******************** L I C H T W A H R H E I T E N - - - I N A A R A`S - N E T Z W E R K - F O R U M ***************************
#1

FEUERBESTATTUNG

in Die Kirche des Lichtes 14.08.2016 12:12
von Inaara • 14.264 Beiträge

„Aufstieg des Vaters von Jesus"

Joseph, 12.08.2016
Natalie:
Dieses Channeling kam, als ich eine Malerei im Tempel von Minerva in Assisi, in Italien, beobachtet. Ich bekam eine Mitteilung von Joseph, dem Vater von Jesus, der diese mit mir und anderen, die sie hören möchten teilt ~ über seine Erinnerungen an seinen Aufstieg von der Erde. Hier ist seine Geschichte.

Joseph:
Es ist eine große Ehre, in eurer Gegenwart zu sein, den Raum zu teilen, Licht zu bringen und mit euch zu schaffen. Seit einiger Zeit wünschte ich meine Erfahrung des Aufstiegs als Josef ~ der Vater von Jesus ~ auf der Erde mit euch zu teilen. Während euer Aufstieg, der dämmert, vielleicht nicht der gleiche sein dürfte wie meiner, aufgrund des Prozesses des Aufstiegs, der Verschiebungen und Veränderungen jetzt auf der Erde hoffe ich, es wird euch einige Inspirationen sowie eine Verbesserung unserer Verbindung und Kommunikation anbieten.

Die Geschichte meines Aufstiegs kann auch euer größeres Verständnis für meine Familie und die Reise und die Abenteuer unterstützen, die wir in jener Zeit eingeschlagen haben.
Nach der Kreuzigung/Auferstehung/Aufstieg meines geliebten Jesus, wurden Maria Anna (als Mutter Maria bekannt) und ich geführt, unseren Weg nach England zu machen, dort sollte unser Ziel Glastonbury sein. Von unseren Führern, Seelen und dem Schöpfer ist uns empfohlen worden, zur Druiden-Gemeinschaft in Glastonbury zu gehen und mit ihnen etwas Zeit zu teilen.

Nicht nur, dass sie uns für einige Jahre Schutz bieten würden, wurde uns auch gesagt, dass die Tochter von Jesus und Maria Magdalena sich später dieser Gemeinschaft anschließen würde, und so mussten wir die Gemeinschaft auf die Ankunft von Sarah nach ihrem 18. Geburtstag vorbereiten.

Wir hatten viele Informationen mit der Gemeinschaft zu teilen, aber auch die Fülle der Lehren von unserem geliebten Jesus. Neue energetische Verschiebungen traten auf der Erde und innerhalb der Menschheit auf, vor denen wir die Gemeinschaft warnen wollten. Es wurde uns gesagt, dass die Gemeinschaft uns in unserer eigenen heilenden Reise unterstützen und Schutz bieten würde.

Maria Anna und ich begannen unsere Reise sehr bald nach dem Aufstieg von Jesus.

Wir trennten uns von Maria Magdalena und Sarah in Ägypten, da wir unterschiedliche Reise-Wege zu machen hatten, da jedoch dazu führen würden, dass wir das gleiche Ziel und eine Wiedervereinigung unserer Herzen und Energien vor uns hatten.

Maria Anna und ich reisten mit ein paar Freunden,

von denen die Mehrheit unserer Gruppe Kinder im Alter 3 bis 19 Jahren waren. Die Älteste mit 19 Jahren, würdet ihr vielleicht sagen, dass es nicht wirklich ein Kind wäre, aber in unseren Augen und in diesen unsicheren Zeiten war sie ein Kind, ein süßes unschuldiges und äußerst sensibles Kind des Lichts.

Auch ihr Schicksal lag in Glastonbury,
und sie unterstützte uns bei der Pflege der 10 anderen Kinder, die mitreisten. Einige dieser Kinder wurden aus meiner Vereinigung mit Maria Anna nach der Geburt von Jesus geboren, während andere, die wir aus dem Wesen der Gemeinschaft angenommen hatten, weil ihre Eltern gestorben waren.

Jedes Kind erkannte ich als mein eigenes an und wusste, dass wir in jener Zeit eine bedeutungsvolle Reise hatten.

Als sich das 10. Jahr nach dem Aufstieg meines geliebten Jesus näherte, befanden wir uns in einem Gebiet von Griechenland in der Nähe des Meeres. Es war um diese Zeit, dass Jesus kam, um mich oft in seinem Licht-Körper zu besuchen. Er begann seine eigenen Erinnerungen und Erfahrungen seines Aufstiegs mit mir zu teilen. Ich war mit dem Aufstieg vertraut, ich hatte beobachtet, dass viele ~ einschließlich meines Sohnes ~ von der Erde ins Licht aufstiegen, es war kein neues Konzept für mich, auf meinen Aufstieg hatte ich mich mein ganzes Leben lang vorbereitet.

