Chakren in die höchsten Schwingungszustände entwickeln wir die höheren Wahrnehmungsstufen und die Herrschaft über die ‚übernatürlichen’ Kräfte und Fähigkeiten (die so genannten Siddhis; dazu gehören Hellsehen, Hellhören, Levitation, Bilokation, Telepathie, Materialisation, Erinnerung an vergangene Leben, usw. ).

http://transinformation.net/chakra-dhyan...sieben-chakren/

Angefügte Bilder:
Chakra-Dhyana-1-726x1024.png

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 21.02.2017 10:14 | nach oben springen

#2

Eine Nachricht die ich gerne - -

in Gesundheitsportal 11.01.2017 08:33
von Inaara • 14.317 Beiträge

Eine Nachricht die ich gerne mit euch Teilen möchte

Lieber Spiritblog leser, vor einigen Tage erhielt ich eine Nachricht und möchte gerne die Konversation mit euch Teilen (Mit der Zustimmung der Verfasserin). Den Namen habe ich aus Gründen der Anonymität gelöscht.

Lieber Wilfried,
ich möchte jetzt doch die Möglichkeit nutzen, und Dich fragen, ob das alles so seine Richtigkeit hat.

Weihnachten 2015 begann ich, das Eli immer auf alle Chakren zu sprühen. Das bewirkte in der ersten Phase eine grundlegende Reinigung des grobstofflichen Organismus, die zusätzlich noch verstärkt wurde durch eine Schwermetallausleitung mit Chlorella, Bärlauch und Koriander. In dieser Phase lagen auch viele anderen Veränderungen und das Eli immer Wunder bewirkte. Seit Herbst 2016 nun bemerke ich, dass die Veränderung auf der feinstofflichen Ebene der Chakren weitergeht. Ich praktiziere sehr konsequent eine körperorientierte Meditation wie sie von Dr. Reginald Ray aus Colorado/USA gelehrt wird.

So Mitte Oktober 2016 wurde ich ziemlich krank mit Bronchitis, Kehlkopfentzündung und vielen Kopfschmerzen (alles obere Chakren). Als ich dann Anfang November...... bei einem Meditationsretreat zum Thema Herzraum war, konnte ich sehr deutlich spüren und erfahren, dass meine super hartnäckige Bronchitis und Laryngitis engstens mit meinem spirituellen Entwicklungsprozess verknüpft ist. Mir wurde bewusst, dass ich erst dann wirklich gesund werden kann, wenn meine Chakren (Herz, Kehle, 3. Auge) frei sind für die sich ausbreiten wollende Lichtenergie.

Kurz nach Weihnachten 2016 (genau da als Du die letzten Artikel im Spirit-Blog geschrieben hast) wurde ich noch mal akut krank mit Halsschmerzen und Husten und heftigen Kopfschmerzen, Schwindel, schrecklicher Müdigkeit und Erschöpfung. Ich spürte sehr schnell, dass es auch bei dieser körperlichen Krankheit um meine feinstoffliche Entwicklung geht.

Ich lag jetzt 3 Tage nur im Bett.

Heute bin ich für einige Stunden aufgestanden und hatte die ganze Zeit Schwindel und eine Art Übelkeit, die nichts mit dem Magen zu tun hat sondern sich so anfühlt als sei sie in allen Zellen.
Besserung brachte wirklich nur das Eli.

In meiner Meditation merke ich tatsächlich, dass mein Herzchakra lichtvoller wird, so als würde da eine Lotosblume erblühen. Das und die Tatsache, dass das Eli Besserung verschafft, macht mir deutlich, dass ich schon richtig bin in meiner Einschätzung des gerade laufenden Prozesses. Oder?

Bitte lass mich doch wissen, wie Du dazu denkst, ob ich Deines Erachtens richtig liege mit meiner Wahrnehmung und vor allem, ob es etwas gibt, was ich unterstützend tun kann für die Entfaltung dieses Prozesses.
Danke H.......

Antwort Wilfried: Hallo liebe H.......,
du liegst absolut richtig und es war auch das Ziel des Elixiers, genau diese Situation zu erschaffen um gelöst werden zu können. Darüber mach dir mal keine Gedanken. Nun möchte ich dir mal etwas schreiben was ich nicht veröffentlicht habe obwohl es mir in den Fingern juckte.

Zwar schrieb ich mal das der Mensch, gerade jetzt sein körpereigenes Magnetfeld aktiviert. So sehe ich es bei einigen Menschen sehr deutlich. Einstimmig kann ich dir jetzt wirklich bestätigen das genau diese Symptome auftreten
die du mir so beschreibst.