Jesus Erinnerungen an seinen eigenen Aufstieg boten mir ein Wohlgefühl an, denn ich wusste, dass sich mein eigener Aufstieg näherte. Er erinnerte mich an bestimmte Praktiken und Gebete sowie eine Folge, in der ich es erreichen sollte.

Ich teilte mit Maria Anna und den Kindern die Besuche, die ich von Jesus sowie von zahlreichen Erzengeln bekam. Aufstieg in jener Zeit bedeutete, dass meine Seele aus meinem physischen Körper freigelassen werden würde und ich so nur in energetischer oder Licht-Körper-Form mit meiner Familie sein könnte.

(Dies ist in den modernen Tagen nicht gleich, Aufstieg oder einen hohen Licht-Quotienten zu erreichen, ohne den physischen Körper zu verlassen liegt jetzt an.) Wie ihr euch wahrscheinlich vorstellen könnt, waren Maria Anna und die Kinder sehr froh für mich, während sie auch eine starke Emotion erlebten, dass ich sie nicht verlassen sollte.

Ich wusste, dass ein Teil ihrer Reise und spirituellen Wachstums war, mich gehen zu lassen und für mich, sie gehen zu lassen, wissend, dass sie sicher und geschützt durch den Schöpfer sind.

Als die Tage verstrichen und wir geführt wurden noch in Griechenland zu bleiben, begann ich das Wesen in meinem physischen Körper und dann meine Energie oder Licht-Körper zu erforschen. Während ich in meinem physischen Körper ausruhte, fing ich in meinem Licht-Körper meine Kinder zu besuchen, eines nach dem anderen, um kostbare Zeit und Weisheit mit ihnen zu teilen.

Ich besuchte Maria Magdalena und Sarah,
in dem Licht badend, das sie schufen und mein eigenes mit ihnen teilend. Meine Licht-Körper-Reisen brachten mich zu vielen Orten und Menschen um Heilung zu bringen, manchmal zu meinem eigenen Wesen, manchmal zur planetaren Heilung und andere Male um Seelen aus meiner Vergangenheit in das Licht des Schöpfers zu erwecken.

Ich habe eine Menge Heilarbeit bei jenen, die die physische Kreuzigung von Jesus anstifteten und beteiligt waren, geschaffen. Es musste viel geheilt werden und ich ergriff die Gelegenheit dies zu erreichen, damit die kommenden Generationen nicht vom Schmerz, der in jenen Zeiten verursacht wurde, belastet werden würden.

Ich verbrachte viel Zeit alleine mit Maria Anna, oft im gemeinsamen Gebet oder über alles sprechend, was sie in meiner Abwesenheit in Glastonbury erreichen würden. Manchmal haben wir nur gemeinsam geweint, denn unsere Seelen- und Herz-Verbindung war sehr intensiv.

Wir gaben unsere Ängste frei getrennt zu sein
und erkundeten die Freude durch das Wissen, dass wir immer Eins waren und sind. Dies waren traurige, aber auch selige Zeiten für unsere Familie, denn unsere Verbindung miteinander wurde mit jedem Tag der verstrich stärker.

Während mein Aufstieg immer näher kam,
fand ich mich oft für lange Zeit sitzend, während Licht in meinen Verstand floss. Manchmal war ich vollständig damit beschäftigt, das Licht zu erforschen, das innerhalb meiner und um mich herum schien. Ich war mir dessen bewusst, dass meine Familie sich mir anschließen würde und manchmal von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang mit mir wäre. Ich fühlte ihre Liebe, mich umarmend und unterstützend, während ich mich mit dem Schöpfer vereinigte.

Bei einigen Gelegenheiten überraschte ich sie,
indem ich Worte aus dem Licht lieferte, diese Worte der Weisheit flossen schnell aus meinem Mund, die inspirierten und meine Familie mit mir ins Licht führte. Wir alle profitierten von jenen Tagen, gebadet im Licht des Schöpfers ~ wir waren vorbereitet für unser Schicksal, unser Ziel.

Für meine Familie war das Ziel auf der Erde,
für mich war es in den Himmeln und inneren Ebenen des Schöpfers des Universums, wo meine Arbeit wirklich beginnen würde.

Mit dem zunehmenden Strahlen und dem Licht,
das von innerhalb meines physischen Körpers ausstrahlte und mehr und mehr physisch manifestierte, wussten wir alle, dass es bald an der Zeit für mich war zu gehen. Eines Abends überraschte Maria Anna mich mit einem festlichen Mahl, das viele der Kinder halfen vorzubereiten. Sie sagte, es wäre ein Festmahl als Feier der Liebe, die ich in meinem ganzen Leben hatte. Wir aßen wie Könige, tanzten freudig, sangen unsere Lieblings-Lieder und teilten Geschichten, die uns sowohl lachen als auch weinen ließen.

Wir genossen die Gesellschaft der anderen mit einer solchen Freude, dass jede Seele sich in einer starken, unzerbrechlichen Liebe eingehüllt fühlte. Es war mein Wunsch gewesen, als ich erfuhr, dass ich aufsteigend war, dass meine Familie wusste, dass sie in einer Liebe eingehüllt wurde, die sie tragen und entlang ihres Weges führen würde.

Ich wusste, dass es in den folgenden Jahren für viele von ihnen herausfordernd sein könnte, während sie dem Verlust meiner körperlichen Präsenz und ihrer eigenen Aufstiegs-Reise entgegensahen.

Am nächsten Morgen erwachte meine Familie und fand mich reglos mit weichem, flachem Atmungs-Muster, das kaum noch spürbar war. Mein Körper war voller Licht und sie wussten, dass ich meinen Übergang vom physischen Körper in den Licht-Körper begonnen hatte.

Sie wussten, dass ich in diesem Moment in einem Zustand reiner Glückseligkeit und Ekstase war, und dass ich so bald nicht mehr meinen physischen Körper benötigen würde.
Was ihnen nicht bewusst war, dass ich meinen Aufstieg beobachten konnte, während ich mir noch aller um mich herum bewusst war.
Mein geliebter Jesus war an meiner Seite.

Sichtbar für meine Familie führte er sie, um Kräuter, Blätter und Blumen in eine Barke zu streuen.

Jesus wies sie an, meinen Körper mit unserem heiligen und gesegneten Öl zu salben. In meinem Fleisch und bedeckt von einem weißen Tuch, wurde ich in das Bott gelegt, seine Länge war gerade genug, damit mein Körper flach liegen konnte.

Einer nach dem anderen verabschiedete sich von mir, drückte so die tiefe Liebe aus, die mein Herz und meine Seele füllte und meinen Aufstieg unterstützte. Maria Anna verabschiedete sich als letzte und während Tränen über ihre Wangen liefen, äußerte sie ihre tiefe und ewige Liebe zu mir.

Dann, unterstützt und von Jesus beauftragt,
schob sie das Boot ins Meer, wo es die sanften Wellen einfingen und begannen das Boot von ihr wegzutragen. Meine Familie beobachtete das Wunder, das danach geschah.

Jesus in seinem Licht-Körper schien leichten Fußes neben meinem Boot zu gehen,
sein Rücken zum Strand, sein goldenes Licht strömte in alle Richtungen. Seinen Licht-Körper neigend, reicht er mit seiner rechten Hand ins Boot. Ich erinnere mich an sein Gesicht, seine Augen, die mit einer solchen Tiefe von Liebe und Mitgefühl auf mir ruhten. Seine Schönheit war atemberaubend.

Als ich die Fülle und den Höhepunkt meines Lichtes erreichte, bewegte ich mich Hand in Hand mit meinem Sohn tiefer in das Licht des Schöpfers

Meine Familie sah wie ich mich im Boot in meinem Licht-Körper erhob und Hand in Hand mit meinem Sohn ging, als ob wir auf dem Wasser in die entfernte Sonne gingen. Sie schauten zu, bis sie uns nicht mehr sehen konnten und wussten, dass ich meinen Aufstieg gemacht hatte.

In Frieden und ewiger Liebe - Joseph, der Vater Jesus

Angefügte Bilder:
josef102.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

zuletzt bearbeitet 15.04.2017 12:43 | nach oben springen

#2

FEUERBESTATTUNG

in Die Kirche des Lichtes 15.04.2017 12:42
von Inaara • 14.264 Beiträge

IST EINE FEUERBESTATTUNG „CHRISTLICH“?

15. April 2017 Jahn J Kassl Blog AT/DE, Botschaften aus dem Sein
Mit Botschaft von Jesus Christus

Bei einer Feuerbestattung wird der Leichnam in einem Krematorium verbrannt und die Asche zur Beisetzung in der Erde in einer Urne aufbewahrt. Lange Zeit lehnte die Kirche das ab.

Vor allem in Großstätten ist die Feuerbestattung mittlerweile die bevorzugte Form der Beisetzung. Im Osten Deutschlands werden Verstorbene traditionell überwiegend eingeäschert. Das DDR-Regime förderte die Feuerbestattung als Absage an das Christentum.

Die Kirche lehnte die Feuerbestattung Jahrhunderte lang ab, da sie während der Aufklärungszeit von antichristlichen Gruppen propagiert worden war. Neben naturwissenschaftlichen, hygienischen und wirtschaftlichen Gründen spielten damals weltanschauliche Aspekte wie die Leugnung der Auferstehung (gemeint ist die leibliche Auferstehung, Anm. JJK) eine Rolle.
Erstes Krematorium 1878 in Gotha

Erst in den 1960er-Jahren – als glaubensfeindliche Gründe in den Hintergrund getreten waren – hob die Kirche das ausdrückliche Verbot von Feuerbestattungen auf. Sie darf jedoch nicht aus Gründen gewählt worden sein, die der christlichen Glaubenslehre widersprechen, so heißt es im kirchlichen Rechtsbuch.“

Am 7. April erreichte uns zu diesem Thema ein Mail einer Leserin mit folgender, an mich gerichteter Frage:

„Nun bin ich in arger innerer Bedrängnis, da ich von einer Bekannten einen Link bekam, wo die Feuerbestattung als unchristlich und der Seele angeblich unnötiges Leiden beschert. Lieber Herr Kassl, ist es Ihnen möglich, mir zu diesem Thema, aus göttlicher Sicht,
eine Antwort zu geben?

Dazu wurde mir von JESUS CHRISTUS die Botschaft „Heiliges Feuer“, die ich gerne allen Menschen weiterreiche, übermittelt.

HEILIGES FEUER – Botschaft von Jesus Christus
Keiner menschlichen Seele kann irdisches Feuer Leid zufügen. Die Verbrennung des menschlichen Körpers, nachdem die Seele ausgezogen ist
und sich der Geist verflüchtigt hat,
ist ein angemessener Weg, um der Erde durch das Element des Feuers, diese feststoffliche Manifestation zurückzugeben.
Zusätzlich wirkt das Feuer reinigend
und mit dem feststofflichen Körper verbrennen manche Dämonen, die sich bis zuletzt im Umfeld des Menschen aufhalten konnten oder dem Wesen des Menschen angehaftet haben.

Die Feuerbestattung ist ein heiliges Mittel,
um einen nicht mehr bewohnten menschlichen Körper dem Lichte Gottes zu übergeben.

Im Frieden sollt ihr sein mit diesen Dingen und euch durch nichts und von niemanden von eurem inneren Wissen abbringen lassen. Vertraut auch in diesen Angelegenheiten eurer Intuition und nicht den jeweiligen Lehrmeinungen unterschiedlicher Religionen.

Vertraue. Alle Antworten liegen in dir. Vertraue.


Ich bin JESUS CHRISTUS

Grundsätzliche Anmerkung: Der „seltene Fall“
Wie die meisten unserer Leser bereits wissen, führen wir über die von uns veröffentlichten Botschaften und Inhalte keinerlei Korrespondenz. Unsere Aufgaben verlangen, dass wir uns ganz auf das Verbreiten von lichtvollen Botschaften fokussieren und uns nicht in einzelnen Betrachtungen, wie berechtigt sie auch sein mögen, verlieren.

Dies würde unserer Arbeit die Energie, die wir dafür benötigen, entziehen.

Auch Anfragen wie diese, bleiben von uns grundsätzlich unbeantwortet und nur in seltenen Fällen wird dazu sogar eine Botschaft gegeben. Und dieser „seltene Fall“ trat hier ein, denn unmittelbar nachdem ich mit dieser Frage konfrontiert wurde, konnte ich die hier veröffentlichte Botschaft von Jesus Christus empfangen.

Es ist mir eine Freude diese Botschaft weiterreichen zu dürfen und dadurch zu einem besseren Verständnis die „Feuerbestattungen“ betreffend, beizutragen.

Gleichzeitig bitten wir Sie auch weiterhin um Verständnis, dass wir aufgrund unserer Aufgaben und personellen Ressourcen keinerlei Mail- oder Telefonaustausch, über die von uns präsentierten Inhalte und die daraus resultierenden Fragen, führen können.

Mit Dankbarkeit diese Arbeit tun zu dürfen und in Liebe
Jahn J Kassl

http://lichtweltverlag.at/2017/04/15/ist...ung-christlich/

Angefügte Bilder:
trauernetz_270666.jpg

Von Inaaa -
* Für den GOTT der in Euch wohnt *

nach oben springen

probleme und debatten
besucherzähler
Counter
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Silasmor
Forum Statistiken
Das Forum hat 315 Themen und 2457 Beiträge.


Xobor Forum Software von Xobor