Das Magnetfeld hat als Transmitter

(kann es nicht anders formulieren) das Herz. Je weiter wir in die Herzöffnung gehen, desto stärker wird unser Feld. Das war auch der Grund weshalb ich bei den Artikeln nicht weiter darauf eingegangen bin, da der Mensch dazu neigt aus dem Kopf heraus die Dinge entstehen zu lassen.

Anders herum geschehen ist die Bedingungslosigkeit gewahrt und alles kommt zur Entfaltung.

Seit den letzten Wochen zeigte sich bei einigen Menschen

ein nach oben bildender feinstofflicher Wirbel der einen zweiten Wirbel in sich birgt.

Diese Wirbel drehen sich entgegengesetzt.
Daraus entsteht eine Art Kraftwerk die dieses schützende Feld aktiviert. Anfänglich war ich eher skeptisch als ich es bemerkte. Ich konnte es mit Brigitte sehr gut diskutieren die es ebenfalls sehr intensiv wahrnahm. Wir hatten vorher nie darüber gesprochen.

Auch sind mir solche Erscheinungen aus anderen Berichten nie erschienen. Bis vor einigen Tagen als Dieter Broers es ebenfalls in einem seiner Artikel ansprach.

Dieses Schwindelgefühle rührt ebenfalls daher,
weil durch dieses eigenständige Feld sich alles um einem herum in einem, wie anderem Raum anfühlt. Raum und Zeit verändern sich auch logischerweise und haben einen individuellen Rhythmus. Ebenfalls ist wichtig zu Wissen, das auch die Stabilität des Feldes mit der eigenen Stabilität zu tun hat. Sei dir einfach im klaren, wenn sich bei dir bereits so viel getan hat, dass du einfach nur auf dem richtigen Weg sein kannst. Und das ohne wenn und aber.

"Liebe" das un-missverständliche Geschenk Gottes

Kleines Hörbuch als geführte Meditation, auch als download
Nun könnte ich dich einfach mal unendlich knuddeln für diese schöne Nachricht.

Ganz liebe Grüße
Wilfried

Rückantwort H......Lieber Wilfried,
vielen herzlichen Dank für diese schnelle Rückmeldung. Das hilft mir, die auf eine Art fast unheimlichen Geschehnisse dankbar anzunehmen.

Es geschieht übrigens noch was:
ich fühle mich in Gruppen von Menschen oft wie ein Fremdkörper - irgendwie nicht (mehr?) von dieser Welt. Vieles was sich bisher noch gut und richtig anfühlte ist es nicht mehr, sodass ich mich schon manchmal frage, ob ich komisch werde.
Das gehört vielleicht auch dazu?

Das was Du schreibst mit dem Zeitgefühl, das auch völlig anders ist kann ich auch bestätigen. Aber wenn Du sagst, dass es gut so ist, dann bin ich sehr dankbar und kann all die Symptome auch besser nehmen. Danke, danke für Deine weisen Worte.

Sehr von Herzen in Verbundenheit H.....

https://www.spirit-portal.com/2017/01/10...en-m%C3%B6chte/

Angefügte Bilder:
chakratreppe.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

#3

4 Wege, wie du deine Heilung sabotierst

in Gesundheitsportal 21.02.2017 10:13
von Inaara • 14.317 Beiträge

4 Wege, wie du vielleicht deine Heilung sabotierst

gefunden auf wakeupworld, geschrieben von Hilde Larsen, übersetzt von Aoween

Ich bin der Überzeugung, dass jeder gesund und glücklich sein möchte. Niemand wählt Krankheit, Gesundheit und Schmerz bewusst. Ich habe niemals jemanden getroffen, der sagt, dass er gerne krank bleiben will, aber ich habe viele getroffen, die nicht bereit sind oder widerwillig, das zu tun, was für eine positive Veränderung notwendig ist. Es sind auf gewisse Weise zwei verschiedene Dinge, die damit zusammenhängen.

Zu allererst ist der bewusste Verstand nur die Spitze des Eisbergs, wenn es darum geht, was wir über uns denken oder erzählen. Unsere Programmierung, unser Verständnis vom Leben, alte Erinnerungen und Konditionierungen sind alle in unserer enormen Datenbank, dem Unterbewusstsein, gespeichert.

Es hat alles aufgezeichnet und es weiß mehr darüber was du glaubst als das was du im Wachzustand zu wissen meinst. Nur durch unser Handeln und unsere Erfahrungen können wir wirklich unsere Glaubensmuster wahrnehmen. Wir handeln und leben im Einklang worauf wir konditioniert sind zu glauben, und das mag nicht immer das sein, was es scheint. Wir können Überzeugungen haben, von denen wir nicht wissen, dass wir sie haben. Selbstsabotage meint simpel, dass du dir selbst im Weg stehst.

Wie du möglicherweise deine Heilung sabotierst

1. Die „Ich-bin-nichts-wert-Identität.“
Ein sehr verbreitetes unbewusstes Glaubensmuster, welches ich oftmals wahrgenommen habe, ist das „Ich-verdiene-es-nicht, dass-es-mir-gut-geht“ – Muster. Es entsteht durch einen Mangel an Selbstliebe.

Während du tief unten bist, glaubst du nicht,

dass du es verdienst, dass es dir gut geht und du wirst dabei bleiben Dinge zu tun, die diese Überzeugung dann auch manifestieren. Das Gefühl von Wertlosigkeit kommt vom Festhalten an alten Verletzungen. Ein Kind wird glauben, dass es nichts Besseres verdient ,als das was es erlebt; und das prägt sich ein, bis der Bann gebrochen ist. Wenn das Kind älter wird, wird jedes Mal, wenn dasselbe Muster von Kritik und Missbrauch auftaucht, die innere Überzeugung verstärkt.

Ein sehr typischer Weg für diese Form von Selbstsabotage ist ein selbstkreiertes, sehr wahr aussehendes Hindernis zu manifestieren. Dein Mann verliert seinen Job,
deine Kinder sind zu jung, und du musst tun, was man erwartet, dass du für sie tust. Das ist wirklich nicht die beste Zeit, um für dich selbst sorgen –

„Es ist nicht möglich gewesen, weil ich damals kein Auto hatte und ich, das was ich für meine Saftkur gebraucht hätte, nicht besorgen konnte.“

Die Geschichten sind endlos und alle zulässig.

Sie ergeben Sinn, wie etwas, das der bewusste Geist glauben kann, so wie das Unterbewusstsein damit fortfährt, die Geschichte deines Lebens zu spielen. Sobald das Programm ausgeschaltet und ersetzt wird, wird sich keiner dieser Gründe mehr richtig anfühlen.

Was du weisst und wie du programmiert bist zu glauben, ist nicht in Balance, und in deinem Inneren wird Chaos entstehen. Auch, wenn dein inneres Glaubenssystem dir sagt, dass du es nicht wert bist, gesund zu sein, wonach du dich so lange Zeit sehnst, könntest du es auf bewusster Ebene mehr als alles andere wollen.

2. Die Angst vor der neuen Identität

Ein weiterer Aspekt, den wir beachten müssen, wenn wir es mit Selbstsabotage zu tun haben, ist das „Angst, das-zu-verlieren, was-wir-wissen.“ – Muster. Es gilt, sich auf die entgegensetzte Seite zu begeben. Es ist die Einladung, sich mit der anderen Seite, dem Gegenteil auseinanderzusetzen, um die Angst zu überwinden, etwas zu verlieren, was wir bereits haben.

Dann, auch wenn das, was wir erleben, nicht gut für uns ist,
es sogar schmerzt, ist es doch etwas, was wir wissen und kennen. Auch wenn wir in einer missbräuchlichen Beziehung leben und wir das wissen, ist es etwas, das uns bekannt ist. Auszubrechen bedeutet Unsicherheit und Verunsicherung.

Das sichtbare Szenario ist, dass wir lieber in der schmerzlichen Situation verharren, aus Angst vor dem Unbekannten.


Ich weiss, das ergibt keinen Sinn, doch für jene, die ihrem inneren, unbewussten Muster folgen, die nicht stark genug oder geschickt genug sind, sich selbst zu leben, ist dies sehr real.

Dieses Muster ist der Ausdruck der Überzeugung, nicht für sich selbst sorgen zu können.

Ein typisches Szenario könnte sein, dass du dich entscheidest, dass alles fein ist, so wie es ist. Es gab keine Notwendigkeit für eine grössere Veränderung. Dir geht es gut. Deine Gesundheit ist jetzt viel besser, es war alles nur ein falscher Alarm. Es gibt nichts, worüber man sich sorgen müsste, es geht dir gut, du bist in Ordnung. Es ist keine Veränderung erforderlich.

3. Die Zuwendungsidentität
Krank zu sein, verschafft dir mehr Aufmerksamkeit,
und das gibt dir das Gefühl, geliebt zu werden.
Dieses Muster ist meist definitiv in unserer frühen Kindheit gesetzt. Ein Kind wird tun, was es fühlt, was es tun muss, um sich geliebt und akzeptiert zu fühlen, und wenn das Bedürfnis erfüllt wird, wenn die Gesundheit beeinträchtigt ist, wird das Muster während des gesamten Lebens kleben bleiben.

Das heisst nicht, dass du um Aufmerksamkeit zu bekommen dich selbst krank machst, überhaupt nicht,
aber nicht gesund zu sein, wirst du mit etwas verbinden, was sich vertraut und sicher anfühlt.

Auf diese Weise, könntest du dich, sobald sich dein Zustand zum Besseren ändert, unsicher fühlen und in die alte Komfort-Zone zurückfallen. Einige Beziehungen sind auf dieser Energie aufgebaut.
Der Partner, der pflegebedürftig ist, könnte sich besonders wichtig und sich gesehen fühlen, während der betreuende Partner fühlt,
dass es für dich notwendig ist.

Die Angst vor dem Verlust ist auch in diesem Muster und Glaubenssystem enthalten.
„Wenn ich gesund werde, wird er sicher nicht mehr hier sein müssen, und er wird mich verlassen.“
Die Angst nicht geliebt zu werden, so wie du bist, hat dich als Kind dazu gebracht, am Schmerz und an der Krankheit festzuhalten, sodass jemand sich um dich kümmert und dich auf diese Weise liebt.

Die Selbstsabotage könnte wie folgt lauten:
„Nichts hilft mir. Ich habe alles versucht, und nichts hilft“.
Das wird noch mehr von mitleidiger Aufmerksamkeit auf dich ziehen, von der du glaubst, dass du sie brauchst. Die Wahrheit ist, dass du keine körperliche Dis-Funktion oder etwas anderes benötigst, um die Aufmerksamkeit zu bekommen, die du brauchst.

4. Die Unzulänglichkeits-Identität

Ohne es zu wissen, kann es sein, dass du an einer Krankheits-Identität festhältst.

Zum Beispiel, dass du spürst, dass die Diagnose einer chronischen Erkrankung dir in irgendeiner Weise dient. Wie in aller Welt kann krank zu sein irgendjemand dienen, wirst du fragen?

„Alles was ich will, ist es gesund zu sein! Da ist nichts am Kranksein, was mir oder irgendjemand dienen würde.“

Nun, ich fürchte, da ist durchaus etwas, wozu es dienen könnte.

Eine Reihe von Dingen könnte als unbewusste Glaubensmuster und Verständnis fortbestehen. Das sind Überzeugungen, die dich in der momentanen Situation einschliessen, festhalten in dem was ist, auch wenn es Leiden und Schmerz ist. Denke daran, das sind zumeist unbewusste Muster, was bedeutet, dass sie in uns verborgen sind.

Diese Programmierung kommt von dem Bedürfnis dazuzugehören.
Wir alle brauchen es, uns zugehörig zu fühlen, und wenn wir dieses Gefühl nicht mehr haben, werden wir es in jeder Gemeinschaft und Situation suchen. Wir tendieren dazu, zu unserem Stamm gehören zu wollen, egal welcher es ist. Sie sind diejenigen, die zu uns gehören und die uns aufgenommen haben. Wir fühlen uns willkommen und geliebt. Die Krankheit könnte sogar unsere Existenz sein jetzt, unser Geschäft.

Jede Selbstsabotage entspringt aus dem Irrglauben, dass wir weniger als gut genug sind; nicht gut genug, Liebe und Fülle nicht zu verdienen und deren würdig zu sein.

Das Unterbewusstsein kann re-programmiert werden und dies geschieht an jedem einzelnen Tag. Auf die Weise, wie wir leben und denken, erzählen wir unserem inneren Wesen, woran wir wirklich glauben.

Über die Autorin – Hilde Larsen wurde in Norwegen geboren und ist die Eigentümerin und Gründerin von InspiredByHilde.com. Sie ist zertifizierter Gesundheits- und Erfolgs- Coach und Autorin.
http://transinformation.net/4-wege-wie-d...ung-sabotierst/

Angefügte Bilder:
4-Ways.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 21.02.2017 10:14 | nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zakoshler
Forum Statistiken
Das Forum hat 325 Themen und 2450 Beiträge.


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen